Bio-Orangen und Bio-Cherimoya
Hacienda Altos de Cantarriján

Bio-Orangen und Bio-Cherimoya

Der Farmer schickt (noch) nicht in das ausgewählte Land:  Vereinigte Staaten
Schau dir andere Projekte an
Information
Geschichte
Das Projekt

Adoptiere einen Orangenbaum von "Hacienda Altos de Cantarriján" in Almuñecar (Spanien) und erhalte deine Ernte in Form von Bio-Orangen und Bio-Cherimoya direkt zu dir nach Hause. José Antonio kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: sobald du die Ernte erhalten hast und dir die Erfahrung gefallen hat, kannst du entscheiden, ob du die Adoption verlängern möchtest.

seal icon
Umweltschützer
seal icon
Ohne Plastik
seal icon
Bio
seal icon
Jungfarmer
seal icon
Familienbetrieb
seal icon
Besuche möglich
Was adoptierst du?

Du adoptierst einen Orangenbaum von unseren Feldern in Almuñecar (Spanien). Seit 2017 mit dem Bio-Siegel der EU zertifiziert. Während des Adoptionsprozesses kannst du dir einen Namen aussuchen, mit dem wir deinen Orangenbaum identifizieren. Die Orangen, die Du zusammen mit den Cherimoyas erhältst, stammen von der Finca Valdivieso in Sevilla. Die Orangen werden zur gleichen Zeit wie die Cherimoyas geerntet. Beide Früchte reifen im Winter. Diese Orangen sind süß und eignen sich gut zum Verzehr oder zur Entsaftung. Die Bäume wurden 2007 gepflanzt. Die Finca ist seit 2017 ökologisch. Wir haben zwei Orangensorten: Navelina und Salustiana. Die Navelinas sind früher reif und haben den typischen Nabel und die Salustianas sind später reif und haben diesen Nabel nicht. Der Orangenbaum ist ein kräftiger Baum mit mittelgroßen, starken und belaubten Ästen. Er hat aber auch Äste, die bis zu 3 Meter groß sind. Es wird angenommen, dass die Sorte Salustiana Mitte des 20. Jahrhunderts in Valencia (Spanien) durch eine spontane Mutation entstanden ist. Die Sorte Navelina entstand in Kalifornien durch eine spontane Mutation der Washington Navel Orange. Die Cherimoya oder „Joghurtfrucht” ist eine der traditionellsten Früchte, die an der Costa Tropical von Granada angebaut werden. Diese Frucht ist in der Region sehr beliebt, vielen Menschen aber unbekannt. Es handelt sich um eine in der Gegend entwickelte Sorte namens „Fino de Jete“. Der Name bezieht sich auf das im Herzen der Region liegende Dorf Jete, wo diese Sorte Ende des 19. Jahrhunderts angepflanzt und selektiert wurde. Sie geht auf Pflanzen zurück, die im 16. und 17. Jahrhundert von Südamerika aus in den Süden Spaniens kamen. Ihr Baum ist von mittlerer Höhe und hat tiefgrünes Laub. Die Cherimoya gehört zur Familie der Annonengewächse (*Annona cherimola*). Da es sich um eine Art aus anderen Breitengraden handelt, hat sie in der Gegend keine natürlichen Bestäuber; jede Blüte muss deshalb von Hand bestäubt und der Pollen von anderen Blüten extrahiert werden. Dies ist ein sehr mühsames und akribisches Verfahren, das nur dann erfolgreich ist, wenn es von erfahrenen Leuten durchgeführt wird. Einige dieser Bäume wurden von meinen Großeltern und Urgroßeltern in den 30er und 40er Jahren des letzten Jahrhunderts gepflanzt; sie gedeihen noch immer prächtig und bringen unglaublich köstliche Früchte hervor. Die meisten Cherimoya-Parzellen unserer Familie werden seit 2020 biologisch bewirtschaftet, andere befinden sich noch im Prozess der Zertifizierung und werden 2023 das Siegel für ökologischen Landbau erhalten. Ich bin noch sehr jung, lebe aber schon seit meiner Kindheit auf dem Land, weil ich aus einer Familie mit langer Tradition im Anbau subtropischer Früchte komme. Mein Großvater hat mir viele der Dinge beigebracht, die mir heutzutage geläufig sind. Die Hacienda Altos de Cantarriján liegt in einer außergewöhnlichen Gegend am Mittelmeer, die ein für den Avocadoanbau sehr günstiges Mikroklima besitzt. Sie befindet sich genau zwischen den Provinzen Málaga und Granada, wird im Norden von den Bergen geschützt und blickt im Süden auf das Mittelmeer. Das Problem, das wir gewöhnlich in dieser Gegend haben, sind die starken Winde im Winter, die dazu führen, dass die Früchte auf den Boden fallen. Wir ziehen es deshalb vor, die Bäume nicht zu hoch werden zu lassen. Deine Adoption ist 15 Jahre alt und die produktive Lebensdauer beträgt etwa 30 Jahre. Solange du möchtest und wir uns darum kümmern können, kannst du deine Adoption Jahr für Jahr verlängern. Falls sie stirbt, sorgen wir dafür, dass du die Ernte einer anderen bekommst, ohne jegliche Zusatzkosten. Ein Orangenbaum produziert im Schnitt 30kg. Du kannst in jeder Saison entscheiden, welche Erntemenge du reservieren möchtest und entsprechend die Unterhaltskosten bezahlen. So können wir planen und die von dir nicht reservierte Menge an andere Interessenten verkaufen.

Was erhältst du?

Während der Erntezeit kannst du nach und nach die von dir reservierte Erntemenge bestellen. Versandformat: __Kiste mit 2 kg Bio-Orangen und 2 kg Bio-Cherimoyas__ * Cherimoyas der Sorte Fino de Jete (November-März): dünne Schale mit blassgrünem Farbton und einem an Schuppen erinnernden Muster, heterogene und variable Größe, Herzform, sehr aromatisch mit süßem, leicht säuerlichem Geschmack, der an eine Mischung aus Ananas und Banane erinnert, viele Samen * Navelina-Orangen (Januar) : Sie haben einen kleinen markanten Nabel, eine ovale Form und sind sehr saftig * Salustiana-Orange (Januar-März): runde Form, mittlere Größe, orangefarbene Früchte, dünne Schale, hoher Saftgehalt, perfektes Gleichgewicht zwischen Säure und Süße * Anbau von Bio-Orangen seit 2017 und von Bio-Cherimoyas seit 2020 * Am Tag vor dem Versand und immer zum optimalen Reifezeitpunkt gepflückt und in einem plastikfreien Karton verschickt * Die Kiste enthält ein paar Früchte extra, für den Fall, dass manche beschädigt wurden * Unsere Bäume sind keine Schraubenfabrik: jede Frucht ist in Größe und Aussehen einzigartig * 1 kg Orangen umfasst zwischen 7 und 9 Stück (in einer Kiste findest du je nach Größe zwischen 14 und 18 Stück) * 1 kg Cherimoyas umfasst zwischen 3 und 6 Stück (in einer Kiste findest du je nach Größe zwischen 6 und 12 Stück) * Bewahre die Cherimoyas bis zur Reife bei Zimmertemperatur auf. Wenn sie reif sind, solltest Du sie in den Kühlschrank stellen, damit sie länger haltbar sind * Bei den Cherimoyas handelt es sich um klimakterische Früchte, die geerntet werden, wenn sie die physiologische Reife erreichen, nach der Ernte aber bis zum Verzehrpunkt nachreifen * Wichtig: Die Früchte kommen in der Regel noch hart an. Bewahre sie deshalb bei Zimmertemperatur auf, bis sie verzehrbereit sind; Wenn du einige verzehrbereite Früchte erhalten hast, kannst du diese in den Kühlschrank legen oder gleich verzehren Die Cherimoya ist eine köstliche Frucht, reagiert aber sehr empfindlich auf Transport. Sie reifen sehr schnell, daher empfehlen wir, sie zu verzehren, sobald sie weich sind. Die beste Art, sie zu konsumieren, besteht darin, sie in zwei Hälften zu schneiden und das Fruchtfleisch mit einem Löffel zu essen. Diese Frucht hat einen hohen Anteil an Samen, ein typisches Merkmal der Annonengewächse; obwohl der Verzehr der Cherimoya umständlich erscheint, ist er ein einzigartiges Erlebnis. Diese Frucht wird deinem Speiseplan eine einzigartige Geschmacksnote geben. Achtung: Es ist wahrscheinlich, dass das Aussehen der Cherimoyas auf dem Transport gelitten hat, sei dir bitte bewusst, dass dies vorkommen kann. Selbst dann sollten die Früchte in perfektem organoleptischen Zustand sein.

Wann erhältst du es?

Die Orangen in unserer Gegend sind erntereif, wenn die Kälte einsetzt. Die Cherimoyas werden ab Oktober geerntet und ihre Saison dauert bis Mai. Um Transportschäden durch Überreife zu vermeiden, senden wir die Früchte jedoch nur in den Wintermonaten, in denen die Cherimoyas langsamer nachreifen. Die Erntekisten sind also von Spätherbst bis Spätwinter bei uns erhältlich.

Warum adoptieren?
Erfahre, wer deine Lebensmittel wie und wo anbaut. Erhalte deine Lebensmittel bewusst, direkt und konsequent.
Ohne Zwischenhändler einzukaufen, ermöglicht es den Erzeugern bessere Preise zu erzielen. Das hilft ihnen, qualitativ hochwertigere Arbeitsplätze zu schaffen und die sozialen Bedingungen in ländlichen Gegenden zu verbessern.
Plane deine Einkäufe und ermögliche es dem Farmer, auf Bestellung anzubauen. So können wir die Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden, die angebaut werden und keinen Abnehmer finden.
Unterstütze die Landwirte, die sich für Verpackungsmaterialien und eine Anbauart einsetzen, die im Einklang mit der Umwelt stehen.
vs: 0.40.0_20220811_172534