Mandarinen von Hort de Bitem

5,00 kg / Box

Mandarinen von Hort de Bitem

5,00 kg / Box

Kaufe direkt vom Erzeuger. Ohne Zwischenhändler.
Begrenzte und saisonale Ernte.
Der Farmer schickt (noch) nicht in das ausgewählte Land:  Deutschland
Beschreibung
Inhalt der Kiste: 1 Kiste enthält 5kg Bio-Mandarinen
Sorte: Gold Nugget
Unperfekt von außen und perfekt von innen, leicht säuerlich, einfach zu schälen, normalerweise ohne Kerne
Biologischer Anbau, seit 2008 mit dem EU Bio-Siegel zertifiziert
Ernte auf Bestellung, ohne Wachse und Konservierungsmittel der Schale in einer Kartonbox ohne Plastik verschickt
Ein Kilo enthält zwischen 6-9 Früchte (in einer Kiste findest du je nach Größe ca. 35 Stück)
Der beste Ort zur Aufbewahrung ist eine kühle und trockene Umgebung, so bleiben sie 2 Wochen lang frisch (wenn du sie länger genießen möchtest, dann lagere sie im Kühlschrank)
seal icon
Farmer 360°
seal icon
Ohne Plastik
seal icon
Bio
seal icon
Kleiner Farmer
seal icon
Familienunternehmen
seal icon
Besuche möglich
Joaquín Gine
Ich bin Sohn und Enkel von Landwirten. Unsere Familie war schon immer mit dem ländlichen Raum verbunden und baute Gemüse, Obstbäume, Oliven und Zitrusfrüchte an. Aber im Moment haben wir nur Bio-Zitrusfrüchte. Wir haben uns für den Übergang zur ökologischen Landwirtschaft entschieden, weil wir vor einiger Zeit bereits mit der integrierten Landwirtschaft begonnen haben und noch einen Schritt weiter gehen und uns mit einem hochwertigen Produkt differenzieren wollten, das umweltbewusst und gesundheitsfreundlich angebaut wird. Wir sind die dritte Generation eines Familienunternehmens, das sich der Produktion von Zitrusfrüchten widmet. Wir produzieren und verpacken unsere Früchte im eigenen Logistikzentrum. Während der Ernte widmen wir uns dem Sammeln und Auswählen der besten Früchte. Je nach ihrem Reifegrad pflücken wir die Früchte oder warten einige Tage, damit sie mit maximaler Qualität bei euch ankommen. Die Erntezeit ist lang, weil wir verschiedene Sorten anbauen. Während dieser Zeit müssen wir auch die Instandhaltung der Fincas durchführen: Unkraut pflücken, die Bewässerung kontrollieren, den Dünger beschaffen, Bäume beschneiden, neu pflanzen … Während dieses gesamten Prozesses sind wir eine Gruppe von 7 Personen, die sich manchmal im Laufe der Aufgaben erweitert. Einige widmen sich der Ernte und andere erledigen eine Reihe anderer Aufgaben. Wir nutzen die Zeit, in der die Bäume morgens wegen des Taues nass sind anderweitig, denn zu dieser Zeit können wir die Früchte nicht sammeln, weil sie dann schlecht werden würden. Ich persönlich überwache den gesamten Prozess des Verladens der Früchte in die Kisten, damit sie in bestmöglichem Zustand ankommen. Auch meine Eltern unterstützen mich mit ihrer Erfahrung aus ihrer langjährigen Arbeit als Landwirte. Die Landwirtschaft ist eine ständige Erfahrung, die wir von Tag zu Tag erlernen. Ich habe mein Leben schon immer der Landwirtschaft verschrieben, weil es mich motiviert und mir große Freude bereitet, zu sehen wie sich jede Pflanze, um die wir uns kümmern, entwickelt, bis sie die erwarteten Früchte trägt, die wir schließlich an unsere Kunden liefern können. Wir freuen uns sehr, bei CrowdFarming dabei zu sein, um dir schon bald unsere Bio-Früchte direkt nach Hause schicken zu können.
Hort de Bitem
Die Plantage "Hort de Bítem" befindet sich am linken Ufer des Ebro und grenzt im höchsten Teil an die Kiefern des Ausläufers der "Sierra de Cardó y Boix". Im Laufe der Jahrhunderte hat der Fluss Ebro Sedimente an den Ufern des Flusses abgelagert, was diese Gebiete zu idealen Anbaugebieten macht. Das Anwesen hat zwischen dem Fluss und dem Kiefernwald einen Höhenunterschied von ca. 35 Metern. Vom höchsten Punkt aus haben wir einen guten Blick auf die Region, mit dem Tal des Ebro in der Mitte. Der Anbau unseres Betriebs ist seit 2008 vollständig biologisch. Unsere Finca hat eine Fläche von 8,5 Hektar, auf denen wir verschiedene Bio-Zitrusfrüchte anbauen, wie z.B. die Fukumoto Orange, die Anfang November die Erntesaison einläutet, und auch die Navel-Orangen, die im Januar und Februar geerntet werden. Neben den Sorten aus dem CrowdFarming-Projekt, haben wir noch andere Zitrusfrüchte, die es uns ermöglichen, die Erntezeit zu verlängern und sie mit Mandarinen und Zitronen zu ergänzen. Auf dem gleichen Gelände steht unser Landhaus, in dem meine Eltern wohnen und auch das Logistikzentrum, in dem wir Bestellungen organisieren, vorbereiten und an unsere Kunden versenden. Unsere Felder befinden sich in der Reserva de la Biosfera de les Terres de l'Ebre (Biosphärenreservat) und sind gleichzeitig von den beiden Naturparks "Ports de Tortosa" und "Delta de L'Ebre" umgeben. Wir sind ein Familienunternehmen, das vor drei Generationen mit dem Anbau von Gemüsefeldern und einigen Zitrusbäumen begonnen hat. Damals betrieben meine Großeltern eine abwechslungsreiche Landwirtschaft, um ihre Ernte auf den lokalen Märkten zu verkaufen. Später übernahmen meine Eltern und Onkel die Finca, die sie durch den Kauf von Olivenhainen erweiterten. Sie haben auch das Bewässerungssystem umgebaut, um Zitrusfrüchte im konventionellen Anbau züchten zu können. Bereits in meiner Generation haben wir gemeinsam mit der Familie nach einigen Jahren des Anbaus mit Pestiziden und chemischen Düngemitteln beschlossen, auf biologischen Landbau umzustellen. Das war 2008 und es ist auch heute noch so. Unsere Umstellung auf ökologischen Landbau war eine Folge des Wissens, dass es eine Überausbeutung konventioneller Anbaukulturen gab. Auch die Rentabilität der Ernte war bereits Null. Wir beschlossen, den neuen Weg der Umstellung auf den biologischen Anbau zu gehen. Wir haben den Einsatz chemischer Pestizide eingestellt, um die Umwelt zu entlasten und gleichzeitig uns selbst und die Endverbraucher zu schützen. Das Wasser für die Bewässerung unserer Anbauflächen wird aus unseren eigenen Brunnen mit Qualitätswasser aus den Ebro-Aquiferen gewonnen. Der Anbau von Zitrusfrüchten wäre ohne die Bewässerungssysteme nicht möglich, da es sich um eine sehr anspruchsvolle Anbauart handelt. Während des vegetativen Zyklus hat sie viele Phasen des Wasserverbrauchs, die von den Temperaturen und dem phänologischen Zustand abhängen. Im Winter, wenn es regnet, brauchen wir nicht zu gießen, aber im Sommer müssen wir an 3 bis 6 Tagen pro Woche mit einer Dosis von 70 bis 90 Litern pro Baum und Tag bewässern. All diese Bewässerung erfolgt durch kontinuierliche Tröpfchenbewässerung (Tropfen für Tropfen). Wir wollen zusätzlich ein System zur Sammlung von Sonnenenergie einführen, um das Wasser für die Bewässerung unserer Felder pumpen zu können. Wir haben gleichzeitig auf unseren Fincas ein System von Netzen zur Unkrautbekämpfung in den Boden eingesetzt. Mit Hilfe dieses Systems können wir die Menge des Bewässerungswassers um 20 bis 30% reduzieren. Die Netze, die verhindern, dass das Unkraut unter die Bäume gelangt, verringern die Konkurrenz um ihre Nährstoffe. In der Mitte der Anbaureihen lassen wir das Unkraut wachsen, um die Vielfalt der Insekten zu fördern, die eine nützliche Fauna beherbergen, und schaffen so ein Kontrollsystem für einige Schädlinge. Diese Unkrautgebiete werden gelegentlich gerodet, um organische Substanz in den Boden einzubringen. Parallel dazu zerkleinern wir auch die Äste des Baumschnitts und schließen so den Kreislauf der Materie.
Technische Informationen
Lieferadresse
Hort de Bitem, Bitem, ES
Höhe über N.N
14 m
Team
5 (1 Frau / 4 Männer)
Größe
8.5 Hektar
Anbautechniken
Bio-Landbau
Bewässerungssystem
Tröpfchenweise
Häufig gestellte Fragen
Welche Wirkung hat mein Einkauf?
Wie kommt meine Bestellung zu mir?
Welche Einkaufsgarantie habe ich?
Welche Vorteile habe ich, wenn ich direkt beim Landwirt kaufe?