Bioland Bio-Süßkartoffeln
Sönkes Süßkartoffeln

Bioland Bio-Süßkartoffeln

Der Farmer schickt (noch) nicht in das ausgewählte Land:  Vereinigte Staaten
Schau dir andere Projekte an
Information
Geschichte
Das Projekt

Adoptiere einen Süßkartoffelacker von "Sönkes Süßkartoffeln" in Bienenbüttel Ortsteil Rieste (Deutschland) und erhalte deine Ernte in Form von Bioland Bio-Süßkartoffeln direkt zu dir nach Hause. Der Farmer Sönke kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: sobald du die Ernte erhalten hast und dir die Erfahrung gefallen hat, kannst du entscheiden, ob du die Adoption verlängern möchtest.

seal icon
Umweltschützer
seal icon
Farmer 360°
seal icon
Ohne Plastik
seal icon
Bio
seal icon
Jungfarmer
seal icon
Familienbetrieb
seal icon
Besuche möglich
Was adoptierst du?

Adoptiere einen Süßkartoffelacker, den wir seit 2017 nach den EU-Richtlinien der ökologischen Landwirtschaft anbauen. Du adoptierst 4m² unseres Süßkartoffelackers 2021. Auf deinen 4m² stehen 14 Süßkartoffelpflanzen der Sorte “Orleans” von denen wir ca. 8kg Süßkartoffeln für dich ernten können. Unsere Bio-Süßkartoffeln bauen wir seit 2017 in der Lüneburger Heide an und gehören damit zu den Pionieren in Norddeutschland. Die kleinen Jungpflanzen werden Ende Mai in einen Damm gepflanzt. Danach müssen wir aufpassen, dass die Süßkartoffeln nicht im Unkraut untergehen und alle zwei Wochen mit unserer Hacke durch die Süßkartoffeldämme fahren, bis das Süßkartoffellaub den Boden beschattet und kein weiteres Unkraut mehr wachsen kann. Ab Ende Juli, wenn das Wetter schön warm ist, bilden sich dann die Süßkartoffeln unter der Erde. Die Süßkartoffel ist eine Wurzelverdickung, so kann man dann gut erkennen, wie die Speicherwurzeln von Woche zu Woche dicker werden. Dazu beregnen wir die Süßkartoffelpflanzen, damit sich die süßen Knollen auch schön ausbilden können. Ende September schlägeln wir zur Ernteerleichterung das lange Laub ab und beginnen Anfang Oktober mit der Ernte. Bevor der erste Frost kommt, muss die Ernte beendet sein. Da die Ernte der Süßkartoffel recht aufwändig ist und wir die Knollen sehr langsam und schonend aus der Erde holen müssen, verbringen wir mit der Ernte um die 14 Arbeitstage. Frisch aus der Erde, muss die Süßkartoffel wie ein rohes Ei behandelt werden. Ihre Schale ist sehr empfindlich Auch aus diesem Grund ist viel Handarbeit und Fingerspitzengefühl gefragt. Vom Setzen der Stecklinge, über die Ernte, bis zum Waschen, Sortieren und Abpacken der geernteten Ware ist in alle Arbeitsschritten ist viel Handarbeit nötig. Nach der Ernte ruhen unsere Süßkartoffeln in unserem schönen warmen Lager bei 13-14°C. Dadurch bekommen sie eine robustere Schale und können sogar ganzjährig gelagert werden. Die Süßkartoffel wird immer beliebter, und ist wegen ihrer Vielseitigkeit immer häufiger auf der Speisekarte zu finden. Ursprünglich stammt die Süßkartoffel vermutlich aus Mittelamerika, wo sie schon vor hunderten von Jahren als Grundnahrungsmittel verwendet worden sein soll. Häufig kommen Süßkartoffeln, die in Deutschland verkauft werden, aus Amerika. Eines der Hauptanbaugebiete ist North Carolina. Von dort legen die Süßkartoffeln über 7.000km Transportweg zurück. Auch aus diesem Grund wollten wir unser Lieblingsgemüse hier vor Ort anbauen. Unser gesamter Anbau findet ökologisch nach Bioland-Richtlinien statt. Das bedeutet, dass wir keine Pflanzenschutzmittel oder Keimhemmer verwenden und ohne Plastikfolien zur Ernteverfrühung arbeiten. Die Pflanze bleibt in der Natur und wächst, wie sie wachsen will. Ein Süßkartoffelacker produziert im Schnitt 8kg Bioland Bio-Süßkartoffeln pro Saison.

Was erhältst du?

In jeder Saison schicken wir dir: 8kg-Kiste mit__ Bioland Bio-Süßkartoffeln__ (lose im Karton) __Deine Ernte:__ Du erhälst 8kg Süßkartoffeln lose in einem Paket mit recyclingfähigen Polstermaterial. Die Süßkartoffeln können geschält oder auch mit Schale gegessen werden. Die Knollen sind komplett unbehandelt und müssen nur einmal vor dem Verzehr gewaschen werden. Die Sorte Orleans hat ein schönes orangenes Fruchtfleisch und schmeckt leicht süßlich und mild nussig. __Verwendung:__ Ob als Beilage, als Auflauf oder als schnelle und einfache Ofen-Süßkartoffel, in der Zubereitung sind dir keine Grenzen gesetzt. Du kannst sogar wunderbar mit der Süßkartoffel backen. Sie eignet sich sowohl für herzhafte als auch süße Gerichte und ist auch für Diabetiker bestens geeignet. __Lagerung:__ Die Ernte erfolgt immer im Spätherbst und bei einer dunklen, trockenen Lagerung sind die Süßkartoffeln gut drei Monate haltbar. Sofern die Süßkartoffeln anfangen sollten zu keimen, kannst du die Keimlinge einfach abknipsen und die Süßkartoffel normal zubereiten.

Wann erhältst du es?

Die Ernte erfolgt Anfang Oktober und nach einer kurzen Zeit der Lagerruhe mit viel Wärme, bei der sich die Stärke in den Süßkartoffeln zu Zucker umsetzt, erhältst Du dein Paket Anfang November. Wir achten besonders darauf, die Süßkartoffeln vor dem ersten starken Frost zu ernten, da sich die Knollen ansonsten schlecht lagern lassen.

Warum adoptieren?
Erfahre, wer deine Lebensmittel wie und wo anbaut. Erhalte deine Lebensmittel bewusst, direkt und konsequent.
Ohne Zwischenhändler einzukaufen, ermöglicht es den Erzeugern bessere Preise zu erzielen. Das hilft ihnen, qualitativ hochwertigere Arbeitsplätze zu schaffen und die sozialen Bedingungen in ländlichen Gegenden zu verbessern.
Plane deine Einkäufe und ermögliche es dem Farmer, auf Bestellung anzubauen. So können wir die Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden, die angebaut werden und keinen Abnehmer finden.
Unterstütze die Landwirte, die sich für Verpackungsmaterialien und eine Anbauart einsetzen, die im Einklang mit der Umwelt stehen.
vs: 0.29.3_20220630_150854