1. Home
  2. /
  3. Landwirtschaft
  4. /
  5. Die Stimme deines Landwirts: Ferme Aozteia

Die Stimme deines Landwirts: Ferme Aozteia

Egun on * Liebe/r Crowdfarmer/in, 

ich melde mich bei dir, um dir zunächst dafür zu danken, dass du uns bei diesem großartigen Abenteuer unterstützt hast.

Zuerst möchte ich dir die Neuigkeiten unserer Schafe mitteilen; nach der Phase des Melkens und der Herstellung von unserem Käse folgt jetzt eine fünfmonatige Periode wohlverdiente Ruhe für unsere Schafe! Unsere Schafe haben den ganzen, sehr sonnigen Sommer über das frische Gras in den Bergen abgeweidet. Ein wahres Paradies für sie, das wir mit ihnen teilen durften.

Im Herbst ändert sich das Wetter. Die Nächte werden kühler und das Gras wird knapper, was bedeutet, dass es Zeit ist, auf die grasbewachsenen Wiesen und in den Schafstall zurückzukehren. Während dieses Winters haben die jüngsten Lämmer begonnen, ihre Ankunft mit Blöken anzukündigen.

Zum Glück arbeiten wir zu dritt auf dem Familienbetrieb: ich selbst, Christelle, meine Partnerin, und Cécile, unsere Saisonarbeiterin seit zwei Jahren. Sie ist eine wertvolle Verstärkung, die uns jeden Tag beim Melken und bei der Herstellung unserer Käsesorten während der langen Monate der Reifung hilft. Neben dem Wohlergehen unserer Tiere ist es unser Ziel, immer die beste Qualität unserer Käsesorten anzubieten. 

Sébastien Astabie, seine beiden Kinder und seine Frau, an eine Absperrung gelehnt

Unsere Tage sind sehr intensiv. Sie beginnen um 6:00 Uhr morgens mit dem Melken, dann verarbeiten wir die heiße Milch direkt zu Käse, indem wir die verschiedenen Phasen der bäuerlichen Käseproduktion “PDO OSSAU-IRATY” einhalten, beginnend mit der ganzen Rohmilch: Lab, Dicklegen, Bruchschneiden, Abtrennen, Formen, dann drei Stunden lang Pressen. Am nächsten Tag müssen die Käselaibe gesalzen werden und am dritten Tag kommen sie schließlich für mehrere Monate in den Reifekeller. Die Aufsicht und Pflege geht weiter, da jeder Käse jede Woche gewendet und leicht geschrubbt werden muss.

Schafskäse auf einem Regal

Die Mutterschafe haben Appetit; nach dem Melken profitieren sie von einer guten Heumahlzeit, während sie auf die ersten Sonnenstrahlen warten, um den auf dem Gras abgelagerten Tau zu entfernen. Von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr grasen die Schafe auf den Wiesen. In dieser Zeit müssen wir den Schafstall vorbereiten, das schöne Stroh auf der Weide verteilen und Heu in die Tränke legen. Wenn alles fertig ist, können die Mutterschafe zum abendlichen Melken wieder nach Hause kommen.

Ein Schaf mit Hörnern

Als France 2 bei uns zu Gast war: Was für eine Überraschung und Ehre für uns und unsere Schafe, von unserer einzigartigen Erfahrung erzählen zu können, die zeigt, wie sehr die Solidarität zwischen Crowdfarmern und Farmer Früchte trägt. Ein echter Erfolg, auch dank euch! Wir würden uns deshalb sehr freuen, dich in dieser neuen Saison mit den neuen AOP-Ossau-Itray-Käsen, die immer so gut sind, bei uns begrüßen zu dürfen.

Meine zahlreichen Schafe und ich freuen uns auf deinen Besuch auf unserer Finca, wenn es wieder möglich ist. Bis dahin schicke ich dir meine liebsten Grüße.

Bis bald 

Sébastien Astabie , Finca Aozteia           

*Egun on: „Guten Tag” auf Baskisch

Du kannst deine Adoption über dein Benutzerkonto verlängern, um das Produkt erneut in der kommenden Saison zu erhalten. 

Höre dir unseren Podcast an

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

What the Field?! Folge 10 – Auro Chocolate: Die Geschichte eines ethischen Kakaounternehmens

Schokolade mag ein beliebter Genuss sein, aber ihre Herstellung ist ethisch fragwürdig. Kelly Go, Mitbegründerin und Geschäftsführerin von Auro Chocolate, versucht, den Status quo zu ändern und hat ein Unternehmen gegründet,...

12 September 2022

Die Kontroverse um regenerative Landwirtschaft

Regenerative Landwirtschaft ist ein Begriff, der erst allmählich definiert wird und bei dem es noch zahlreiche Diskussionen darüber gibt, was er genau bedeutet und was nicht. Wir bei CrowdFarming haben...

02 September 2022

This site is registered on wpml.org as a development site.