frische Ibaski Milchprodukte
Laiterie Bastidarra
Verfügbare Ernte! Bestelle eine Kiste. Nach Ende der Saison kannst du wieder adoptieren.
Eine Kiste bestellen

Das Projekt

Adoptiere eine Kuh aus der Herde von Philippe in Bardos (Frankreich) und erhalte deine Ernte in Form von frische Ibaski Milchprodukte direkt zu dir nach Hause. Der Farmer Hubert kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Da die Ernte pro Kuh sehr groß ist, teilst du dir die Ernte mit mehreren Personen. Wenn du mehr möchtest, kannst du eine weitere Adoption übernehmen. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: sobald du die Ernte erhalten hast und dir die Erfahrung gefallen hat, kannst du entscheiden, ob du die Adoption verlängern möchtest.

Das Projekt

Adoptiere eine Kuh aus der Herde von Philippe in Bardos (Frankreich) und erhalte deine Ernte in Form von frische Ibaski Milchprodukte direkt zu dir nach Hause. Der Farmer Hubert kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Da die Ernte pro Kuh sehr groß ist, teilst du dir die Ernte mit mehreren Personen. Wenn du mehr möchtest, kannst du eine weitere Adoption übernehmen. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: sobald du die Ernte erhalten hast und dir die Erfahrung gefallen hat, kannst du entscheiden, ob du die Adoption verlängern möchtest.

Was adoptierst du?
Adoptiere eine Kuh von Philippes Bauernhof in Bardos (Frankreich). Unsere frischen handwerklichen Produkte werden in der Käsekooperative Laiterie Bastidarra im Baskenland aus der Milch hergestellt, die wir jeden Morgen frisch melken. Unser Milchviehhalter Philippe hat eine Herde der Rasse Schwarzes-weißes Holsteinrind, die auf Milcherzeugung spezialisiert sind, denn diese Rasse ist für ihre Milch sehr bekannt. Sie stammt ursprünglich aus Nordeuropa und verbreitete sich im 20. Jahrhundert in Frankreich. Philippe hat 2018 das Siegel "Hoher ökologischer Wert" - Niveau 3 (Haute Valeur Environnemental) erhalten und beginnt in diesem Jahr mit einer Happy-Farmer-Zertifizierung (Bewertung des Wohlergehens von Tier und Landwirt). Die Kühe weiden die meiste Zeit des Jahres und werden mit dem selbst angebauten Futter des Betriebs gefüttert. Philippe ist zu 93% Selbstversorger bei der Fütterung seiner Herde. Die produktive Lebensdauer einer Kuh beträgt etwa 20 Jahre. Solange du möchtest und wir uns darum kümmern können, kannst du deine Adoption Jahr für Jahr verlängern. Falls deine Kuh eingeht, sorgen wir dafür, dass du die Ernte anderer Kühe bekommst, ohne jegliche Zusatzkosten. Anschließend werden sie zu Fleischprodukten verarbeitet. Die Kälber werden verkauft. Eine Kuh produziert 25 Liter Milch pro Tag. Das entspricht 78.000 produzierten Joghurts pro Jahr. Du brauchst nicht die gesamte Ernte konsumieren. In jeder Saison kannst du entscheiden, welche Erntemenge du reservieren möchtest und entsprechend die Unterhaltskosten bezahlen. So bezahlst du nur das, was du auch konsumierst und wir können besser planen und die nicht reservierte Ernte deiner Kuh an andere Interessenten verkaufen. Jede Kuh wird von 500 CrowdFarmern adoptiert, die während der Saison zwischen November und Juni mehrmals jeweils 24 Joghurt und Frischkäse erhalten.
Was erhältst du?
Während der Erntezeit kannst du nach und nach die von dir reservierte Erntemenge bestellen. Die Kiste, die wir dir schicken, enthält: 8 x __pasteurisierter Naturjoghurt aus Kuhmilch__ ( 125g/Kartonbecher) 8 x __pasteurisierter Joghurt aus Kuhmilch, aromatisiert__ mit natürlichem Bourbon-Vanille-Extrakt aus Madagaskar (125g/Kartonbecher) 8 x __Frischkäse aus reiner Kuhmilch__ (100g/Kartonbecher) Alle unsere Produkte werden unter der Marke Ibaski verkauft und aus pasteurisierter Vollmilch hergestellt, die am Morgen der Produktion gemolken wird. Vollmilch ermöglicht die Erhaltung der Milch in möglichst natürlichem Zustand mit ihrem gesamten Rahmanteil. Sie ist nicht homogenisiert, so dass die Rahmschicht der Milch am oberen Rand des Glases bleibt und nicht mit dem Produkt vermischt wird. Unsere Produkte sind daher sehr cremig. Sie wird auch nicht standardisiert. Der Rahmanteil im Produkt variiert daher leicht je nach Jahreszeit, je nach den Tieren und den mehr oder weniger reichhaltigen Gräsern der Weide. Um dir ein völlig natürliches Produkt anzubieten, wollen nicht in diesen Prozess eingreifen, um den Fettgehalt zu verringern. Wir lassen die Natur ihre Arbeit machen. Wir empfehlen dir, unsere Ibaski-Milchprodukte im Kühlschrank zwischen 1 und 5 °C zu lagern. Unsere Joghurts können 30 Tage nach dem Herstellungsdatum gelagert werden, wobei das jeweilige Mindesthaltbarkeitsdatum auf dem Deckel der Becher vermerkt wird.
Wann erhältst du es?
Weiter unten findest du das letztmögliche Datum, um an diesem Projekt teilzunehmen (das letztmögliche Adoptionsdatum). Nach diesem Datum beginnt die Ernte und somit der Lieferzeitraum. Du kannst deine Lieferungen nach Abschluss des Adoptionsprozesses planen. Ab November wird es etwa alle sechs Wochen sieben Sendungen geben.
Warum adoptieren?
* Erfahre, wer deine Lebensmittel wie und wo anbaut. Erhalte deine Lebensmittel bewusst. * Kaufe direkt beim Erzeuger. Hilf, mehr Einnahmen und Arbeitsplätze in ländlichen Gebieten zu schaffen. * Plane deine Einkäufe und ermögliche es dem Farmer, auf Bestellung anzubauen. So können wir die Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden, die angebaut werden und keinen Abnehmer finden. * Belohne Farmer, die sich für Verpackungsmaterialien und eine Anbauart einsetzen, die im Einklang mit der Umwelt stehen.
Jungfarmer
Kleiner Farmer

Wie funktioniert's?

Lerne die Farmer kennen

Lerne die Farmer kennen

Adoptiere und plane deine Ernte

Adoptiere und plane deine Ernte

Lass den Farmer und die Natur arbeiten

Lass den Farmer und die Natur arbeiten

Erhalte die Ernte bei dir zuhause

Erhalte die Ernte bei dir zuhause

seal icon
Umweltschützer
seal icon
Farmer mit viel Erfahrung
seal icon
Erneuerbare Energien
seal icon
Jungfarmer
seal icon
Kleiner Farmer
seal icon
Familienunternehmen
seal icon
Besuche möglich
Eine Kiste bestellen
Hubert Candelé
Je m’appelle Hubert Candelé, fils d’agriculteur, j’ai créé la laiterie Bastidarra en 2010, au Pays Basque à Bardos sur les terres de mon enfance. J’ai souhaité développer une activité permettant de mieux faire vivre nos agriculteurs. Transformer une matière première locale : le lait, en produit artisanal frais a été la solution. Notre point fort est d’assurer une traçabilité du pot du producteur au consommateur. Avec Philippe, un de nos producteurs de lait de vache, nous collaborons depuis plus de 10 ans ensemble. Il nous a également donné sa confiance dès le début de l’aventure et a intégré le capital de la laiterie en tant qu’actionnaire. Aujourd’hui nous fabriquons des produits au lait de vache, brebis ou chèvre. La laiterie fabrique des produits différents chaque jour pour satisfaire les envies de tous. L’entreprise a beaucoup évoluée en 10 ans et mon quotidien est rythmé au fil des projets, de la création de nouveaux produits, des nouvelles tendances de consommation. Nous avons une équipe soudée et solidaire pour répondre au mieux à nos clients. Notre quotidien tourne autour du pôle production, qualité, logistique, commercial et comptabilité. Concernant la production, un planning de production est réalisé en fonction des besoins, de l’historique des ventes. La production est réalisée du lundi au vendredi. Une fois les commandes reçues, notre équipe logistique s’occupe de préparer les commandes et les envoyer dans les délais les plus courts possibles. Nous réalisons une réunion hebdomadaire pour vérifier la bonne organisation les points forts et améliorations à mettre en place, mais également célébrer les records ! Une nouvelle aventure commence avec CrowdFarming. C’est une plateforme moderne et ingénieuse permettant de vous présenter notre savoir-faire et de vous livrer nos yaourts directement dans votre frigo !
Hubert Candelé

"Nos clients souhaitent de plus en plus de transparence sur leur alimentation. C’est ce que nous leurs apportons avec le yaourt Ibaski. CrowdFarming nous permet ne vous raconter notre histoire, nos valeurs et vous présenter nos produits artisanaux."

Laiterie Bastidarra
Laiterie Bastidarra
Laiterie Bastidarra, le nom vient de ma ville d'origine, La Bastide Clairence; commune collée à Bardos. Nous sommes situés au Pays Basque ZA Etxecolu à Bardos. A la laiterie, nous collaborons avec des exploitations agricoles laitières situées à moins de 15km de la laiterie. C’est un choix de faire travailler nos agriculteurs locaux afin de développer l’emploi et de mieux les rémunérer. Nous sommes situés dans une région riche en production laitière, c’est une chance. Bastidarra, c’est une histoire de famille. Je suis fils d’agriculteur et originaire de La Bastide Clairence. J’ai voulu me lancer dans l'entreprenariat avec l’objectif de valoriser et transformer une matière première locale. Le lait a été une évidence, et le yaourt, moins développé que le fromage dans la région, l’a été tout autant. L’aventure Bastidarra et le yaourt Ibaski sont nés ! Le nom “Ibaski” a été choisi pour sa connotation Basque. Aujourd’hui la laiterie a 10 ans et c’est une équipe de 32 employés, nous étions 2 simplement au début. Concernant la production, nous l’ajustons au mieux selon les commandes et le lait disponible. Si nous avons un surplus de production nous faisons des dons aux associations qui viennent en aide aux personnes démunies. Les pots déclassés mais consommables sont offerts aux employés. Philippe notre producteur et sa ferme familiale Couture sont situés à La Bastide Clairence. Ses 90 vaches dont 57 adultes pâturent dans 47 hectares d’herbe fraîche de Pays Basque. Son exploitation a grandit avec le temps. La ferme est un héritage de 4 générations. C’est en 1999, que son frère Christophe et lui même se sont associés à leur père pour la gestion de leur ferme. Ca a été une évidence pour lui ayant toujours baigné autours d’animaux. L’exploitation agricole a depuis été labellisée Haute Valeur Environnementale de niveau 3. Ce label atteste de l’agriculture raisonnée, la biodiversité préservée. En effet, Philippe n’irrigue pas, l’irrigation naturelle de la pluie du Pays Basque est suffisante. Concernant l’alimentation de ses vaches Prim Holtein il est autonome à 93 % grâce à ses cultures réalisées : betterave, maïs (ensilage et grains), ensilage d’herbe, foin, regain. Son exploitation est rythmé autour des 2 saisons : Au Printemps, il récolte l’herbe, le foin et fait du maïs. A l’Automne, il s’occupe de planter les semis couverts pour les végétaux, il sème la prairie et récolte le maïs. Concernant son quotidien, Philippe s’occupe de son troupeau en réalisant la traite, les soins nécessaires, il nourri ses vaches et les amène ensuite à la pâture. Avec Philippe c’est une belle collaboration longue de 10 ans aujourd’hui. Il a participé au développement de la laiterie en intégrant le capital à la création. Il est un acteur dans la mise en place une charte rédigée de manière collective entre les producteurs et moi même. Valoriser la qualité du lait et encourager au maximum les agriculteurs à la mise en pâture des animaux font parti de l’ADN de Bastidarra. Aujourd’hui, nous avons l’objectif de lui acheter l’intégralité de son lait grâce au développement de notre activité.
Eine Kiste bestellen
Technische Informationen
Adresse
Laiterie Bastidarra, Bardos, FR
Höhe über N.N
120m
Team
17 Frauen und 14 Männer
Größe
47ha
Bewässerungssystem
Regen
Herdengröße
90
Ort