Schokolade von Saloy

0,48 kg / Box

Schokolade von Saloy

0,48 kg / Box

Kaufe direkt vom Erzeuger. Ohne Zwischenhändler.
Begrenzte und saisonale Ernte.
Lieferland  Deutschland
Voraussichtliche Lieferung 11/03/2022
Endpreis:  51,13 €  Inkl. MwSt.
Menge
1

0,48 kg

Jetzt kaufen
Lieferung inbegriffen
Sichere Zahlung
Beschreibung
Inhalt der Kiste: 1 Kiste enthält 0.48kg Bitterschokoladentafeln von den Philippinen
Sorte: Trinitario und Native Kakao
4 x Bitterschokolade 70%, vegan (60g, Tafel): hier wirst du lebhafte Noten von Kräutern, Bergamott und Kirschen entdecken
4 x Bitterschokolade 85%, vegan (60g, Tafel): freu dich auf einen ausgeprägten Geschmack von Rum mit einer holzig-würzigen Note - eine aromatische Reise!
Anbau in Umstellung auf biologische Landwirtschaft seit 2021
Dunkle Schokolade aus hauptsächlich zwei Zutaten: Criollo-Kakao und bio-zertifizierter Muscovado Zucker (Rohzucker mit hohem Anteil an Melasse)
Haltbarkeitsdauer von 2 Jahren, am besten zwischen 16 bis 18 Grad Celsius und trocken lagern
seal icon
Umweltschützer
seal icon
Farmer mit viel Erfahrung
seal icon
Umstellung auf Bio
seal icon
Anbau in bevölkerungsarmen Gebieten
seal icon
Ohne Pestizide
seal icon
Ohne Plastik
seal icon
Kleiner Farmer
seal icon
Familienunternehmen
seal icon
Besuche möglich
seal icon
Weitere Analysen
Policarpio Enricoso
Policarpio Enricoso (Kakaobauer) ist in Saloy aufgewachsen und lebt dort schon seit mehr als 40 Jahren. Saloy ist ein abgelegenes Dorf auf den Philippinen, dem es in der Vergangenheit an befestigten Straßen mangelte, weshalb die Region nur einen unzureichenden Zugang zum Markt hatte. Gleichzeitig gilt das Gebiet um Saloy international als eine bedeutende Quelle von Kakao mit feinem Geschmack, was diesem ansonsten fast unbekannten Gebiet in den Philippinen dringend benötigte Aufmerksamkeit brachte. Gemeinsam mit seinen Kollegen in Saloy bemüht Policarpo sich entschieden darum, weiterhin bessere Sorten anzubauen und Kakao der bestmöglichen Qualität zu produzieren, um eine bessere Zukunft für seine Familie und die Gemeinde zu sichern. Da Policarpio auch Pastor ist, steht er im Rahmen seiner Routine am Morgen sehr früh auf, um zu beten, und beginnt danach seinen Tag mit einem leichten Frühstück und einer Tasse Kaffee. Im Anschluss macht er sich direkt auf den Weg zu seinem Bauernhof, um alle üblichen Routineaufgaben zu erledigen: Er jätet Unkraut, schlägt Kakaoschoten auf und kümmert sich um die Ernte. Außerhalb der Kakao-Saison pflegt er seinen Bauernhof und kümmert sich intensiv um seine anderen Obstbäume, z. B. seine Bananen- und Kokosbäume. Er glaubt, dass CrowdFarming eine großartige Möglichkeit ist, seinen Kakao und seine Geschichte mit dem Rest der Welt zu teilen. Er möchte seine Freude mit der Welt teilen und ihr auch die Gemeinde Saloy näherbringen.
Saloy
Die Kakaofarm von Enricoso befindet sich in Barangay Saloy, Davao, Philippinen. Er lebt schon seit 40 Jahren in dieser Gegend und spricht sehr herzlich von seiner Liebe für die guten und freundlichen Menschen hier und die wunderschöne Umgebung. Saloy liegt zwischen tropischen Bergwäldern und hat ein ganz besonderes Terroir, das dem hier angebauten Kakao ein wirklich einzigartiges Geschmacksprofil verleiht. Die Gemeinde ist Teil einer landwirtschaftlich geprägten Region auf den Philippinen, in der der Anbau von Kakao, Kopras (dem getrockneten Nährgewebe von Kokosnüssen) und einer Vielzahl von lokalen Früchten und Gemüsen die Haupteinnahmequellen darstellen. Policarpio ist seit rund 20 Jahren in der Landwirtschaft tätig und hat seinen Beruf von seinen Eltern übernommen, die beide auch Farmer sind. Er arbeitet eng mit seiner Familie bei der Bewirtschaftung des Bauernhofs zusammen, ohne zusätzliche Arbeiter einzustellen – sie teilen sich die Aufgaben und den Gewinn ihrer Bemühungen. Seine Zusammenarbeit mit Auro Chocolate begann im Jahr 2015, als er durch die Josefa Segovia Foundation mit anderen Kakaobauern auf der Suche nach zuverlässigen langfristigen Partnern zusammenkam. Er kompostiert Abfallprodukte seines Bauernhofs, um seinen eigenen organischen Dünger herzustellen, den er ausschließlich für seine Bäume nutzt. Er kontrolliert das Unkraut, indem er Schattenbäume pflanzt, die Fruchtbarkeit des Bodens aufrechterhält, mulcht und wenn nötig von Hand jätet. Dadurch kombiniert er die Landwirtschaft mit einer ökologischen Denkweise. Er glaubt an die Förderung der Artenvielfalt und praktiziert keinen Monokulturanbau. Er hat viele andere Bäume auf seinem Bauernhof, wie Durian, Kokosnuss und Mangostan, die ein vielfältiges, gesundes Ökosystem fördern. Er nutzt Quell- und Regenwasser, um seine Felder zu bewässern und die etwa 20 Liter Wasser pro Tag bereitzustellen, die jeder Kakaobaum benötigt. Als Präsident der lokalen Bio-Bauern-Organisation ist er ein Vorbild für seine Gemeinde und ermutigt sie, weiterhin biologische Methoden zu verfolgen. Er hat eine führende Rolle bei der Umstellung der Gemeinde Saloy auf ökologischen Landbau gespielt. Er wurde zum Präsidenten der Saloy Organic Farmers Organization (SOFO) gewählt, die vor kurzem im Rahmen des Bio-Zertifizierungsprogramms von Auro gegründet wurde. Er bemüht sich sehr, seinen Verpflichtungen als Vorläufer nachzukommen und findet seine Aufgabe sehr lohnend, obwohl er dafür oft mehrere Kilometer zu Fuß unterwegs ist, um Informationen weiterzugeben und Treffen zu organisieren. Die Landwirte der Organisation haben auch an regelmäßigen Schulungen mit der lokalen Non-Profit-Organisation MASIPAG teilgenommen, um die Grundlagen des ökologischen Landbaus zu erlernen und auf ihren eigenen Bauernhöfen anzuwenden. Für Policarpo ist die Umstellung auf Bio eine Herausforderung, aber auch aufregend: Er ist überzeugt, dass es der Umwelt gut tut, da es den Boden frei von Chemikalien und giftigen Stoffen hält und er so ein gesundes Land an die nächste Generation weitergeben kann. Zusammen mit der Organisation bemüht er sich darum, dass alle beteiligten Bauernhöfe bis Mitte 2021 eine lokale Zertifizierung und im nächsten Jahr eine internationale Zertifizierung erhalten. Policarpio hält sich strikt an die Qualitätsrichtlinien, die gemeinsam mit Auro Chocolate festgelegt wurden, um einen Kakao von durchgehend delikatem Geschmack herzustellen, für den er anstelle eines monatlichen Gehalts deutliche Preisaufschläge zwischen 10 bis 50% über den globalen Rohstoffpreisen erhält. Diese Preisstruktur von Auro dient als Anreiz für die Landwirte, die Qualität zu verbessern. Die Bemühungen ihrer Gemeinde um den organischen Kakaoanbau bieten somit den Landwirten auch die Möglichkeit, mehr zu verdienen. Da es sich bei Kakao um ein Naturprodukt handelt, können einige der produzierten Bohnen leichte Unvollkommenheiten aufweisen (und möglicherweise nicht den ISO 2451:2017-Standards entsprechen). Diese Bohnen werden in der Sonne getrocknet und an Calinan-Händler verkauft, wodurch so gut wie keine Kakaobohne verschwendet wird. Landwirtschaftliche Nebenprodukte wie Kakaoschoten werden kompostiert und als organischer Dünger verwendet.
Technische Informationen
Lieferadresse
Saloy, Davao City, PH
Höhe über N.N
360m
Team
2 Männer und 2 Frauen
Größe
2 Hektar
Bewässerungssystem
Regen
Anbautechniken
Traditionelle Anbauweise
Häufig gestellte Fragen
Welche Wirkung hat mein Einkauf?
Wie kommt meine Bestellung zu mir?
Welche Einkaufsgarantie habe ich?
Welche Vorteile habe ich, wenn ich direkt beim Landwirt kaufe?
Begrenzte und saisonale Ernte.
Jetzt kaufen