Bio-Pflaumen von Finca Charca El Poleo

2,50 kg/box

Bio-Pflaumen von Finca Charca El Poleo
Kaufe direkt vom Erzeuger. Ohne Zwischenhändler.
Begrenzte und saisonale Ernte.
Der Farmer schickt (noch) nicht in das ausgewählte Land:  Vereinigte Staaten
Beschreibung
Inhalt der Kiste: 1 Kiste enthält 2.5kg Bio-Pflaumen
Sorte: schwarze Pflaumen
Wir bauen die Sorten Black Beauty, Angeleno und Black Splendor an; runde Form, fast schwarzviolette Schale und gelbes oder rotes Fruchtfleisch je nach Sorte und Reifegrad, gute Festigkeit, süßer und aromatischer Geschmack
Biologischer Anbau, seit 2015 mit dem EU Bio-Siegel zertifiziert
Ernte auf Bestellung, ohne Wachse und Konservierungsmittel der Schale in einer Kartonbox ohne Plastik verschickt
Die Kiste enthält ein paar Früchte extra, für den Fall, dass manche beschädigt wurden
Ein Kilo enthält zwischen 8-16 Früchte (in einer Kiste findest du je nach Größe zwischen 20 und 40 Stück)
Der beste Ort zur Aufbewahrung ist eine kühle und trockene Umgebung, so bleiben sie 7 Tage lang frisch (wenn du sie länger genießen möchtest, dann lagere sie im Kühlschrank)
Es handelt sich um eine klimakterische Frucht, die geerntet wird, wenn sie die physiologische Reife erreicht hat, sich aber nach der Ernte bis zum Verzehr noch weiterentwickelt
Wichtig: Die Früchte kommen in der Regel hart an und sollten daher bis zum Verzehr bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden; wenn du eine bereits reife Frucht findest, kannst du sie in den Kühlschrank legen oder sofort essen
seal icon
Umweltschützer
seal icon
Anbau in bevölkerungsarmen Gebieten
seal icon
Farmer 360°
seal icon
Ohne Plastik
seal icon
Bio
seal icon
Erneuerbare Energien
seal icon
Familienbetrieb
seal icon
Besuche möglich
Jose María Navarro Acedo
Obwohl ich der dritten Generation einer Familie mit Olivenanbau-Tradition angehöre, gab es in unserer Familie nicht nur Olivenbäume, denn mein Großvater war neben seiner Tätigkeit als Bauer auch Hufschmied. Ich bin Sohn eines Olivenbauern und heimgekehrter Agrarwissenschaftler, weil ich ursprünglich Telekommunikation studieren wollte. Mein Name ist Jose María Navarro Acedo und ich freue mich, mich dir in wenigen Zeilen vorzustellen zu dürfen. Wie gesagt, als ich die Schule beendete, hatte ich die Absicht, Telekommunikation zu studieren, aber meine Mutter, die mich gut kennt und wusste, dass mein Arbeitsleben zwischen 4 Wänden eine Qual sein würde, riet mir, Agrarwissenschaft zu studieren, um an der frischen Luft zu arbeiten, wo ich schon immer gerne war. Von klein auf verbrachte ich den Sommer im Garten bei meiner Urgroßmutter zusammen mit meinen 3 Brüdern und meinem Großvater, die ich täglich zur Feldarbeit und später zum Verkauf ihrer Ernte gehen sah. Während meiner Studienzeit habe ich dank eines Erasmus-Stipendiums Italien entdeckt, wo ich ein wunderbares Land genoss, in das ich später zurückkehren würde. Als die Agronomie fertig war, begann meine berufliche Phase, von Anfang an und bis heute im Obstsektor, wobei ich 3 Jahre in Italien und weitere 3 in England verbrachte. Aber am Ende entschied ich mich, in meine Heimat zurückzukehren und trat als kaufmännischer Leiter in ein anderes Unternehmen ein. Schließlich fühlte ich mich bereit, mein eigenes Projekt im Familienbetrieb für den Olivenanbau zu starten und gründete 2012 meine eigene Obstplantage auf der Finca El Poleo. Ich kann sagen, dass dieses Projekt ohne die bedingungslose Unterstützung meiner Frau Beny nicht möglich gewesen wäre, man sagt, dass hinter jedem großartigen Mann eine bessere Frau steht, und das ist ohne Zweifel bei mir der Fall. Beny hat sich schon immer mehr mit Zertifizierungen, Kosten, Audits usw. beschäftigt, aber ihre Leidenschaft für das Feld hat sie dazu gebracht, den Sprung zu wagen und ab diesem Jahr wird sie die Zügel von einigen unserer unterstützenden Farmen übernehmen. So koordinieren wir heute mit Hilfe des gesamten Teams die Arbeit, um gemeinsam mit diesem Unternehmen voranzukommen, was ohne die Arbeit des von Pilar und Gabi gebildeten kaufmännischen Teams unmöglich wäre; die Leitung des Logistikzentrums wird von Elisa, Inma, Eli und Miguel umgesetzt, die Arbeit auf dem Feld wird koordiniert von María Belinda und ihren Jungs. Wir haben auch die Hilfe von Onkel Narcis, dem Onkel meiner Frau, der ein wahrer Brunnen der landwirtschaftlichen Weisheit ist und uns hilft, zu überprüfen, ob alles in Ordnung ist. Der traditionelle Markt überlässt dem Bauern nicht einmal ein Drittel des Wertes der Früchte und außerdem werden unangemessene Mengen an Obst weggeworfen. Es wird nicht nur Obst weggeworfen, das die Haushalte nicht konsumieren können oder das schlecht wird, das eigentliche Drama liegt in dem Obst, das Bauern an große Supermärkte verkaufen und das weggeworfen wird, ohne tatsächlich an den Endkunden verkauft zu werden. Diese Tatsache schmerzt uns nach den Anstrengungen des Jahres und den aufgewendeten Ressourcen enorm. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, den Direktvertrieb durch CrowdFarming zu starten.
Finca Charca El Poleo
Die Finca El Poleo liegt in einer kleinen Gemeinde von Badajoz, an der Grenze zu Córdoba, genannt Granja de Torrehermosa (Farm vom schönen Turm), einer traditionell dem Getreide gewidmeten Stadt, die stark von der Landflucht betroffen ist. Von dieser Stadt wird gesagt, dass sie die Stadt der drei Lügen ist, denn sie ist weder eine Farm, noch hat sie einen Turm, noch ist sie schön. Früher tauften die Landsleute einen Teich in der Nähe des Hofes als Charca El Poleo, weil diese Pflanze (Poleiminze) dort reichlich und natürlich wuchs. Dieser Teich liegt ganz in der Nähe unseres Hofes und gab unserer Finca El Poleo den Namen. Diese Farm ist unser Favorit und die repräsentativste, und wir werden die gesamte Produktion dem CrowdFarming zuführen, aber bei Bedarf unterstützen wir uns auch bei der Ernte der anderen Farmen unseres Projekts, wo wir nach genau den gleichen Qualitätsstandards anbauen, damit du immer deine Früchte erhältst. Die Finca el Poleo war ursprünglich eine Olivenfarm, ein Anbau, dem sich meine Familie seit vielen Jahren verschrieben hat. Aber diese Farm, die so weit von konventionellen Obstkulturen entfernt ist, ließ mich denken, dass sie ideal für den Anbau von Bio-Obst sei, und ich beschloss, einige Olivenbäume durch Obstbäume zu ersetzen, um das perfekte Gleichgewicht zwischen dem Anbau von Obst, Olivenbäumen und der natürlichen Umgebung zu finden. Die Farm El Poleo hat eine Fläche von 83 ha. aufgeteilt auf Olivenhaine und Steinobst. In der Obstzone bauen wir Pflaumen, Nektarinen, Pfirsiche, Aprikosen und Plattpfirsiche an. Um die Früchte anzubauen, setzen wir auf eine ganz bestimmte Verteilung der Farm, die den Höhenlinien des Landes folgt, mit breiteren Straßen als beim Anbau von Obstbäumen üblich, und fördern somit die Wasserretention, indem wir den Bewässerungsbedarf der Pflanzen reduzieren. So vermeiden wir großen Wasserabfluss, der auch den Boden erodieren würde. Mit dem Ziel, die Biodiversität in unseren Kulturen zu erhöhen, belassen wir die Pflanzendecke auf den Straßen und halten etwa 12-15% der Farm unbewirtschaftet. Wenn die heißen Monate kommen, mähen wir das Gras auf den alternativen Straßen und integrieren das gemähte Gras als Mulch in die Anbauflächen, was uns hilft, Wasserverluste durch Verdunstung zu reduzieren und die Bewässerungseffizienz zu optimieren. Wir haben 4 Brunnen auf unserem Hof, von denen wir nur einen nutzen. Um den Wasserverbrauch zu minimieren, bewässern wir alle unsere Bäume mit zwei kurzen Bewässerungen pro Tag. Jeder unserer Bäume verbraucht in der heißen Jahreszeit (Mai-September) ungefähr 16 Liter Wasser pro Tag. Um die Arbeit auf dem Hof zu verstehen, ist es am besten, auf den produktiven Kalender zu achten: Wenn die Ernte abgeschlossen ist, führen wir einen Grünschnitt durch, der uns hilft, den Baum zu belüften und den Eintritt von Licht auf zukünftige Früchte zu fördern. Das wird einen sehr positiven Einfluss auf die Reifung der Früchte haben. Dann beginnen wir mit dem Trockenschnitt, um die Zweige zu definieren, die in der nächsten Saison Früchte tragen werden. Ergänzt werden diese Winteraufgaben durch die periodische Behandlung mit Humus und Dung. Sobald der Frühling kommt, lassen wir die Bäume gedeihen und von unseren Bienen und anderen Insekten bestäuben, wodurch die Früchte entstehen. Wenn sich die Früchte gebildet haben, führen wir mehrere Ausdünnungen durch und reduzieren die Anzahl der Fruchtstücke pro Baum, um eine korrekte Reifung zu gewährleisten. Schließlich ist es Zeit, die Früchte zu ernten und zu konfektionieren. Wir führen die Konfektionierung von Obst und die Vorbereitung von Bestellungen in unseren Einrichtungen in Puebla de la Calzada, einem Dorf in der Nähe des Bauernhofs, durch. Diese Anlagen sind mit Sonnenkollektoren ausgestattet, die uns eine Energieautarkie von ca. 60% ermöglichen. Um die Lebensmittelverschwendung zu minimieren, liefern wir die essbaren Früchte, die man nicht für den direkten Verzehr verkaufen kann, an die Babynahrungs- und Saftindustrie. Andererseits verwenden wir Früchte mit beginnender Fäulnis, um unsere Würmer zu füttern, die wir später zum Anbau mitnehmen, damit sie die organische Substanz des Feldes und des Schafmistes zersetzen und so den besten natürlichen Dünger für unsere Bäume erzeugen. Derzeit besteht unser festes Team aus etwa 10 Mitarbeitern, von denen einige seit mehr als 7 Jahren bei uns sind und zur Erntezeit bis zu 100 erreichen, wenn wir mehr Arbeitskräfte benötigen. Alle Mitarbeiter werden vertragsgemäß eingestellt und wir bieten unseren Arbeitskräften flexible Arbeitszeiten, damit sie ihr Privat- und Berufsleben miteinander vereinbaren können. Um unser Engagement für unsere Mitarbeiter zu bescheinigen, haben wir das Global Grasp-Zertifikat erhalten.
Technische Informationen
Adresse
Finca Charca El Poleo, Granja de Torrehermosa, ES
Höhe über N.N
600m
Team
7 Frauen und 10 Männer
Größe
83 ha
Anbautechniken
Biologische Landwirtschaft
Bewässerungssystem
Tröpfchenbewässerung
Häufig gestellte Fragen
Welche Wirkung hat mein Einkauf?
Wie kommt meine Bestellung zu mir?
Welche Einkaufsgarantie habe ich?
Welche Vorteile habe ich, wenn ich direkt beim Landwirt kaufe?
vs: 0.25.1