Kuhmilchkäse
Gaec Mehaberria
Alles adoptiert! Es sind keine Einheiten mehr verfügbar. Schau dir andere Projekte an.

Das Projekt

Adoptiere {publicVariety} aus der Herde von "{farmName}" in {cityfarm} ({countryFarm}) und erhalte deine Ernte in Form von {production} direkt zu dir nach Hause. Die Farmerin {farmerName} kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Da die Ernte pro {variety} sehr groß ist, teilst du dir die Ernte mit mehreren Personen. Wenn du mehr möchtest, kannst du eine weitere Adoption übernehmen. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: sobald du die Ernte erhalten hast und dir die Erfahrung gefallen hat, kannst du entscheiden, ob du die Adoption verlängern möchtest.

Das Projekt

Adoptiere {publicVariety} aus der Herde von "{farmName}" in {cityfarm} ({countryFarm}) und erhalte deine Ernte in Form von {production} direkt zu dir nach Hause. Die Farmerin {farmerName} kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Da die Ernte pro {variety} sehr groß ist, teilst du dir die Ernte mit mehreren Personen. Wenn du mehr möchtest, kannst du eine weitere Adoption übernehmen. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: sobald du die Ernte erhalten hast und dir die Erfahrung gefallen hat, kannst du entscheiden, ob du die Adoption verlängern möchtest.

Was adoptierst du?
Adoptiere {publicVariety} von unserem Betrieb in {cityfarm} ({countryFarm}). Wir schlagen dir vor eine von zwei Kühen zu adoptieren: Maialen oder Mirentxu. Sie sind sehr liebe, junge Kühe der Rasse Holstein. Sie sind zwischen drei und fünf Jahre alt. Die Kühe werden mit viel Heu gefüttert. Im Winter, wenn sie im Stall sind, bekommen sie Ergänzungsfutter, das aus Lein und aus Luzerne besteht. Deshalb produzieren sie Milch mit vielen Omega-3-Fettsäuren, was durch das Qualitätssiegel „Bleu Blanc Cœur“ garantiert wird. Es handelt sich um einen Familienbetrieb, der von den Eltern von Jean vor über 40 Jahren gekauft wurde. Der Betrieb wird traditionell und extensiv bewirtschaftet mit Kontrolle des Zukaufs und einem Maximum an betriebseigenem Futter. Dank dieser Fütterung, die durch das Siegel „Bleu Blanc Cœur“ garantiert wird, gibt es auch eine Auswirkung auf die Menge des ausgestoßenen Methans, also auf den Klimawandel! Fakt ist: Normalerweise stößt eine Kuh 600l Methan am Tag aus. Eine Kuh von „Bleu Blanc Cœur“ stößt 15-20% weniger aus (berechnet nach einer von der UNO anerkannten Methode). Das bedeutet, dass 20g Co2 in einem Liter konventioneller Milch enthalten sind, bei einer Kuh von „Bleu Blanc Cœur“ sind es 15-16g Co2. Man kann das mit einem Auto vergleichen: Eine Herde von 50 Kühen eines herkömmlichen Betriebes stößt etwa so viel CO2 aus wie ein Auto, das 450 000km im Jahr fährt. 50 unserer Kühe jedoch nur so viel wie das Auto, wenn es nur 315 000km fahren würde - eine Einsparung von 135 000km! Unter anderem beträgt die Fläche, die für die Aufzucht der Tiere und den Anbau des Futters benötigt wird, 50ha. Die produktive Lebensdauer einer {variety} beträgt etwa 7-8 Jahre. Solange du möchtest und wir uns darum kümmern können, kannst du deine Adoption Jahr für Jahr verlängern. Falls deine {variety} stirbt, sorgen wir dafür, dass du die Produktion anderer Tiere bekommst, ohne jegliche Zusatzkosten. Nach ihrem Leben in der Milchwirtschaft wird sie als Schlachttier für die Fleischproduktion verkauft. Die weiblichen Kälber werden für die Milchproduktion gezüchtet und die männlichen werden als Masttiere verwendet. Jede {variety} wird von 250 CrowdFarmern adoptiert, die eine Kiste mit {masterUnitsMax}kg {production} erhalten.
Was erhältst du?
In jeder Saison schicken wir dir eine Kiste mit: 1 x__ Tommekäse aus Kuhmilch__ (ungefähr 2,5kg) Die Kiste enthält einen Käse, der ca. 2,5kg wiegt (Durchmesser von 17-18 cm, Höhe von 10 – 11 cm). Er besteht aus Kuhmilch und wurde in einer “Tomme” in einem Keller mindestens 10 Wochen gereift. Die Rinde wurde mit einer Bürste gepflegt. Den Käse, den man erhält, hat eine feine und flexible Struktur und besitzt ein Bouquet vom Typ Tomme aus den Pyrenäen. Der Käse kann auf vielfältige Weise benutzt werden: Nach dem Essen auf einem Käseteller, zum Aperitif oder im Salat. Er kann auch für Raclette oder als Käse für einen Burger verwendet werden. Den Käse kann man mehrere Wochen lagern. Er wird dann etwas trockener - was im aber noch mehr Geschmack gibt.
Wann erhältst du es?
Weiter unten findest du das letztmögliche Datum, um an diesem Projekt teilzunehmen (das letztmögliche Adoptionsdatum). Nach diesem Datum beginnt der Farmer mit der Vorbereitung der Bestellungen und der Kisten, die er verschicken muss. Im Laufe des Bestellprozesses kannst du einen von dem vom Farmer bereitgestellten Lieferterminen wählen.
Warum adoptieren?
* Erfahre, wer deine Lebensmittel wie und wo anbaut. Erhalte deine Lebensmittel bewusst. * Kaufe direkt beim Erzeuger. Hilf, mehr Einnahmen und Arbeitsplätze in ländlichen Gebieten zu schaffen. * Plane deine Einkäufe und ermögliche es dem Farmer, auf Bestellung anzubauen. So können wir die Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden, die angebaut werden und keinen Abnehmer finden. * Belohne Farmer, die sich für Verpackungsmaterialien und eine Anbauart einsetzen, die im Einklang mit der Umwelt stehen.
Wie funktioniert's?
Lerne die Farmer kennen
Adoptiere und plane deine Ernte
Lass den Farmer und die Natur arbeiten
Erhalte die Ernte bei dir zuhause
Jean Mollon
Mein Name ist Jean Mollon. Ich habe den Bauernhof meiner Familie übernommen, auf dem ich aufgewachsen bin. Ich arbeite leidenschaftlich gerne mit den Kühen und auf den Feldern. Am Anfang habe ich mit meinen Eltern gearbeitet und man musste nur produzieren und produzieren … und dann 2010 haben wir uns entschieden diese Welt zu ändern. Nach dem Sprichwort - “von der Forke zur Gabel” oder besser gesagt, direkt vom Betrieb zu euch nach Hause auf den Esstisch. Ich bin auf dem Bauernhof geboren und habe seither nie eine andere Arbeit gemacht. Ich arbeite zusammen mit meinem Bruder, der sich um die Milchschafe kümmert. Meine Eltern arbeiten immer noch mit. Mein Sohn hilft mir auch schon. Die Idee von CrowdFarming ist durch einen ersten Versuch mit dem Verkauf von Ossau Iraty vom Bauernhof Aozteia geboren, der auch Teil von CrowdFarming ist . Es ist eine Möglichkeit direkt an den Konsumenten zu verkaufen und so mit dem Kunden Kontakt zu haben, und die Verkaufskette zu verkürzen.
Jean Mollon

“Die Käserei haben wir gegründet, um unsere Produkte herzuvorheben und unser Schicksal selbst in die Hand nehmen zu können. CrowdFarming ist für uns so spannend, weil wir hier einen direkten Kontakt den Genießern unseres Käses haben und unserem Motto folgen: « de la fourche à la fourchette » also « von der Forke zur Gabel».”

Gaec Mehaberria
Gaec Mehaberria
Der historische Name des Bauernhofes ist Mehaberria. Er liegt in Irissarry, umgeben von natürlichen Feldern und vielen Schafzuchtbetrieben. Unser Bauernhof beliefert die Molkerei von Pays Basque, in der der Käse produziert wird. Die Genossenschaft wird von 15 Kuhmilchbetrieben beliefert, die auch unter dem Siegel „Bleu Blanc Cœur“ produzieren. Es wird in der Käserei auch der Original “Ossau Iraty“ hergestellt, für den 30 Schafmilchbetriebe ihre Milch liefern. Diese Genossenschaft sichert 28 Arbeitsplätze in der Region Vallée des Aldudes. Die Milchbauern sind die Leiter der Kooperative, und ich bin ihr Vorsitzender. Es gibt einen Direktor und Angestellte, die die Produktion und den Verkauf sichern. Meine Eltern sind in die USA ausgewandert, weil es im Baskenland nicht genug Arbeitsplätze gab. Als sie zurückkamen, kauften sie den Bauernhof in Irissarry, das war vor 40 Jahren. In den Vereinigten Staaten arbeitete mein Vater in Kuhmilchbetrieben. Deshalb entschied er sich auch im Baskenland einen Betrieb mit Kühen zu kaufen. Ich habe dann den Betrieb übernommen. Wir benutzen nur natürliches Quellwasser für die das Tränken der Tiere. Die Felder werden nicht künstlich bewässert. Wir betreiben eine nachhaltige Landwirtschaft. Die Kühe fressen Gras direkt auf der Weide, oder es wird gemäht und als Heu in den Wintermonaten verfüttert. Wir verwenden keinen Kunstdünger. Die Genossenschaft wurde 2014 gegründet. Jetzt arbeiten dort 28 Angestellte, die von 50 Bauern mit Milch beliefert werden. Die Angestellten werden gemäß Kollektivvertrag mit 13 Monatsgehältern bezahlt . Zwei der 28 Angestellten sind Menschen mit Handicap. Die Milch wird zur Gänze benutzt, es wird nichts weggegossen. Die Molke wird den Schweinen gegeben. Da wir uns in einer Natura 2000 Zone befinden, wird das Wasser geklärt, bevor es wieder in den Bach, der eine Fischzucht versorgt, fließt.
Technische Informationen
Adresse
Gaec Mehaberria, Saint-Jean-Pied-de-Port, FR
Ort