Decke
Moheda de Abajo
Alles adoptiert! Es sind keine Einheiten mehr verfügbar. Schau dir andere Projekte an.

Das Projekt

Adoptiere {publicVariety} aus der Herde von "{farmName}" in {cityfarm} ({countryFarm}) und erhalte deine Ernte in Form von {production} direkt zu dir nach Hause. Der Farmer {farmerName} kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: sobald du die Ernte erhalten hast und dir die Erfahrung gefallen hat, kannst du entscheiden, ob du die Adoption verlängern möchtest.

Das Projekt

Adoptiere {publicVariety} aus der Herde von "{farmName}" in {cityfarm} ({countryFarm}) und erhalte deine Ernte in Form von {production} direkt zu dir nach Hause. Der Farmer {farmerName} kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: sobald du die Ernte erhalten hast und dir die Erfahrung gefallen hat, kannst du entscheiden, ob du die Adoption verlängern möchtest.

Was adoptierst du?
Eine Decke, die in Spanien hergestellt wird. Der gesamte Prozess, angefangen mit der Schur, bis hin zur Herstellung der Decke, findet in Spanien statt, denn nur so können wir die Nachverfolgbarkeit und Qualität zu jedem Zeitpunkt garantieren: vom Schaf bis zu dir nach Hause. 1. Schur: Einmal im Jahr scheren wir unsere Schafe. Dazu kommen kurz vor Sommerbeginn professionelle Schafscherer aus unserer Gegend zu uns auf den Hof. Diese Arbeit verlangt viel Fingerspitzengefühl, damit die Schafe nicht gestresst oder verletzt werden und auch die Wolle im Laufe des Prozesses keinen Schaden nimmt. 2. Klassifizierung und Wäsche: Während des Scherens trennen wir die Wolle je nach Feinheit, Länge und Widerstandsfähigkeit. Außerdem wird eine Einteilung abhängig vom Körperteil, von welchem die Wolle stammt, gemacht. Um die Wolle von Fett und Schmutz zu befreien, schicken wir sie im Anschluss zum Waschen. Ort: Béjar, in der Provinz Salamanca. 3. Spinnerei, Flechtung: In einem mechanischen Prozess wird die gewaschene Wolle zu Fäden gesponnen, aus der später die Decke hergestellt wird. Die Decken haben die natürlich Farbe der Merinowolle (Elfenbeinweiß) und werden nicht gefärbt. Ort: Val de San Lorenzo, in der Provinz León.
Was erhältst du?
Decke aus 100% spanischer Merinowolle der Schafherde des Hofes “Moheda de Abajo”: * Größe: 170cm x 130cm * Feinheit: 20,8 Mikrometer * Farbe: natürlich, nicht gefärbt * Gewicht: 0,75kg Anleitung: kalt waschen und nicht bügeln. Jede Decke hat ein Etikett auf dem das Wappen unseres Hofes und der Name deines Schafes geschrieben steht. Wir schicken dir die Decke in einer Kartonbox. Du hast auch die Möglichkeit, sie an eine Geschenkadresse zu schicken.
Wann erhältst du es?
"Weiter unten findest du das letztmögliche Datum, um an diesem Projekt teilzunehmen (das letztmögliche Adoptionsdatum). Nach diesem Datum beginnt der Farmer mit der Vorbereitung der Bestellungen und der Kisten, die er verschicken muss. Im Laufe des Bestellprozesses kannst du einen von dem vom Farmer bereitgestellten Lieferterminen wählen. "
Warum adoptieren?
* Erfahre, wer deine Lebensmittel wie und wo anbaut. Erhalte deine Lebensmittel bewusst. * Kaufe direkt beim Erzeuger. Hilf, mehr Einnahmen und Arbeitsplätze in ländlichen Gebieten zu schaffen. * Plane deine Einkäufe und ermögliche es dem Farmer, auf Bestellung anzubauen. So können wir die Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden, die angebaut werden und keinen Abnehmer finden. * Belohne Farmer, die sich für Verpackungsmaterialien und eine Anbauart einsetzen, die im Einklang mit der Umwelt stehen.
Wie funktioniert's?
Lerne die Farmer kennen
Adoptiere und plane deine Ernte
Lass den Farmer und die Natur arbeiten
Erhalte die Ernte bei dir zuhause
Javier Pinto
Javi und sein Bruder Pedro haben fast ihr ganzes Leben auf der Moheda verbracht. Als die beiden Jungs noch klein waren, haben die Eltern der beiden beschlossen, sich hier ihren Lebensmittelpunkt aufzubauen. Wie die meisten Arbeiten auf dem Land, erlernt man den Großteil durch Erfahrung und Javi hatte das große Glück, von seinen Eltern zu lernen. Dem kleinen Javi hat es immer besonders gut gefallen, bei den Lämmern zu schlafen, denen es schwer gefallen ist, sich von ihrer Mutter säugen zu lassen. Wenn Javis Eltern ihn gesucht haben, wussten sie schon, wo sie ihn finden würden. Die Geschichte der Merinoschafe Die meisten Historiker sind sich darüber einig, dass die Merinoschafe ursprünglich von der iberischen Halbinsel stammen. Heutzutage ist diese Rasse aufgrund ihrer guten Anpassungsfähigkeit an verschiedene Umgebungen weit verbreitet. Sie ist vermutlich die weltweit meist geschätzte Schafrasse für die Herstellung von Wolle. Das Jahr ihres Ursprungs kann leider nicht genau festgestellt werden. Der Name “Merino” ist höchstwahrscheinlich auf die “Merinos” im Mittelalter zurückzuführen. Dabei handelt es sich um einen administrativen Posten der Königreiche von Kastilien, Aragon und Navarra, verantwortlich für die Konfliktlösung, die Verwaltung des königlichen Vermögens und einiger militärischer Funktionen. Sie haben einen Zehnt der Wolle eingezogen und es ist daher sehr wahrscheinlich, dass genau daher der Name dieser Schafrasse und ihrer “Merinowolle” kommt.
Javier Pinto

"Die Nachverfolgbarkeit der Produkte, die von Konsumenten heutzutage gefordert wird, kommt uns kleinen Landwirten sehr zugute und lässt uns mit Optimismus in die Zukunft sehen. Das Crowdfarming ermöglicht es nicht nur, zu wissen, woher deine Lebensmittel kommen, sondern auch wer deine Kleidung unter welchen Bedingungen hergestellt hat."

Moheda de Abajo
Moheda de Abajo
Der Hof Moheda de Abajo befindet sich mitten im Gebirge der Sierra de San Pedro, in der Provinz Cáceres. Um genau zu sein, gehören die Ländereien zum Tal Valle de Castellanos. Diese Weiden werden für die Viehzucht genutzt und sind charakteristisch für den westlichen Teil der iberischen Halbinsel. In den Waldgebieten, wo sich das Weideland befindet, wachsen vor allem Korkeichen und Jahrhunderte alte Steineichen. Die Schafe haben auf der 1.020 Hektar großen, natürlich wachsenden Weidefläche das ganze Jahr über freien Auslauf. Im Winter können sie sich dann zusätzlich von den Eicheln der Kork- und Steineichen ernähren. Dank des milden und regenreichen Klimas, sind die Weiden das ganze Jahr über grün. In der Zeit nach der Geburt der Lämmer, geben wir den Schafen Heu und Hafer, damit sie mehr Milch geben und die Lämmer gesund und stark heranwachsen können. Die Schafe von “La Moheda de Abajo” gehören zur Rasse der Merinoschafe, die ursprünglich aus Spanien stammt. Im 18. Jahrhundert wurden die ersten Merinoschafe nach Frankreich gebracht, wo sie sich aufgrund ihrer qualitativ hochwertigen Wolle im Laufe der Jahre weltweit ausgebreitet haben.
Technische Informationen
Adresse
Moheda de Abajo, Cáceres, Cáceres, ES
Ort