Bioland Bio-Sauerteigbrot
Regenbogenhof

Bioland Bio-Sauerteigbrot

Der Farmer schickt (noch) nicht in das ausgewählte Land:  Vereinigte Staaten
Schau dir andere Projekte an
Information
Geschichte
Das Projekt

Adoptiere 25m² eines Getreideackers von "Regenbogenhof" in Birstein-Kirchbracht (Deutschland) und erhalte deine Ernte in Form von Bioland Bio-Sauerteigbrot direkt zu dir nach Hause. Wolfgang kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: Auch wenn deine Adoption automatisch verlängert wird, informieren wir dich immer rechtzeitig und du kannst sie jederzeit kündigen, sofern die Bestellvorbereitung noch nicht begonnen hat.

seal icon
Umweltschützer
seal icon
Farmer mit viel Erfahrung
seal icon
Bio
seal icon
Kleine Farm
seal icon
Familienbetrieb
seal icon
Besuche möglich
seal icon
Weitere Analysen
Was adoptierst du?

Du adoptierst 25m² eines Getreideackers von unserem Hof in Birstein-Kirchbracht (Deutschland). Der Anbau ist seit 1984 mit dem Bio-Siegel der EU und Bioland zertifiziert (Zertifizierungstelle: DE-ÖKO-039). Die angebauten Getreidesorten variieren jährlich, ein Großteil des angebauten Roggens wird bereits viele Jahre nachgebaut (eigene Vermehrung), es wird also nicht immer neues Saatgut bezogen. Bei den Sorten kommt es darauf an, dass sie möglichst robust sind und man aus den Körnern ein leckeres Brot herstellen kann. Uns ist es nicht wichtig, besonders hohe Erträge zu erwirtschaften, unser Fokus liegt auf dem Wirtschaften im Einklang mit der Natur. Für uns sind die Getreidearten Weizen, Roggen und Dinkel von besonderer Bedeutung, da man hiermit besonders gut backen kann. Roggen nimmt hierbei den größten Anteil ein, da die Roggenpflanze besonders anspruchslos und widerstandsfähig ist und zu unseren Böden gut passt. Um den Boden zu schonen und um auf natürlichem Weg an Nährstoffe zu gelangen, haben wir eine vielfältige Fruchtfolge. Es werden auf unseren Äckern also verschiedene Kulturen in jährlichem Wechsel angebaut. So wird neben dem Getreide zum Beispiel auch mal Klee auf den Äckern ausgesät. Da der Klee in der Lage ist, Stickstoff aus der Luft zu binden und so auch für das nachfolgende Getreide pflanzenverfügbar zu machen, sind wir auf chemische Düngemittel überhaupt nicht angewiesen. Gedüngt werden unsere Felder nur mit Pferdemist. Diesen bekommen wir von ein paar kleineren Pferdepensionen aus der Umgebung. Viele unserer Felder sind mit Hecken und Sträuchern umgeben, um Tieren einen Unterschlupf zu ermöglichen. Unseren Pflanzenschutz übernehmen Nützlinge wie beispielsweise der Marienkäfer oder die Florfliege. Diese kleinen Nützlinge ernähren sich zum Beispiel von Blattläusen und helfen uns so, unsere Bestände gesund zu halten. Chemisch synthetisierte Pflanzenschutz- und Düngemittel werden nicht eingesetzt. Jedes Brot, welches aus dem geernteten Getreide hergestellt wird, ist ein Stück Handwerkskunst. In unserer hofeigenen Bäckerei gibt es keine automatisierten Prozesse, jedes Brot wird separat hergestellt. Deine Adoption produziert im Schnitt 12kg Bioland Bio-Getreide pro Saison. Mit dieser Menge können ca. 12kg Bioland Bio-Sauerteigbrot hergestellt werden. Du bist aber nicht dazu verpflichtet, die gesamte Ernte zu bestellen. In jeder Saison kannst du aufs Neue entscheiden, welche Erntemenge du reservieren möchtest und entsprechend die Unterhaltskosten bezahlen. So zahlst du nur das, was du auch konsumierst und wir können den Ernteüberschuss an andere verkaufen.

Was erhältst du?

Während der Erntezeit kannst du nach und nach die Ernte erhalten, die du jetzt reservierst: Mindestens 1 und höchstens 6 Kisten. Sobald die Adoption abgeschlossen ist, kannst du die Lieferungen in deinem Benutzerkonto planen. Versandformat: 1 x __Bioland Bio-Sechskornbrot __(1 kg, Papiertüte) 1 x __Bioland Bio-Bauernbrot __(1 kg, Papiertüte) Zutaten: Roggen-, Weizen- und Dinkelmehl, Salz, Wasser, Körner In einer Erntekistebefinden sich zwei Bio-Vollkornbrote, ein Sechskornbrot und ein Bauernbrot. Da wir bei diesen Broten auf Hefe verzichten und stattdessen mit Sauerteig arbeiten, haben die Brote einen charakteristischen, leicht säuerlichen Geschmack. Das Sechskornbrot ist ein Roggenmischbrot (50% Roggenvollkornmehl) und hat eine relativ grobe Struktur, da es ganze Körner enthält. Es ist aus Roggen-, Weizen- und Dinkelvollkornmehl, sowie Sonnenblumenkerne, Sesam, Leinsamen, Natursauerteig, Wasser und Meersalz hergestellt. Das Bauernbrot ist ein reines Roggenbrot und von der Textur her etwas feiner, hier sind keine ganzen Körner mehr enthalten. Es besteht lediglich aus Roggenvollkornmehl, Wasser, Natursauterteig und Meersalz. Ein gutes Brot braucht nach unserer Auffassung nur drei Zutaten: Mehl, Salz und Wasser! Die Brote haben im Vergleich zu dem, was man üblicherweise in Großbäckereien vorfindet, eine sehr lange Haltbarkeit von einer Woche. Man kann sie auch ohne Probleme einfrieren und später wieder auftauen, die Qualität leidet hierunter nicht. Die Brote können direkt nach der Lieferung gegessen werden. Die genaue Zusammensetzung, sowie die Allergeninformationen findest du unter "Weitere Analysen".

Wann erhältst du es?

Unser Getreide wird je nach Jahr (Niederschlag und Temperatur) zwischen Mitte Juli und Anfang August geerntet. Nach der Ernte wird das Getreide gereinigt und dann vermahlen. Kurze Zeit später wird mit dem frischen Mehl das erste Mal gebacken, sodass die ersten Brote unseren Hof bereits Anfang September verlassen können. Das Getreide hat bei richtiger Lagerung eine hohe Haltbarkeit, sodass wir bis zur Ernte im nächsten Jahr frisches Brot herstellen können.

Warum adoptieren?
Erfahre, wer deine Lebensmittel wie und wo anbaut. Erhalte deine Lebensmittel bewusst, direkt und konsequent.
Ohne Zwischenhändler einzukaufen, ermöglicht es den Erzeugern bessere Preise zu erzielen. Das hilft ihnen, qualitativ hochwertigere Arbeitsplätze zu schaffen und die sozialen Bedingungen in ländlichen Gegenden zu verbessern.
Plane deine Einkäufe und ermögliche es dem Farmer, auf Bestellung anzubauen. So können wir die Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden, die angebaut werden und keinen Abnehmer finden.
Unterstütze die Landwirte, die sich für Verpackungsmaterialien und eine Anbauart einsetzen, die im Einklang mit der Umwelt stehen.
version: 0.73.0_20221201_170906