Bio-Kürbisse
Domaine l'Hermiton

Bio-Kürbisse

Außerhalb des Adoptionszeitraums
Schau dir andere Projekte an
Information
Geschichte
Das Projekt

Adoptiere 10m² eines Kürbisfelds von "Domaine l'Hermiton" in Montlaur-en-Diois (Frankreich) und erhalte deine Ernte in Form von Bio-Kürbisse direkt zu dir nach Hause. Charlélie kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: Auch wenn deine Adoption automatisch verlängert wird, informieren wir dich immer rechtzeitig und du kannst sie jederzeit kündigen, sofern die Bestellvorbereitung noch nicht begonnen hat.

seal icon
Anbau in bevölkerungsarmen Gebieten
seal icon
Ohne Plastik
seal icon
Bio
seal icon
Erneuerbare Energien
seal icon
Jungfarmer
seal icon
Kleine Farm
seal icon
Familienbetrieb
seal icon
Besuche möglich
Was adoptierst du?

Du adoptierst 10m² eines Kürbisfelds von unserem Hof in Montlaur-en-Diois (Frankreich). Seit 1996 mit dem Bio-Siegel der EU zertifiziert. Kürbisse werden in Latein- und Zentralamerika bereits seit Jahrtausenden angebaut; wir verdanken ihre Ankunft auf europäischem Boden Christoph Kolumbus und seinen Reisen. Die verschiedenen Sorten wurden dann durch Kreuzung geschaffen, darunter der seit mehreren Jahrhunderten kultivierte, allerdings aus dem Fernen Osten (Japan) stammende Hokkaido und der Mitte des 19. Jahrhunderts in England entstandene Butternut. Die Hokkaido- und Butternutkürbisse sind zwei Arten von Kürbisgewächsen (Cucurbitaceae) und jede dieser Arten hat mehr oder weniger bekannte Sortennamen. Unsere Kürbisse gehören zur Sorte „Uchiki Kuri“ des Hokkaido und zur Sorte „Trevor“ des Butternut. Es handelt sich dabei um Sorten, die sich am besten an unser Bergklima angepasst haben und die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht tolerieren; sie sind ertragreich und bringen Kürbisse mit einem Gewicht von etwa 1000 bis 1200 g hervor. Sie werden direkt in die Erde gesät; das Aussäen erfolgt Ende Mai, um Spätfröste zu vermeiden, und nach mehrmaliger Bearbeitung des Ackerbodens zur Erwärmung und Auflockerung der Erde, die gerade den Winter überstanden hat. Da wir biologischen Landbau betreiben, bauen wir die Kürbisse auf biologisch abbaubaren Mulchfolien aus Maisstärke an. Dies bewirkt, dass sich die Erde schneller erwärmt, die Bodenfeuchtigkeit bewahrt wird und die Kulturen deshalb weniger bewässert werden müssen und außerdem das Unkraut erstickt wird. Wir lassen zwischen den Reihen einen Abstand von ungefähr 1,60 Metern, damit sich die Pflanzen und ihre Zweige im Laufe der Zeit ausbreiten und so die gesamte Parzelle bedecken können. Dadurch können wir im Juni das Land regelmäßig auf mechanische Art bearbeiten, bevor die Pflanzen ihre endgültige Größe erreichen und die Blüten erscheinen, die weiblichen Blüten bestäubt werden und Mitte Juli dann die Früchte entstehen, die für meine Ernte im September schöne Kürbisse ergeben werden. Ein Kürbisfeld produziert im Schnitt 5kg Bio-Kürbisse pro Saison.

Was erhältst du?

In jeder Saison schicken wir dir eine Kiste mit: __5kg Bio-Kürbissen__ * Hokkaido (August/September): leuchtend rote Farbe, breitrunde Form, gelbes und mehliges Fruchtfleisch, kastanienartiger Geschmack; püriert ergibt er eine sehr cremige, süße und aromatische Suppe, er kann aber auch im Ofen mit anderem Gemüse oder einem Stück Fleisch überbacken werden * Butternut (Mitte September): goldgelbe Farbe, erdnussförmig, orangefarbenes Fruchtfleisch mit Butteraroma; eignet sich in Stücke geschnitten gleichermaßen zum Backen im Ofen, zum Braten, Dünsten, als Püree oder zum Pürieren in Suppen; sehr vielfältige Verwendungsmöglichkeiten * Biologischer Anbau, seit 1996 mit dem EU Bio-Siegel zertifiziert * Ein Kilo entsprocht ungefähr einem Kürbis (in einer Kiste findest du je nach ihrer Größe ungefähr 3 Hokkaido- und 2 Butternut-Kürbisse) * Unsere Produkte müssen nicht geschält werden, da sie ohne Pestizide oder Versprühen von Pflanzenschutzmitteln angebaut werden; dies erspart dir die mühsame Schälarbeit * Der beste Ort zur Aufbewahrung ist eine kühle und trockene Umgebung, so bleiben 8 Wochen lang frisch (wenn du sie länger genießen möchtest, dann lagere sie im Kühlschrank)

Wann erhältst du es?

Die Hokkaido-Kürbisse werden meistens Ende August/Anfang September geerntet, die Butternut-Kürbisse hauptsächlich Mitte September. Wir bieten dir deshalb den Versand der Kartons Ende September an.

Warum adoptieren?
Erfahre, wer deine Lebensmittel wie und wo anbaut. Erhalte deine Lebensmittel bewusst, direkt und konsequent.
Ohne Zwischenhändler einzukaufen, ermöglicht es den Erzeugern bessere Preise zu erzielen. Das hilft ihnen, qualitativ hochwertigere Arbeitsplätze zu schaffen und die sozialen Bedingungen in ländlichen Gegenden zu verbessern.
Plane deine Einkäufe und ermögliche es dem Farmer, auf Bestellung anzubauen. So können wir die Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden, die angebaut werden und keinen Abnehmer finden.
Unterstütze die Landwirte, die sich für Verpackungsmaterialien und eine Anbauart einsetzen, die im Einklang mit der Umwelt stehen.
vs: 0.52.0_20220922_180142