Bio-Mangos von Finca Atalaya

2,50 kg/Kiste

Bio-Mangos von Finca Atalaya

2,50 kg/Kiste

Kaufe direkt vom Erzeuger. Ohne Zwischenhändler.
Begrenzte und saisonale Ernte.
Der Farmer schickt (noch) nicht in das ausgewählte Land:  Vereinigte Staaten
Wähle deine Kiste
2.5 kg (Nicht verfügbar)
2.5 kg (Nicht verfügbar)
4.5 kg (Nicht verfügbar)
Beschreibung
Inhalt der Kiste: 1 Kiste enthält 2.5kg Bio-Mangos
Sorte: Keitt
Länglich-eiförmige Form, groß, grüne und rosafarbene Schale, wenig Fasern, süß schmeckendes Fruchtfleisch mit einem Hauch von Säure
Biologischer Anbau, seit 1979 mit dem EU Bio-Siegel zertifiziert
Am Tag vor dem Versand und immer zum optimalen Reifezeitpunkt gepflückt und in einem plastikfreien Karton verschickt
Ein Kilo enthält zwischen 1-4 Früchte
Bewahre sie bei Raumtemperatur auf, bis sie reif sind und leg sie anschließend in den Kühlschrank, damit sie länger halten
Es handelt sich um eine klimakterische Frucht, die geerntet wird, wenn sie die physiologische Reife erreicht hat, sich aber nach der Ernte bis zum Verzehr noch weiterentwickelt
Wichtig: Die Früchte kommen in der Regel hart an und sollten daher bis zum Verzehr bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden; wenn du eine bereits reife Frucht findest, kannst du sie in den Kühlschrank legen oder sofort essen
seal icon
Umweltschützer
seal icon
Ohne Rückstände
seal icon
Ohne Plastik
seal icon
Bio
seal icon
Besuche möglich
Ángel Luis Martin Cañedo
Seit den 70er Jahren haben die ehemaligen Besitzer der Finca La Atalaya beschlossen, Mangos und Avocados auf eine besondere Art und Weise anzubauen. Der biologische Anbau kam in eine kleine Oase in Europa, die als La Axarquía in Málaga bekannt ist. Damals begann sich die Vorstellung von der Art und Weise des Anbaus zu ändern. Sie waren Pioniere des nachhaltigen Anbaus subtropischer Pflanzen in Spanien, und das ist schlichtweg bewundernswert. Einige Jahre später lernte ich, noch als kleiner Junge, den Betrieb kennen und begann, dort mitzuarbeiten. Mein Name ist Angel Martin, ich bin in der Stadt Málaga geboren und aufgewachsen, aber im Laufe der Zeit bin ich in die Gegend von Almayate gezogen. Seit ich denken kann, liebe ich die Landschaft, ihre Bäume, ihre Vielfalt und die Art, wie sie Arbeit belohnt, bedingungslos. Von klein auf fühlte ich mich der Natur sehr verbunden. Ich genoss es, zwischen den Bäumen spazieren zu gehen, den Vögeln zuzuhören, die um sie herumflatterten, und zu beobachten, wie sich die Blüten an den Bäumen langsam in schöne Früchte verwandelten. Das hat mich motiviert, von der Hauptstadt aufs Land zu ziehen - die Zeit vergeht wie im Flug! Damals begann ich mit der Ausbildung, um alle Aufgaben und Funktionen kennen zu lernen, die für die Pflege dieser schönen Bäume und die Gewinnung von Qualitätsobst erforderlich sind. Heute, einige Jahre später, leite ich die Produktion auf der Farm La Atalaya, nachdem unsere liebe Gloria nach 15 Jahren Arbeit auf der Farm nach Paraguay zurückgekehrt ist, woher sie ursprünglich stammt. Jetzt möchte ich dieses Wunder der Natur dank CrowdFarming mehr denn je mit euch teilen. Jeden Morgen, wenn die Sonne aufgeht, kontrolliere ich den Hof und wir organisieren die Aufgaben, die wir im Laufe der Woche erledigen werden, sei es Baumrückschnitt, Veredeln, Bewässern oder Obstpflücken. Landwirtschaft ist harte Arbeit, aber am Ende hat man sie sehr lieb gewonnen. Wir sind ein kleines, aber vertrautes Team von drei Männern und einer Frau. Wir tun alles, um sicherzustellen, dass jedes Stück Obst, das CrowdFarmer erhält, einzigartig und von höchster Qualität ist, damit sein authentischer Geschmack und die Eigenschaften, die ihn so schmackhaft machen, erhalten bleiben. Heute kann ich sagen, dass ich mit den Fortschritten, die unser Betrieb gemacht hat, und mit den Möglichkeiten, die sich uns geboten haben, zufrieden bin. Jetzt kann dieses Bio-Obst, das wir früher an Nachbarn und Leute aus der Umgebung verkauft haben, überall hinreisen. Wir haben die große Chance, Jahr für Jahr zu lernen und uns zu verbessern. Wenn ich es zusammenfassen müsste, würde ich sagen, dass ich das Projekt und die Lebensweise, die wir führen, liebe und wir sie bewahren wollen. Um dies zu erreichen, werden wir weiterhin hart arbeiten, die Natur um uns herum schützen und versuchen, zur Entwicklung einer nachhaltigeren Landwirtschaft beizutragen.
La Atalaya
Die Finca La Atalaya ist ein betrieb mit einem geschichtsträchtigem Namen, der von einem Wachturm in der Nähe der Finca stammt. La Atalaya ist ein Turm aus der arabischen Militärzeit. Wir befinden uns in der Nähe des größten buddhistischen Zentrums in Südeuropa (Karma Guen). Die Finca befindet sich in einem Gebiet mit landwirtschaftlicher Tradition und einer mit diesem Sektor verbundenen Wirtschaft. Der Anbau von Avocado und Mango ist der größte Beschäftigungsfaktor in der Region, noch vor dem Tourismus. Im Durchschnitt benötigt jeder Baum auf unserer Finca, ob Mangos oder Avocados, zusätzlich zum Regenwasser etwa 7m³ Bewässerungswasser pro Jahr. Auf dem gesamten Grundstück sind Hochleistungstropfer installiert, und wir haben einen Teich, in dem wir Wasser sammeln. Das Wasser unserer Finca stammt aus Brunnen, die vierteljährlich zur Qualitätskontrolle analysiert werden. Auf diese Weise können wir sicher sein, dass sie nicht versalzen sind. Für die Befruchtung der Früchte werden nur Naturprodukte verwendet, die für die Verwendung im biologischen Landbau validiert sind, so dass wir nicht nur die Qualität der Früchte verbessern, sondern auch die Umwelt nicht schädigen. Unkraut wird durch Schneiden mit Baumschneidemaschinen bekämpft und auf dem Boden gehalten, um die Menge an organischer Substanz und die Fruchtbarkeit des Bodens zu verbessern. Innerhalb der Finca haben wir etwa 15% der Fläche mit anderen Pflanzen bepflanzt, um ein vielfältiges und nachhaltiges Ökosystem zu schaffen, das die Vermehrung von Raubtieren fördert und so die Biodiversität unserer Finca verbessert. Auf der Finca fällt kein Abfall an, da die Schnittreste zur Verbesserung der Vegetationsschicht gemahlen und das Brennholz gehackt wird. Auf der Finca sind wir drei Arbeiter, die es ermöglichen, dass die Avocados und Mangos vom Baum zu dir nach Hause kommen. Der Älteste von uns ist seit 35 Jahren auf der Finca und ist dafür verantwortlich, dass die Pflanze gesund ist, gedüngt und bewässert wird. Das Düngen und Bewässern sind die beiden wichtigsten Aufgaben im Falle der Avocados. Die beiden anderen beschneiden die Bäume und pflücken die Früchte, wenn es soweit ist. Avocados und Mangos werden von Hand geerntet. Diejenigen, die durch die Zweige sehr beschädigt wurde, werden an die Industrie verkauft, um Guacamole, Cremes, Säfte oder Marmeladen herzustellen. Unsere Mitarbeiter von La Atalaya sind für ihre Arbeit qualifiziert, und sehr motiviert, da sie die Möglichkeit der Arbeit auf einer ökologischen Finca, wo rund um’s Jahr Arbeiten anfallen, sehr schätzen. Die Arbeiter haben einen unbefristeten Vertrag, da auf einem Biobetrieb immer viele manuelle Tätigkeiten anfallen und anfallen werden. Selbstverständlich sind alle Angestellten bei der Sozialversicherung angemeldet, mit Urlaub und Ruhezeiten. Sie arbeiten von 8 bis 15 Uhr und machen um 11 Uhr eine Pause für eine Vesper. Wir haben Hüte, Schutzcreme, Schutzbrillen, Handschuhe usw., um unsere Arbeit angenehmer zu machen, und das Gehalt ist durch das Landwirtschaftsabkommen geregelt, und wir passen uns daran an.
Technische Informationen
Adresse
La Atalaya, Triana, ES
Höhe über N.N
135
Team
1 Frau und 3 Männer
Größe
2 Hektar
Anbautechniken
Biologische Landwirtschaft
Bewässerungssystem
Tröpfchenbewässerung
Häufig gestellte Fragen
Welche Wirkung hat mein Einkauf?
Wie kommt meine Bestellung zu mir?
Welche Einkaufsgarantie habe ich?
Welche Vorteile habe ich, wenn ich direkt beim Landwirt kaufe?
version: 0.73.0_20221201_170906