Bio-Maracuja von Hoyo del Higuerón

1,50 kg/Kiste

Bio-Maracuja von Hoyo del Higuerón

1,50 kg/Kiste

Kaufe direkt vom Erzeuger. Ohne Zwischenhändler.
Begrenzte und saisonale Ernte.
Der Farmer schickt (noch) nicht in das ausgewählte Land:  Vereinigte Staaten
Wähle deine Kiste
1.5 kg (Nicht verfügbar)
1.5 kg (Nicht verfügbar)
2 kg (Nicht verfügbar)
4 kg (Nicht verfügbar)
Beschreibung
Inhalt der Kiste: 1 Kiste enthält 1.5kg Bio-Maracuja
Sorte: Rot
Sie hat eine runde Form, rot-violette Farbe, die Schale runzelt sich bei der Reifung der Frucht, säuerlicher und sehr aromatischer Geschmack, orangefarbenes Fruchtfleisch mit essbaren Kernen
Biologischer Anbau, seit 2022 mit dem EU Bio-Siegel zertifiziert
Wir lagern die Früchte nicht im Kühlhaus, sie kommen vom Baum direkt zu dir nach Hause
Die Kiste enthält ein paar Früchte extra, für den Fall, dass manche beschädigt wurden
Unsere Bäume sind keine Schraubenfabrik: jede Frucht ist in Größe und Aussehen einzigartig
Ein Kilo enthält zwischen 18-24 Früchte
Der beste Ort zur Aufbewahrung ist eine kühle und trockene Umgebung, so bleiben sie 2 Wochen lang frisch (wenn du sie länger genießen möchtest, dann lagere sie im Kühlschrank)
seal icon
Umweltschützer
seal icon
Ohne Pestizide
seal icon
Ohne Plastik
seal icon
Bio
seal icon
Kleine Farm
seal icon
Familienbetrieb
seal icon
Besuche möglich
seal icon
Weitere Analysen
Sergio Quijada Domínguez
Mein Name ist Sergio Quijada Domínguez, ich bin 45 Jahre alt, komme aus Malaga und habe seit meiner Kindheit eine Leidenschaft für die Natur und ökologische Nachhaltigkeit. Meine Familie hat mir die Liebe zum Landleben und zur Landwirtschaft eingeflößt. Schon als Kind habe ich mit meinen Großeltern und Eltern in den Familiengärten gearbeitet. Vor vier Jahren beschloss ich, mein Arbeitsleben umzukrempeln. Es war keine leichte Entscheidung, aber mein Enthusiasmus und meine Leidenschaft für die Entwicklung einer Tätigkeit im Ruhestand von der Großstadt haben mich dazu gebracht, ein Projekt für den biologischen Anbau von Passionsfrüchten zusammen mit meiner Frau und meinen Kindern zu entwickeln. Im Laufe meines Lebens habe ich in verschiedenen Bereichen gearbeitet. Ich begann mit 17 Jahren bei der Guardia Civil, aber ein Arbeitsunfall machte es mir unmöglich, meine Funktion in diesem Beruf fortzusetzen. In diesen Jahren kehrte ich aufs Land zurück, in den Obstgarten der Familie, und kurz darauf gründete ich eine Gartenpflegefirma. Das Unternehmertum forderte seinen Tribut von mir, und aufgrund der großen Belastung hatte ich 2015 Herzprobleme und musste operiert werden. Zu dieser Zeit wurde ich wiedergeboren. Von da an widmete ich mich einer meiner Leidenschaften, den Hunden. Ich bin ein professioneller Hundetrainer und Verhaltensmodifizierer, mit diesem Beruf habe ich an Meisterschaften in Spanien und Europa teilgenommen. Außerdem widmete ich einen Teil meiner Zeit und meines Platzes auf der Farm der Rettung und Bergung von ausgesetzten Hunden. Jetzt bin ich mit diesem eigentümlichen und exotischen Produkt in die Welt der Landwirtschaft zurückgekehrt. Eine der größten Schwierigkeiten, die ich gefunden habe, ist, wie verloren ich war, als es um den Anbau ging, es gibt keine Referenzen für diese Pflanze in Europa. Das hat dazu geführt, dass ich viele Fehler gemacht habe, durch die ich viel Zeit und Geld verloren habe. Jetzt schaue ich zurück und habe das Gefühl, dass sich alles gelohnt hat. Ich habe wahrscheinlich die größte europäische Produktion von Bio-Passionsfrüchten, die ich in den kommenden Monaten ausbauen möchte. Teil des CrowdFarming-Projekts und der Tropiterranean-Bewegung zu sein, wo ich all diese Arbeit zeigen kann, ist eine große Befriedigung, die mein Herz mit Illusion, Enthusiasmus und einer Menge Emotionen nährt. Nach mehrmonatiger Suche fand ich eine Finca, die seit mehr als 10 Jahren nicht mehr bewirtschaftet wurde. Sie liegt im Herzen der Axarquia-Küste von Málaga, in der Gemeinde Velez-Malaga (Spanien). In ihr fruchtbares Land, ihren eigenen Wasserbrunnen von sehr guter Qualität und ihre herrliche Ausrichtung habe ich mich sofort verliebt. Ich wusste, dass das Landgut Hoyo del Higuerón der ideale Ort war, um mein Projekt zu entwickeln. Unser tropisches Klima hat mich dazu gebracht, nach einer innovativen und anderen Kultur zu suchen, als sie in dieser Gegend üblich ist. Für mich war klar, dass ich nach einem ökologischen Standard arbeiten und die Umwelt so wenig wie möglich belasten wollte. Einer der Hauptpunkte ist der Verbrauch von Bewässerungswasser. Meine Großeltern und Eltern haben mir immer eingeflößt, dass die Wasserressourcen geschätzt und auf die effizienteste und respektvollste Weise mit Mutter Natur verwaltet werden sollten. Ich habe immer auf die Hilfe meiner Eltern gezählt, die mir geholfen haben, die Geheimnisse und Schwierigkeiten der Landwirtschaft noch besser zu verstehen. Diese Arbeitsweise erzeugt Harmonie mit der Natur, respektiert ihre Zeiten, ihre Launen und lernt Tag für Tag, sich weiterzuentwickeln und zu verbessern. Da es sich um eine fast unbekannte Kulturpflanze handelte, war es kein leichter Start, und dennoch produziere ich heute meine eigenen Passionsfruchtpflanzen, die ich selbst unter den für den Ort am besten geeigneten Pflanzen ausgewählt habe. Ich mache auch die Arbeit des Umpflanzens, des Führens der Pflanze und des Beschneidens, bis ich eine gesunde, kräftige und hochproduktive Pflanze bekomme. Die Bewässerungssysteme wurden mit Hilfe meiner Frau und meiner Kinder eingerichtet, ein selbstkompensierendes Tropfbewässerungssystem, bei dem wir nur das Wasser verwenden, das für die Entwicklung unserer Ernte unbedingt notwendig ist. Alles auf dem Hof geht durch unsere Hände, bis zum letzten Moment der Ernte der Früchte. Nach der Ernte helfen uns unsere Nachbarn, die ein Logistikzentrum ganz in der Nähe des Hofes haben, bei der Verpackung. Mehr als Nachbarn, für mich sind sie praktisch Familie.
Hoyo del Higuerón
Unsere Farm "Hoyo del Higuerón" wird so genannt wegen der vielen Feigenbäume, die dort wild wachsen. Diese mediterranen Pflanzen sind Bio-Indikatoren, da es sich um nicht essbare, breitblättrige, sommergrüne Scheinfeigenbäume handelt, die die Fruchtbarkeit des Bodens anzeigen. Die Farm ist umgeben von tropischen Pflanzen, hauptsächlich Avocados und Mangos. Es liegt sehr nah am Meer und einem Berg, was ein besonderes Mikroklima schafft, das uns vor den starken Winden aus dem Norden schützt. Unser Hof ist ein Familienbetrieb, ich verbringe die meiste Zeit damit, mich um ihn zu kümmern. Meine Familie hilft mir bei den täglichen Aufgaben, wenn sie kann, meine Frau und Kinder lieben es, Zeit an diesem schönen Ort zu verbringen. Ich habe einen Angestellten, der mir bei der täglichen Arbeit hilft, wie z. B. beim Unkrautjäten oder bei der Kontrolle des Bewässerungssystems, und während der Erntezeit stellen wir weitere Leute aus der Gegend ein. Der Respekt vor der Natur und den Menschen steht an erster Stelle, deshalb stehen alle, die mit mir arbeiten, immer unter einem Tarifvertrag. Da sie aufgrund der Eigenschaften und Besonderheiten des Anbaus dieser Frucht eine Ausbildung und Spezialisierung benötigen, übersteigt das Gehalt die gesetzlichen Vorgaben. Unsere Farm ist recht klein, sie hat eine ungefähre Fläche von 1'7 ha, wovon 1'2 ha dem Anbau dieser Frucht gewidmet sind. Von der Fläche, die frei bleibt, sind etwa 3.000 Quadratmeter für Mutter Natur bestimmt, damit sich Insekten und einheimisches Leben der Gegend entwickeln können, und der Rest des Landes ist für unsere Pferde (Trueno und Passiflora), die uns bei der Beackerung des Landes helfen. Wir haben auch die Hilfe unserer eigenen Bienenstöcke, die wir das ganze Jahr über hegen und pflegen und die uns bei der Bestäubung der Blüten der Maracuja-Pflanzen helfen. Unser Land hat einen eigenen Brunnen und ein 50.000 Liter fassendes Becken, in dem wir das Wasser für unsere Bewässerungsanlage speichern. Die Wassermenge, die eine Maracuja-Pflanze benötigt, variiert je nach Jahreszeit. Ihre Wurzeln sind extrem empfindlich gegenüber Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen, hier muss man vor dem Gießen immer besonders aufpassen. In den heißesten Sommermonaten kann eine ausgewachsene Maracuja-Pflanze zwischen 5-7 Liter Wasser pro Tag benötigen. Alle Arbeiten auf dem Hof werden nach den Richtlinien der Bio-Verordnung der Europäischen Union durchgeführt, wir befinden uns in der Umstellung zum ökologischen Landbau. Wir verwenden keine Chemikalien, Pestizide, Herbizide oder Kunststoffe, die der Natur schaden. Wir kontrollieren das Gras mit mechanischen Methoden wie Freischneidern. Unsere beiden Pferde (Trueno und Passiflora) liefern täglich den Dünger für unsere Pflanzen und unsere Bienenstöcke ermöglichen die Bestäubung der Blüten. Mir liegt die Nachhaltigkeit sehr am Herzen und deshalb wurden alle Prozesse, von der Bearbeitung des Bodens bis zur Ernte der Früchte, auf der Grundlage von Respekt und Nachhaltigkeit gegenüber der Umwelt entwickelt. Die Früchte werden zum optimalen Reifezeitpunkt geerntet, eine nach der anderen, von Hand gepflückt, was unseren Kunden die höchste Qualität garantiert. Nicht alle sind gleich groß, aber alle zeichnen sich durch eine Geschmacksexplosion von tropischen Aromen aus, wenn du sie probierst. Die Reste des Beschneidens und die Früchte, die nicht die Qualität haben, verschickt zu werden, was sehr wenige sind, werden auf natürliche Weise kompostiert.
Technische Informationen
Adresse
Hoyo del Higuerón, Vélez-Málaga, ES
Höhe über N.N
2m
Team
1 Frau und 1 Mann
Größe
1,7 ha
Anbautechniken
Biologische Landwirtschaft
Bewässerungssystem
Tröpfchenbewässerung
Häufig gestellte Fragen
Welche Wirkung hat mein Einkauf?
Wie kommt meine Bestellung zu mir?
Welche Einkaufsgarantie habe ich?
Welche Vorteile habe ich, wenn ich direkt beim Landwirt kaufe?
version: 0.73.0_20221201_170906