Bio-Kirschen
Finca Nina

Bio-Kirschen

Außerhalb des Adoptionszeitraums
Schau dir andere Projekte an
Information
Geschichte
Das Projekt

Adoptiere einen kirschbaum von "Finca Nina" in Calatayud (Spanien) und erhalte deine Ernte in Form von Bio-Kirschen direkt zu dir nach Hause. Pere kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: Auch wenn deine Adoption automatisch verlängert wird, informieren wir dich immer rechtzeitig und du kannst sie jederzeit kündigen, sofern die Bestellvorbereitung noch nicht begonnen hat.

seal icon
Umweltschützer
seal icon
Farmer mit viel Erfahrung
seal icon
Farmer 360°
seal icon
Ohne Plastik
seal icon
Bio
seal icon
Besuche möglich
Was adoptierst du?

Du adoptierst einen kirschbaum von unseren Feldern in Calatayud (Spanien). Der Anbau ist seit 2011 mit dem Bio-Siegel der EU zertifiziert (Zertifizierungstelle: NUMBER). Während des Adoptionsprozesses kannst du dir einen Namen aussuchen, mit dem wir deine kirschbaum identifizieren. Es ist schwierig, den Ursprung von etwas so Altem wie dem Kirschbaum genau zu bestimmen. Es gibt Belege aus dem Jahr 6000 v. Chr. für die Verwendung seiner Früchte zur Herstellung von Likören. Es wird angenommen, dass er aus Kleinasien stammt und sich von dort aus dank Zugvögeln und menschlichen Reisen im restlichen Asien und in Europa verbreitet hat. Die Süßkirsche hat ihren Ursprung in einer Wildpflanze, Prunus avium, einer Frucht, die von den Griechen und Römern sehr geschätzt wurde. Sie waren für die Erweiterung und Verbreitung dieser Anbautechniken verantwortlich. Dieser Baum gehört zur Familie der Rosaceae und zur Gattung Prunus (wie Aprikosen-, Pfirsich-, Nektarinenbaum usw.). Finca Nina ist ein Projekt, das auf Nachhaltigkeit und einem verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen bei der Produktion einer jeden Kirsche basiert. Deshalb haben wir uns im Jahr 2011 für den ökologischen Landbau zertifizieren lassen. Auf unserer Finca nutzen wir jeden Tropfen Wasser, indem wir nur dann Wasser eintropfen, wenn die Bäume es benötigen, dank eines Systems von Sonden. Darüber hinaus lassen wir die spontane Vegetationsdecke zwischen den Bäumen wachsen und fügen die Schnittreste in die Straßen ein. Wir bauen verschiedene Kirschbaumsorten an, auf der Suche nach Qualität und einer gestaffelten Produktion, die uns hilft, das Risiko von Witterungseinflüssen (Frost und Stürme) zu reduzieren und die Arbeit auf der Finca zu verteilen. Wir züchten die Sorten Lapins, Santina, Satin, Chelan, Skeena, Somerset , Kordia, Regina und Summer Charms. Eine kirschbaum produziert im Schnitt 12kg Bio-Kirschen pro Saison. Du bist aber nicht dazu verpflichtet, die gesamte Ernte zu bestellen. In jeder Saison kannst du aufs Neue entscheiden, welche Erntemenge du reservieren möchtest und entsprechend die Unterhaltskosten bezahlen. So zahlst du nur das, was du auch konsumierst und wir können den Ernteüberschuss an andere verkaufen.

Was erhältst du?

text

Wann erhältst du es?

Der Anbau von Kirschen wird jedes Jahr stark von der Witterung beeinflusst. Ernteverluste durch Spätfröste oder Sommerstürme sind leider sehr häufig bei unserem Anbau. Wenn alles gut geht, können wir in den Monaten Mai, Juni und Juli Kirschen verschicken.

Warum adoptieren?
Erfahre, wer deine Lebensmittel wie und wo anbaut. Erhalte deine Lebensmittel bewusst, direkt und konsequent.
Ohne Zwischenhändler einzukaufen, ermöglicht es den Erzeugern bessere Preise zu erzielen. Das hilft ihnen, qualitativ hochwertigere Arbeitsplätze zu schaffen und die sozialen Bedingungen in ländlichen Gegenden zu verbessern.
Plane deine Einkäufe und ermögliche es dem Farmer, auf Bestellung anzubauen. So können wir die Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden, die angebaut werden und keinen Abnehmer finden.
Unterstütze die Landwirte, die sich für Verpackungsmaterialien und eine Anbauart einsetzen, die im Einklang mit der Umwelt stehen.
vs: 0.38.1_20220803_102756