Bio-Winter-Gemüsekiste von Verdcamp

4,50 kg/Kiste

Bio-Winter-Gemüsekiste von Verdcamp

4,50 kg/Kiste

Kaufe direkt vom Erzeuger. Ohne Zwischenhändler.
Begrenzte und saisonale Ernte.
Der Farmer schickt (noch) nicht in das ausgewählte Land:  Vereinigte Staaten
Beschreibung
Inhalt der Kiste: 1 Kiste enthält 4.5kg Bio-Winter-Gemüse
Sorte: Runder Kürbis, Kohlrabi, Lauch, Rote Bete, Kohl , Fenchel
Gemischte Kiste mit ca. 0,8 kg rundem Kürbis; 0,8 kg Kohlrabi; 0,5 kg Lauch; 0,7 kg rote Beete; 0,8 kg Kohl; 0,9 kg Fenchel
Runder Kürbis (ca. 0,8 kg): Kürbis einer einheimischen Sorte mit rundlicher Form und tieforangener Farbe; süßer Geschmack, eine Mischung aus Melone und Gurke; knackige Textur; kann roh oder gekocht verzehrt werden; ideal gebraten oder zur Verwendung in Cremesuppen; sein Geschmack ist eine Mischung aus Melone und Gurke
Kohlrabi: kugelförmige Knolle; von hellgrün bis violett variierendes Äußeres, das Fruchtfleisch ist jedoch meist gelb; die Blätter sind essbar, werden aber oft weggeworfen; ideal für Gemüsebrühen
Lauch: längliche Pflanze, die aus drei Teilen besteht: grünen Blättern, Stängel und einer kleinen weißen Knolle; schmeckt ähnlich wie Zwiebel oder Knoblauch, jedoch weniger intensiv; kann gekocht in Suppen, Cremes und Vichyssoise und roh in Salaten verwendet werden
Rote Bete: kugelförmige Knolle, sowohl innen als auch außen von tiefvioletter Farbe; kann gekocht, roh oder mit Orangen und Karotten gemischt als Saft verwendet werden
Kohl: Je nach Verfügbarkeit erhältst du Weiß-, Grün-, Gelb- oder Rotkohl; alle diese Kohlarten können gekocht oder – falls du dich traust – auch roh verzehrt werden und haben sehr ähnliche organoleptische Eigenschaften; Der Kohl wird mit Blättern verschickt, damit er geschützt und in gutem Zustand bei dir ankommt
Fenchel: weiße, fleischige, am Boden wachsende Blattknolle; süßer und sehr delikater Geschmack
Biologischer Anbau, seit 2010 mit dem EU Bio-Siegel zertifiziert
Mit Praktiken regenerativer Landwirtschaft angebaute Produkte
Die Menge der einzelnen Produkte kann je nach Verfügbarkeit variieren
Ernte auf Bestellung, ohne Wachse und Konservierungsmittel der Schale in einem Karton plastikfrei verschickt
Wenn du sie im Kühlschrank aufbewahrst, halten sie sich ungefähr 7 Tage frisch
seal icon
Ohne Plastik
seal icon
Umweltschützer
seal icon
Familienbetrieb
Offizielle Zertifizierungen
seal icon
Bio
Ernest Mas
Meine Liebe zur Landwirtschaft stammt aus meiner Familie, ich bin auf dem Land aufgewachsen und war von Kindesbeinen an von Obstbäumen und Gemüse umgeben und habe beobachtet, wie Gemüse, Bäume und andere Pflanzen wachsen. Ich habe gesehen, dass man mit Anstrengung ein reiches Angebot an Nahrung für sich selbst und für andere Menschen schaffen kann, und das ist für mich die Belohnung für diese Anstrengung. Von klein auf brachten mir meine Großeltern, meine Eltern und der Rest meiner Familie bei, mich um die Felder zu kümmern, und vermittelten mir einen großen Respekt vor dem, was und wie man es anbaut. Es macht mich traurig zu wissen, dass die Arbeit eines Landwirts vom Rest der Gesellschaft oft nicht ausreichend gewürdigt wird, aber wir müssen uns weiterhin um etwas so Notwendiges und Unverzichtbares wie Land und Lebensmittel bemühen. Heute teile ich die Werte, die mir meine Großeltern mitgegeben haben, zusammen mit meinen vier Cousins, die den Familienbetrieb leiten: Francesc leitet das Logistikzentrum, Pep ist für die kaufmännischen Arbeiten zuständig, Anna ist die Expertin für Verwaltung und Finanzen und Jordi arbeitet auf den Feldern. Bei Verdcamp bin ich für die technische Verwaltung der Betriebe zuständig. Mein Tag beginnt und endet also auf dem Feld. Ich kontrolliere alles, was mit den Pflanzen zu tun hat, damit sie unter optimalen Bedingungen wachsen. Ich gehe also über die mehr als 300 Hektar Land und vergewissere mich, dass alles in Ordnung ist: Schädlings- und Unkrautbekämpfung, Behandlungs- und Bodenbearbeitungsprogrammierung, Anpassung der künstlichen Bewässerung ... und vieles mehr. Für mich ist CrowdFarming eine Gelegenheit, den Produzenten und den Konsumenten sichtbar zu machen und miteinander in Kontakt zu bringen, etwas so Notwendiges und Einfaches, das aber meiner Meinung nach zwei Welten sind, die sich immer mehr voneinander entfernen.
Verdcamp
Unser Betrieb heißt Verdcamp, was aus dem Katalanischen kommt, wo „verd“ grün bedeutet und „camp“ mit Feld übersetzt wird. Dies ist ein gutes Zeichen für unsere Zielsetzung, grüne, gesunde und gepflegte Felder zu erhalten, die Artenvielfalt zu fördern und den Boden zu schonen, damit wir biologische und qualitativ hochwertige Lebensmittel ernten können. Die Flächen befinden sich in Cambrils (Tarragona), in der Nähe des Meeres (weniger als 5 km) und von wo aus wir verschiedene Berge der katalanischen Vorküstengebirge sehen können. Sie sind in fünf große Parzellen unterteilt, in denen wir je nach Jahreszeit eine große Vielfalt an Gemüsearten anbauen. Wassermelonen sind im Sommer der Renner, aber wir bauen auch Kürbisse, Zucchini, Auberginen, Paprika und Zwiebeln an. In den kalten Monaten stehen Lauch, Blumenkohl, Kohl, Fenchel, Artischocken und viele andere im Mittelpunkt. Rund um unsere Finca gibt es weitere Grundstücke mit ähnlichen Kulturen, auf denen auch Olivenbäume stehen, einige Weinberge und immer mehr brachliegende Felder, weil niemand sie bewirtschaftet. Wir bewirtschaften das Land zu allen vier Jahreszeiten, wodurch das ganze Jahr über Arbeitsplätze geschaffen werden und somit langfristig Beschäftigung schaffen, sowie Wirtschaftswachstum und Nahrungsmittelsicherheit. Auf unseren Flächen und in unserem Lager sind je nach Saison zwischen 40 und 80 Personen beschäftigt. Es gibt einige Mitarbeiter, die schon länger bei Verdcamp arbeiten als ich, und es gibt Leute, die erst seit kurzem zum Team gehören. Wir haben hier alles was wir brauchen, und diese Vielfalt gibt uns die nötige Kraft und den Willen uns zu verbessern. Alle unsere Arbeitnehmer werden nach dem Tarifvertrag bezahlt. Ich bin seit meiner Kindheit Landwirt, ich habe die Natur, die Pflege der Felder und den Anbau von Lebensmitteln schon immer geliebt. Wir sind die 5. Generation, die sich der Landwirtschaft widmet. Meine 4 Cousins und ich sind täglich an vorderster Front dabei. Als wir klein waren, sind wir durch diese Felder gerannt, jetzt, wo wir älter sind, sind es die Felder, die uns zum Laufen bringen. Das ist nichts Schlechtes, denn wir versuchen, so natürlich wie möglich zu wirtschaften, und das bedeutet, dass wir uns stets des Klimas und der natürlichen Zyklen unserer Pflanzen und der Natur bewusst sind. Das Wasser für die Bewässerung unseres Hofes stammt aus unterirdischen Grundwasserleitern und wird mit Hilfe von Brunnen gewonnen. Der Wasserbedarf der von uns angebauten Arten ist sehr unterschiedlich und hängt von der Art der Pflanze und auch vom Klima ab. Um sicherzustellen, dass wir die richtige Menge an Wasser bereitstellen, verwenden wir Bodenfeuchtesensoren, um so effizient wie möglich zu sein und Energie und Wasser zu sparen. Wir achten auch darauf, unseren Boden zu verbessern, um seine Wasserspeicherkapazität zu erhöhen, und verwenden Bodendecker, um jeden Tropfen nutzbar zu machen. Die Bewirtschaftung unseres Hofes ist ökologisch, wobei wir viel mehr Maßnahmen durchführen, als die Vorschriften vorschreiben. Außerdem verfügen wir über weitere Gütesiegel wie: Global Gap, GRASP und IFS. Unkräuter werden nicht als etwas Schlechtes angesehen, solange sie keine Gefahr für die Nutzpflanzen darstellen. Sie bieten uns auf einfache und wirtschaftliche Weise eine funktionelle Artenvielfalt und können uns helfen, den Boden wiederherzustellen. Solange es nicht übermäßig mit dem Anbau in Konkurrenz tritt, kann Unkraut ein nützlicher Verbündeter sein. Um die Anwesenheit natürlicher Feinde zu fördern, pflanzen wir viele blühende Arten, um Reservate für Hilfsfauna, Bestäuber und andere zu schaffen. Wir haben ein großartiges Projekt mit dem Namen Healthy Crops & Bee Happy, das versucht, ein günstiges Umfeld für Bestäuber und Hilfsfauna im Allgemeinen zu schaffen. Unsere Finca geht weit über den produktiven Betrieb hinaus. All die Flächen, die nicht produktiv sind, sind sehr wichtig und funktionell, wir bewirtschaften sie, um den größtmöglichen Nutzen aus ihnen ziehen zu können. Um Energie zu sparen, haben wir in unserem Logistikzentrum Sonnenkollektoren installiert, die 50 % des Energiebedarfs decken. Andererseits installieren wir Sonnenkollektoren für Solarpumpen zur Bewässerung unserer Pflanzen. Diese Projekte sind im Gange und werden hoffentlich in einigen Jahren Wirklichkeit werden. Ein Großteil der Ernterückstände bleibt auf dem Feld, da wir bei der Ernte sehr selektiv vorgehen. Der anfallende Abfall wird zusammen mit den Schnittabfällen kompostiert, um einen kohlenstoffreichen Kompost herzustellen und unsere Böden zu verbessern, der unsere Pflanzen optimal ernährt.
Technische Informationen
Adresse
Verdcamp, Cambrils, ES
Höhe über N.N
57 m
Team
2 Frauen und 3 Männer
Größe
380 ha
Anbautechniken
Regenerativ und ökologisch
Bewässerungssystem
Tropf- und Sprinklerbewässerung
Häufig gestellte Fragen
Welche Wirkung hat mein Einkauf?
Wie kommt meine Bestellung zu mir?
Welche Einkaufsgarantie habe ich?
Welche Vorteile habe ich, wenn ich direkt beim Landwirt kaufe?
versión: 0.87.0_20230124_131128