Wein Château Bellevue de Tayac g.U.Margaux
Château Bellevue de Tayac
Lieferländer anschauen

Das Projekt

Adoptiere Rebstöcke von "Château Bellevue de Tayac" in Soussans (Frankreich) und erhalte deine Ernte in Form von Wein Château Bellevue de Tayac g.U.Margaux direkt zu dir nach Hause. Der Farmer Jean-Hubert kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: sobald du die Ernte erhalten hast und dir die Erfahrung gefallen hat, kannst du entscheiden, ob du die Adoption verlängern möchtest.

Das Projekt

Adoptiere Rebstöcke von "Château Bellevue de Tayac" in Soussans (Frankreich) und erhalte deine Ernte in Form von Wein Château Bellevue de Tayac g.U.Margaux direkt zu dir nach Hause. Der Farmer Jean-Hubert kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: sobald du die Ernte erhalten hast und dir die Erfahrung gefallen hat, kannst du entscheiden, ob du die Adoption verlängern möchtest.

Was adoptierst du?
Adoptiere Rebstöcke von unserer Plantage in Soussans (Frankreich). Während des Adoptionsprozesses kannst du dir einen Namen aussuchen, mit dem wir deine Rebstöcke identifizieren. Du adoptierst 3 Reben aus unserem kleinen Weinberg in der Appellation Margaux in der Region Bordeaux. Der Weinberg umfasst 4,5 ha im Norden der Appellation. Das Weingut liegt weniger als 3,5 km von der Mündung der Gironde entfernt. Wir profitieren somit von einem sehr spezifischen Mikroklima, das für den Anbau von Reben von Vorteil ist. Die gepflanzten Rebsorten entsprechen den historischen Rebarten von Bordeaux: Cabernet Sauvignon, Merlot und Petit Verdot. In der Region Bordeaux besteht die Tradition darin, die verschiedenen kultivierten Rebsorten zu mischen, um einen komplexeren Wein als einen « 1 Rebsorten » Wein zu erhalten. In Bellevue de Tayac ist Merlot die dominierende Rebsorte, was in unserer Appellation eher ungewöhnlich ist (normalerweise ist Cabernet Sauvignon überwiegend). Im Weinbau sind jedoch der Unterboden und der Boden die beiden Hauptfaktoren, die die Wahl der Rebsorten bestimmen. Auf unserem Grundstück besteht der Boden aus Kies mit Sand. Der Untergrund ist tonhaltig, was für den Merlot ideal ist. Daher sein großer Anteil (70%). Der Weinberg wurde vor 10 Jahren erheblich umstrukturiert und verjüngt. Heute beträgt das Durchschnittsalter der Reben 25 Jahre, was für einen Weinberg relativ jung ist. Im Durchschnitt wiegt eine Merlot-Traube (die Rispe) 170 Gramm (im Vergleich zu 150 Gramm bei Cabernet Sauvignon und 115 Gramm bei Petit Verdot). Durch mäßiges Beschneiden entspricht die Produktion einer Rebe einer Flasche Wein. Ab dem Jahrgang 2018 ist das Weingut als High Environmental Value 3 zertifiziert. In der Praxis bedeutet dies, dass wir die Biodiversität achten, lokale Spezien schützen und auf dem gesamten Grundstück energiesparende Maßnahmen ergreifen. Wir verwenden keine Unkrautvernichter auf dem Weingut und der gesamte Boden wird mit mechanischen Werkzeugen bearbeitet. Diese Zertifizierung ist das Ergebnis mehrjähriger Arbeit an diesen verschiedenen Aspekten. Das Château Bellevue de Tayac 2017 (der zur Adoption angebotene Wein) erhielt 90 von 100 Punkten vom englischen Kritiker James Suckling. Er ist einer der Top-Kritiker in der Welt des Weins. Diese Note ist die Belohnung für mehr als 18 Monate harte Arbeit. Die produktive Lebensdauer der Rebstöckes beträgt etwa 75 Jahre. Solange du möchtest und wir uns darum kümmern können, kannst du deine Adoption Jahr für Jahr verlängern. Falls deine Rebstöcke eingehen, sorgen wir dafür, dass du die Ernte anderer bekommst, ohne jegliche Zusatzkosten.
Was erhältst du?
In jeder Saison schicken wir dir eine Kiste mit: 3 x __Château Bellevue de Tayac 2017 Wein G.U. Margaux __(75cl/Flasche) Die Farbe des Weins ist rubinrot. Ein intensiver Geruch mit Noten von Toast und reifen schwarzen Johannisbeeren stechen hervor. Am Gaumen ist der Wein sehr cremig. Insgesamt hat der Wein sowohl Dichte als auch eine sehr angenehme Frische, trotzdem ist er nicht zu schwer. Er weist eine angenehme Länge mit reifen Tanninen auf. Er passt sehr gut zu einer Entenbrust, einem Rippensteak oder zu Käse. Er kann bereits frisch nach Ankunft genossen werden, aber sollte mindestens 1 Stunde zuvor dekantiert werden. Du kannst ihn auch bis zu 15 Jahre aufbewahren, wenn du möchtest. Zu diesem Zeitpunkt wird sich der Wein weiterentwickeln und neue Aromen wie Noten von Tabak, Leder und kandierten Früchten entfalten.
Wann erhältst du es?
Weiter unten findest du das letztmögliche Datum, um an diesem Projekt teilzunehmen (das letztmögliche Adoptionsdatum). Nach diesem Datum beginnt der Farmer mit der Vorbereitung der Bestellungen und der Kisten, die er verschicken muss. Im Laufe des Bestellprozesses kannst du einen von dem vom Farmer bereitgestellten Lieferterminen wählen. Die Ernte findet zwischen Mitte September und Mitte Oktober statt. Wir beginnen mit dem Merlot, die am frühesten reifen, danach folgt Cabernet Sauvignon und zum Schluss mit dem Petit Verdot. Die Weinbereitung dauert bis November. Die Weinbereitung findet am Ende des Jahres statt. Dann beginnt die Barrique-Reifung, die im Durchschnitt 12 Monate dauert. Zum Abschluss erfolgt die Abfüllung in Flaschen (18 Monate nach der Lese).
Warum adoptieren?
* Erfahre, wer deine Lebensmittel wie und wo anbaut. Erhalte deine Lebensmittel bewusst * Kaufe direkt beim Erzeuger. Hilf, mehr Einnahmen und Arbeitsplätze in ländlichen Gebieten zu schaffen * Plane deine Einkäufe und ermögliche es dem Farmer, auf Bestellung anzubauen. So können wir die Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden, die angebaut werden und keinen Abnehmer finden * Belohne Farmer, die sich für Verpackungsmaterialien und eine Anbauart einsetzen, die im Einklang mit der Umwelt stehen
Kleiner Farmer
Familienunternehmen

Wie funktioniert's?

Lerne die Farmer kennen

Lerne die Farmer kennen

Adoptiere und plane deine Ernte

Adoptiere und plane deine Ernte

Lass den Farmer und die Natur arbeiten

Lass den Farmer und die Natur arbeiten

Erhalte die Ernte bei dir zuhause

Erhalte die Ernte bei dir zuhause

seal icon
Umweltschützer
seal icon
Anbau in bevölkerungsarmen Gebieten
seal icon
Farmer 360°
seal icon
Kleiner Farmer
seal icon
Familienunternehmen
seal icon
Besuche möglich
Jean-Hubert Fabre
Ich bin Jean-Hubert Fabre, ein junger Winzer, der seit der Ernte 2017 zum Familienbetrieb gehört. Die Rebe ist schon seit langem Teil der DNA unserer Familie. Als Kind war ich leidenschaftlich an der Ernte interessiert: die Aufregung des Augenblicks, das Lächeln auf dem Gesicht unseres Teams nach einem langen Arbeitstag,... All dies hat mich dazu gebracht, mich dieser Welt anzuschließen! Also habe ich an einer Agraringenieurschule in Toulouse studiert. Während meines Studiums konnte ich in die Vereinigten Staaten und nach Kanada reisen, und am Ende meines Studiums ging ich nach Australien, um Wein herzustellen. Als ich nach Frankreich zurückkam, arbeitete ich in einem Beratungsunternehmen in der Weinwelt, aber ich vermisste die Landarbeit. Deshalb beschloss ich Ende 2017, wieder auf dem Familienbesitz zu arbeiten. Ein umweltfreundlicher Ansatz im Weinbau ist mir sehr wichtig, denn wenn wir eine Parzelle Reben pflanzen, ist es im Wesentlichen die nächste Generation, die davon profitieren wird. Daher sind wir alle von einer Generation zur nächsten abhängig und miteinander verbunden. Die Natur ist unser Arbeitsplatz, deshalb ist es für mich wichtig, sie zu respektieren und zu pflegen. Meine Wochen (und Wochenenden) sind abwechslungsreich! Ich wechsle zwischen den Weinbergen, unseren Büros und Reisen, um unsere Kunden zu treffen und Verkostungen mit ihren Kunden zu organisieren. Meine Tage variieren auch je nach Jahreszeit: einige Perioden, wie der Sommer, sind für die Arbeit in den Weinbergen günstiger, während ich am Ende des Jahres mehr reise, um für unsere Weine zu werben! Meine Schwester, Mélanie, befasst sich mit Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsfragen auf unseren Grundstücken. Sie ist die treibende Kraft hinter unserer Cuvée ohne zugesetzte Sulfite und unserer Umweltzertifizierung. Ihre Tage sind zwischen dem Feld und dem Büro unterbrochen, um die Ideen aus dem Weinberg und dem Weinkeller zu formalisieren. Mein Vater, Vincent, verwaltet den Besitz. Er jongliert zwischen dem Weinberg, dem Weinkeller und den Reisen, um unsere französischen und ausländischen Kunden zu treffen. Seit seiner Ankunft auf dem Weingut in den frühen 1980er Jahren hat er sich ständig bemüht, die Qualität der Weine Jahr für Jahr zu verbessern. Schließlich kümmert sich Florence, meine Mutter, um die gesamte Verwaltungsarbeit. Als wahre Stütze des Unternehmens sorgt sie für einen reibungslosen Tagesablauf und sorgt dafür, dass unser gesamtes Team in seiner Arbeit gedeiht. Meine Motivation, ein Teil von CrowdFarming zu sein, ist es, unsere Produkte direkt der Person anzubieten, die sie tatsächlich probieren wird. Mit CrowdFarming können wir eine direkte Verbindung zu ihnen herstellen. Ich finde die Idee, Reben zu adoptieren, innovativ und für beide Seiten sehr einbeziehend. Die Zukunft des Berufsstandes besteht darin, immer umweltschonendere Weine anzubieten, mit möglichst wenig Eingriffen in den Weinberg und den Weinkeller, um den Ausdruck des Terroirs so weit wie möglich zu respektieren.
Jean-Hubert Fabre

"Die Zukunft dieses Berufes besteht darin, Weine anzubieten, die zunehmend die Umwelt respektieren und so wenig wie möglich in den natürlichen Raum der Weinberge, sowie den Weinkeller eingreifen, um den Ausdruck des Terroirs selbst so weit wie möglich zu schützen."

Château Bellevue de Tayac
Château Bellevue de Tayac
Das Château Bellevue de Tayac verdankt seinen Namen dem Ort, an dem es sich befindet: Tayac, diese Ortschaft liegt in der Gemeinde Soussans, einer der fünf Gemeinden, die die Appellation Margaux bilden. Diese kleine Ortschaft im Norden der Appellation vereint nicht weniger als 7 Weingüter, die den Namen Tayac tragen, was beweist, dass dieses Terroir für die Produktion großer Weine förderlich ist. Der Besitz des Château Bellevue de Tayac gehört unserer Familie seit dem Jahr 2013, was noch sehr jung ist. Aber wir sind seit 1964 Weinbauern mit unseren Gütern in den Appellationen des Haut Médoc. Die Herstellung von Weinen in der g.U. Margaux unterliegt strengen Vorgaben. Die erste Regel ist natürlich, dass der Standort innerhalb des genehmigten geografischen Gebiets liegen muss (die Appellation umfasst 1600 ha Weinberge). Dann gibt es Regeln, die im Weinberg und im Weinkeller zu beachten sind. In den Weinbergen muss eine Mindestzahl von Reben pro Hektar eingehalten werden (7000 Reben/ha), um die Qualität zu fördern. Im Weinkeller ist der Zusatz von bestimmten Produkten verboten, eine Mindestreifezeit muss eingehalten werden. Das Grundstück befindet sich am Rande eines Natura-2000-Gebiets, einem Schutzgebiet, dessen Ziel die Erhaltung von Fauna und Flora ist. Darüber hinaus haben wir ein kollektives Projekt integriert, das von der Appellation Margaux gesteuert und durch europäische Fonds unterstützt wird, um neue, umweltfreundliche Anbaumethoden zu definieren. In der Nähe unseres Weinbergs befindet sich das Mündungsgebiet der Gironde, das größte Mündungsgebiet Frankreichs, das ein großartiger Nährboden für lokale Arten ist. Der Weinbau ist der wichtigste Wirtschaftszweig des Departements Gironde, was die direkte Beschäftigung betrifft. Er ist auch ein Vektor des Qualitätstourismus (der das Gegenteil des Massentourismus ist, den wir in anderen französischen Regionen finden können). Die Bewässerung ist für die Herstellung von Wein in der g.U. Margaux verboten. Es handelt sich um eine in den Spezifikationen enthaltene Maßnahme. Um einen Qualitätswein zu garantieren, muss die Rebe in der Tat unter leichtem hydrischen Stress stehen. Die Bewässerung verstößt somit gegen dieses Prinzip. Im Weingut haben wir zur Regulierung des Wasserverbrauchs am Ende jedes Wasserschlauchs eine Wasserpistole angebracht. Das Anwesen ist seit dem Jahrgang 2018 als „High Environmental Value - Level 3“ zertifiziert. Dabei handelt es sich um eine Zertifizierung mit dem Ziel, die Umwelt zu schützen, die biologische Vielfalt zu erhalten und Partnerschaften mit lokalen Unternehmen zu fördern. Was die Begrünung anbelangt, erhalten wir Gras zwischen den Rebellinnen, um der Pflanze Wasserkonkurrenz zu verschaffen und die Artenvielfalt zu schützen. Das Gras wird mit mechanischen Werkzeugen unter den Reben hochgezogen, um die Ernte zu erleichtern und das Aufsteigen von Bakterien aus dem Boden zu den Traubenbeeren zu verhindern. Um die Zahl der Insekten für die natürlichen Feinde der Rebe sein können) zu erhöhen, haben wir im Weinberg Hecken gepflanzt, wo sie sich fortpflanzen. Auch um keinen Mineraldünger zu verwenden, zerkleinern wir die Rebentriebe, die wir im Winter beschneiden, um die organische Substanz des Bodens zu fördern. Auf dem gesamten Weingut (Château Bellevue de Tayac und die anderen Grundstücke in der Appellation Haut-Médoc) besteht das Team aus 27 Mitgliedern, die sich auf den Weinbergen, die Kellerei und die Büros verteilen. Die meisten von ihnen arbeiten seit mehr als 7 Jahren mit uns zusammen. Einige von ihnen gehören dem Team seit 30 Jahren an! Am Ende jeder Hauptarbeitsperiode organisieren wir eine gemeinsame Mahlzeit (Ende der Ernte, Ende des Jahres, Ende der Sommerarbeit).
Technische Informationen
Adresse
Château Bellevue de Tayac, Soussans, FR
Höhe über N.N
20 m
Größe
90ha
Team
12 Frauen und 14 Männer
Anbautechniken
Haute Valeur Environnementale Niveau 3
Bewässerungssystem
Regen
Ort