Bio-Mangos
Dehesa de Cútar

Bio-Mangos

Außerhalb des Adoptionszeitraums
Schau dir andere Projekte an
Information
Geschichte
Das Projekt

Adoptiere einen Mangobaum von "Dehesa de Cútar" in Cútar (Spanien) und erhalte deine Ernte in Form von Bio-Mangos direkt zu dir nach Hause. Vanesa kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: Auch wenn deine Adoption automatisch verlängert wird, informieren wir dich immer rechtzeitig und du kannst sie jederzeit kündigen, sofern die Bestellvorbereitung noch nicht begonnen hat.

seal icon
Umweltschützer
seal icon
Farmer 360°
seal icon
Ohne Rückstände
seal icon
Ohne Rückstände
seal icon
Ohne Plastik
seal icon
Bio
seal icon
Erneuerbare Energien
seal icon
Familienbetrieb
seal icon
Besuche möglich
seal icon
Weitere Analysen
Was adoptierst du?

Adoptiere einen Mangobaum, den wir seit 2014 nach den EU-Richtlinien der ökologischen Landwirtschaft anbauen. Während des Adoptionsprozesses kannst du dir einen Namen aussuchen, mit dem wir deinen Mangobaum identifizieren. Wir bauen auf unserer Finca Dehesa de Cútar biologisch die beiden Mangosorten Osteen und Keitt an; wir können deswegen die Erntezeit bis in den Spätherbst verlängern. Der Mangobaum stammt ursprünglich aus dem Gebiet des Indischen Ozeans; es gibt dort eine Vielfalt von Sorten, die seit langer Zeit angebaut werden. Durch die portugiesischen Entdecker verbreitete sich diese köstliche Frucht in den Tropen und Subtropen der ganzen Welt. Die Finca Dehesa de Cútar liegt im Süden der Iberischen Halbinsel am Ufer des Mittelmeers; diese Region ist wegen ihres günstigen Mikroklimas das am weitesten nördlich liegende Gebiet, in dem diese Frucht angebaut wird. Die Mangobäume, die wir hier anbauen, sind nicht sehr hoch und werden, nicht höher als 3 Meter. Dies ist auf ihre Veredelung auf eine Zwergpflanze zurückzuführen, die ein starkes Wachstum der Bäume verhindert. Diese (auf den Kanarischen Inseln beheimatete) Zwergpflanze ist als Gomera III bekannt. Ertrag und Erscheinungsbild der Bäume ähneln sich; jeder Baum produziert durchschnittlich 20 kg Früchte pro Jahr. Du wirst eine Mango erster Qualität mit außergewöhnlichen Geschmack und hervorragender Frische genießen. Wir können sie dir zu ihrem optimalen Zeitpunkt, kurz nach der Ernte, nach Hause schicken, ohne dass sie vorher in Kühlkammern gelagert oder gereift wird. Ich bin Agraringenieurin und habe mich gemeinsam mit meinem Partner, der ebenfalls Agronom ist, von Anfang an für biologischen Anbau entschieden. Wir sind beide davon überzeugt, dass die Landwirtschaft nur dann eine Zukunft hat, wenn sie nachhaltig ist; wir bemühen uns deshalb nach Kräften mit unserem bescheidenen Beitrag positive Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft zu erzielen. Wir bauen auf der Finca auch andere subtropische Früchte wie Avocados, Cherimoyas, Nisperos oder Kumquats an. Die produktive Lebensdauer eines Mangobaums beträgt etwa 30 Jahre. Solange du möchtest und wir uns darum kümmern können, kannst du deine Adoption Jahr für Jahr verlängern. Falls dein Mangobaum eingeht, sorgen wir dafür, dass du die Ernte anderer bekommst, ohne jegliche Zusatzkosten. Ein Mangobaum produziert im Schnitt 20kg Bio-Mangos. Du brauchst nicht die gesamte Ernte konsumieren. In jeder Saison kannst du entscheiden, welche Erntemenge du reservieren möchtest und entsprechend die Unterhaltskosten bezahlen. So bezahlst du nur das, was du auch konsumierst und wir können besser planen und die nicht reservierte Ernte an andere Interessenten verkaufen.

Was erhältst du?

Während der Erntezeit kannst du nach und nach die Ernte erhalten, die du jetzt reservierst: Mindestens 2 und höchstens 4 Kisten. Sobald die Adoption abgeschlossen ist, kannst du die Lieferungen in deinem Benutzerkonto planen. Versandformat:__ Kiste mit 5 kg Bio-Mangos__: * Osteen (September – Oktober): länglich-eiförmige Form, mittelgroß, Schale mit sehr charakteristischem purpurviolettem Farbton und orangefarbenen, gelben oder grünlichen Stellen, wenig Fasern, süß schmeckendes Fruchtfleisch mit einem Hauch von Säure * Keitt (Oktober – November): länglich-eiförmige Form, groß, grüne und rosafarbene Schale, wenig Fasern, süß schmeckendes Fruchtfleisch mit einem Hauch von Säure * Biologischer Anbau, seit 2012 mit dem EU Bio-Siegel zertifiziert * Am Tag vor dem Versand und immer zum optimalen Reifezeitpunkt gepflückt und in einem plastikfreien Karton verschickt * Unsere Bäume sind keine Schraubenfabrik: jede Frucht ist in Größe und Aussehen einzigartig * Ein Kilo enthält zwischen 1-5 Früchte (in einer Kiste findest du je nach Größe zwischen 10 und 20 Stück) * Es handelt sich um eine klimakterische Frucht, die geerntet wird, wenn sie die physiologische Reife erreicht hat, sich aber nach der Ernte bis zum Verzehr noch weiterentwickelt * Wichtig: Die Früchte kommen in der Regel hart an und sollten daher bis zum Verzehr bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden; wenn du eine bereits reife Frucht findest, kannst du sie in den Kühlschrank legen oder sofort essen Nachdem du die Kiste mit den Mangos erhalten hast, solltest du als Erstes die Früchte prüfen. Einige der Mangos könnten eventuell schon verzehrbereit ankommen, höchstwahrscheinlich wirst du allerdings einige Tage warten müssen, bis sie ihren Verzehrpunkt erreicht haben. Die Wartezeit kann unterschiedlich lang sein und je nach Sorte und Reifebedingungen zwischen 3 und 20 Tage betragen. Wenn du warten musst, solltest du die Mangos in einer trockenen Umgebung aufbewahren. Die Reifezeit der Früchte wird von ihrer Atmung abhängen, höhere Temperaturen beschleunigen die Atmung und damit die Reifung. Wenn sie beginnen, dem Druck der Finger nachzugeben und ihren Duft zu verströmen, kannst du sie in den Kühlschrank legen und dann in etwa 10 Tagen verzehren. Wenn die Früchte aus irgendeinem Grund überreif sein sollten, kannst du ihr Fruchtfleisch einfrieren, um später Smoothies oder andere Rezepte zuzubereiten, sie dehydrieren oder daraus Marmelade machen. Die Sorte Keitt kann mehr als 20 Tage zum Reifen benötigen; habe Geduld, wickle die Mangos in Zeitungspapier ein und bewahre sie dann zur Beschleunigung der Reifung zusammen mit anderen klimakterischen Früchten auf. Dies liegt daran, dass unsere Mangos keine Reifekammern durchlaufen und die Natur sich ihre Zeit nimmt, um Perfektion zu erzielen. Diese Sorte kann Mangos bis zu 1,4 kg produzieren! Dies ist zwar nicht gerade der Normalfall, aber freue dich, falls du eine so schwere Mango erhalten solltest. Es kann vorkommen, dass du in deiner Kiste sehr kleine Mangos bekommst. Man findet sie nur selten auf dem Markt, da sie in der Regel keinen Marktwert haben, sie sind aber einfach köstlich! Wir nennen sie „Bonbon”-Mangos, sie stammen aus Blüten, die nicht korrekt bestäubt wurden, was dazu führt, dass sich diese Früchte nicht voll entwickeln konnten und keinen Kern im Inneren ausgebildet haben. Sie sind nicht in allen Kisten enthalten, lass mich aber bitte wissen, was du von ihnen hältst, falls du sie probieren solltest!

Wann erhältst du es?

Dank des sonnigen Klimas unserer Region wachsen die Mangos auf den Bäumen den ganzen Sommer über. Sie werden im Herbst geerntet, wenn sie ihren optimalen Reifepunkt erreichen. Die erste von uns verschickte Sorte ist die Osteen, eine frühere Sorte (September – Oktober); danach folgt die spätere Sorte Keitt (Oktober – November). Diese Zeiten sind indikativ und hängen vom Wetter ab. In einigen Jahren konnten wir Mangos noch bis Dezember ernten!

Warum adoptieren?
Erfahre, wer deine Lebensmittel wie und wo anbaut. Erhalte deine Lebensmittel bewusst, direkt und konsequent.
Ohne Zwischenhändler einzukaufen, ermöglicht es den Erzeugern bessere Preise zu erzielen. Das hilft ihnen, qualitativ hochwertigere Arbeitsplätze zu schaffen und die sozialen Bedingungen in ländlichen Gegenden zu verbessern.
Plane deine Einkäufe und ermögliche es dem Farmer, auf Bestellung anzubauen. So können wir die Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden, die angebaut werden und keinen Abnehmer finden.
Unterstütze die Landwirte, die sich für Verpackungsmaterialien und eine Anbauart einsetzen, die im Einklang mit der Umwelt stehen.
vs: 0.53.2_20220928_144342