Demeter Bio-Äpfel von Birnstingl-Gottinger

3,50 kg/Kiste

Demeter Bio-Äpfel von Birnstingl-Gottinger

3,50 kg/Kiste

Kaufe direkt vom Erzeuger. Ohne Zwischenhändler.
Begrenzte und saisonale Ernte.
Der Farmer schickt (noch) nicht in das ausgewählte Land:  Vereinigte Staaten
Beschreibung
Inhalt der Kiste: 1 Kiste enthält 3.5kg Demeter Bio-Äpfel
Sorte: Crown Prince Rudolf, Arlet, Crimson Crisp, Jonagold, Idared, Gala, Golden Delicious, Gelber Spitzler, Bohnapfel, Marienapfel, Grafensteiner, Natyra, Topaz
Rote, gelbe, orangene... Äpfel verschiedener Größe, schön und unperfekt, zum direkt Essen, Backen oder Einmachen
Je nach Monat ernten wir die Sorte, die sich im optimalen Reifegrad befindet; du findest die Sortenbeschreibung im Siegel "weitere Analysen"
Biologischer Anbau, seit 2003 mit dem EU Bio-Siegel zertifiziert, und biodynamischer Anbau, seit 2014 mit dem Demeter-Siegel zertifiziert
Im Gegensatz zu anderen Früchten können Äpfel nicht nach und nach geerntet werden, sondern müssen in einem kurzem Zeitraum gepflückt werden, wenn sie ihre volle Reife erreicht haben; um Lebensmittelverschwendung zu vermeiden und die wirtschaftliche Stabilität der Bauern zu gewährleisten, werden sie zuerst frisch vom Baum verschickt und später kühl gelagert, jedoch nie länger als die laufende Saison (maximal 12 Wochen)
Ernte auf Bestellung, ohne Wachse und Konservierungsmittel der Schale in einer Kartonbox ohne Plastik verschickt
Ein Kilo enthält zwischen 4-6 Früchte (in einer Kiste findest du je nach Größe zwischen 14 und 21 Stück)
Der beste Ort zur Aufbewahrung ist eine kühle und trockene Umgebung, so bleiben sie 14 Tage lang frisch (wenn du sie länger genießen möchtest, dann lagere sie im Kühlschrank)
Es handelt sich um eine klimakterische Frucht, die geerntet wird, wenn sie die physiologische Reife erreicht hat, sich aber nach der Ernte bis zum Verzehr noch weiterentwickelt
Wichtig: Die Früchte kommen in der Regel hart an und sollten daher bis zum Verzehr bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden; wenn du eine bereits reife Frucht findest, kannst du sie in den Kühlschrank legen oder sofort essen
seal icon
Umweltschützer
seal icon
Biodynamik
seal icon
Bio
seal icon
Erneuerbare Energien
seal icon
Familienbetrieb
seal icon
Besuche möglich
seal icon
Weitere Analysen
Birgit Birnstingl
Mein Mann Stefan und ich bewirtschaften gemeinsam unseren Familienbetrieb mit viel Leidenschaft, Faszination für die Natur und Neugier auf Neues. Stefan hat schon auf dem elterlichen Obstbaubetrieb im Südosten Österreichs gelernt, mit Obstbäumen umzugehen: Wie man Bäume pflanzt, wo welche Sorte am besten gedeiht und was es braucht, um einen Baum groß zu ziehen und leckere Früchte ernten zu können. Mit der Natur zu arbeiten und sie in den verschiedenen Jahreszeiten zu beobachten, fasziniert und motivierte mich schon von klein auf. Meinen Urgroßvater habe ich zwar nie kennengelernt, aber was ich hörte und sah prägte mich: seine Art, Gärten zu gestalten, verbarg für mich Weisheit und Schönheit. Ich erinnere mich an meine Kindheit und alte große Bäume, teilweise mit zwei bis drei Birnensorten und eine Vielfalt an Früchten, die ich heute nirgendwo mehr finden kann. Davon inspiriert absolvierte ich ein naturwissenschaftliches Studium, kam zu regenerativen Energien und gründete ein Unternehmen für nachhaltige Entwicklung. Dennoch widmen mein Mann Stefan und ich uns immer noch und seit 2014 wieder ganz intensiv der Landwirtschaft und legten neue Apfel- ,Quitten-, und Weingärten an, die wir nicht nur agronomisch, sondern auch ästhetisch gestalten und biologisch dynamisch im Familienbetrieb bewirtschaften. Ein gesunder Boden ist die Grundlage dafür, dass ein gesundes Lebensmittel darauf gedeihen kann. Ein guter Indikator für Lebensmittelqualität ist die Vielfalt von Mikroorganismen, die sich in und auf ihm tummeln. Wir kooperieren daher viel mit Forschungsprojekten, die neue Wege in der Landwirtschaft betrachten. Unlängst wurde festgestellt, dass unsere Äpfel im Vergleich zu konventionellen Äpfeln ein ganz anderes Spektrum an Mikroorganismen beherbergen.
Hof Birnstingl-Gottinger
Unser Hof Birnstingl Gottinger im “weststeirischen Hügelland” schreibt schon 500 Jahre Geschichte, und das sieht man auch: Alte Heiligenfiguren und eine Statue aus der Türkenbelagerung erinnern an längst vergangene Zeiten. Als meine Familie den Hof vor circa 300 Jahren übernahm, begann unsere Familientradition des Wein- und dann Obstanbaus. Mein Urgroßvater Fritz war Botaniker, sehr experimentierfreudig und legte Obstplantagen sowie einen englischen Garten an, und wir boten unser Obst in veredelter Form in unserer Buschenschenke an, eine in der Steiermark typische Form der Gastwirtschaft. Seit 2003 bewirtschaften wir unsere Flächen biologisch und 2014 beschlossen wir, uns wieder intensiver dem Obstbau zu widmen und pflanzten neue Bäume zwischen den teilweise 70 Jahre alten Bäumen. Seitdem arbeiten wir biologisch-dynamisch (Demeter). Kleine Bäume stehen zwischen großen Streuobstbäumen, Rosen und Kräuter mischen sich dazwischen und bringen Schönheit und Vielfalt in unsere Plantagen. Ein lieblicher Duft erfüllt von Frühling bis Herbst unsere Gärten. Unsere Heimat, das “Weststeirische Hügelland”, ist von einer sehr abwechslungsreichen Landschaft geprägt. Die resultierende sehr kleinräumige und vielfältige Landwirtschaft ist oft mit viel Handarbeit verbunden, also viel aufwändiger, als auf ebenen Flächen. Unser Klima ist ideal für den Obst- und Weinbau. Auf den steilen Hügeln wird das maximal mögliche Sonnenlicht im Wein gespeichert. Wir nehmen je nach Lage mehrere Weinlese Vorgänge durch, und so können die Trauben an den steilen Hügeln und am Hochplateau ja nach ihrer idealen Reife geerntet werden. Warme Sommer und kühle Herbstnächte ergeben ein schöne rote Färbung und knackig frisches Aroma bei Apfel und Quitte und in Folge ein harmonisches Zucker-Säure Verhältnis in unseren Säften. Nur die vollständig ausgereiften Früchte jeder Sorte werden dazu in zwei bis drei Ernteschritten händisch gepflückt und - für den Saft - unmittelbar in einer nahe gelegenen Mosterei verarbeitet, um Geschmack und Aroma so vollkommen wie möglich zu konservieren. Bis die Safternte vollständig ist, wird der Saft in einem Tank gelagert und dann in die CrowdFarming-Flaschen mit personalisiertem Etikett abgefüllt und zu dir gesendet. Die Äpfel gehen, je nach Sorte, pflückfrisch zu euch. Wir freuen uns über einen Besuch von euch CrowdFarmern!
Technische Informationen
Adresse
Hof Birnstingl-Gottinger, Hitzendorf, AT
Höhe über N.N
350m - 520m
Team
2 Männer und 1 Frau
Größe
7,5 Hektar
Anbautechniken
Biologisch Landwirtschaft – Dynamische Landbewirtschaftung
Bewässerungssystem
Keines - dafür Humuswirtschaft zur besseren Wasserspeicherung
Häufig gestellte Fragen
Welche Wirkung hat mein Einkauf?
Wie kommt meine Bestellung zu mir?
Welche Einkaufsgarantie habe ich?
Welche Vorteile habe ich, wenn ich direkt beim Landwirt kaufe?
version: 0.72.2_20221129_165226