3 Monate gereifter Bio-Caciocavallo von Fattoria Lucciano

2,30 kg/Kiste

3 Monate gereifter Bio-Caciocavallo von Fattoria Lucciano

2,30 kg/Kiste

Kaufe direkt vom Erzeuger. Ohne Zwischenhändler.
Begrenzte und saisonale Ernte.
Der Farmer schickt (noch) nicht in das ausgewählte Land:  Vereinigte Staaten
Beschreibung
Inhalt der Kiste: 1 Kiste enthält 2.3kg 3 Monate gereifter Bio-Caciocavallo
Rasse: Bruna Alpina
1 x Bio-Caciocavallo, 3 Monate gereift (2.3kg vakuumverpackt)
Biologischer Anbau, seit 1989 mit dem EU Bio-Siegel zertifiziert
Caciocavallo ist ein Bio-Käse mit Fadenpaste, der aus sehr einfachen und unverfälschten Zutaten besteht: Milch, Salz, Lab und Milchsäurebakterien; wir verwenden ausschließlich Kalbslab, das folglich tierischen Ursprungs ist
In der Küche ist er äußerst vielseitig, da er perfekt zu Salaten, Aufläufen, Risotto sowie Pasta passt und sich auch mit Honig, Konfitüren und Trockenfrüchten experimentieren lässt; er ist auch gebacken hervorragend oder in der Pfanne mit Gemüse
Du kannst den Caciocavallo im Kühlschrank aufbewahren, mit einem Tuch oder einem Blatt Papier bedeckt; auf diese Weise kannst du ihn bis zu 30-50 Tage nach Erhalt genießen
Bei Erhalt kann sich Flüssigkeit um die Form herum angesammelt haben, aber keine Sorge, dies hat keinen Einfluss auf den Käse: Einfach mit einem Stück Stoff abtrocknen
seal icon
Farmer mit viel Erfahrung
seal icon
Familienbetrieb
seal icon
Umweltschützer
Offizielle Zertifizierungen
seal icon
Bio
Ovidio Profili
Ich bin Ovidio und mit meiner Frau und meinen Kindern führe ich das Familienunternehmen seit fast fünfzig Jahren. Ich habe den Bauernhof Fattoria Lucciano im Jahr 1974 mit meinem Vater gegründet, aber unsere Familie begann bereits am Anfang des 20. Jahrhunderts mit der Landwirtschaft. Trotz der sehr schwierigen ersten Jahre hat sich das Unternehmen stetig weiterentwickelt, indem es stets den Weg der ökologischen Nachhaltigkeit gegangen ist und deshalb landwirtschaftliche und Tierhaltungs-Praktiken angewendet hat, die immer auf diesen Aspekt geachtet haben. Ich habe immer versucht, auf andere Weise zu produzieren, indem ich nur meiner Liebe zur Erde und zum Ökosystem, das sie umgibt, gefolgt bin, auch wenn diese Praktiken damals noch nicht so wichtig zu sein schienen. Aus diesem Grund versuchen wir täglich, uns zu verbessern, indem wir drei grundlegende Konzepte berücksichtigen: * Verbesserung der Umweltauswirkungen unseres Bauernhofes * Verbesserung der Lebensbedingungen unserer Tiere * Verbesserung der Arbeitsbedingungen für alle Ich versuche, die Liebe zu dieser Art von landwirtschaftlichen Praktiken an meine Kinder weiterzugeben, die der Erhaltung einer gesunden Umwelt Vorrang einräumen, in der es möglich ist, gut zu arbeiten und zu leben, ohne dabei die Wichtigkeit zu vergessen, diese Werte auch an die neuen Generationen weiterzugeben. Ich stehe jeden Morgen um 5 Uhr auf und beginne meine klassische Routine, die nach über 30 Jahren Erfahrung zum Vergnügen geworden ist. Die Tage werden nach den Prioritäten der verschiedenen Jahreszeiten organisiert und ich kann immer auf die Hilfe meiner Kinder zählen, wenn es um die Pflege des Weinbergs, der Olivenbäume und der Zucht geht. Wir möchten CrowdFarming beitreten, weil wir „das sind, was wir anbieten“: Unsere Loyalität und unser Respekt für die Umwelt und die Menschen sind der besondere Bestandteil unserer Produkte. Unser Ziel ist es, ein ausgezeichnetes und umweltfreundliches Produkt auf deinen Tisch zu bringen. Ich möchte den Menschen, die unsere Produkte konsumieren, unser Engagement für die biologische und vor allem für die nachhaltige Produktion näherbringen. In diesem Sinne glaube ich, dass CrowdFarming in der Lage sein wird, unser Produktionsmodell bestmöglich zum Ausdruck zu bringen und aufzuwerten. Ich habe großes Vertrauen in die Zukunft und das Bewusstsein der Menschen und ich glaube, dass die Verbraucher all die Unternehmen belohnen werden, die wie wir nachhaltige Produktionssysteme anwenden, um qualitativ hochwertige Produkte zu schaffen.
Fattoria Lucciano
Der Bauernhof Fattoria Lucciano hat seinen Namen von der Gegend, in der er sich befindet, nämlich von der Ortschaft Lucciano, die von der alten vorrömischen Siedlung der Gegend mit dem Namen Pagus stammt und mit einer Mauer umgeben ist. Wir befinden uns in Civita Castellana, in der Provinz Viterbo, in einem rein landwirtschaftlichen und sehr alten Gebiet, das auch „Agro-Falisco” genannt wird. Agro Falisco ist ein Land reich an Geschichte und ein Gebiet von großer landwirtschaftlicher Bedeutung, das sich dank seiner geografischen Beschaffenheit durch eine breite Produktion verschiedener wertvoller Erzeugnisse auszeichnet, wie Kuh- und Schafskäse (Caciocavallo der Region Latium oder Pecorino Romano DOP), natives Olivenöl extra (DOP Tuscia), Wein (DOC Violone), Haselnüsse (römische Haselnuss DOP) und viele andere Produkte, die in die Arche des Geschmacks und in die Slowfood-Einrichtungen aufgenommen wurden. Aus diesem Grund ist die Wirtschaft der Region überwiegend landwirtschaftlich geprägt. Der Sektor entwickelt sich immer mehr, um neue Beschäftigungsmöglichkeiten für junge Menschen zu schaffen, die sich zunehmend den verschiedenen Landwirtschaftsbereichen widmen. Die Geschichte des Bauernhofs Fattoria Lucciano geht weit zurück. Unsere Vorfahren, Bauern wie fast die gesamte Bevölkerung der damaligen Zeit, kultivierten nicht nur die Felder, sondern widmeten sich auch der Ernte und der anschließenden Umwandlung von Oliven in Öl und Trauben in Wein. Diese Produkte wurden im benachbarten Rom vermarktet. Anfang der 70er Jahre kauften mein Vater und ich einen großen landwirtschaftlichen Betrieb (120 ha), in dem sich heute alle Einrichtungen, das Betriebszentrum und die Viehzucht befinden. So wurde mit der Milchkuhzucht und der anschließenden Käseherstellung begonnen. Ende der 80er Jahre wurde der Betrieb biologisch zertifiziert, während in den frühen 2000er Jahren ein Vertriebsnetz für Endverbraucher aufgebaut wurde und die Produktion für die Ölherstellung nach Lucciano verlegt wurde. 2009 ist das Jahr, in dem meine Kinder in das Unternehmen eingetreten sind. Im Jahr 2011 haben wir eine Photovoltaikanlage, eine Biomasseanlage und eine Solarthermieanlage für die Energieselbstversorgung des Unternehmens integriert. Im Jahr 2012 begannen wir mit der Produktion von Joghurt und im Jahr 2014 eröffneten wir den neuen Weinkeller und den Ferienbauernhof mit Restaurant, Zimmern und einem kleinen Wellnesscenter. Im Jahr 2017 begannen wir mit der Verarbeitung von Haselnüssen und der Produktion von Haselnussaufstrichen und erreichten so den März 2021, als sich die Möglichkeit ergab, einen zweiten 75 ha großen Bauernhof in der benachbarten Gemeinde Nepi zu erwerben, wo wir alle Nahrungsmittel für die Versorgung der Herde herstellen und so den Betrieb eigenständig gestalten konnten. Im Juni 2021 haben wir den neuen vollautomatischen Melkroboter eingeweiht, der uns bei der hochqualitativen Milchproduktion durch ein ausgeklügeltes Echtzeit-Analysesystem während des Melkens unterstützt. Auf dem Hof haben wir zwei Brunnen, und jede unserer Milchkühe trinkt etwa 120 l Wasser pro Tag (gegenüber den 200 l, die eine Kuh aus der Massentierhaltung trinkt). Wir bauen Getreide, Hülsenfrüchte und Mischungen von Saatgut für Futtermittel zur Fütterung von Kühen an. Darüber hinaus bauen wir auch Haselnüsse, Weinreben und Olivenbäume für die Herstellung von Haselnusscremeaufstrichen, Weinen und extra nativen Ölen an. Unsere Obstgärten sind das ganze Jahr über mit Rasenteppichen bedeckt, um eine Verdunstung aus dem Boden zu vermeiden, und wir verwenden ein Tropfbewässerungssystem. Um die Wassersituation der Böden zu verbessern und einen hohen Gehalt an organischer Substanz beizubehalten, führen wir außerdem eine Begrünung aller Obstgärten durch und bevorzugen Futterarten mit geringem Wasserbedarf. Wir kontrollieren und fördern die Biodiversität in unserem Unternehmen durch die Einbeziehung von ländlichen Hecken, die jedes unserer Grundstücke umgeben und sich als idealer Lebensraum für die lokale Mikrofauna (vor allem Insekten) erweisen. Unser Leitstern ist die Selbstversorgung und deshalb ist der Ausschussanteil in unserem Produktionssystem sehr gering. Wenn möglich, versuchen wir, jeden Produktionsabfall wiederzuverwenden, weshalb wir im Unternehmen über eine Kompostierungszone verfügen. Wir haben 8 Mitarbeiter, die direkt im Unternehmen eingestellt sind und ein Einkommen erhalten, das den geltenden Gesetzen entspricht. Wir bemühen uns darum, stets ein gutes Klima am Arbeitsplatz zu bewahren, indem wir die Leistungen unserer Mitarbeiter würdigen. Wir arbeiten mit einer Sozialgenossenschaft zusammen, die es 5 jungen Menschen mit Behinderung ermöglicht, in engem Kontakt mit der Natur zu arbeiten.
Technische Informationen
Adresse
Fattoria Lucciano, Civita Castellana, IT
Höhe über N.N
200m
Team
6 Männer und 6 Frauen
Größe
195ha
Herdengröße
140
Anbautechniken
Biologische Landwirtschaft
Häufig gestellte Fragen
Welche Wirkung hat mein Einkauf?
Wie kommt meine Bestellung zu mir?
Welche Einkaufsgarantie habe ich?
Welche Vorteile habe ich, wenn ich direkt beim Landwirt kaufe?
versión: 0.89.2_20230203_125834