Tafeltrauben von Finca Macabeo

2,00 kg/Kiste

Tafeltrauben von Finca Macabeo

2,00 kg/Kiste

Kaufe direkt vom Erzeuger. Ohne Zwischenhändler.
Begrenzte und saisonale Ernte.
Der Farmer schickt (noch) nicht in das ausgewählte Land:  Vereinigte Staaten
Wähle deine Kiste
2 kg (Nicht verfügbar)
2 kg (Nicht verfügbar)
5 kg (Nicht verfügbar)
Beschreibung
Inhalt der Kiste: 1 Kiste enthält 2kg Tafeltrauben
Sorte: Itumseventeen weiß und Itumfifteen rot
Weiße Sorte, kernlose, leicht längliche und grünliche Trauben, knackige Textur und aromatischer Geschmack
Rote Sorte, kernlose und große Trauben, knackige Textur und Muskateller-Geschmack
Knackige, widerstandsfähige und wenig krankheitsanfällige Rebsorten
Du erhältst im Karton die Sorten je nach ihrer Verfügbarkeit
Ideal für den Verzehr so wie sie sind oder einfach als Nachtisch oder Zwischenmahlzeit; sie können auch deine Käseplatten begleiten, deine Kuchen versüßen oder eine großartige Marmelade ergeben
Anbau in Umstellung auf biodynamische Landwirtschaft seit 2020
Ernte auf Bestellung, ohne Wachse und Konservierungsmittel der Schale in einer Kartonbox ohne Plastik verschickt
Wir lagern die Früchte nicht im Kühlhaus, sie kommen vom Baum direkt zu dir nach Hause
Wenn du sie im Kühlschrank aufbewahrst, halten sie sich ungefähr 10 Tage frisch; sie können noch länger halten, wenn du sie gewaschen in einem luftdichten Behälter aufbewahrst und sie entsprechend deines Bedarfs nach und nach konsumierst
Vermeide es, sie in der Nähe von Lebensmitteln mit starken Gerüchen wie Lauch oder Zwiebeln aufzubewahren
seal icon
Umweltschützer
seal icon
Farmer mit viel Erfahrung
seal icon
Umstellung auf Bio
seal icon
Familienbetrieb
seal icon
Besuche möglich
Antonio García Vargas
Mein Name ist Antonio García Vargas und ich gehöre zur dritten Generation einer Familie von Landwirten. Seit ich mich erinnern kann, war ich stets mit dem Land und der Landwirtschaft verbunden. Ich habe meine Großeltern gesehen, wie sie das Land bewirtschaftet haben, dann meine Eltern, und jetzt ist es an uns Kindern, mit diesem wertvollen Beruf fortzufahren, den wir seit jeher in der Familie ausüben. Aber jetzt mit der Absicht, die Dinge richtig und besser zu machen. Als ich jünger war, arbeitete ich bei einem Weingut in der Gegend. Denn das ist einer der wichtigsten Wirtschaftssektoren hier in Jumilla. Nach und nach wurde mir jedoch klar, dass die Landwirtschaft meine Leidenschaft ist. Unser Alltag basiert auf dem Versuch, uns zu verbessern und das zu tun, was wir mögen und was uns motiviert. Wir setzen dies bei den alltäglichen "Aufgaben" jeder Saison um; wir fahren auf einem Traktor und bearbeiten oder entfernen das Gras, wenn es zu hoch ist; wir beschneiden die Bäume und überprüfen, ob Schädlinge vorhanden sind; wir produzieren unseren eigenen Kompost und setzen ihn ein; wir machen unser Produkt auf Messen bekannt und besuchen sogar andere Farmen oder lernen von anderen Landwirten. Unser Team besteht aus mehreren Partnern, die Teil dieses Projektes sind. Ich als Eigentümer des Anwesens versuche nicht nur, den Tag zwischen diesen Aufgaben zusammen mit den anderen Kollegen zu verbringen, sondern auch die Feldarbeit mit der kaufmännischen Leitung, dem Agraringenieur und den Büroständen zu koordinieren. Ich bin bestrebt, dass wir alle in die gleiche Richtung paddeln. Kurz gesagt, wir glauben, dass es eine neue Herausforderung ist, unser Projekt bei CrowdFarming anzubieten, und wir freuen uns darauf, mit dir ein Produkt zu teilen, dass wir gemeinsam gehegt und gepflegt haben. Wir möchten, dass der Endverbraucher jeden Schritt kennt, den wir unternehmen, um die frischen Früchte herzustellen, die bei ihm zu Hause ankommen. Du sollst jederzeit wissen, dass wir all unsere Anstrengungen und unser Engagement darauf verwenden, damit sowohl unsere Birnen als auch unsere Trauben, die bei dir zu Hause ankommen, von bester Qualität sind. Und wir wissen, dass du das hier schätzen wirst.
Finca Macabeo
Kennst du die Rebsorte Macabeo? Denn die Reben dieser Sorte waren es, die dem Land, das wir heute bebauen, der Finca Macabeo, den Namen gaben. Früher, als mein Großvater dieses Land bearbeitete, hatte er einen Weinberg mit dieser Sorte. Es ist nunmehr 20 Jahren her, dass die Rebstöcke gerodet wurden. Denn sie waren alt und passten sich nicht gut an den Boden an, was zu keinem guten Ertrag führte. Schließlich wurden sie von Birnbäumen abgelöst, die sich auf einzigartige Weise an das Klima und das Gelände von Jumilla anpassen. Ich erinnere mich an meinen Großvater, der diese kleine Finca "ökologisch" bewirtschaftete, ohne es zu wissen. Denn er wandte sehr traditionelle landwirtschaftliche Techniken an und nicht weit von dem entfernt, was wir heute als ökologische Landwirtschaft bezeichnen. Dann ging das Anwesen auf meinen Vater über. Ich wuchs in direktem Kontakt mit ihm und der Landwirtschaft auf und entschied, dass es genau das war, was ich tun wollte. Mit dieser ersten Finca schritten wir langsam voran. Zuerst pachteten wir nahe gelegene Parzellen und erwarben sie später, bis wir die 40 Hektar erreichten, die wir heute haben. Das Anwesen befindet sich im Süden von Jumilla, Murcia, genauer gesagt in der Gegend "Cañada del Judio". Wir sind von Olivenbäumen in einem biodynamischen Regime und Bio-Weinbergen umgeben, die für die Produktion der herrlichen Weine von Jumilla bestimmt sind. Um in Ansätzen zu den Ursprüngen dieses Anwesens zurückzukehren, beschloss ich, 5 Hektar dem Anbau von Trauben zu widmen, die auf bio umgestellt wurden. Ich wählte dafür die Sorten Itumfifteen und Itumseventeen. Sie befinden sich in einem Gebiet von Jumilla namens El Morrón. Diese Bezeichnung geht auf einen sehr eigenartigen Berg in der Nähe zurück, der sich durch Kalkgips und unregelmäßige Formen auszeichnet. Der Ort, wo sich unsere Finca befindet, wird dank des Ruhmes der Weine und der geschützten Ursprungsbezeichnung Jumilla Birne bei der Landwirtschaft unterstützt. Derzeit ist es das größte Gebiet, das diese Frucht auf nationaler und europäischer Ebene produziert, mit etwa 932 Hektar für diese Kulturen. In dieser Hinsicht verdanken wir dem Klima und dem Boden der Region sehr viel. Die Sonnenstunden unseres mediterranen Klimas, der Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht und die kalkhaltige Erde unserer Böden sind für die optimale Entwicklung und Qualität von Birnen und Trauben unerlässlich. Wir haben uns jedoch entschieden, einen Schritt weiter zu gehen: Wir beschlossen, unsere Anbaumethode auf eine natürlichere und umweltfreundlichere umzustellen, obwohl dies mehr Aufwand, Hingabe und Ausdauer erfordert. Anfangs, als wir im Jahr 2008 mit dem Anbau von Bio-Birnen begannen, war das etwas kompliziert. Denn es gab nicht viele Betriebe mit ökologischem Landbau, die wir als Referenz heranziehen konnten, und noch weniger in dieser Gegend. Es war auch schwierig, die Unterstützung selbst der nächsten Menschen zu erhalten, um das Projekt in Gang zu bringen. Noch viel weniger bekannt war außerdem die biodynamische Landwirtschaft, an die wir uns 2014 herantrauten. Glücklicherweise war ich ziemlich überzeugt davon, dass das eine gewinnbringende Veränderung sein würde. Und wenn es etwas gibt, an das ich schon immer geglaubt habe, dann ist das Beständigkeit. Das ist es, was mich hierher geführt hat. Der Punkt, an dem ich sehe, wie jede der Techniken des ökologischen Landbaus, die wir seit Jahren anwenden, Früchte trägt. Angesichts der Tatsache, dass diese Änderungen wirklich positiv waren, haben wir uns entschieden, sie 2020 auf Tafeltraubenparzellen anzuwenden. Auch sie stellen wir derzeit auf ökologische und biodynamische Landwirtschaft um. Wir hoffen, diese Umstellung schon im nächsten Jahr 2023 abschließen zu können. Auf der Finca Macabeo bauen wir Plattpfirsiche, Nektarinen, Coscia-Birnen, Tafeltrauben und jahrhundertealte Olivenbäume an. Dabei geben wir jeder Frucht die Zeit und Aufmerksamkeit, die sie benötigt. Denn wir glauben, dass dies der Schlüssel zu einem guten Produkt ist. Das Wasser, das wir für die Bewässerung auf der Finca Macabeo verwenden, stammt aus den Brunnen der Bewässerungsgenossenschaften. Durch lokalisierte Tropfbewässerung wenden wir je nach Pflanzungsrahmen etwa 4.500 Liter pro Baum für die Birnbäume und 6.000 Liter pro Pflanze für die Reben auf. Wir sind uns bewusst, dass sich unsere Finca in einem halbwüstenartigen Gebiet befindet, so dass wir das Wasser zu 100% nutzen. Wir versuchen immer, unsere landwirtschaftlichen Techniken und Bewässerungsprojekte zu verbessern, in Zusammenarbeit mit verschiedenen Forschungseinrichtungen wie CEBAS (Zentrum für Edaphologie und angewandte Biologie des Segura) oder IMIDA (Institut für Forschung und Entwicklung in der Landwirtschaft und Umwelt Murcia). Wenn wir von der Finca Macabeo sprechen, sprechen wir von einer biodynamischen Finca, wo wir die spontane Vegetation so weit wie möglich wachsen lassen. Den blühenden Pflanzen messen wir dabei großen Wert bei. Wir selektieren mithilfe des manuellen Freischneiders und achten besonders darauf, die einheimischen Kräuter mit ihren Blüten zu belassen. Denn sie sind für die Fütterung der Insekten von großem Interesse. Invasive Unkräuter hingegen beseitigen wir. Darüber hinaus haben wir Hecken rund um unsere gesamte Farm gepflanzt, um die Artenvielfalt zu verbessern. Bisher verbrauchen wir keine großen Mengen an Energie auf unserer Finca. Deshalb haben wir es noch nicht geschafft, erneuerbare Energien zu erzeugen und zu nutzen. Aber wir haben die Idee im Kopf und arbeiten daran, sie an die Bedürfnisse unserer Finca anzupassen. Derzeit sind 12 Arbeiter Teil dieses Projekts. Wir sind jeden Tag am Fuße des Canyons tätig, die überwiegende Mehrheit arbeitet seit mehr als 10 Jahren auf unserer Finca. Ich arbeite mit meinem Bruder zusammen. Aktuell hilft er uns bei der Verarbeitung und Verpackung der Früchte. Wir halten es für wesentlich, dass eine gute Arbeitsatmosphäre herrscht. Wir sind bestrebt, die Vereinbarkeit der Arbeit mit der persönlichen und familiären Situation sowie einen angemessenen Lohn zu gewährleisten. Ich denke, das ist der Schlüssel, damit die Mitarbeiter in ihrem Arbeitsalltag zufrieden sind. Wir fühlen uns ihnen zugehörig. Die Birnen, die wir versenden, sind immer frisches Bio-Obst und von hoher Qualität. Die Abfälle aus unserer Ernte nutzen wir für das Vieh oder für unsere Kompostieranlage. Dort nutzen wir das Sickerwasser und die Schnittreste, die wir zerkleinern und kompostieren, bis wir ein Schlüsselprodukt erhalten, das wir in die Böden unserer Pflanzen einarbeiten.
Technische Informationen
Adresse
Finca Macabeo, Jumilla, ES
Höhe über N.N
500 m
Team
7 Frauen und 5 Männer
Größe
28 ha
Anbautechniken
Biologische und biodynamische Landwirtschaft
Bewässerungssystem
Tropfbewässerungssystem
Häufig gestellte Fragen
Welche Wirkung hat mein Einkauf?
Wie kommt meine Bestellung zu mir?
Welche Einkaufsgarantie habe ich?
Welche Vorteile habe ich, wenn ich direkt beim Landwirt kaufe?
version: 0.73.0_20221201_170906