Bio-Orangen von Doña Ana und Bio-Zitronen von Villa Berta

10,00 kg/Kiste

Bio-Orangen von Doña Ana und Bio-Zitronen von Villa Berta

10,00 kg/Kiste

Kaufe direkt vom Erzeuger. Ohne Zwischenhändler.
Begrenzte und saisonale Ernte.
Der Farmer schickt (noch) nicht in das ausgewählte Land:  Vereinigte Staaten
Beschreibung
Inhalt der Kiste: 1 Kiste enthält 10kg Orangen und Bio-Zitronen
Sorte: Valencia und Verna
Orange Valencia: etwas kleiner und weniger farbintensiv, sehr hoher Saftgehalt
Zitrone Verna : längliche Form, mittelgroß bis groß, fast kernlos und geringer Säuregehalt, natürliche Vitamin-C-Quelle, angebaut von unserem Freund Paco auf der Finca Villa Berta, verpackt im 100% kompostierbaren Zellulosenetz
Biologischer Anbau, mit dem EU Bio-Siegel zertifiziert
Ernte auf Bestellung, ohne Wachse und Konservierungsmittel der Schale, in einer Kartonbox ohne Plastik verschickt
Gemischte Kiste mit ca. 8 kg Orangen und 2 kg Zitronen
Ein Kilo Orangen enthält zwischen 4-6 Früchte
Ein Kilo Zitronen enthält zwischen 6-10 Früchte
Der beste Ort zur Aufbewahrung ist eine kühle und trockene Umgebung, so bleiben sie 15 Tage lang frisch (wenn du sie länger genießen möchtest, dann lagere sie im Kühlschrank)
Du wirst feststellen, dass die ersten Zitronen der Saison nicht nur gelb, sondern auch grün sein können. Das ist ganz normal, von innen sind sie trotzdem reif
seal icon
Umweltschützer
seal icon
Ohne Rückstände
seal icon
Bio
seal icon
Erneuerbare Energien
seal icon
Familienbetrieb
seal icon
Besuche möglich
María Luisa Henríquez Santana
Meine Kindheit auf den Kanarischen Inseln verbrachte ich in vollem Kontakt mit der Landwirtschaft. Zu Hause habe ich immer Papayas, Erdbeeren, Avocados, Mangos, Zitrusfrüchte und natürlich Bananen angebaut. Die Landwirtschaft war ein grundlegendes Einkommen für meine Familie. Wir alle waren an der Finca beteiligt, entweder auf dem Feld oder bei der Vorbereitung der Kisten für den Markt. Schon in sehr jungen Jahren haben wir schnell gelernt, dass wir alle gemeinsam für das Gemeinwohl der Familie arbeiten müssen. Ich erinnere mich, dass wir, als es Zeit für die Kartoffelernte war, an manchen Tagen sogar die Schule versäumten. Meine Familie hat hart gearbeitet, damit meine fünf Schwestern und ich studieren konnten. Ich habe in Madrid Betriebswirtschaft studiert und mich mit einem Schwerpunktkurs in Finanzen weitergebildet. Ich habe in verschiedenen Unternehmen gearbeitet und bin 2009 schließlich wieder in die Landwirtschaft zurückgekehrt. Gegenwärtig bin ich für den finanziellen Teil zuständig und verlasse mich bei den technischen Aspekten des Anbaus auf meinen Kollegen Paco Sánchez und seinen Sohn (ebenfalls Paco Sánchez). Wir bilden ein gutes Team, weil wir volles Vertrauen zueinander haben. Paco hat sein ganzes Leben lang auf den Zitrusplantagen gearbeitet; wie wir hier sagen, wurde er praktisch unter einem Zitronenbaum geboren. Das Schönste ist, dass es ihm gelungen ist, seine Leidenschaft für die Landwirtschaft auf seinen Sohn zu übertragen. Die Zukunft der Finca ist somit gesichert! Auch in dieser Saison arbeiten wir wieder mit CrowdFarming zusammen, um dir das Obst von unseren Bäumen direkt nach Hause zu bringen. Diese Zusammenarbeit ist für uns von zentraler Bedeutung, damit wir unsere Tätigkeit aufrechterhalten und fortsetzen können. Außerdem ist es für mich eine große Freude, die positiven Botschaften auf unseren Mandarinen zu sehen, die wir jeden Tag direkt vom Baum pflücken. Die letzten Jahre waren eine persönliche und berufliche Herausforderung, um das Ziel zu erreichen, den gesamten Betrieb als Bio-Betrieb zu zertifizieren. Doch die Mühe hat sich gelohnt, denn ich glaube, dass dies der beste Weg ist, um Früchte von außergewöhnlicher Qualität zu erhalten und gleichzeitig der Natur den nötigen Respekt entgegenzubringen.
Doña Ana
Doña Ana ist eine Zitrusplantage mit einer Hauptfläche von 174 Hektar. Sie befindet sich in der Gemeinde Pozo la Higuera an der Grenze zwischen Murcia und Almeria. Wir arbeiten mit anderen kleineren Betriebe zusammen, die nach der gleichen Philosophie und mit dem gleichen fachkundigen Wissen arbeiten. Aber diese ist die Hauptplantage, auf der sich die Bäume befinden, die wir zur Adoption anbieten. Einer davon ist die Finca „La Cueva“, von der die meisten der Clementinen stammen, die wir zu Beginn der Saison verschicken. Das Klima in unserer Region ist sehr heiß, daher sind wir auf die Feuchtigkeit angewiesen, die uns die frische Meeresbrise bringt, da wir weniger als 20 km von den Stränden von Águilas entfernt sind. Die Kombination von Wärme und Kühle lässt die Früchte früher reifen, ohne dass der Baum unter dem Stress überhöhter Temperaturen leidet. Der obere Teil der Plantage, wo sich die Orangen- und Mandarinenbäume befinden, ist ein sanft abfallender Hügel. Das Hauptmaterial, ist das Schiefersubstrat, hierdurch wachsen wenige Beikräuter. Die meisten Bäume befinden sich an großen Bergrücken, die es den Bäumen ermöglichen, ein optimales Wurzelsystem zu entwickeln, ohne dass die Wurzeln durch übermäßige Feuchtigkeit beeinträchtigt werden. Der untere Teil der Plantage ist ein viel sandigeres Gebiet, in dem früher Salat und verschiedene Gemüsesorten angebaut wurden. Wir haben nun Zitronenbäume verschiedener Sorten gepflanzt. Unser Ziel war es, das ganze Jahr über Zitronen anzubauen, auch im Sommer. Wir haben auch eine kleine Fläche für den Anbau von Grapefruits, die schon bald Ertrag abwerfen wird. Die Finca gehört uns seit 2017, und bereits in diesem Jahr haben wir mit der Umstellung der älteren Bäume auf Bio begonnen. Im gleichen Jahr begannen wir mit der Anpflanzung von neuen Zitronenbäumen basierend auf biologischen Standards. Seit 2022 ist der Betrieb vollständig biologisch zertifiziert. Die Umstellung auf den ökologischen Landbau war ein langer Weg. Es mussten alle Anforderungen erfüllt sein und in regelmäßigen Kontrollen wurde überprüft, dass wir in unserem Betrieb keine chemischen Produkte verwenden. Eine der Maßnahmen, die wir zur Schädlingsbekämpfung einsetzen, sind nützliche Insekten, die mögliche Schädlinge im Laufe der Saison beseitigen. Zu diesem Zweck haben wir Insektenhotels aufgestellt. Im Prinzip ist das übrigens nichts anderes, als der Natur ihren Lauf zu lassen. Und wenn wir unsere Zitrusbäume fällen, schreddern wir die Äste und verwenden sie zum Abdecken des Bodens. Das schützt den Boden und begünstigt organische Materie. Wir wussten schon immer, dass wir ökologische Zitrusfrüchte anbauen wollen, weil wir glauben, dass moderne technologische Fortschritte die Ertragsverluste, die einst beim Übergang zum ökologischen Anbau auftraten, stark reduzieren können. Wir hatten bereits auf anderen Fincas Erfahrung mit der ökologischen Landwirtschaft, so dass der Übergang einfach war. Wir verfügen über ein Team von Agraringenieuren und hochspezialisiertem Personal vor Ort, die der Schlüssel für das Funktionieren des Projekts sind. Das Team besteht hauptsächlich aus drei Personen: mir selbst, Paco Sánchez und seinem Sohn, der ebenfalls Paco Sánchez heißt. Sie sind täglich auf dem Hof unterwegs, um zusammen mit Domingo, unserem Landwirtschaftstechniker, sicherzustellen, dass alles so ist, wie es sein soll. Ihre Arbeit ist das ganze Jahr über wichtig, denn sie sind diejenigen, die den gesundheitlichen Zustand der Pflanzen, den Wasserbedarf und den optimalen Erntezeitpunkt kontrollieren. Für den Rückschnitt der Bäume und die Ernte sind wir auf Zeitarbeitsfirmen angewiesen. Wir arbeiten mit der neuesten Technologie, damit es unseren Bäumen an nichts fehlt und nutzen alle verfügbaren Instrumente, um die Nutzung der Ressourcen zu optimieren. In allen Betrieben haben wir Bewässerungssonden, die es uns ermöglichen, optimale Entscheidungen über die Bewässerung unserer Parzellen zu treffen. Die außergewöhnliche Lage unseres Betriebs hat uns dazu veranlasst, grüne Energiesysteme einzuführen. Dazu haben wir im oberen Teil der Plantage Photovoltaik-Anlagen installiert, dank derer wir die für unseren Betrieb notwendige Energie selbst gewinnen. Das Wasser auf unserem Landgut stammt aus drei Hauptquellen: dem Stausee von Negratín, dem Transfer Tajo-Segura und der Entsalzungsanlage von Águilas. Für die Düngung der Finca verwenden wir hauptsächlich Dünger von nahe gelegenen Ziegenfarmen und lassen auch die Reste des Baumschnitts und die Rückstände der Ernte als organische Substanz in den Boden einarbeiten.
Technische Informationen
Adresse
Doña Ana, Lorca, ES
Höhe über N.N
260m
Team
1 Frau und 6 Männer
Größe
273 Hektar
Bewässerungssystem
Tröpfchenbewässerung
Häufig gestellte Fragen
Welche Wirkung hat mein Einkauf?
Wie kommt meine Bestellung zu mir?
Welche Einkaufsgarantie habe ich?
Welche Vorteile habe ich, wenn ich direkt beim Landwirt kaufe?
version: 0.73.0_20221201_170906