Bio-Herbstgemüse
La Oizéenne

Bio-Herbstgemüse

Außerhalb des Adoptionszeitraums
Schau dir andere Projekte an
Information
Geschichte
Das Projekt

Adoptiere 10m² eines Gemüsebeets von "La Oizéenne" in Oizé (Frankreich) und erhalte deine Ernte in Form von Bio-Herbstgemüse direkt zu dir nach Hause. Pierre kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: Auch wenn deine Adoption automatisch verlängert wird, informieren wir dich immer rechtzeitig und du kannst sie jederzeit kündigen, sofern die Bestellvorbereitung noch nicht begonnen hat.

seal icon
Umweltschützer
seal icon
Farmer 360°
seal icon
Bio
seal icon
Jungfarmer
seal icon
Familienbetrieb
seal icon
Besuche möglich
Was adoptierst du?

Du adoptierst 10m² eines Gemüsebeets von unserem Hof in Oizé (Frankreich). Seit 2021 mit dem Bio-Siegel der EU zertifiziert. Wir verfügen über mehrere Sorten von Herbstgemüsen: Knollensellerie, Kohlrübe, Spaghettikürbis, Süßkartoffel. Diese vergessenen alten Gemüsesorten lassen dich wieder den Wohlgeschmack der Gemüse entdecken, die du möglicherweise gegessen hast, als du noch ein kleines Kind warst! Diese Gemüse sind einjährige Sorten. Die Parzelle, auf der wir sie derzeit anbauen, lag ungefähr zehn Jahre lang brach. Ihr Boden hat sich vollständig regeneriert und sie erhielt 2021 das Siegel für biologischen Landbau. Die Samen des Knollenselleries werden zwischen Februar und April ausgesät. Wenn der Pflänzling drei Blätter ausgebildet hat, beginnen wir mit dem Umpflanzen. Im Mai erfolgt die endgültige Anpflanzung in mit Kompost angereicherter Erde. Die Sellerie werden dann zwischen Juli und Oktober von Hand geerntet. Wir säen die Samen der Kohlrübensorten Helenor oder Friese Gele zwischen Mai und Juni in humusreicher Erde aus und mulchen den Boden, damit er ein Minimum an Feuchtigkeit behält. Die Ernte der Gemüse erfolgt Anfang September. Die Samen der Spaghettikürbisse werden im April/Mai auf sandigem Boden ausgesät. Der Anbau der Kürbisse nimmt bis zu ihrer Reife in der Regel 4 Monate in Anspruch. Die Kürbisse werden dann ab August täglich von Montag bis Sonntag von Hand geerntet. Um die beste Qualität der Produkte zu gewährleisten, müssen sie geerntet werden, wenn sie reif sind, und dürfen dabei eine bestimmte Größe nicht überschreiten. Nach den letzten Frösten pflanzen wir im Frühjahr die Pflänzlinge der Süßkartoffelsorte Beauregard in sandigem Boden an. Der Anbau der Süßkartoffeln beginnt im Oktober; zur Optimierung ihrer Reifung entfernen wir in diesem Monat von Hand drei Viertel der Blätter. Die Süßkartoffeln werden dann von Oktober bis November von Hand geerntet. Wir bekämpfen das Unkraut auf der Parzelle mit zwei Methoden: mechanisches Hacken mit einem Gerät oder Jäten von Hand. Man muss wissen, dass jede Pflanze ihr Gemüse produziert und dann abstirbt. Ein Gemüsebeet produziert im Schnitt 6kg Bio-Herbstgemüse.

Was erhältst du?

In jeder Saison schicken wir dir eine Kiste mit: 1 x__ Bio-Knollensellerie__ (1 Stück) 1 x__ Bio-Kohlrüben der Sorten Helenor oder Friese Gele__ (mindestens 1kg) 1 x __Bio-Spaghettikürbis__ (1 Stück) 1 x__ Bio-Süßkartoffeln der Sorte Beauregard__ (mindestens 1kg) Du erhältst 6 kg gemischtes Gemüse, mit dem du den Wohlgeschmack aller von uns angebauten Bio-Sorten entdecken wirst. __Bio-Knollensellerie__: Der Knollensellerie ist ein Wurzelgemüse von runder Form und weißer Farbe. Er ist sehr reich an Aromen mit einer leichten Note von Haselnuss und einem ein bisschen pikanten Geschmack. Er verleiht verschiedenen Gerichten wie Selleriepüree, Sellerierisotto, Selleriesuppe mit Kokosmilch usw. eine Note von Kreativität und Wohlgeschmack __Bio-Kohlrübe__: Die Kohlrübe ist ein der Weißen Rübe ähnelndes Gemüse. Sie unterscheidet sich von dieser allerdings durch ihr gelbes Fruchtfleisch. Sie können auch anhand ihrer Blätter voneinander unterschieden werden: Die Blätter der Kohlrüben sind glatt wie die des Kohls, die der Weißen Rübe hingegen rau und behaart. Die Kohlrübe hat einen erstaunlichen, ziemlich ausgeprägten Geschmack mit kräftigen Aromen und erdigen Noten. Um ihren Geschmack zu genießen, empfehlen wir, sie zusammen mit Kartoffelpüree, als Gratin oder in einem Crumble mit anderen alten Gemüsesorten (Karotten, Rote Bete, Süßkartoffeln usw.) zuzubereiten. __Bio-Spaghettikürbis__: ein einzigartiger Kürbis, der auch als Gemüsespaghetti bezeichnet wird. Sein Name geht auf sein Fruchtfleisch zurück, das nach dem Kochen in lange Fäden geschnitten wird; dies und sein nur leicht würziger Geschmack machen ihn zu einem Verwandten der berühmten italienischen Nudeln. Du kannst ihn wie Nudeln zubereiten: alla carbonara, alla bolognese, al pesto... __Bio-Süßkartoffel__: Die Süßkartoffel ist eine Wurzelknolle. Sie hat eine längliche Form, eine leicht rote Schale und orangefarbenes Fleisch. Sie hat einen sehr süßen, an Kastanien erinnernden Geschmack und wird wegen ihres zarten und mehligen Fruchtfleischs geschätzt. Sie kann gekocht, geschält oder ungeschält, verzehrt werden und eignet sich gleichermaßen gut für süße und gesalzene Gerichte wie Fritten, Püree, Wokgerichte, Curry, Torten, Kuchen usw. Die Aufbewahrung des Gemüses erfolgt je nach Sorte unterschiedlich: Die Knollensellerie und Steckrüben sind im Gemüsefach deines Kühlschranks 5 Tage bzw. 3 Wochen haltbar, während die Spaghettikürbisse und Süßkartoffeln lichtgeschützt in einem Keller oder einer Garage für 3 Wochen aufbewahrt werden sollten.

Wann erhältst du es?

Die Gemüse werden wischen Februar und Juni ausgesät und Anfang September geerntet. Du wirst deine 6kg Herbstgemüse zwischen September und Dezember erhalten.

Warum adoptieren?
Erfahre, wer deine Lebensmittel wie und wo anbaut. Erhalte deine Lebensmittel bewusst, direkt und konsequent.
Ohne Zwischenhändler einzukaufen, ermöglicht es den Erzeugern bessere Preise zu erzielen. Das hilft ihnen, qualitativ hochwertigere Arbeitsplätze zu schaffen und die sozialen Bedingungen in ländlichen Gegenden zu verbessern.
Plane deine Einkäufe und ermögliche es dem Farmer, auf Bestellung anzubauen. So können wir die Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden, die angebaut werden und keinen Abnehmer finden.
Unterstütze die Landwirte, die sich für Verpackungsmaterialien und eine Anbauart einsetzen, die im Einklang mit der Umwelt stehen.
version: 0.72.2_20221129_165226