Bio-Kiwis von Valle de Baztán Bidasoa

5,00 kg/Kiste

Bio-Kiwis von Valle de Baztán Bidasoa

5,00 kg/Kiste

Kaufe direkt vom Erzeuger. Ohne Zwischenhändler.
Begrenzte und saisonale Ernte.
Der Farmer schickt (noch) nicht in das ausgewählte Land:  Vereinigte Staaten
Beschreibung
Inhalt der Kiste: 1 Kiste enthält 5kg Bio-Kiwis
Sorte: Hayward
Eine intensiv grüne, fleischige Fruchtmasse und ein sehr charakteristischer Geschmack, süß aber leicht säuerlich
Biologischer Anbau, seit 2017 mit dem EU Bio-Siegel zertifiziert
Weder mit Wachs, noch mit anderen Konservierungsmitteln behandelt
Wir ernten unsere Kiwis zum optimalen Reifezeitpunkt, immer erst, wenn die Zuckerkonzentration über 6,5 Grad Brix liegt
Ein Kilo enthält zwischen 12-14 Früchte (in einer Kiste findest du je nach Größe ca. 65 Stück)
Es handelt sich um eine klimakterische Frucht, die geerntet wird, wenn sie die physiologische Reife erreicht hat, sich aber nach der Ernte bis zum Verzehr noch weiterentwickelt
Wichtig: Die Früchte kommen in der Regel hart an und sollten daher bis zum Verzehr bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden; wenn du eine bereits reife Frucht findest, kannst du sie in den Kühlschrank legen oder sofort essen
Da wir die Kiwis nicht nach und nach ernten können, lagern wir die Ernte im Kühlhaus und schicken sie dir nach und nach zu
seal icon
Umweltschützer
seal icon
Farmer 360°
seal icon
Ohne Plastik
seal icon
Bio
seal icon
Familienbetrieb
seal icon
Besuche möglich
Maite Urroz Oyarzabal
Hallo allerseits! Ich bin Maite Urroz, ich liebe das Land, begeistere mich für Tourismus und bin meinem Ehemann Lander zufolge sehr gut im Beschneiden von Kiwipflanzen. Nachdem ich vor einigen Jahren mein Tourismusstudium abgeschlossen hatte, arbeitete ich in einem Reisebüro und übernahm danach eine eher administrative Tätigkeit, bei der ich mich mit organisatorischen und finanziellen Fragen usw. vertraut machen konnte. Da ich lebe, wo ich lebe, und außerdem einen von der Landwirtschaft begeisterten Ehemann habe, habe ich in Wirklichkeit aber immer Verbundenheit mit dem Land verspürt und viel Freude an der ländlichen Welt, insbesondere der Landwirtschaft, empfunden. Als wir unseren Weg begannen, wurden die Früchte „nach Ergebnis” verkauft; dies ist so unfair, wie wenn du deine Produktion (oder die Arbeit eines ganzen Jahres) einem Handelsunternehmen überlässt, ohne den Preis zu kennen, den du dafür erhalten wirst. Wenn es ihm gelingt, sie zu verkaufen, kalkuliert er, wie viel es dir zahlen kann (oder will) und zahlt dir dann den entsprechenden Betrag. Dies ist für jeden landwirtschaftlichen Betrieb mit Gefahren verbunden, und dies traf natürlich auch auf unseren zu. Um dies zu umgehen, haben wir uns im Jahr 2011 entschieden, die Kiwis eigenständig zu vermarkten; wir legten dabei Wert darauf, uns durch die biologische Zertifizierung unserer Fincas von der Konkurrenz abzuheben. Ich habe damals die Vermarktung des Obstes übernommen und dabei alle Kenntnisse genutzt, die ich während meiner jahrelangen Arbeit im Büro erworben hatte; außerdem konnte ich eine Zeit lang auch an der frischen Luft arbeiten, etwas, was mir sehr am Herzen liegt. Wir haben es gegenwärtig geschafft, ein stabiles und solventes Unternehmen zu führen, aber unsere Lust nach Veränderung hat nicht nachgelassen und wir sind überzeugt, dass uns der Direktverkauf an den Endverbraucher viel Freude bereiten wird; wir sind entschlossen, Stück für Stück damit zu beginnen.
Valle de Baztán Bidasoa
Vor mehr als 30 Jahren begann ein Unternehmen im Tal Baztán-Bidasoa im Norden Navarras mit dem Anbau von Kiwi. Nach Abschluss seines Studiums als Agraringenieur begann mein Ehemann im Jahr 2000 sein berufliches Leben genau mit diesem Anbau. Nachdem er mehrere Jahre für dieses Unternehmen tätig war, wurde das Unternehmen aufgelöst und einige der Fincas verfielen. Dies brachte uns auf die Idee, dieses Abenteuer aufgrund unserer Kenntnis des Anbaus und unserer Leidenschaft für die damit verbundenen Arbeiten unabhängig, viel nachhaltiger und getreu unseren Prinzipien fortzusetzen. Wir haben deshalb 2006 eine neue 5 Hektar große Plantage angelegt und 2008 haben Lander, mein Cousin Joseba und ich zusammen das Unternehmen KiBBi SAT (Kiwis aus Baztán-Bidasoa) gegründet, um gemeinsam auf 16 ha Kiwis anzubauen und zu bewirtschaften, die sich auf mehrere Parzellen im Tal Baztán-Bidasoa verteilen. Baztán-Bidasoa ist ein Tal mit land- und viehwirtschaftlicher Tradition, dessen Bewohner in den letzten Jahren ihre Lebensweise geändert und Arbeit in der Metallindustrie und andere Beschäftigungsmöglichkeiten gesucht haben. Einige seiner Bewohner haben jedoch die Leidenschaft für Landwirtschaft und Viehzucht bewahrt und unterhalten weiterhin Obst- und Gemüsegärten oder Kühe und Schafe, die in der Umgebung der Dörfer weiden. Das Tal ist für seine Bauernhöfe und Wiesen, seine Eichen- und Buchenwälder, seine Flüsse und Wanderwege bekannt, die es zu einer privilegierten Umgebung für Naturliebhaber machen. In dieser Gegend regnet es sehr reichlich, was die gesamte Landschaft in unserer Umgebung grün färbt; dies gilt auch für unsere Fincas, auf denen das Gras ungehindert zwischen unseren Bäumen wachsen kann. Dieser Wasserreichtum und die Nähe zum Fluss Bidasoa sorgt dafür, dass wir mehr Wasser als benötigt zur Verfügung haben; obwohl wir im Sommer mit Mikrosprinklern bewässern, wenn unsere Pflanzen dies brauchen, ist uns nie das Wasser ausgegangen, das die Confederación Hidrográfica an uns abgibt. Die Arbeit auf der Finca ist sehr vielschichtig und das Wetter sorgt alljährlich für Überraschungen, was unseren Beruf abwechslungsreich und spannend, aber auch sehr hart macht. Es fällt schwer, in Kauf zu nehmen, dass ein Frost dazu führen kann, dass man fast die gesamte Ernte verliert oder in der winterlichen Kälte und Feuchtigkeit loszuziehen, um die Pflanzen zu beschneiden; es ist trotzdem aufregend, Landwirt zu sein und diese interessante Pflanze anzubauen. Es macht in diesem Tal, in dem es sehr viel regnet, keinen Sinn, das Gras durch Umpflügen oder mit Herbiziden zu bekämpfen; wir müssen das Gras als Verbündeten behandeln, wir mähen es im Frühjahr und Sommer mehrmals und belassen es auf dem Boden, damit es sich nach und nach in organische Substanzen für die Pflanzen verwandelt und zugleich als Mulch dient, der die Verdunstung verhindert. Der bei der Ernte anfallende Ausschuss ist minimal. Wir nutzen ihn für Säfte und Konfitüren; die beim Ausdünnen entfernten Früchte werden zusammen mit den Schnittresten in den Boden eingearbeitet und sorgen für eine Zufuhr organischer Substanzen. Derzeit sind wir 3 Partner im Projekt aktiv, es wäre aber ohne das übrige Team – María Jesús, ihr Sohn Asier, Vicente, Andoni und Jaime –, das das ganze Jahr mit uns zusammenarbeitet, nicht möglich.
Technische Informationen
Adresse
Valle de Baztán Bidasoa, Navarra, ES
Höhe über N.N
121 m
Team
2 Frauen und 6 Männer
Größe
3,5 ha
Anbautechniken
Biologische Landwirtschaft
Bewässerungssystem
Mikrosprayen
Häufig gestellte Fragen
Welche Wirkung hat mein Einkauf?
Wie kommt meine Bestellung zu mir?
Welche Einkaufsgarantie habe ich?
Welche Vorteile habe ich, wenn ich direkt beim Landwirt kaufe?
version: 0.72.2_20221129_165226