Junger Bio-Rotwein von Viñedos y Bodega Marcelino Serrano

2,25 l/box

Junger Bio-Rotwein von Viñedos y Bodega Marcelino Serrano

2,25 l/box

Kaufe direkt vom Erzeuger. Ohne Zwischenhändler.
Begrenzte und saisonale Ernte.
Der Farmer schickt (noch) nicht in das ausgewählte Land:  Vereinigte Staaten
Beschreibung
Inhalt der Kiste: 1 Kiste enthält 2.25l Junger Bio-Rotwein „Marcelino Serrano, 60 años menos”
Sorte: Graciano
3 x junger Bio-Rotwein „Marcelino Serrano, 60 años menos”, 2019 (0,75 l Flasche)
Biologischer Anbau, seit 2019 mit dem EU Bio-Siegel zertifiziert
Weinbereitung: junger sortenreiner Rotwein, zu 100 % aus der Rebsorte Graciano, von Hand zum optimalen Reifepunkt geerntet
Verkostung: sehr intensive, leuchtend rote Farbe mit violetten Noten; in der Nase von hoher aromatischer Intensität mit würzigen und balsamischen Noten unreifer roter Früchte; am Gaumen ist er sehr frisch und fruchtig
Es handelt sich um einen langen und breiten, zugleich seidigen Wein mit Aromen von frischen Früchten und Bittermandeln und hoher aromatischer Persistenz, ohne Härte oder Adstringenz
Passt zu: Pasteten und Geflügel wie Hähnchen, Pute, Rebhuhn; außerdem auch zu Salaten
Verschluss: Naturkorken
Aufbewahrung/Lagerung: Bewahre die Flasche horizontal an einem nach Möglichkeit vor Licht geschützten Ort und bei einer Temperatur von 16 Grad auf
Dies ist ein Wein, der sich entwickelt und in den 3 Jahren nach seiner Abfüllung, in denen er getrunken werden sollte, Geschmeidigkeit und aromatische Nuancen gewinnen wird
Warnung vor alkoholischen Getränken
seal icon
Umweltschützer
seal icon
Farmer mit viel Erfahrung
seal icon
Farmer 360°
seal icon
Ohne Plastik
seal icon
Bio
seal icon
Kleine Farm
seal icon
Familienbetrieb
seal icon
Besuche möglich
seal icon
Weitere Analysen
Blanca María Serrano Serrano
Ich bin Blanca María Serrano, die Protagonistin dieser Geschichte. Dieses Abenteuer begann 1984, als ich im Alter von 8 Jahren in einem Becken mit meinen Gummistiefeln Trauben aus einem Weinberg meines Vaters Marcelino zerstampfte. Und so vergingen die Jahre und mein Vater Marcelino legte auf einer kleinen Fläche von 0,75 ha ein weiteres Mal einen Weinberg mit 30 verschiedenen Rebsorten an. Diese Weinberge begannen zu wachsen und sich zu entwickeln und Jahr für Jahr produzierten sie mehr. Wir kauften also eine kleine Entrappungsmühle und eine kleine vertikale Presse aus Edelstahl. Wir haben den Trester in der vertikalen Presse gepresst und begannen so, ein bisschen mehr Wein zu produzieren. Und im darauffolgenden Jahr kauften wir zwei Edelstahltanks und eine kleine Pumpe für die Abfüllung der Weine. Und all dies haben wir im Untergeschoss des Wohnhauses der Familie bewerkstelligt. In den Monaten August und September half ich meinem Vater Marcelino bei der Weinbereitung. Im Oktober kehrte ich an die Universität zurück, um mein Studium fortzusetzen. Und so konnte ich jedes Jahr sehen, wie wir immer wieder etwas Neues einführten, das die Weiherstellung verbesserte. Und jedes Jahr reizte es mich mehr, meinem Vater bei dieser Arbeit zur Seite zu stehen. Also dachte ich und sagte mir: „Das gefällt mir, ich werde Önologie studieren” und so ging ich an die Universität von Córdoba, um den Bachelor in Önologie zu machen. Nachdem Abschluss meines Studiums blieb ich bei meinem Vater, um in unserer kleinen und halb eingerichteten Kellerei zu arbeiten. Wir haben die Anlagen durch den Bau einer neuen Halle für die Gärung und Lagerung der Weine erweitert und große Investitionen in Edelstahltanks, Fässer und Maschinen getätigt, die zur Verbesserung der einzelnen Prozesse der Weinherstellung notwendig sind. Bereits 2017 haben wir uns darauf eingelassen, einen neuen, biologisch bewirtschafteten Weinberg anzulegen. Und für die Zukunft wollen wir mit deiner Hilfe mehr Land kaufen und weitere biologisch bewirtschaftete Weinberge anlegen. Marcelino Serrano, Laura Calvo Sánchez und ich sind jeden Tag im Dienst. Marcelino Serrano ist im Ruhestand und hilft mir bei allen Arbeiten, die in der Kellerei und in den Weinbergen anfallen. Die Arbeiten variieren je nach Jahreszeit. In den Monaten August, September und Oktober widmen wir uns der Weinherstellung und der Weinlese. Die Ernte erfolgt manuell; während der drei Monate der Kampagne werden 6 Personen eingestellt. Im Dezember beginnen wir mit dem Schnitt unsere Rebstöcke; diese Arbeit wird von meinem Vater Marcelino und mir selbst durchgeführt, eine Tätigkeit, die uns Spaß macht und entspannt. Sie ist sehr wichtig, denn von ihr hängt es ab, wie die zukünftige Ernte ausfallen wird, wenn uns die Wetterunbilden keinen Strich durch die Rechnung machen. Meine Partnerin Laura arbeitet zwischenzeitlich in unserem Büro in der Ortschaft Alcalá la Real. Das Büro fungiert als Verkaufsstelle für unsere Weine, in der wir außerdem Bestellungen bearbeiten sowie Buchhaltung, Qualitätskontrolle und Kundenservice durchführen. CrowdFarming ist eine großartige Gelegenheit, uns kennenzulernen und aus erster Hand zu sehen, was wir tun, wo das Produkt herkommt, wie wir es herstellen, wie wir unsere Weinberge pflegen und sich mit der Realität des Produkts vertraut zu machen, das unsere Kellerei verlässt. Außerdem lernst du dadurch die Menschen kennen, die hinter all dem stehen ... Vater und Tochter, die sich für das begeistern, was sie tun: ein verlorenes Erbe der Weinherstellung wieder aufleben zu lassen.
Viñedos y bodega Marcelino Serrano
Unsere Finca liegt in der Gegend „Las Casas de Joya” in der Nähe des kleinen, zur Gemeinde Alcalá la Real gehörenden Dorfes Mures. Sie hat eine Gesamtfläche von 3,63 ha, auf denen wir die roten Rebsorten Graciano, Merlot und Syrah sowie die weißen Sorten Chardonnay und Gewürztraminer biologisch anbauen. Neben unseren Weinbergen gibt es auf dem Grundstück auch ein Waldgebiet mit Steineichen und aromatischen Pflanzen des mediterranen Waldes wie Thymian und Rosmarin. Es gibt auch einen Bach, in dem während der Regenzeit das Wasser hinunterfließt. In der Umgebung unserer Finca befinden sich eine Schaffarm und Mandelplantagen. Im Großen und Ganzen handelt es sich um eine beschauliche, der Landwirtschaft gewidmete Gegend, in der man viel Ruhe genießen kann. Der wichtigste Wirtschaftszweig unserer Region ist der Olivenanbau zur Erzeugung von aus dem Fass verkauftem Öl. Es sind allerdings weitere Tätigkeiten wie die im Weinbau erforderlich, um das Arbeitsplatzangebot zu diversifizieren und den saisonalen Charakter der Olivenernten zu vermeiden. Für unseren biologischen Weinanbau werden komplementär zu den Zeiten der Beschäftigung im Olivenanbau jährlich pro Hektar rund 560 Arbeitsstunden eingesetzt. In Mures weiß jedermann, dass das Land der „Arrañales” für den Weinanbau sehr gut geeignet ist. Wir haben deshalb 2002 dieses Grundstück gekauft, um über genügend Produktionsmasse zu verfügen und damit den Traum meines Vaters, ein eigenes Weingut zu betreiben, verwirklichen zu können. Wie ich dir gesagt habe, praktizieren wir in unserem Weinberg Trockenanbau; wir verfügen allerdings über ein Bewässerungssystem, mit dem wir als außergewöhnliche Maßnahme die Rebstöcke in den Zeiten der größten Trockenheit unterstützen, um ihr Absterben zu verhindern. Das Wasser wird aus zwei Brunnen entnommen, die sich auf dem Grundstück befinden, und wir arbeiten mit unterirdischer Tropfbewässerung. Die zur Entnahme des Wassers benötigte Energie wird uns von den Sonnenkollektoren geliefert, die wir auf der Finca installiert haben. Diese zusätzliche Bewässerung ist in den ersten Jahren der Herausbildung der Pflanzen unabdingbar, da sie für ihr Wachstum und ihre Entwicklung Wasser benötigen. Nach 10 Jahren hat die entwickelte und herausgebildete Pflanze einen geringeren Wasserbedarf, da ihr Wurzelsystem in den Jahren der Entwicklung den Untergrund nach den Nährstoffen abzusuchen konnte, die sie für ihr Wachstum und die Aufrechterhaltung von Reserven braucht. Nach dem Winter beginnt die Zeit des Wachstums von Unkraut, das wir mit Motorsensen mähen und dabei eine spontane Vegetationsdecke hinterlassen, die die Bodenstruktur begünstigt; wir können dadurch Bodenerosion vermeiden und die Regenfälle in dieser Jahreszeit besser nutzen. Die Erhaltung der spontanen Vegetationsdecke fördert die pflanzliche Artenvielfalt. In unserem Projekt arbeiten mein Vater Marcelino (der mir im gesamten Produktionsprozess der Weinherstellung und der Pflege des Weinbergs hilft), eine für Verwaltungsangelegenheiten zuständige Angestellte, die in unserem Büro in Alcalá la Real tätig ist, und ich, als Geschäftsführerin des Unternehmens. Zu bestimmten Zeiten stellen wir Landarbeiter ein, die mir bei den aufwändigeren Arbeiten zur Hand gehen. Dieses Team arbeitet seit 2017 bei uns. Alle Arbeiter haben Arbeitsverträge und werden entsprechend den tarifvertraglichen Regelungen bezahlt. Wir stellen ihnen alles zur Verfügung, worauf sie einen gesetzlichen Anspruch haben und stellen uns immer auf ihre Bedürfnisse ein. Bezüglich der Rückstände oder Nebenprodukte der Weinherstellung – Bodensatz und Trester – verfahren wir wie folgt: Hinsichtlich des Bodensatzes bin ich gesetzlich verpflichtet, ihn zur späteren Destillierung einer Alkohol erzeugenden Fabrik zu überlassen. Wir bewahren den Bodensatz nach Abschluss der Ernte in 25 Liter-Karaffen auf und bringen sie zu einer Alkoholfabrik in Castilla-La Mancha. Wir lassen den bei der Weinbereitung nach der Pressung anfallenden Trester trocknen, sieben ihn und sammeln die Kerne, die dann in Säcken aufbewahrt und zur Heizung des Wohnhauses der Familie genutzt und recycelt werden. Wenn wir die Rebstöcke schneiden, zerkleinern wir die Schnittreste und arbeiten sie als organische Substanzen in den Boden ein. Wir engagieren uns auf unserem Weingut auch stark im Weintourismus. Mein Vater Marcelino und ich führen gemeinsam die Weinproben und Besichtigungen durch. Er hilft mir bei den Besichtigungen und den Weinproben. Wir empfehlen dir, deinen Urlaub so zu planen, dass du uns besuchen kannst, um unsere Weine und die zu ihnen passenden Gerichte zu genießen sowie die Weinberge und nebenbei auch unsere schöne Ortschaft Alcalá la Real mit ihrer mit dem Wein verbundenen Vergangenheit kennenzulernen.
Technische Informationen
Adresse
Viñedos y bodega Marcelino Serrano, Alacalá la Real, ES
Höhe über N.N
1004 m
Team
3 Frauen und 6 Männer
Größe
3,63 ha
Anbautechniken
Biologische Landwirtschaft
Bewässerungssystem
Tröpfchenbewässerung
Häufig gestellte Fragen
Welche Wirkung hat mein Einkauf?
Wie kommt meine Bestellung zu mir?
Welche Einkaufsgarantie habe ich?
Welche Vorteile habe ich, wenn ich direkt beim Landwirt kaufe?
vs: 0.40.0_20220811_172534