Roscoff-Zwiebeln g.U.
Ferme de Kergus
Alles adoptiert! Es sind keine Einheiten mehr verfügbar. Schau dir andere Projekte an.

Das Projekt

Adoptiere {publicVariety} von "{farmName}" in {cityfarm} {countryFarm} und erhalte deine Ernte in Form von {production} direkt zu dir nach Hause. Die Farmerin {farmerName} kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: sobald du die Ernte erhalten hast und dir die Erfahrung gefallen hat, kannst du entscheiden, ob du die Adoption verlängern möchtest.

Das Projekt

Adoptiere {publicVariety} von "{farmName}" in {cityfarm} {countryFarm} und erhalte deine Ernte in Form von {production} direkt zu dir nach Hause. Die Farmerin {farmerName} kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: sobald du die Ernte erhalten hast und dir die Erfahrung gefallen hat, kannst du entscheiden, ob du die Adoption verlängern möchtest.

Was adoptierst du?
Adoptiere {publicVariety} (2m²) von unserer Plantage in {cityfarm} ({countryFarm}). Die ROSCOFF-Zwiebel wurde 2009 mit der AOC (kontrollierte Herkunftsbezeichnung) und 2013 mit der g.U. (geschützte Ursprungsbezeichnung; auf europäischer Ebene) zertifiziert. Sie ist an ihrer charakteristischen Farbe zu erkennen: Von außen besticht sie durch ihr kupferrosanes Schalenkleid, und wenn sie einmal aufgeschnitten ist, so sieht man ihre rosa/violetten Streifen. Sie ist die einzige rosa Zwiebel, die sich von weißen, gelben oder roten Zwiebeln unterscheidet. Ihr Geschmack ist zart und süß. Aufgrund ihres hohen Wassergehalts ist die ROSCOFF-Zwiebel sehr empfindlich. Das bedeutet, dass wir sie von Hand bearbeiten und bei der Verpackung sehr vorsichtig sein müssen. Ein weiteres Merkmal ist ihre lange Haltbarkeit: Sie wird im August geerntet und kann, wenn sie an einem frischen und luftigen Ort gelagert wird, ohne jegliche Keimschutzbehandlung bis April des folgenden Jahres aufbewahrt werden. Neben all den Besonderheiten, die sie auszeichnen, hat sie auch eine interessante Geschichte zu erzählen. Vielleicht hast du von den „Johnnies“ gehört, jenen Männern, die in Großbritannien Zwiebeln verkaufen wollten. Zwischen den Kriegen gab es fast 1.500 von ihnen. In unserer Familie ging unser Urgroßvater bis auf die Shetland-Inseln und unser Vater und Großvater bis an die schottische Grenze. Dank der Bezeichnung (AOC und g.U.) und der Beliebtheit der ROSCOFF-Zwiebeln in Frankreich und auf internationaler Ebene haben die Verkaufsmengen zugenommen. Dies ermöglicht es uns, diese Geschichte nicht ganz in Vergessenheit geraten zu lassen... Ein {variety} von 100m² produziert im Schnitt {masterUnitsMax}kg pro Saison.
Was erhältst du?
In jeder Saison schicken wir dir eine Kiste mit: __ca. 5 kg Zwiebeln__ Die ROSCOFF-Zwiebel kann sowohl roh als auch gekocht gegessen werden und ist sehr saftig (90% Wasser), was sie sehr leicht verdaulich macht. Die Zwiebeln werden im August geerntet, können aber bis April (im darauf folgenden Jahr) problemlos gegessen und gelagert werden.Sie wurden nicht mit Keimhemmern behandelt. Diese Sorte hält sich sehr gut. Nach Erhalt müssen die Zwiebeln an einem kühlen, trockenen und belüfteten Ort gelagert werden. Es sollte keine hohe Luftfeuchtigkeit vorhanden sein! Einmal geschält, werden sie sowohl roh als auch gekocht gegessen.
Wann erhältst du es?
Weiter unten findest du das letztmögliche Datum, um an diesem Projekt teilzunehmen (das letztmögliche Adoptionsdatum). Nach diesem Datum beginnt die Farmerin mit der Vorbereitung der Bestellungen und der Kisten, die er verschicken muss. Im Laufe des Bestellprozesses kannst du einen von den von der Farmerin bereitgestellten Lieferterminen wählen.
Warum adoptieren?
* Erfahre, wer deine Lebensmittel wie und wo anbaut. Erhalte deine Lebensmittel bewusst. * Kaufe direkt beim Erzeuger. Hilf, mehr Einnahmen und Arbeitsplätze in ländlichen Gebieten zu schaffen. * Plane deine Einkäufe und ermögliche es dem Farmer, auf Bestellung anzubauen. So können wir die Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden, die angebaut werden und keinen Abnehmer finden. * Belohne Farmer, die sich für Verpackungsmaterialien und eine Anbauart einsetzen, die im Einklang mit der Umwelt stehen.
Wie funktioniert's?
Lerne die Farmer kennen
Adoptiere und plane deine Ernte
Lass den Farmer und die Natur arbeiten
Erhalte die Ernte bei dir zuhause
Tiphaine Quemener
Ich heiße Tiphaine Quéméner und bin Zwiebelproduzentin aus Roscoff. Zuerst war ich nicht wirklich für diese Tätigkeit bestimmt. Ich habe in Paris und Nantes im Marketing gearbeitet. Im Jahr 2016 übernahm ich den Hof mit meinem Bruder. 2018 entschied ich mich dann dafür, dies zu meiner einzigen Tätigkeit zu machen. Ich wollte eine nützliche und sinnvolle Arbeit haben. Was könnte nützlicher sein, als Menschen zu ernähren? Heute arbeiten wir im Direktvertrieb mit Privatpersonen und Experten. Wir arbeiten so viel wie möglich per Hand, vom Pflanzen bis zur Ernte und dann beim Verpacken - das nimmt viel Zeit in Anspruch! Wir haben CrowdFarming integriert, um dieses gute Produkt und seine Geschichte bei möglichst vielen Menschen bekannt zu machen.
Tiphaine Quemener

"Heute ermöglicht uns CrowdFarming, dieses schöne Produkt möglichst vielen Menschen in einem freudigeren und persönlicheren Rahmen bekannt zu machen! Es liegt uns am Herzen, dir dieses Produkt mit seiner Geschichte präsentieren zu können. Es ist seit 6 Generationen die Leidenschaft unserer Familie."

Ferme de Kergus
Ferme de Kergus
Unsere Familie baut seit langer Zeit Zwiebeln in Roscoff an. Roscoff ist eine kleine Stadt an der Nordküste des Finistère (in der Bretagne), die dank ihres milden und feuchten Klimas den Anbau vieler Gemüsepflanzen zulässt. Das Gemüse, auf das Roscoff am stolzesten ist, ist genau die Zwiebel: eine süße und fruchtige Zwiebel, die alle Gourmets glücklich macht. So sehr, dass sie 2009 eine kontrollierte Herkunftsbezeichnung (AOC) und dann 2013 eine Ursprungsbezeichnung erhielt. Hier verbrachten wir unsere Kindheit, zwischen dem Meer und den Zwiebeln und eingelullt von den englischen Geschichten unseres Vaters und unserer Großeltern, die dort bis Mitte der sechziger Jahre ihre Zwiebeln verkauften; die berühmten Johnnies. Mein Bruder und ich sind in Roscoff aufgewachsen und haben die Ferien damit verbracht, unseren Eltern auf dem Hof zu helfen, insbesondere bei der Zwiebelernte. Nach unserem Studium und unseren Berufserfahrungen in verschiedenen Unternehmen beschlossen wir, die Geschichte weiterzuführen und zum Zwiebelanbau auf den Hof zurückzukehren. Wir versuchen, die Zwiebeln so umweltfreundlich wie möglich anzubauen, indem wir den Einsatz von Pestiziden reduzieren und unsere Hände einsetzen, um das Unkraut zu entfernen. Wir brauchen für die Roscoff-Zwiebeln zudem kein Bewässerungssystem, da wir im Norden von Finistère über ausreichend Niederschlag und Wasser im Boden verfügen. Im Jahr 2018 übernahm ich zusammen mit meinem Bruder (aber immer noch mit der Unterstützung unseres Vaters) den Hof und wir investierten in Maschinen, die uns in unserer täglichen Arbeit unterstützen. Seitdem haben wir uns der der Verarbeitung unserer rohen Zwiebeln (hauptsächlich Zwiebelkonfit) gewidmet. Wir bearbeiten das Produkt so weit wie möglich von Hand. Auf diese Weise werden alle Zwiebeln, die du in deinem Paket erhältst, von Menschen und nicht von Maschinen kontrolliert. Alle Zwiebelreste (Schalen/Wurzeln) haben ein zweites Leben und werden als Dünger verwendet. Wir möchten, dass so viele Menschen wie möglich unsere Zwiebeln probieren und sich von ihrer Qualität überzeugen lassen.
Technische Informationen
Adresse
Ferme de Kergus, Roscoff, FR
Ort