extra nativem Bio-Olivenöl
Terradiva
Du kommst genau rechtzeitig! Adoptiere einen Olivenbaum, solange noch Adoptionen verfügbar sind.
Adoptieren

Das Projekt

Adoptiere einen Olivenbaum von "Terradiva" in Minervino Murge (Italien) und erhalte deine Ernte in Form von extra nativem Bio-Olivenöl direkt zu dir nach Hause. Der Farmer Vincenzo kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: sobald du die Ernte erhalten hast und dir die Erfahrung gefallen hat, kannst du entscheiden, ob du die Adoption verlängern möchtest.

Das Projekt

Adoptiere einen Olivenbaum von "Terradiva" in Minervino Murge (Italien) und erhalte deine Ernte in Form von extra nativem Bio-Olivenöl direkt zu dir nach Hause. Der Farmer Vincenzo kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: sobald du die Ernte erhalten hast und dir die Erfahrung gefallen hat, kannst du entscheiden, ob du die Adoption verlängern möchtest.

Was adoptierst du?
Adoptiere einen Olivenbaum, den wir seit 1998 nach den EU-Richtlinien der ökologischen Landwirtschaft anbauen. Während des Adoptionsprozesses kannst du dir einen Namen aussuchen, mit dem wir deinen Olivenbaum identifizieren. Die ältesten Olivenbäume unserer Finca (zwischen 70 und 80 Jahre alt) sind hauptsächlich von einer sehr typischen Olivensorte aus Apulien : la Coratina. Wir nennen sie nicht wie im italienischen “nonni” (= Großeltern), obwohl der Olivenbaum eine außergewöhnliche und langlebige Pflanze ist und sogar hunderte Jahre alt werden kann. Coratina-Olivenbäume sind sehr widerstandsfähig und passen sich einer Vielzahl von verschiedenen Böden an, wie z.B. auch umserem, der steinig und kalkhaltig ist. Der Ursprung des Namens dieser Olivensorte stammt aus einer kleinen Stadt in der Gegend namens "Corato". Seltsamerweise wurde unser Großvater auch im Dialekt "il coratino" (= der Kleine, der aus Corato stammt) genannt. Insbesondere, weil er als Olivenbaumschneider von dieser Stadt in unser Dorf gezogen war. Auf unseren Feldern wachsen auch Olivenbäume der Sorte Ogliarola barese, während stattdessen unsere jüngsten Bäume – im Jahr 2017 gepflanzt - von der Sorte Leccino sind. Wir kümmern uns um jeden einzelnen Baum. Der Olivenhain ist traditionell angelegt, das heißt der Abstand zwischen einem Olivenbaum und dem Anderen beträgt ca. 7 Meter. Seit mehr als zwanzig Jahren bauen wir Oliven ökologisch an. Es war unser Vater, der diese Entscheidung im Jahr 1998 getroffen hat, zu einer Zeit als nur sehr wenigen Menschen der ökologische Landbau bekannt war. Wir pflegen die Bäume das ganze Jahr über: vom Baumschnitt, über die ökologische Düngung bis hin zur halbmechanisierten Olivenernte und Verarbeitung in der Ölmühle. Wir wählen nur die besten Oliven für unsere Öle aus und mahlen sie innerhalb von 12/24 Stunden nach der Ernte. Die Extraktion erfolgt kalt und das Öl wird gefiltert. Mit unserer Olivenernte respektieren und schützen wir die auf unserer Plantage lebende Tierwelt. Dies gilt vor allem für die Vögel, wie in der von uns unterzeichneten Erklärung zum Schutz der Zugvögel auf den Olivenhainen beschrieben. Terradiva ist unser Weg, der Welt der Landwirtschaft ein wenig Schönheit und Würde zurückzugeben. Die Marke Terradiva wurde 2015 von meiner Schwester Angela und mir gegründet. Heute ist Terradiva der Stolz der ganzen Familie. Terradiva ist eine kleine Firma, daher werden unsere Produkte von Hand gefertigt, einzeln verpackt und etikettiert. Als jüngere Generation setzen wir uns dafür ein die Familienerfahrungen mit unserer Ausbildung und der zeitgemäßen Vision eines Familienunternehmens zu verbinden, das auf Nachhaltigkeit und die Pflege des bewirtschafteten Gebietes achtet. Seit der Gründung der Marke haben wir zahlreiche Auszeichnungen für unser 100% Coratina-Öl Allegro erhalten: Beim internationalen BIOL-Preis für Bio-Öle erhielten wir die Goldmedaille Novello 2016 und 2017 sowie die Silbermedaille 2016 und 2019. Gleichzeitig wurde unser Allegro-Öl beim Olio Award 2018 vom renommierten deutschen Magazin “Der Feinschmecker” unter den 250 besten extra nativen Olivenölen aus der ganzen Welt auf Platz 106 von 700 Teilnehmern aufgenommen. Die produktive Lebensdauer eines Olivenbaums beträgt etwa 100 Jahre. Solange du möchtest und wir uns darum kümmern können, kannst du deine Adoption Jahr für Jahr verlängern. Falls dein Olivenbaum eingeht, sorgen wir dafür, dass du die Ernte anderer bekommst, ohne jegliche Zusatzkosten. Ein Olivenbaum produziert im Schnitt 6l pro Saison.
Was erhältst du?
In jeder Saison schicken wir dir eine Kiste mit: 1 x __Extra Natives Bio Olivenöl Allegro__ (3-Liter-Kanister) 1 x __Extra Natives Bio-Olivenöl Andante__ (3-Liter-Kanister) Wir haben die Namen unserer Olivenölsorten der Musik gewidmet und uns dabei den Geschmack als eine Symphonie vorgestellt, die verschiedene Rhythmen und Eigenschaften haben kann. Im Inneren des Allegro-Kanisters findest du ein monovarietales Öl, also nur eine einzige Olivensorte: la Coratina. Der andere Kanister wird Andante Olivenöl sein. Mit Olivenöl der Sorte Coratina, aber auch Ogliarola barese und Leccino, je nach Jahrgang und Produktion in unterschiedlichen Mengen. Das Andante-Öl ist delikater. Die bitteren würzigen Noten sind mäßig. Es passt gut zu weißem Fleisch, Fisch, gegrillten Speisen, aber auch zu Kuchen und Keksen. Das Allegro-Öl ist intensiv, hat einen strukturierten Geschmack, duftet nach frisch geschnittenem Gras, Mandeln, Tomaten und Artischocken und hat bittere und würzige Noten am Gaumen. Dieses Öl passt sehr gut zu Hülsenfrüchten, Gemüsesuppen, rotem Fleisch, aber auch Bruschetta und rohem Gemüse. Wir empfehlen beide Öle oft roh zu verwenden, um die sensorischen Eigenschaften und die vorhandenen Polyphenole zu erhalten. Für eine optimale Lagerung unseres Öls halte die Kanister von kühlen und trockenen Orten sowie von Licht- und Wärmequellen fern. Wenn möglich, gieße beim Öffnen des Kanisters das Öl in drei dunkle Glasflaschen (jeweils 1 Liter) und verwende nach und nach jeweils eine Flasche für deine Rezepte. Auf diese Weise kommt das Öl so wenig wie möglich mit Luft in Kontakt, so dass die organoleptischen Eigenschaften und die Menge an Polyphenolen optimal erhalten bleiben.
Wann erhältst du es?
Weiter unten findest du das letztmögliche Datum, um an diesem Projekt teilzunehmen (das letztmögliche Adoptionsdatum). Nach diesem Datum beginnt der Farmer mit der Vorbereitung der Bestellungen und der Kisten, die er verschicken muss. Im Laufe des Bestellprozesses kannst du einen von dem vom Farmer bereitgestellten Lieferterminen wählen. Da wir einen Großteil unserer Arbeit im Januar und Februar der manuellen Abfüllung und Etikettierung von Produkten widmen, werden diejenigen die unsere Olivenbäume adoptiert haben, unser extra natives Bio-Olivenöl ab Ende Februar erhalten. Die Olivenernte findet immer tagsüber statt und beginnt je nach Jahrgang und Wetterbedingungen in der Regel von der letzten Oktoberwoche bis Ende November. Die regionale Olivensorte Leccino (Alta Murgia, Apulien) erreicht Ende Oktober den richtigen Reifegrad, während die Oliven der Sorte Ogliarola barese und die zahlreichen Coratinasorten später im November geerntet werden.
Warum adoptieren?
* Erfahre, wer deine Lebensmittel wie und wo anbaut. Erhalte deine Lebensmittel bewusst * Kaufe direkt beim Erzeuger. Hilf, mehr Einnahmen und Arbeitsplätze in ländlichen Gebieten zu schaffen * Plane deine Einkäufe und ermögliche es dem Farmer, auf Bestellung anzubauen. So können wir die Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden, die angebaut werden und keinen Abnehmer finden * Belohne Farmer, die sich für Verpackungsmaterialien und eine Anbauart einsetzen, die im Einklang mit der Umwelt stehen
Ohne Plastik
Bio
Frei von BPA

Wie funktioniert's?

Lerne die Farmer kennen

Lerne die Farmer kennen

Adoptiere und plane deine Ernte

Adoptiere und plane deine Ernte

Lass den Farmer und die Natur arbeiten

Lass den Farmer und die Natur arbeiten

Erhalte die Ernte bei dir zuhause

Erhalte die Ernte bei dir zuhause

Letztes Adoptionsdatum 31/01/2021
Lieferung ab 25/02/2021

Adoptiere einen Olivenbaum

Name

Lieferland Spanien

Endpreis:

87,82€ / Saison

Inklusive Adoption, Vorbereitung und Versand der Bestellung.

Adoptieren
seal icon
Umweltschützer
seal icon
Frei von BPA
seal icon
Personalisierte Ernte
seal icon
Ohne Plastik
seal icon
Bio
seal icon
Jungfarmer
seal icon
Familienunternehmen
seal icon
Besuche möglich
seal icon
Weitere Analysen
Vincenzo Lobascio
Vincenzo Lobascio mit Schwester Angela Lobascio und Partnerin Katharina Pönisch. Wir haben uns entschlossen, die Marke Terradiva zu gründen, um das zu verbessern, was unsere Familie und vor allem unser Vater über viele Jahre mit Hingabe und täglichem Engagement geschaffen hat. Mit Terradiva haben wir die Möglichkeit, die Landwirtschaftsarbeit und die Lebensmittelproduktion als Schutz und Pflege eines Gebietes an zukünftige Generationen weiterzugeben. Seit 2016 haben wir unsere Ausbildung und die in früheren Jobs erworbenen Fähigkeiten in den Ausbau eines Teils des Unternehmens investiert, das vorher nicht existierte: Wir haben die Lieferkette geschlossen. Die Oliven und Mandeln können von uns erklärt, präsentiert und verkauft werden. Also von denen, die sich um dieselben Pflanzen gekümmert haben. Mit der Gründung der Marke verknüpften wir meinen Beruf als Agronom und den unseres Vaters Michele als Landwirt und Unternehmer mit außerlandwirtschaftlichen Fähigkeiten in der Regionalentwicklung (Angela) und auch in der Stärkung von Gesundheit und Wohlbefinden (Katharina). Die Kombination dieser verschiedenen Fähigkeiten ist nicht immer einfach, aber von grundlegender Bedeutung und gibt uns die Möglichkeit zu experimentieren und zu versuchen, in einem traditionellen Sektor innovativ tätig zu sein. Im Alltag ist meine Arbeit mit Angela und Katharina zwischen Tätigkeiten in der Landwirtschaft und im Lager aufgeteilt. Michelles Arbeit konzentriert sich auf die Koordination des Anbaus und aller Aktivitäten, die wir auf den Feldern zusammen mit den Arbeitern durchführen. Ich beschäftige mich auch mit der Umwandlung von Rohstoffen, der Produktqualität und deren Rückverfolgbarkeit sowie dem administrativen Teil. Angela und Katharina verpacken unsere Waren und organisieren der Lieferungen. Sie widmen sich leidenschaftlich den Kommunikationsaktivitäten und dem direkten Kontakt mit Kunden. Wir hatten alle drei andere Berufserfahrungen bevor wir in Terradiva arbeiteten. Ich arbeitete hauptsächlich als Agronom und freiberuflich. Angela arbeitete als Soziologin an der Universität, aber auch in privaten Beratungsunternehmen, internationalen Organisationen, öffentlichen Institutionen, lokalen Behörden und innovativen Unternehmen. Katharina hat im Bereich der Förderung des psycho-physischen Wohlbefindens und der Organisation von Veranstaltungen in Deutschland und Großbritannien gearbeitet. Wir freuen uns, CrowdFarming beizutreten, denn hier finden wir eine Gemeinschaft von Menschen, die wie wir glauben, dass es möglich ist, eine bessere Landwirtschaft zu wählen. Lebensmittel, die von Kleinproduzenten aus Gebieten mit Identität stammen. Die ein Gesicht haben und ihr Gebiet nicht aufgeben haben. Wir mögen die Idee sehr mit etwas Gutem (Bio-Mandeln und extra-nativem Bio-Olivenöl) in das tägliche Leben von Menschen einzutreten, die wir zwar noch nicht kennen, aber die wir hoffentlich bald zu einem Spaziergang in unserem landwirtschaftlichen Betrieb begrüßen werden!
Vincenzo Lobascio

"Unsere Motivation war es schon immer das Gebiet zu schützen, in dem wir geboren wurden und leben. Die Landwirtschaft ist unsere Art dies zu zeigen. Wenn wir Teil von CrowdFarming sind, können wir außerhalb der Landesgrenzen unsere Firmengeschichte und die des umgebenden Gebietes erzählen. Das Angebot unserer Bio-Produkte in ganz Europa ist für uns eine große Unterstützung. Es ermöglicht uns, unser Geschäftsabenteuer mit täglichem Engagement fortzusetzen, aber auch immer neue Schritte zu gehen, um das richtige Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur zu finden."

Terradiva
Terradiva
Das Unternehmen heißt aus zwei Hauptgründen TERRADIVA. Wir möchten, dass die ländliche Gegend in Süditalien mehr als eine Diva gesehen wird. Die Arbeit des Landwirts soll heutzutage mehr geschätzt werden. Landwirtschaftskinder sollen ihrem Dorf nicht den Rücken kehren, weil es hier “nur” das Land und keine Zukunft gibt. Terradiva ist unser Weg, der Landwirtschaft Schönheit und Würde zurückzugeben. Ein weiterer Grund für den Namen Terradiva ist mit dem Mythos der Göttin Minerva verbunden. Diese Göttin ist zum Teil auch Namensgeberin für unser Dorf - Minervino Murge. Minerva gewann den Wettkampf mit Poseidon, dem Gott des Meeres und schenkte ihrem Volk einen Olivenbaum, der Dank des Olivenöls eine Quelle für Nahrung, Licht und Hautpflege war. Wir fühlen uns mit dieser Legende besonders verbunden, da wir unser Geschäftsabenteuer mit extra nativem Bio-Olivenöl begonnen haben. Das Familienunternehmen befindet sich in Süditalien in Minervino Murge, einer Stadt am Rande des Nationalparks Alta Murgia in Apulien. Minervino liegt auf zwei Hügeln von denen man ein bis zu 100 km entferntes Panorama betrachten kann. Sie ist eine traditionsreiche Stadt mit einem historischen Zentrum aus Gassen und Treppen, Kirchen und Grotten, die es zu erkunden gilt. In der Firma kümmern wir uns um Mandelbäume, aber auch um Olivenbäume, Weinberge und mit Getreide gesäten Feldern. Zu unseren Ernten gehören auch andere Wildpflanzen wie: Rucola, Senf, Mohn, Artischocken, Gänseblümchen, Rosmarin, Oregano, Thymian, Granatäpfel und Birnen. Die Terradiva-Felder sind im Gebiet von Minervino Murge verstreut, befinden sich jedoch in verschiedenen Zonen. Sie sind von vielen anderen Feldern einheimischer Landwirte, die mit Olivenbäumen, Weinbergen und Obstbäumen kultiviert werden, umgeben. Auch vom Alta Murgia Nationalpark, einem Naturschutzgebiet, welches reich an Hügeln, Karsthöhlen, Eichen- und Nadelwäldern ist. TERRADIVA befindet sich in einem süditalienischen Gebiet. Das Potenzial unseres Landes ist vielfältig, aber leider wird es oft nicht anerkannt oder geschätzt: die Landschaft, die Geschichte und die lokale Kultur, der Naturschutz und das hochwertige gastronomische Erbe. Der Beschäftigungsgrad und der Wohlstand in der Bevölkerung sind gering. Wir befinden uns in einem Gebiet, in dem ein hohes Entvölkerungsrisiko besteht. Mit der Arbeit in unserem landwirtschaftlichen Bio-Betrieb leisten wir einen Beitrag zum Territorium. In Bezug auf die Jugendbeschäftigung, aber auch zum Schutz des Territoriums: Beispielsweise durch das Verhindern hydrogeologischer Instabilität (durch das Pflanzen von Bäumen, wo zuvor nur Getreide angebaut wurde) oder durch die Aufwertung typischer lokaler Produkte. Und Dank Messen und geführten Besichtigungen in unserem Unternehmen, entsteht ein gestärktes Bewusstsein unseres Herkunftsgebietes im internationalen Kontext. Die Marke Terradiva wurde 2015 gegründet. Wir gingen jedoch von einer starken Tradition und Familienexpertise aus, die ihre Wurzeln in den frühen 1900- er Jahren hat. Die Geschichte unseres Unternehmens beginnt in den frühen 1900 -er Jahren. Zu dieser Zeit bearbeiteten unsere Urgroßeltern bereits das Land um unser Dorf herum. Dann setzten unsere Großeltern Paolo und Vincenzo ihre Arbeit als Landwirte fort: Paolo war ein leidenschaftlicher Getreidebauer, während Vincenzo nach Minervino Murge umzog, um als Olivenbaumschneider tätig zu werden. Unser Vater Michele, der seit Ende der 90-er Jahre immer in der Landwirtschaft tätig war, hat das Unternehmen vergrößert und verbessert, es biologisch zertifiziert und viele neue Pflanzen gepflanzt, die es vorher nicht gab: Olivenbäume, Mandelbäume und Weinstöcke. Meine Schwester Angela und ich haben Ende 2015 nach anderen Arbeitserfahrungen beschlossen eine Marke zu gründen, die es uns ermöglicht , die Lieferkette zu schließen und ein fertiges Produkt aufzuwerten. Anfangs war es ein Experiment. Seit 2018 ist es zu unserer Hauptbeschäftigung geworden. Wir haben unser Abenteuer mit Olivenöl begonnen und in den letzten Jahren haben wir unseren Produktkatalog mit Mandeln, apulischen Taralli und Geschenkideen erweitert. Im Jahr 2020 wurde der neue Terradiva-Hauptsitz eingeweiht, in dem wir alle unsere Produkte direkt lagern und abpacken. Ende 2016 schloss sich Katharina, meine Partnerin, der Familie und dem Unternehmensabenteuer an. Sie zog von Deutschland nach Italien und zusammen mit Angela haben wir ein Arbeitsteam mit unterschiedlichen Kompetenzen und Erfahrungen aufgebaut. In Terradiva empfangen wir häufig Besucher, die uns für geführte Spaziergänge auf unseren Feldern und zur Verkostung von Produkten besuchen. Seit 2019 sind wir Teil von La Ferula Magica, einem Projekt, das Reisende willkommen heißt, die langsames, aktives Reisen lieben und mit der örtlichen Gemeinde in Kontakt stehen wollen. Für die Bewässerung verwenden wir das Wasser aus dem künstlichen Reservoir von Locone, ganz in der Nähe unseres Dorfes. Ein Olivenbaumhektar benötigt in der Regel 1500 Kubikmeter Wasser pro Jahr, während ein Mandelbaum nur 1000 Kubikmeter Wasser benötigt. Die Hälfte unserer Olivenhaine und 3 der 16 Hektar Mandelhaine haben ein Tropfbewässerungssystem. Bei dieser Anlage tritt der Wassertropfen in der Nähe der Pflanze aus. Unsere Wassereinsparung besteht in der Verwendung des Tropfsystems. Wenn möglich, bewässern wir ausschließlich nachts, um die Menge des verdunsteten Wassers zu verringern. Um die Struktur des Bodens zu verbessern, erhöhen wir die organische Substanz durch das Hinzufügen von Schnittrückständen und Muschelresten. In Böden, die weniger organische Stoffe und Mikroelemente enthalten, säen wir Klee und Saatwicke, die den Boden mit Stickstoff anreichern, Struktur verleihen und Bodenerosion durch Wind und Wasser verringern. Das gesamte Unternehmen ist ökologisch. Unser Vater Michele hat seit 1998 beschlossen nur ökologischen Landbau zu betreiben, weil er an die positiven Auswirkungen auf die Umwelt und die biologische Vielfalt glaubt. Er sagt uns oft, dass er möchte, dass die natürlichen Ressourcen unseres Planeten auch für seine Kinder, Enkelkinder und zukünftigen Generationen ausreichen. Durch den Anbau ohne Verwendung synthetischer chemischer Produkte wird außerdem vermieden, dass die Landwirte selbst mit gesundheitsschädlichen Substanzen in Kontakt kommen. Um die Pflanze zu schützen, verwenden wir Substanzen, wie Kupfer, Schwefel, Bazillus, Zeolith (Gesteinsstaub), Kaolin und Kalk, die im ökologischen Landbau erlaubt sind. Für die Düngung unserer Pflanzen verwenden wir: Stickstoff, Kalium, Eisen, Mikroelemente sowie organisches Düngemittel. Das zwischen unseren Bäumen geschnittene Gras wird immer als Nahrung/Nährstoff auf dem Boden belassen, begünstigt Artenvielfalt. Wir sind ungefähr 12 Personen im Unternehmen. Die Anzahl variiert jedoch, da dies von den Wetterbedingungen, den Anbauphasen der Mandel- und Olivenbäume während des Jahres und den Umsatzschwankungen abhängt. Das Team wurde ab der Gründung der Marke im Jahr 2015 kreiert. Innerhalb des Unternehmens erhalten alle Arbeitnehmer ein tarifvertragliches Gehalt. Für die Fortbewegung zwischen voneinander entfernten Bereichen innerhalb des Unternehmens stellen wir den Arbeitnehmern unsere Transportmittel zur Verfügung. Am Ende der Erntephasen organisieren wir gemeinsam Momente der Geselligkeit. Wir kontrollieren ständig den Verkaufsstatus unserer Produkte. Unser Ziel ist es, unsere gesamte Produktion unter der Marke Terradiva, zu verkaufen. Gibt es eine Überproduktion, verkaufen wir zusätzlich einen Teil auf dem Großhandelsmarkt. Ein wichtiger Teil unserer Arbeit besteht darin vor der Ernte die Bäume auf dem Feld mit den gesündesten Oliven auszuwählen, die sich für die Herstellung in extra natives Bio-Olivenöl unter unserer Marke am Besten eignen. Bei den Mandeln wählen wir die Früchte nach dem Schälen händisch aus. Kleine Schalenreste, die nicht von der Maschine erfasst und entfernt werden, als auch kleine und vertrocknete oder sogar zerbrochene Mandeln werden ausgesondert. All dies geschieht, um ein Produkt erster Wahl anzubieten, das eine lange Haltbarkeitsdauer hat. Wir haben keine Kompostierungsfläche, daher werden die Schnittreste gehackt und auf dem Feld gelassen, die restlichen Ernteblätter verbleiben ebenfalls auf dem Feld.
Adoptieren
Technische Informationen
Adresse
Terradiva, Minervino Murge, IT
Höhe über N.N
350m
Team
2-3 Frauen und 5-10 Männer
Größe
43ha
Anbautechniken
Biologische Landwirtschaft
Bewässerungssystem
Tropfbewässerungssystem
Ort