Avocados von Font del Salsero

4,00 kg/box

Avocados von Font del Salsero

4,00 kg/box

Kaufe direkt vom Erzeuger. Ohne Zwischenhändler.
Begrenzte und saisonale Ernte.
Der Farmer schickt (noch) nicht in das ausgewählte Land:  Vereinigte Staaten
Beschreibung
Inhalt der Kiste: 1 Kiste enthält 4kg Avocados
Sorte: Lamb Hass
Birnenförmig, mittelgroß, raue Schale, grüne Farbe, die beim Reifen schwarz wird, cremige Textur, intensiverer Geschmack, höherer Fettgehalt
Anbau in Umstellung auf biologische Landwirtschaft seit 2020
Am Tag vor dem Versand und immer zum optimalen Reifezeitpunkt gepflückt und in einem plastikfreien Karton verschickt
Die Kiste enthält ein paar Früchte extra, für den Fall, dass manche beschädigt wurden
Unsere Bäume sind keine Schraubenfabrik: jede Frucht ist in Größe und Aussehen einzigartig
Ein Kilo enthält zwischen 3-5 Früchte (in einer Kiste findest du je nach Größe zwischen 12 und 20 Stück)
Es handelt sich um eine klimakterische Frucht, die geerntet wird, wenn sie die physiologische Reife erreicht hat, sich aber nach der Ernte bis zum Verzehr noch weiterentwickelt
Wichtig: die Früchte kommen in der Regel hart an und sollten daher bis zum Verzehr bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden; wenn du eine bereits reife Frucht findest, kannst du sie in den Kühlschrank legen oder sofort essen
seal icon
Umstellung auf Bio
seal icon
Ohne Plastik
seal icon
Familienbetrieb
seal icon
Besuche möglich
Berta Mompó
Mein Name ist Berta Mompó und meine Beziehung zur Landwirtschaft war ein Kommen und Gehen. Eine Geschichte mit einem glücklichen und unerwarteten Ende. Meine Familie ist seit Generationen mit der Landwirtschaft verbunden gewesen. Schon früher haben mein Vater, meine Großeltern und Urgroßeltern an den Ufern des Flusses Júcar Landwirtschaft betrieben. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich zum ersten Mal einen Fuß in eines unserer Felder mit Zitrusfrüchten gesetzt habe, ich muss damals aber noch sehr klein gewesen sein. Und sie sind seitdem immer Teil meiner Kindheit und meiner Erinnerungen gewesen. Als ich erwachsen wurde, ging ich auf die Universität, suchte dann eine Anstellung in der Stadt und dachte, es gäbe für mich ein Leben fernab der Felder. Es ist allerdings nicht so einfach, seine Wurzeln aufzugeben… und hier bin ich. Mitten in einem Familienprojekt und näher an meinen Feldern denn je. Wie du dir bereits denken kannst, habe ich mich vor ein paar Jahren entschieden, das Land der Familie zu übernehmen und auf biologischen Landbau zu setzen: Orangen, Mandarinen, Reis (den wir auch über CrowdFarming vermarkten) und nunmehr auch Avocados. Mein Alltag spielt sicht zwischen Feld und Telefon ab. Diese Finca ist ein kleines Familienunternehmen, alle von uns arbeiten deswegen zusammen, wann immer dies erforderlich ist. Ich persönlich verbringe viel Zeit damit, den Kontakt mit unseren Kunden zu pflegen, die sozialen Netzwerke auf dem Laufenden zu halten, Besuche zu betreuen und zu erklären, was wir tun, wie wir es tun und warum wir es so tun. Unsere Vision und unsere Werte zu erklären ist ein wichtiger Teil meines Alltags.
Font del Salsero
Wir bauen die Avocados auf unserer schönen, terrassenförmig angelegten Finca am Fuß der Sierra de Corbera an. Unsere Felder weisen ein besonderes Klima auf, da sie an den Berghängen gegenüber dem Mittelmeer und direkt über dem Feuchtgebiet des Naturparks Albufera de Valencia liegen. Wir befinden uns an einem privilegierten Ort für den Anbau von Zitrusfrüchten und Avocados, die hier von der Sonne der Levante und dem klimatischen Einfluss des Meeres verwöhnt werden. Unser Finca verfügt über etwa zwanzig Hektar terrassenförmig angelegte Felder an den ersten Ausläufern der Berge; in deren höheren Lagen gibt es einen natürlichen Bestand von Kiefern und Eichen. In einem erheblichen Teil der Finca können dadurch Vögel und andere Wildtiere ungestört ihre Unterschlüpfe bauen. Durch unser Land führt eine Schlucht, die das Regenwasser aus den umliegenden Bergen sammelt und dafür sorgt, dass der Untergrund immer Feuchtigkeit aufweist. In der Mitte der Finca entspringt auf natürliche Weise eine alte Quelle, genau dort, wo sich unser Bewässerungsbrunnen befindet; an Wasser für unsere Bäume mangelt es deshalb nie. Wir arbeiten auch mit Tropfbewässerung und mehreren Auffangbecken, um die Wasserzufuhr für unsere Pflanzen zu optimieren: nicht zu viel und nicht zu wenig, immer genau die richtige Menge. Als wir 2018 begannen, Avocadobäume zu pflanzen, pachteten wir Land in der Nähe des Lands unserer Familie und kauften weiteres Land auf, bis daraus dann die schöne Finca entstand, die wir heute bewirtschaften. Sie war mit alten Orangenbäumen bepflanzt, die vertrocknet waren, nachdem sie von ihren früheren Besitzern vor über einem Jahrzehnt aufgegeben worden waren. Wir haben sofort mit der Umwandlung begonnen und das Land entsprechend vorbereitet; es dauerte ein Jahr, bis alles fertig war. Es ist also 3 Jahre her, dass wir 2019 die Avocadobäume gepflanzt haben. Vom ersten Moment an haben wir uns für den biologischen Landbau entschieden und die Terrassen, auf denen die Bäume gepflanzt wurden, mit Schnittresten bedeckt und die Gassen zwischen ihnen voll mit natürlich wachsendem Gras belassen. Diese Bewirtschaftung ohne chemische Produkte und unter Verwendung einheimischer Arten begünstigt auf außergewöhnliche Weise die Anwesenheit natürlicher Feinde der Schädlinge und bekämpft diese auf natürliche Weise. Unser innovatives Projekt hat in der Gegend viele Erwartungen geweckt, da wir von drei kleinen Ortschaften umgeben sind, die abgesehen von der Landwirtschaft kaum andere wirtschaftliche Aktivitäten aufweisen. Vor vielen Jahren hatte man in der Gegend mit dem Anbau von Zitrusfrüchten noch sein Auskommen, aber derzeit werden die meisten Felder nur von älteren Menschen bestellt, die sie aufgrund mangelnder Rentabilität allerdings nach und nach aufgeben. Unsere Initiative ist ein Neuanfang, der für Menschen aus der Umgebung bereits sechs Arbeitsplätze mit unbefristeten Verträgen, übertariflichen Löhnen und ganzjähriger Beschäftigung geschaffen hat. Eines unserer Ziele ist, dass nichts verschwendet wird, und genau das tun wir. Wir ernten das Obst wöchentlich und wählen von Hand die Früchte aus, die optimale Qualität aufweisen, um sie an die Verbraucher zu verschicken, die einen Baum adoptiert haben; der Rest wird zusammen mit dem heruntergefallenen Laub, den Schnittresten und dem gemähten Gras aus den Gassen auf den Terrassen als Mulch verwendet. Dadurch verhindern wir, dass das Gras mit den Bäumen um Nährstoffe konkurriert und führen den Avocados organische Substanzen zu.
Technische Informationen
Adresse
Font del Salsero, Sollana, ES
Höhe über N.N
17 m
Team
7 Männer und 7 Frauen
Größe
20 ha
Anbautechniken
In Umstellung auf biologische Landwirtschaft
Bewässerungssystem
Tropfbewässerungssystem
Häufig gestellte Fragen
Welche Wirkung hat mein Einkauf?
Wie kommt meine Bestellung zu mir?
Welche Einkaufsgarantie habe ich?
Welche Vorteile habe ich, wenn ich direkt beim Landwirt kaufe?
vs: 0.29.3_20220630_150854