1. Home
  2. /
  3. Ökologische Landwirtschaft
  4. /
  5. Die Stimme deines Landwirts: La Alquería

Die Stimme deines Landwirts: La Alquería

Wie lief die Herstellung des Öls?

Die Herstellung dieses Jahres verlief wie gewohnt, wir überwachten den Reifeprozess und den Fettgehalt der trockenen Olivenmasse, um das Datum des Erntebeginns zu bestimmen, welches für die erste Woche im Oktober festgelegt wurde. 

Die Temperaturen waren sehr hoch für eine qualitativ hochwertige Produktion, was uns zwang, die Kühlanlagen einzuschalten. Auf diese Weise gelang es uns, die Aromen und Geschmacksstoffe, sowie den Phenolgehalt zu erhalten, was der wichtigste Aspekt dieser Saison war. Was Schädlinge und Krankheiten betrifft, so hat unser Kontrollsystem durch Überwachung und Fallenlegung perfekt funktioniert. 

In diesem Jahr sind wir besonders stolz auf die Sorte Blanqueta, die aromatische Tiefe, die Harmonie ihrer Aromen und Intensitäten waren außergewöhnlich, was dank der Erhöhung des Verhältnisses zwischen Fruchtfleisch und Stein möglich war. Dies hat es uns erleichtert, die organoleptische Qualität dieser Olivenöls zu erhöhen. 

Die am Baum hängenden Oliven

Welche Arbeit haben wir in letzter Zeit auf der Finca geleistet?

Wir haben verschiedene Aufgaben ausgeführt. Die erste war eine Behandlung auf Kupferbasis, mit dem Ziel, den Olivenbaum vor dem Auftreten der durch einen Pilz verursachten Repilo-Krankheit zu bewahren. Gleichzeitig wurde ein kaliumreicher Dünger ausgebracht, um die Extraktionen dieses Nährstoffs durch die Ernte zu ersetzen und die Olivenbäume für den Winter zu stärken.

Später und nach Beginn des neuen Jahres, führten wir Ende Januar erneut eine Behandlung mit Kupfer durch, da in einigen unserer Olivenhaine die ersten Symptome dieser Krankheit auftraten, die alle durch die klimatischen Bedingungen verursacht wurden. Wir führten auch die Bodendüngung mit einem Mehrnährstoffdünger organischen Ursprungs in Form eines Pellets durch.

Bereits im März haben wir mit dem Baumschnitt des Olivenhains begonnen, eine sehr wichtige Aufgabe, der wir einen großen Teil der gesamten in den Olivenhain investierten Arbeit widmen. Momentan beenden wir diese Arbeit und bereiten bereits die Behandlung für den Beginn des Frühlings vor. Wir werden noch einmal überprüfen, ob die Bäume von der Repilo-Krankheit betroffen sind und wir einen Blattdünger auftragen, um das Keimen und die Blüte der Olivenbäume vorzubereiten.


Welche Veränderungen haben wir im Betrieb vorgenommen?

All unsere Plantagen befinden sich in ständiger Veränderung und Anpassung an die Erhaltung der Umwelt. Wir haben den Wasserverbrauch allmählich reduziert. Es gibt sogar einige Parzellen, die wir gar nicht mehr bewässern, was die Erhöhung des Polyphenolgehalts unserer Öle erleichtert – ein gesunder Aspekt, den es zu berücksichtigen gilt.


Wie war die Vorbereitung der Kisten?

Die Vorbereitung der Kisten war die komplizierteste Aufgabe, da alles neu für uns war: die Identifizierung der Versandadressen, die Platzierung auf den Paletten, so dass sie perfekt identifiziert werden konnten und ausreichend Stabilität hatten, um unbeschadet an ihrem Bestimmungsort anzukommen. Ansonsten war alles nur eine Frage der Zeit. Sobald wir ein paar Paletten vorbereitet hatten, lief alles viel reibungsloser, und am Ende hat es sogar Spaß gemacht.


Wir empfehlen dir…

Unsere Olivensäfte sind, wie alle Extra Nativen Olivenöle, die besten Fette für jede Verwendung. In unserem Fall, um die drei Sorten perfekt zu unterscheiden, können wir die Verwendungsmöglichkeiten noch erweitern. Insbesondere die Sorte Picual ist eine Sorte von großer Stabilität, so dass ihre Verwendung beim Frittieren, Braten und jeder kulinarischen Verwendung, bei der Hitze involviert ist, perfekt geeignet ist. Dasselbe gilt für die Sorte Alfafarenca. Anders ist es bei der Sorte Blanqueta, die für die Zubereitung von Soßen, Mayonnaise, Milchdesserts und Gebäck viel empfehlenswerter ist. Aber im Allgemeinen, da es sich um extra natives Olivenöl handelt, wird es nach dem Geschmack des Verbrauchers verwendet, sowohl roh als auch zum Kochen. 

Der Ölproduzent füllt das Glas mit extra nativem Olivenöl



Höre dir unseren Podcast an

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mandelproduktion die Bienen rettet?

Die Mandel ist die gefragteste und meistverkaufte Nuss der Welt. Zwischen 80 und 90 % der weltweiten Mandelproduktion stammt aus Kalifornien. Die Anbaufläche beträgt rund 450.000 Hektar, auf denen jährlich...

01 Dezember 2022

Ist unsere Ernährungssicherheit durch die Reduzierung von Pestiziden gefährdet?

Im Rahmen der Initiative Farm to Fork" will die EU eine Verordnung einführen, die den Einsatz chemischer Pestizide bis 2030 um 50 % einschränken soll, stößt dabei aber auf heftigen...

25 November 2022

Die kanarische Banane

Falls du nicht aus Spanien kommst oder noch nie auf den Kanarischen Inseln warst, ist es eher unwahrscheinlich, dass du unsere geliebte kanarische Banane kennst. Neben den großen Bananenproduzenten der...

13 Juni 2022

This site is registered on wpml.org as a development site.