Bio-Manchego Käse
Finca Fuentillezjos
Außerhalb des Adoptionszeitraums

Das Projekt

Adoptiere ein Manchega Schaf aus der Herde von "Finca Fuentillezjos" in Poblete (Spanien) und erhalte deine Ernte in Form von Bio-Manchego Käse direkt zu dir nach Hause. Die Farmerin Concha kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Da die Ernte pro Schaf sehr groß ist, teilst du dir die Ernte mit mehreren Personen. Wenn du mehr möchtest, kannst du eine weitere Adoption übernehmen. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: sobald du die Ernte erhalten hast und dir die Erfahrung gefallen hat, kannst du entscheiden, ob du die Adoption verlängern möchtest.

Das Projekt

Adoptiere ein Manchega Schaf aus der Herde von "Finca Fuentillezjos" in Poblete (Spanien) und erhalte deine Ernte in Form von Bio-Manchego Käse direkt zu dir nach Hause. Die Farmerin Concha kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Da die Ernte pro Schaf sehr groß ist, teilst du dir die Ernte mit mehreren Personen. Wenn du mehr möchtest, kannst du eine weitere Adoption übernehmen. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: sobald du die Ernte erhalten hast und dir die Erfahrung gefallen hat, kannst du entscheiden, ob du die Adoption verlängern möchtest.

Was adoptierst du?
Adoptiere ein Manchega Schaf, das wir seit 2004 nach den EU-Richtlinien der ökologischen Landwirtschaft pflegen. Es handelt sich bei unseren Schafen um eine Rasse, die wegen ihrer geringen Milchproduktion oftmals verschmäht und ausgeschlossen wird: Der traditionelle Markt ist schlichtweg nicht an ihr interessiert. Aber wir, und von nun an auch du, lieben und kümmern uns um sie, weil uns genau diese Schafe mit einem ausgezeichneten Käse versorgen, den keine Industrie herstellen könnte. Wir stellen Käse nur mit der Milch unserer Schafe her, auf traditionelle Weise und ohne jegliche Zusatzstoffe - weder in der Rinde noch in der Masse. Wir sind eine Familie aus der Region La Mancha, die seit 1996 im ökologischen Landbau und der Viehzucht tätig ist. Wir haben 2004 mit der Herstellung von Bio-Käse begonnen. Seitdem haben wir die Art und Weise unserer Käseherstellung verbessert, den Prozess verfeinert und die Bio-Philosophie in unserer Umgebung erweitert. Die biologischen Richtlinien schreiben einen Durchschnitt von 13 Tieren pro Hektar vor. In unserem Fall liegt das Verhältnis zwischen sechs und sieben Schafen pro Hektar - eine Zahl, die der Boden und das Land auf natürliche Weise annehmen kann. Die Schafe grasen auf unseren Weiden, außer wenn sie gemolken werden oder trächtig sind. In diesem Moment überwachen wir sie in speziellen Ställen. Wir müssen in ihrer Nähe sein, um die Milch zu erhalten. Wenn die Schafe gebären, bleiben die Lämmer bei ihrer Mutter, bis sie etwa 45 Tage alt sind. Danach fangen sie an, selbstständig zu fressen. Die weiblichen Lämmer bleiben in der Herde und die männlichen Lämmer werden an den Fleischmarkt weitergegeben. Ein Schaf produziert im Schnitt 125 Liter Milch pro Saison. Mit dieser Menge können ca. 21 kg Bio-Manchego Käse hergestellt werden. Jedes Schaf wird von 7 CrowdFarmern adoptiert, die eine Kiste mit 3kg Bio-Manchego Käse erhalten. Die produktive Lebensdauer eines Schafs beträgt etwa 12 Jahre. Solange du möchtest und wir uns darum kümmern können, kannst du deine Adoption Jahr für Jahr verlängern. Falls dein Schaf stirbt, sorgen wir dafür, dass du die Ernte anderer Schafe bekommst, ohne jegliche Zusatzkosten.
Was erhältst du?
In jeder Saison schicken wir dir eine Kiste mit: * 1 x __g.U. Manchego-Käse curado, 5 Monate gereift__ (ca. 1 kg, in Papier eingewickelt und naturbelassen). * 1 x __g.U Manchego-Käse semicurado, 3 Monate gereift__ (ca. 1 kg, in Papier eingewickelt und naturbelassen). * 1 x __Käse mit Rosmarin und Honig auf der Rinde, 1 Monat gereift__ (ca. 1 kg, vakuumverpackt, damit der Honig die Handhabung nicht erschwert). Der Käse wird von uns genauso hergestellt, wie es seit Jahrhunderten in La Mancha Tradition hat. Die Rinde unseres Käses ist natürlich, d.h. sie enthält keinerlei Zusatzstoffe im Käse und kann somit gegessen werden, wenn du das möchtest. Aus diesem Grund kann sich natürlicher Schimmel auf der Käserinde bilden. Wenn dies der Fall ist, kann der Schimmel ganz einfach abgebürstet oder der schimmelige Teil abgeschnitten werden. Dies bedeutet nicht, dass der Käse schlecht geworden ist, im Gegenteil. Er ist ein lebendes Produkt, das seinen Reifeprozess fortsetzt. Dies beeinträchtigt weder den Geschmack noch die Textur. Um eine korrekte Konservierung zu gewährleisten, empfehlen wir, ihn gekühlt und in seinem Papier eingewickelt oder in einem anderen für Käse geeigneten Behälter aufzubewahren. Die ideale Verzehr-Temperatur liegt bei 20º C. Es ist ratsam, ihn vor dem Verzehr mindestens 30 Minuten aus dem Kühlschrank zu nehmen, damit du das volle Aroma und die Eigenschaften des Käses schmecken kannst. Wenn der Käse zu "schwitzen" beginnt, d.h. wenn Fett austritt, ist das ein Zeichen dafür, dass man ihn essen kann. Die gereiften und halb gereiften Käsesorten haben die geschützte Ursprungsbezeichnung (g.U.) Manchego-Käse (spanisch: Queso Manchego). Das bedeutet, dass der Käse aus Manchego-Schafsmilch hergestellt werden muss. Er wird im g.U.-Gebiet produziert, das einen großen Teil der Provinz Ciudad Real, Toledo, Cuenca und Albacete umfasst. Sie unterliegen strengen Kontrollparametern, was Form, organoleptische und ernährungsphysiologische Eigenschaften betrifft. Die Käse müssen innerhalb dieser Parameter liegen. Sie analysieren jede Charge, die auf den Markt kommt, um sicherzustellen, dass sie den Anforderungen der g.U. entspricht, und etwa alle zwei Wochen besucht uns ein Techniker des Kontrollrats, der sich in Valdepeñas befindet und für die Verwaltung und Kontrolle der gesamten g.U. verantwortlich ist. Alle Käse mit der Ursprungsbezeichnung (g.U.) werden mit einer Kaseinplatte auf der Rinde gekennzeichnet, die jedem Käse eine Nummer zuordnet und somit vollständige Rückverfolgbarkeit ermöglicht.
Wann erhältst du es?
Weiter unten findest du das letztmögliche Datum, um an diesem Projekt teilzunehmen (das letztmögliche Adoptionsdatum). Nach diesem Datum beginnt die Farmerin mit der Vorbereitung der Bestellungen und der Kisten, die er verschicken muss. Im Laufe des Bestellprozesses kannst du einen von der von der Farmerin bereitgestellten Lieferterminen wählen.
Warum adoptieren?
* Erfahre, wer deine Lebensmittel wie und wo anbaut. Erhalte deine Lebensmittel bewusst. * Kaufe direkt beim Erzeuger. Hilf, mehr Einnahmen und Arbeitsplätze in ländlichen Gebieten zu schaffen. * Plane deine Einkäufe und ermögliche es dem Farmer, auf Bestellung anzubauen. So können wir die Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden, die angebaut werden und keinen Abnehmer finden. * Belohne Farmer, die sich für Verpackungsmaterialien und eine Anbauart einsetzen, die im Einklang mit der Umwelt stehen.

Wie funktioniert's?

Lerne die Farmer kennen

Lerne die Farmer kennen

Adoptiere und plane deine Ernte

Adoptiere und plane deine Ernte

Lass den Farmer und die Natur arbeiten

Lass den Farmer und die Natur arbeiten

Erhalte die Ernte bei dir zuhause

Erhalte die Ernte bei dir zuhause

Concha García Rastrollo
Somos Concha y Mateo, dos hermanos ingenieros agrónomos que decidimos vivir en el campo, en esta finca que data de los años 60 del siglo XX. Nuestro padre nos inculcó el amor por la vida en el campo. Desde el principio quisimos apoyar la ganadería manchega y en el año 2004 empezamos a elaborar el queso que dentro de no mucho vas a poder probar. Nos ha ido bien y seguimos creciendo gracias a ti. Nuestro trabajo y el de 15 personas más está enfocado a que nuestro queso sea cada vez mejor. Los inicios fueron difíciles, mucho, pero con el paso del tiempo hemos aprendido de nuestros errores y ahora mismo estamos en un momento dulce. Queremos compartirlo contigo y hacerte partícipe del proyecto. Nosotros decidimos establecernos en el campo al terminar nuestros estudios, allá por los años 90. Era un momento en el que todavía nadie hablaba de ecología, de sostenibilidad o de cambio climático. A nosotros nos pareció siempre que la forma de trabajar era la que cuida el medio y la que obtiene sus resultados sin alterar el entorno. De ese modo certificamos la finca en producción ecológica, lo cual fue un sello de calidad adicional, pues nuestras prácticas agroganaderas ya recogían los estándares que propugna la agricultura ecológica. Las raíces del proyecto se hunden en la tierra en la que estamos y tienen que ver con el desarrollo social y político de la tierra manchega. Históricamente La Mancha ha sido una zona de paso entre dos grandes áreas de la península ibérica: el norte (Castilla) y el sur (Andalucía). Se trata de una de las áreas más deprimidas y empobrecidas de Europa. Sus gentes tradicionalmente han tenido como opciones económicas y laborales la ganadería, la agricultura y la emigración a zonas más industrializadas. Esta situación de escasas posibilidades de desarrollo, se han ido revirtiendo en las últimas décadas, sin embargo, La Mancha continúa siendo una zona deprimida en el conjunto de España. A la agricultura y la ganadería se le suma ahora un tímido desarrollo turístico. Siempre hemos pensado que apostar por nuestra tierra era la mejor forma de apoyar una zona grave peligro de despoblación. Nuestro trabajo se dedica precisamente al mantenimiento de una actividad tradicional, ecológica y productiva: elaboramos alimentos, lo cual nos parece una de las cosas más bonitas que se pueden hacer. Queremos que la gente joven de aquí tenga una oportunidad de poder quedarse en su tierra si así lo desea, y que un producto que forma parte de nuestra identidad, sea potenciado y perpetuado en el tiempo de una forma sostenible y cuidadosa, no se trata solamente de queso, es también parte de nuestra cultura y nuestra idiosincrasia. Involucra a las personas, al campo y a la región.
Concha García Rastrollo

"Pensamos que la apuesta de CrowdFarming es un modo sincero y diferente de apoyar a quienes como nosotros, huimos de la industrialización alimentaria, que es posible mantener el control sobre nuestra alimentación, y que consumir alimentos sanos y ricos, respetuosos y saludables ha de estar al alcance de todo el mundo, no solo de unos pocos."

Finca Fuentillezjos
Finca Fuentillezjos
Nuestra finca se llama Fuentillezjos, es un nombre con mucha historia, proviene de los árabes que habitaron esta tierra hace siglos, significa algo así como “tierra de arroyos”. Nos encontramos entre dos volcanes, pues la zona en la que se sitúa la finca es el Campo de Calatrava, una de las tres áreas volcánicas más grandes de la península ibérica. Es una zona tranquila, sin ruidos, sin prisas, cambiante con las estaciones del año y un paisaje siempre diferente, con colores que van desde el marrón otoñal al verde primaveral, pasando por el amarillo riguroso del verano manchego. Los alrededores de la finca están marcados por antiguos volcanes, el río Guadiana y pequeños pueblos de La Mancha. La ganadería extensiva que practicamos hace que las ovejas necesitan territorio para pastar y tener una alimentación variada. Cultivamos para ellas cereal: cebada y avena por un lado, y por otro forraje, que se compone de veza, alfalfa, guisantes y paja de cebada. La mitad de la tierra de la finca se dedica al cultivo de estas variedades alimenticias para las ovejas. La otra mitad es monte bajo y matorral por el que pastan a lo largo del año, donde pueden comer variedades de flor salvaje propias del bosque mediterráneo. En primavera hay una abundante variedad de flores y durante todo el año pueden encontrar especies como el chaparro, enebro, cantueso, jara, tomillo, romero, encina, coscoja o esparreguera. La superficie de cultivo es de unas 100 hectáreas y la de matorral y bosque es de 150 hectáreas. Además del respeto a la tierra y el respeto a las ovejas, el otro polo de actuación que para nosotros es esencial es el respeto a las personas. De este modo, nuestro proyecto en una zona empobrecida de Europa, busca fijar población al territorio, mantener la actividad en unas áreas altamente despobladas, contribuir al mantenimiento de la fauna y la flora autóctona y ofrecer oportunidades laborales en nuestros alrededores. Nuestro equipo está compuesto en un 80% por mujeres. La tasa de empleo femenino en la quesería es del 80%.
Technische Informationen
Adresse
Finca Fuentillezjos, Poblete, ES
Höhe über N.N
610 m
Team
4 Frauen und 2 Männer
Größe
300 Hektar
Anbautechniken
Biologische Landwirtschaft
Herdengröße
2000 Schafe
Ort