Bio-Ziegenkäse von El Campillo

1,60 kg/box

Bio-Ziegenkäse von El Campillo

1,60 kg/box

Kaufe direkt vom Erzeuger. Ohne Zwischenhändler.
Begrenzte und saisonale Ernte.
Der Farmer schickt (noch) nicht in das ausgewählte Land:  Vereinigte Staaten
Beschreibung
Inhalt der Kiste: 1 Kiste enthält 1.6kg Bio-Ziegenkäse
Rasse: Murciano Granadina
1 x Käse mit Naturschimmelrinde (Ecken zu 400g, vakuumverpackt) : 2 bis 6 Monate gereift; zeigt die Vielfalt der in unserer Milch vorkommenden Flora in Form einer reichen Vielfalt von Schimmel- und Hefepilzen auf der Rinde
1 x Käse mit gewaschener Rinde (Ecken zu 400g, vakuumverpackt): 2 bis 6 Monate gereift; die Rinde wird häufig mit Quellwasser und etwas Meersalz gewaschen, um die Entwicklung von Hefen zu fördern, die ihm seine charakteristische orange Farbe und eine cremigere Textur verleihen
1 x Käse aus Murcia mit Wein g.U. „Queso de Murcia al vino DOP“ (Ecken zu 400g, vakuumverpackt) : gewaschene Masse, in Bio-Rotwein eingeweicht, Rinde gewaschen; 2 bis 4 Monate gereift; der weichste und zarteste der vier Sorten; Rinde mit der charakteristischen violetten Farbe des Weins
1 x gereifter Käse aus Murcia g.U. „Queso de Murcia curado DOP“ (Ecken zu 400g, vakuumverpackt): 4 bis 8 Monate gereift; gebürstete Rinde mit leichtem Schimmelbelag
Ökologischer Landbau, zertifiziert durch das europäische Gütesiegel für ökologischen Landbau seit 2000
Lagerung zwischen 8 und 15 °C, möglichst im Kühlschrank, mit einem leicht feuchten Tuch bedeckt
Idealerweise 24 Stunden vor dem Verzehr ansonsten mindestens 2-3 Stunden, aus dem Kühlschrank nehmen, bis der Käse Zimmertemperatur annimmt
Es ist normal, dass 48 Stunden nach Kontakt mit der Luft Schimmelpilze auftreten. Du kannst sie einfach abmachen und deinem Haustier geben
Zutaten: Ziegenrohmilch, natürliches Lab, Meersalz, Milchsäurebakterien, Stabilisator: Natriumchlorid und Wein (nur bei Käse aus Murcia mit Wein)
Wir stellen unseren Bio-Käse nach einem sehr komplexen und handwerklichen Verfahren her: Es kann vereinzelt zu Engpässen bei unserem reifen Käse aus Murcia g.U. kommen, welchen wir in diesem Fall durch andere Sorten ersetzen
seal icon
Umweltschützer
seal icon
Anbau in bevölkerungsarmen Gebieten
seal icon
Produkt mit tiefen Wurzeln
seal icon
Farmer 360°
seal icon
Ohne Rückstände
seal icon
Bio
seal icon
Familienbetrieb
seal icon
Besuche möglich
Juan Luis Amor Sastre
Liebe Leserinnen und Leser, ich möchte euch erzählen, wie meine Frau María José und ich vor einigen Jahren den Schritt gewagt haben, unser Leben radikal zu verändern. Im Jahr 1992 beschlossen wir zu heiraten und das Landgut El Campillo zu kaufen, um ein Projekt zu entwickeln, das uns wirklich glücklich machen sollte. Dafür haben wir einen riskanten Schritt gewagt: Wir haben unser gutgehendes Unternehmen verkauft, das wir seinerzeit selbst gegründet hatten (Libra artes gráficas in Madrid), um unseren Traum zu verwirklichen, ein Projekt zu schaffen und weiter über das Materielle hinaus zu (er)leben. Zwischen 1994 und 1996 pflanzten wir mehr als 30.000 Bäume in Grenzertragsflächen, legten große Hecken an, um eine größere Artenvielfalt zu fördern, und begannen uns, über die Ziegenhaltung und den ökologischen Landbau zu informieren. Wir sanierten und renovierten die alten Gebäude wie den alten Weinkeller, der heute eine Käserei ist, und die ursprünglichen Bauten, die wir heute für Kurse und Aktivitäten mit großzügigen Räumen und 12 Gästezimmern anbieten, in denen wir bis 1999 eine Landhaustourismusaktivität und ein Restaurant unterhielten. Außerdem reisten wir, um ähnliche Erfahrungen in Spanien und Frankreich kennenzulernen und von ihnen zu lernen, und wählten schließlich die 5 Kleinbauern in Murcia aus, von denen wir die ersten 50 Zicklein (von jedem von ihnen) kauften. Das war mittlerweile im Jahr 2000. Ein typischer Tag auf unserem Hof sieht normalerweise wie folgt aus: Im Morgengrauen beginnt das Melken, in der Zwischenzeit reinigt jemand aus dem Team alle Wassertröge und Tränken und gibt den Ziegen frisches Heu und Getreide zum Frühstück. Nach dem Melken brauchen die kleinen Ziegen und die männlichen Ziegen besondere Pflege. Mit dem Traktor bereiten wir die Futtermischungen aus Luzerne und Hafer vor, die täglich in den Ställen aufgefüllt werden. Nach dem Mittagessen nehmen wir sie mit unserem Hund „Noro“ mit in die Berge, wo sie springen, auf die höchsten Felsen klettern, sich bewegen und bis zum Sonnenuntergang die Blumen und Kräutersprossen jeder Jahreszeit entdecken können. In den Ställen haben sie große, eingezäunte Ausläufe, die sie vor allen Gefahren bewahren, wenn wir nicht auf sie aufpassen. In der Zwischenzeit wird die gemolkene Milch in den Produktionsräumen zu unseren verschiedenen Käsesorten, Joghurts, Milch und Butter verarbeitet. Die Ausbildung, die Auswahl und der Aufbau des Arbeitsteams, der Bau der Melkstände, der Ställe, der Verarbeitungsanlagen, der Erweiterungen usw. haben uns 20 Jahre gekostet, um das Projekt zu konsolidieren, das ursprünglich auf die verfügbare Fläche von 250 ha = 1200 Ziegen ausgelegt war und nun vollständig abgeschlossen ist. Dieser lange Weg hat es uns erlaubt, zu lernen, zu verstehen, Fehler zu machen und nach dem Wesen des BEEE zu handeln, das heute stolz darauf ist, ein Beispiel für integriertes Management in der Milchziegenhaltung mit einer langen und aktiven Perspektive zu sein. Ich erinnere mich noch an die Nervosität der Ziegen, als sie zum ersten Mal zum Melken kamen, wie aufgeregt sie waren, bis wir lernten, dass sie das Melken genießen, wenn eine erwachsene Ziege dabei ist, und sie das Absondern der Milch erleichtert.
El Campillo, BEEE
Unser Bauernhof „El Campillo“ liegt in den nordwestlichen Bergen der Region Murcia, im Südosten Spaniens, und ist nach der Gegend benannt, an der er sich befindet. Wir befinden uns im grünen Herzen von Moratalla, in einer einzigartigen Umgebung, die zum Naturreservat Sotos y Bosques de Ribera de Cañaverosa gehört und von Calasparra und Moratalla durch den Fluss Segura getrennt ist. In diesem Flussabschnitt leben Otter und es gibt eine große Vielfalt an Wildtieren. El Campillo besteht hauptsächlich aus einer typisch mediterranen Hügellandschaft, die wir vor 25 Jahren regeneriert haben, indem wir mehr als 30.000 Bäume aus einheimischen Sorten gepflanzt haben (Steineichen, Kiefern, Mastixbäume, wilde Olivenbäume...), die heute großen und kleinen Vögeln, Nagetieren, Wildschweinen und Wildziegen einen Lebensraum bieten, mit denen wir den Platz und einen Teil unserer Ernten teilen. Auf den Anbauflächen säen wir Luzerne, Getreide und Körnerleguminosen zur Fütterung unserer Ziegen. Mit Hecken, wechselndem Anbau und dadurch, dass wird die heimische Flora nach dem Weiden der Ziegen ihre Samen ausbilden lassen, fördern wir eine geeignete natürliche Umgebung und eine möglichst große Artenvielfalt. Unsere Hauptwasserquelle ist die Quelle „Fuente del Portichuelo“, die auf dem Hof entspringt und uns mit Wasser zum Trinken (für uns und unsere Ziegen), für die Hygiene, die Reinigung der Anlagen und die Produktionsprozesse sowie für die Bewässerung der Gärten und Kulturen versorgt. Darüber hinaus gibt es 2 kleine Brunnen, die mit Solarenergie ausgestattet wurden, um die Reservoirs im Winter zu füllen, mit denen wir Luzerne-Wiesen im Frühjahr und Sommer durch Sprinklerbewässerung mit einem Pivot bewässern können. In El Campillo sind wir seit dem Jahr 2000 für den ökologischen Landbau zertifiziert und arbeiten nach der biodynamischen Methode, für die wir jedoch derzeit nicht zertifiziert sind. Wir verwenden biodynamische Präparate, um die Struktur und die Fruchtbarkeit des Bodens zu verbessern. Seit 2005 organisieren wir biodynamische Schulungen und nehmen selbst daran teil, sei es auf unserem Hof selbst als auch über unsere Website und die sozialen Medien. Das Herzstück des Hofes, das den Boden zum wichtigsten Lebewesen des Hofes macht, ist unser Kompost. Dank der Kreislaufwirtschaft und der biodynamischen Präparate wird er zum Humus, Träger und Katalysator für Leben, damit Leben, und damit zum mikroskopisch kleinen Nutzvieh von El Campillo, das Saatgut, Wasser und Sonne in reiche Ernten für unsere Ziegen umwandelt. Wir befinden uns zwischen zwei kleinen Dörfern mit weniger als 10.000 Einwohnern und 7 km von der nächstgelegenen Stadt Calasparra entfernt, die seit 1980 Bio-Reis mit Herkunftsbezeichnung anbaut und das erste Produkt mit Bio-Garantie in Spanien ist. Wir fördern die Beschäftigung in unserer Region und sind derzeit ein Team von 12 Personen, 6 Männern und 6 Frauen. Einige von uns sind schon seit mehr als 20 Jahren dabei, andere kamen hinzu, als das Projekt auf seine derzeitige/optimale Größe (6 Ziegen pro ha/10.000 m2) anwuchs. Es gibt 2 weitere Auszubildende und Ersatzkräfte, die im Laufe des Jahres 2022 eintreten werden. Neben einem Gehalt oberhalb des im Tarifvertrag festgelegten Betrages unterhält BEEE ein partizipatives System für die Organisation der Aufgaben, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Pausen, die Reisekosten und vor allem für die Schaffung eines verantwortungsvollen Arbeitsumfelds sowie eine positive und proaktive Haltung, die auf das Gemeinwohl ausgerichtet ist, welches das Ziel der Politik von BEEE ist und das wir alle teilen. Da es sich bei der Viehzucht um eine TÄGLICHE Arbeit handelt, wechseln sich unsere Teams auch beim Melken und bei der Vieharbeit ab, um eine gerechte und gleichmäßige Verteilung der Arbeit zu gewährleisten, vor allem an Wochenenden und Feiertagen, so dass alle Arbeiten gleichmäßig verteilt werden und ein wirklich vorbildliches Teamklima herrscht.
Technische Informationen
Adresse
El Campillo, BEEE, Moratalla, ES
Höhe über N.N
681 m
Team
6 Frauen und 6 Männer
Herdengröße
1200
Anbautechniken
Biologische Landwirtschaft
Häufig gestellte Fragen
Welche Wirkung hat mein Einkauf?
Wie kommt meine Bestellung zu mir?
Welche Einkaufsgarantie habe ich?
Welche Vorteile habe ich, wenn ich direkt beim Landwirt kaufe?
vs: 0.29.3_20220630_150854