Bio-Mangos von La Gitanilla

2,50 kg/box

Bio-Mangos von La Gitanilla

2,50 kg/box

Kaufe direkt vom Erzeuger. Ohne Zwischenhändler.
Begrenzte und saisonale Ernte.
Der Farmer schickt (noch) nicht in das ausgewählte Land:  Vereinigte Staaten
Wähle deine Kiste
2.5 kg (Nicht verfügbar)
2.5 kg (Nicht verfügbar)
5 kg (Nicht verfügbar)
Beschreibung
Inhalt der Kiste: 1 Kiste enthält 2.5kg Bio-Mangos
Sorte: Osteen
Länglich-eiförmige Form, mittelgroß, Schale mit sehr charakteristischem purpurviolettem Farbton und orangefarbenen, gelben oder grünlichen Stellen, wenig Fasern, süß schmeckendes Fruchtfleisch mit einem Hauch von Säure
Biologischer Anbau, seit 2009 mit dem EU Bio-Siegel zertifiziert
Ernte auf Bestellung, ohne Wachse und Konservierungsmittel der Schale in einer Kartonbox ohne Plastik verschickt
Unsere Bäume sind keine Schraubenfabrik: jede Frucht ist in Größe und Aussehen einzigartig
Ein Kilo enthält zwischen 2-4 Früchte
Es handelt sich um eine klimakterische Frucht, die geerntet wird, wenn sie die physiologische Reife erreicht hat, sich aber nach der Ernte bis zum Verzehr noch weiterentwickelt
Wichtig: die Früchte kommen in der Regel hart an und sollten daher bis zum Verzehr bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden; wenn du eine bereits reife Frucht findest, kannst du sie in den Kühlschrank legen oder sofort essen
seal icon
Umweltschützer
seal icon
Ohne Rückstände
seal icon
Ohne Plastik
seal icon
Bio
seal icon
Erneuerbare Energien
seal icon
Jungfarmer
seal icon
Familienbetrieb
seal icon
Besuche möglich
Nazaret Medina Moreno
Mein Name ist Nazaret und ich bin die Frucht von drei Generationen von Landwirten und insbesondere und mit großer Zuneigung meiner Urgroßmutter La Gitanilla. In dieser zunehmend urbanen Welt bin ich einer der wenigen, aber glücklichen Menschen, die das Glück hatten, in einem landwirtschaftlichen Umfeld aufzuwachsen. Seit meiner frühen Kindheit begleitete ich meine Großeltern und Eltern auf das Land, wo ich verschiedene Kulturen wachsen sah und landwirtschaftliche Praktiken bestaunte, die mir fast magisch vorkamen. Ich erinnere mich noch an meine erste Pfropfung, um auf demselben Mangobaum verschiedene Sorten dieser Kultur wachsen zu lassen oder an die Zeit, als ich die verschiedenen natürlichen Bestäubungsmechanismen kennenlernte, die dafür sorgten, dass wir dort, wo vorher Blüten waren, ein paar Monate später Früchte vorfinden konnten. Ich habe dadurch sehr früh gelernt und mir bewusst gemacht, woher viele der Lebensmittel kommen, die unseren Tisch füllen, und eine große Sensibilität für die Natur entwickelt, ihr den Respekt entgegengebracht, den sie verdient, und ihr für alles gedankt, was sie uns bietet. Ich bin davon überzeugt, dass die Art und Weise, wie wir sie pflegen, und dass das, was wir ihr geben, sich direkt auf die Lebensmittel auswirken wird, die uns später ernähren. Alle in der Familie teilen diese Vision und wir haben uns deshalb vor mehr als 15 Jahren entschieden, den einzigen Weg einzuschlagen, den wir in der Landwirtschaft für möglich halten: den biologischen Weg. Trotz der Widrigkeiten, denen wir damals begegneten, wie dem Mangel an Lösungen für den biologischen Landbau, den hohen Produktionskosten oder die Unkenntnis dieser Form von Landwirtschaft, hat uns unsere Beharrlichkeit zu Pionieren im Anbau biologischer Mangos in Spanien gemacht. Vor mehr als 30 Jahren gründete mein Vater, Agronom von Beruf und aus Berufung, zusammen mit meiner Mutter ein lokales, der Landwirtschaft gewidmetes Unternehmen. Ich entschied mich für eine Ausbildung, um Teil des Projekts zu werden und dadurch der Familie bei der Bewirtschaftung zu helfen und ganz nebenbei meine Vision und mein Herzblut in das Projekt einzubringen. Der biologische Landbau ist ohne Zweifel eine Lebensform und eine faszinierende Welt, die mich jeden Tag etwas Neues lehrt. Ich liebe es, das natürliche Gleichgewicht und das großartige Ökosystem zu sehen, das wir aufgrund so vieler Jahre biologischen Anbaus auf unseren Parzellen haben: fruchtbarere Böden, einheimische Insekten und nützliche Mikroorganismen, die auf natürliche Weise zur Vorbeugung und Bekämpfung von Schädlingen und Krankheiten beitragen, und natürlich die Vielfalt der Fauna wie Chamäleons, kleine Vögel, Eidechsen, Hasen und die gelegentlich Eule, die wir täglich beobachten können. Die wichtigste Lehre, die ich in diesen Jahren der Erfahrung gelernt habe, besteht darin, dass die Natur weise und dankbar ist und dir ihre besten Früchte geben wird, wenn du dich um sie kümmerst und ihr gibst, was sie braucht.
La Gitanilla
Der Name unseres Projekts bei CrowdFarming ist La Gitanilla, um meine Urgroßmutter zu ehren und die Gesamtheit der Parzellen, die wir der Produktion tropischer Früchte in Südspanien widmen, zu vereinen. Der Großteil unserer Parzellen befindet sich in der Axarquia, einem Gebiet im Osten der Provinz Málaga, das dank seines besonderen Klimas und des Innovationswillens vieler Landwirte seit mehr als 50 Jahren von diesem Anbau geprägt ist. Wir bauen auf unseren Parzellen hauptsächlich Avocados und Mangos an, aber wir erforschen auch andere exotische Pflanzen, um mehr über ihr Potenzial, ihre Eigenheiten und damit zusammenhängende Anbautechniken zu lernen, und nebenbei ihre vielfältigen Geschmacksrichtungen genießen zu können. Wir bauen deshalb auch Papayas und Drachenfrüchte an, die wir unseren Verwandten und Freunden schenken und für unseren Eigenverbrauch nutzen. Die landwirtschaftliche Vergangenheit der Axarquía ist mit dem Trockenanbau wie beispielsweise von Weinstöcken, Olivenbäumen und Mandelbäumen verbunden. Einige dieser kleinen Fincas bestehen noch heute, andere wurden verlassen und zu Teilen des Buschwerks, das sich nach und nach zusammen mit der mediterranen Flora regeneriert. In der Umgebung unserer Parzellen gibt es mehrere Fälle von Artenvielfalt; auch sie selbst gehören dazu. Ganz in der Nähe können wir den Blick auf das Mittelmeer genießen, das eine wichtige Rolle bei der Regulierung des Klimas spielt und das ganze Jahr über milde Temperaturen begünstigt. Unsere Umgebung ist ein Beispiel für landwirtschaftliche Innovation, dank der Bemühungen von Landwirten, Forschungszentren und Unternehmen, die sich der Bereitstellung von Lösungen zur Verbesserung der Effizienz der Produktion verschrieben haben, insbesondere für Landwirte, die biologischen Landbau betreiben. Die landwirtschaftliche Geschichte von La Gitanilla ist eng mit der meiner Vorfahren verknüpft. Alles begann mit dem Anbau von Gemüse in der Umgebung des Flusses Vélez. Meine Urgroßeltern und Großeltern bewirtschafteten dort das Land, um ihre Familie voranzubringen. Dank ihrer Bemühungen konnten mein Vater und seine Brüder studieren und dadurch ihre eigenen Unternehmen gründen, die bis heute bestehen. Alle unsere Fincas verfügen über modernste Technologie für den Einsatz der Wasserressourcen. Die Verteilersysteme der Bewässerung sind so konfiguriert, dass sie die Wetterbedingungen und die Bedürfnisse der Pflanzen analysieren und dann das benötigte Wasser bereitstellen können. Das Wasser kommt von Bewässerungsgemeinschaften, die von genehmigten Bohrungen und den Reserven des Stausees La Viñuela gespeist werden. Wir verfügen außerdem über Becken, mit denen wir das Regenwasser auffangen und nutzen können. Wir praktizieren eine strenge Kontrolle unserer Plantagen, um während des gesamten Anbauzyklus jederzeit ihren Bedarf an Nährstoffen feststellen zu können; wir unternehmen deshalb alles, was möglich ist, um sicherzustellen, dass sie nicht an Nährstoffmangel leiden und dass gerade so viel gedüngt wird, dass übermäßige Düngung vermieden wird. Wir pflegen nachdrücklich die Mikrobiota des Bodens, um dessen Gleichgewicht zu gewährleisten und sicherzustellen, dass er selbst die Pflanze mit vielen der Nährstoffe versorgt, die sie benötigt, und sie außerdem auf natürliche Weise vor Krankheiten und schädlichen Mikroorganismen schützen. Ich liebe es, die große Vielfalt der Umwelt zu beobachten, die wir nach so vielen Jahren biologischen Anbaus auf der Finca vorfinden können. Zur Förderung dieser Vielfalt unternehmen wir außerdem einige kleine Maßnahmen mit großartigen Ergebnissen, wie beispielsweise die Einrichtung kleiner „natürlicher Pools”, damit die Kaninchen leichten Zugang zu Wasser haben, die Belassung von Baumgebieten zum Schutz von Wildtieren und der Förderung ihres Bestands, die Aufschichtung großer Steine für Kaninchenhotels oder den Bau von Insektenhotels auf Bäumen. Was unsere Mitarbeiter betrifft, verfügen wir seit Jahren über ein solides und stabiles Team von 6 Personen. Sie verfügen über umfangreiche Erfahrung und verstehen es, alle Aufgaben, die wir für notwendig erachten, sachgemäß auszuführen. Wir legen unsererseits Wert darauf, für sie zu sorgen und auf ihre Bedürfnisse einzugehen, ihnen faire Löhne zu zahlen und die Flexibilität einzuräumen, die ihre familiären Umstände erfordern. Die Qualität unserer Früchte beruht auf einem einfachen Kriterium: Wir verkaufen gerne solche Früchte, die wir auch unseren besten Freunden und Verwandten schenken würden. Dies erfordert eine erhebliche Investition in Personal, Wissen und Erfahrung, aber nur dann fühlen wir uns in der Lage, unsere Kunden glücklich zu machen. Wir verwenden die Früchte, die nicht unsere Kriterien erfüllen, zur Herstellung unserer eigenen hausgemachten Marmelade und Guacamole.
Technische Informationen
Adresse
La Gitanilla, Vélez-Málaga, ES
Höhe über N.N
130 m
Team
2 Frauen und 4 Männer
Größe
12 ha
Anbautechniken
Biologische Landwirtschaft
Bewässerungssystem
Tröpfchenbewässerung
Häufig gestellte Fragen
Welche Wirkung hat mein Einkauf?
Wie kommt meine Bestellung zu mir?
Welche Einkaufsgarantie habe ich?
Welche Vorteile habe ich, wenn ich direkt beim Landwirt kaufe?
vs: 0.54.1_20220930_102550