Kuhkäse g.U. Neufchâtel
Fromagerie Villiers

Kuhkäse g.U. Neufchâtel

Außerhalb des Adoptionszeitraums
Schau dir andere Projekte an
Information
Geschichte
Das Projekt

Adoptiere eine Kuh aus der Herde von "Fromagerie Villiers" in Illois (Frankreich) und erhalte Kuhkäse g.U. Neufchâtel direkt zu dir nach Hause. Pierre kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Da die Ernte pro Kuh sehr groß ist, teilst du sie mit mehreren Personen. Wenn du mehr möchtest, kannst du eine weitere Adoption übernehmen. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: Auch wenn deine Adoption automatisch verlängert wird, informieren wir dich immer rechtzeitig und du kannst sie jederzeit kündigen, sofern die Bestellvorbereitung noch nicht begonnen hat.

seal icon
Umweltschützer
seal icon
Produkt mit tiefen Wurzeln
seal icon
Farmer 360°
seal icon
Jungfarmer
seal icon
Familienbetrieb
seal icon
Besuche möglich
Was adoptierst du?

Du adoptierst eine Kuh von unserem Hof in Illois (Frankreich). Die Kühe auf unserem Hof sind Normanne-Kühe, deren Milch für ihre „käsigen“ Eigenschaften berühmt ist. Wegen ihrer fett- und proteinreichen Milch ist sie seit dem 18. Jahrhundert die traditionelle Rasse für die Herstellung der AOP(g.U)-Käsesorten der Normandie. Die Rasse ist leicht an ihrem braun-weißen Fell und der braunen „Brille“ zu erkennen, die ihre Augen umgibt. Der Bauernhof befindet sich im Pays de Bray (was auf Altfranzösisch „feuchtes Land“ bedeutet), einer hügeligen Landschaft mit tonhaltigen Böden, die sich wegen des reichhaltigen und üppigen Grases gut für die Haltung von Normanne-Kühen eignet. Das Klima ist für das Wohlbefinden der Kühe ideal und im Sommer weder zu heiß noch im Winter zu kalt. Die Herde besteht aus 90 Kühen, wovon 75 % zur normannischen Rasse gehören. Wenn wir eine große Nachfrage (zu Weihnachten und Neujahr oder zum Valentinstag) bedienen müssen, verarbeiten wir hin und wieder Milch von einem benachbarten Bauernhof, der die gleichen Produktionsstandards wie wir befolgt. Die Kühe sind mindestens 6 Monate im Jahr (in der Regel von März bis Oktober) auf der Weide. Sie werden nach den Vorgaben der geschützten Ursprungsbezeichnung Neufchâtel gehalten: Ihr Futter ist ausnahmslos GVO-frei und muss zu mehr als 80 % auf dem Bauernhof selbst produziert werden. Es besteht aus einer umwickelten und mehrsortigen Grasmischung und Heu, umwickelter Luzerne, Silage-Mais sowie aus Getreide, das ebenfalls auf dem Bauernhof erzeugt wird: Weizen und gewalzte Gerste. Die restlichen 20 % des Futters bestehen aus Raps- und Leinsamenkuchen, die in der Region, allerdings nicht in der AOP-Zone, produziert werden. Die Anbau- und Weideflächen erstrecken sich über 100 ha. Unsere Kühe bekommen ihr erstes Kalb im Alter von etwa 3 Jahren und geben Milch, bis der Ertrag nicht mehr ausreichend ist. Im Alter von 8 oder 9 Jahren kommen sie dann in einen Schlachthof in der Region und werden für ihr schmackhaftes und durchwachsenes Fleisch geschätzt. Die männliche Kälber werden nach dem ersten Monat zur Mästung verkauft; die weiblichen Kälber bleiben auf dem Hof, damit die Reproduktion der Herde sichergestellt wird. Der Neufchâtel wird mit der Milch hergestellt, die von unserer Herde stammt. Es handelt sich um einen Käse mit geschützter Ursprungsbezeichnung, der nach genauen Vorgaben erzeugt wird. Unsere Herde hat ein Durchschnittsalter von 5 Jahren und die maximale Lebensdauer beträgt etwa 8 Jahre. Solange du möchtest und wir uns darum kümmern können, kannst du deine Adoption Jahr für Jahr verlängern. Falls sie keinen Ertrag mehr liefert, sorgen wir dafür, dass du die Ernte bzw. die Produktion einer anderen Einheit ohne jegliche Zusatzkosten bekommst. Deine Adoption produziert im Schnitt 150l Milch pro Saison. Mit dieser Menge können ca. 20kg Kuhkäse g.U. Neufchâtel hergestellt werden. 30 CrowdFarmer teilen sich eine Adoption und jeder bekommt eine Kiste mit 1kg Kuhkäse g.U. Neufchâtel.

Was erhältst du?

In jeder Saison schicken wir dir eine Kiste mit: 1 x __Käse Coeur de Neufchâtel AOP „weiß“, 10 bis 15 Tage gereift__ (200g, Verpackung aus beschichtetem Papier) 1 x __Käse Coeur de Neufchâtel AOP „mittelreif“, 1 Monat gereift__ (200g, Verpackung aus beschichtetem Papier) 1 x __Käse Coeur de Neufchâtel AOP „gereift“, 2 Monate gereift__ (200g, Verpackung aus beschichtetem Papier) 1 x __Käse Double Bonde de Neufchâtel AOP „weiß“, 10 bis 15 Tage gereift__ (200g, Verpackung aus beschichtetem Papier) 2 x __Käse Briquette de Neufchâtel AOP „weiß“, 10 bis 15 Tage gereift __(100g, Verpackung aus beschichtetem Papier) Der Neufchâtel ist ein frischer, cremiger und leicht gesalzener Käse, der aus Rohmilch, Salz (2 %), Milchferment, Lab tierischen Ursprungs und Pinselschimmel (ein für die Käsebildung notwendiger Pilz) hergestellt wird. Die Labmenge, die Abtropfzeit, die Form des Käses sowie der Geschmack unterliegen allesamt Vorschriften und Kontrollen, damit sich Tradition und Qualität vereinen. Der „weiße“ Käse hat eine weiße Kruste und ist innen kreideweiß. Er hat keinen starken Geschmack. Der „mittelreife“ Käse ist weich, sein Inneres nimmt eine gelbliche Farbe an, er entwickelt Charakter. Der „gereifte“ Käse hat einen stärkeren Geschmack, seine Kruste und sein Inneres nehmen eine braune Farbe an – er hat genau den von Käseliebhabern geschätzten Reifegrad. Briquette und Bonde sind die traditionelle Form; seit dem Hundertjährigen Krieg ist jedoch das Herz zur emblematischen Form des Neufchâtel geworden. Sie soll auf den Höfen des Pays de Bray nach der Besetzung der Normandie durch die Engländer aufgekommen sein. Die in ihre Besatzer verliebten Bäuerinnen sollen als Zeugnis ihrer Liebe den Käse zu Herzen geformt haben. Der Neufchâtel ist im Kühlschrank in seiner Originalverpackung einige Wochen haltbar. Er reift mit der Zeit: Ein junger Neufchâtel wird in 2 oder 3 Wochen „mittelreif“. Er muss 1 Stunde vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank genommen werden und wird traditionell mit einem Glas Apfelwein oder vollmundigem Rotwein serviert. Du kannst ihn zur Verfeinerung deiner Salate verwenden oder auch warm auf einer Scheibe Brot darreichen.

Wann erhältst du es?

Du erhältst deinen Käse Mitte Dezember.

Warum adoptieren?
Erfahre, wer deine Lebensmittel wie und wo anbaut. Erhalte deine Lebensmittel bewusst, direkt und konsequent.
Ohne Zwischenhändler einzukaufen, ermöglicht es den Erzeugern bessere Preise zu erzielen. Das hilft ihnen, qualitativ hochwertigere Arbeitsplätze zu schaffen und die sozialen Bedingungen in ländlichen Gegenden zu verbessern.
Plane deine Einkäufe und ermögliche es dem Farmer, auf Bestellung anzubauen. So können wir die Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden, die angebaut werden und keinen Abnehmer finden.
Unterstütze die Landwirte, die sich für Verpackungsmaterialien und eine Anbauart einsetzen, die im Einklang mit der Umwelt stehen.
version: 0.73.0_20221201_170906