Kakis
Cabet
Verfügbare Ernte! Bestelle eine Kiste. Nach Ende der Saison kannst du wieder adoptieren.
Eine Kiste bestellen

Das Projekt

Adoptiere einen Kakibaum von "Cabet" in Bétera (Spanien) und erhalte deine Ernte in Form von Kakis direkt zu dir nach Hause. Der Farmer Paco kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: sobald du die Ernte erhalten hast und dir die Erfahrung gefallen hat, kannst du entscheiden, ob du die Adoption verlängern möchtest.

Das Projekt

Adoptiere einen Kakibaum von "Cabet" in Bétera (Spanien) und erhalte deine Ernte in Form von Kakis direkt zu dir nach Hause. Der Farmer Paco kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: sobald du die Ernte erhalten hast und dir die Erfahrung gefallen hat, kannst du entscheiden, ob du die Adoption verlängern möchtest.

Was adoptierst du?
Adoptiere einen Kakibaum, den wir nach den EU-Richtlinien der ökologischen Landwirtschaft anbauen. Wir befinden uns im Umstellungsprozess und werden das Siegel voraussichtlich 2024 erhalten. Während des Adoptionsprozesses kannst du dir einen Namen aussuchen, mit dem wir deinen Kakibaum identifizieren. Du adoptierst einen Kakibaum von unseren Ländereien zwischen den Städten El Puig, Bétera und Marines. El Puig ist eine Küstenstadt der Region Valencia, die sich durch ihre Nähe zum Mittelmeer auszeichnet. Bétera und insbesondere Marines charakterisieren sich dadurch, dass sie dank ihres Festland-Klimas die Reifung der Kakis auf natürliche Weise verzögern. Der Kakibaum ist ein Obstbaum. Sein Anbau geht in China und Japan auf das 8. Jahrhundert zurück, erreichte Anfang des 19. Jahrhunderts die Vereinigten Staaten und etwa 1870 Spanien. Die Kakisorte, die auf unseren Feldern angebaut wird, ist "Rojo Brillante". Diese Sorte ist perfekt an das mediterrane Klima angepasst, da die Früchte für die Reifung lange, warme Sommer benötigen. Im Gegenzug profitiert der Baum von nicht zu kalten Wintern. Der Kakibaum verträgt Frost nicht gut, und wenn er im Frühjahr auftritt, kann er die Knospen der neuen Zweige zerstören. Die Kaki benötigt viel Sonneneinstrahlung, um sich zu entwickeln, und der Baum verliert im Herbst seine Blätter, wenn die Frucht zu reifen beginnt. Kakis können über einen längeren Zeitraum geerntet werden: ab dem Moment, wenn die Frucht sich orange färbt, normalerweise im November, bis in den Dezember hinein und die anfängt, zu weich und überreif zu werden. Die produktive Lebensdauer eines Kakibaums beträgt etwa 30 Jahre. Solange du möchtest und wir uns darum kümmern können, kannst du deine Adoption Jahr für Jahr verlängern. Falls dein Kakibaum eingeht, sorgen wir dafür, dass du die Ernte anderer bekommst, ohne jegliche Zusatzkosten. Ein Kakibaum produziert im Schnitt 20kg Kakis. Du brauchst nicht die gesamte Ernte konsumieren. In jeder Saison kannst du entscheiden, welche Erntemenge du reservieren möchtest und entsprechend die Unterhaltskosten bezahlen. So bezahlst du nur das, was du auch konsumierst und wir können besser planen und die nicht reservierte Ernte an andere Interessenten verkaufen.
Was erhältst du?
Während der Erntezeit kannst du nach und nach die von dir reservierte Erntemenge bestellen. Versandformat: __Kiste mit 5 kg Kakis__ * Kakis der Sorte “Rojo Brillante” (Ende Oktober - Mitte November): sie hat eine eiförmige Form und die Schale und das Fruchtfleisch sind rötlich-orange, der Geschmack ist süß * Kakis sind bei der Ernte rau für den Gaumen, wir reduzieren die Adstringenz, indem wir die Kakis mit Lebensmittelalkohol bedampfen * Wir schicken sie hart und fest, damit du sie wie einen Apfel essen kannst, und im Laufe der Tage werden die Kakis weicher und gewinnen an Süße * Anbau in Umstellung auf biologische Landwirtschaft seit 2020 * Am Tag vor dem Versand und immer zum optimalen Reifezeitpunkt gepflückt und in einem plastikfreien Karton verschickt * Die Kiste enthält ein paar Früchte extra, für den Fall, dass manche beschädigt wurden * Ein Kilo enthält zwischen 3-5 Früchte (in einer Kiste findest du je nach Größe ca. 20 Stück) * Der beste Ort zur Aufbewahrung ist eine kühle und trockene Umgebung, so bleiben sie 10 Tage lang frisch (wenn du sie länger genießen möchtest, dann lagere sie im Kühlschrank) Frisch gepflückte Kakis sind rau am Gaumen und müssen einen Prozess durchlaufen, um diese Rauheit oder Herbheit zu beseitigen. Diese Herbheit ist darauf zurückzuführen, dass Kakis von Natur aus Tannine enthalten, die neben anderen Funktionen eine Abwehr der Frucht gegen Pflanzenfresser darstellen und erst dann abgebaut werden, wenn die Samen keimfähig sind. Das ist der Fall, wenn die Kaki weich wird. Wenn wir also harte und feste Kakis haben wollen, müssen wir die Tannine eliminieren. Das geschieht mit Hilfe eines Lebensmittelalkohols, weil die Tannine in Alkohol löslich sind. Dazu besprühen wir den Boden an einem luftdichten Ort mit Alkohol, der beim Verdampfen und in gasförmiger Form in die Frucht eindringen und die Tannine deaktivieren kann. Wenn die Bestellung bei dir ankommt, können einzelne Kakis infolge von Stößen auf ihrer Reise Flecken auf der Schale haben. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die sehr dünne Schale der Kakis ziemlich empfindlich auf Stöße reagiert. Wir empfehlen, zuerst die Frucht zu verzehren, an der du Druckstellen entdeckst. Tipp: Wenn du feststellst, dass einige Kakis noch etwas von ihrem rauen Geschmack aufweisen, kannst du die Kakis, die du in den nächsten Tagen verzehren wirst, zusammen mit einer reifen Banane oder einem Apfel in einen luftdichten Behälter geben, damit sie ihren süßen Geschmack entwickeln.
Wann erhältst du es?
Weiter unten findest du das letztmögliche Datum, um an diesem Projekt teilzunehmen (das letztmögliche Adoptionsdatum). Nach diesem Datum beginnt die Ernte und somit der Lieferzeitraum. Du kannst deine Lieferungen nach Abschluss des Adoptionsprozesses planen. Der Farmer erntet nur auf Bestellung und kurz vor dem Versand, damit du deine Ernte frisch, ohne Wachse und ohne Konservierungsmittel erhältst. Wir schicken dir die Kakis von Ende Oktober bis Ende November.
Warum adoptieren?
* Erfahre, wer deine Lebensmittel wie und wo anbaut. Erhalte deine Lebensmittel bewusst * Kaufe direkt beim Erzeuger. Hilf, mehr Einnahmen und Arbeitsplätze in ländlichen Gebieten zu schaffen * Plane deine Einkäufe und ermögliche es dem Farmer, auf Bestellung anzubauen. So können wir die Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden, die angebaut werden und keinen Abnehmer finden * Belohne Farmer, die sich für Verpackungsmaterialien und eine Anbauart einsetzen, die im Einklang mit der Umwelt stehen
Ohne Plastik
Frisch und saisonal

Wie funktioniert's?

Lerne die Farmer kennen

Lerne die Farmer kennen

Adoptiere und plane deine Ernte

Adoptiere und plane deine Ernte

Lass den Farmer und die Natur arbeiten

Lass den Farmer und die Natur arbeiten

Erhalte die Ernte bei dir zuhause

Erhalte die Ernte bei dir zuhause

seal icon
Farmer mit viel Erfahrung
seal icon
Umstellung auf Bio
seal icon
Farmer 360°
seal icon
Ohne Plastik
seal icon
Erneuerbare Energien
seal icon
Besuche möglich
Eine Kiste bestellen
Paco Alufre
Ich bin Paco Alufre, Ingenieur des Landwirtschaftskabinetts, und seit mehr als 20 Jahren berate und leite ich die Produktion der Feldfrüchte unserer Landwirte. Seit meiner Jugend hatte ich eine Vorliebe für die Landwirtschaft und half meinen Eltern gerne in den Obstgärten der Familie. Mit der Zeit verwandelte sich dieses Hobby, fast ohne es zu merken, in Neugier, Interesse und Leidenschaft für die Natur. Als die Zeit kam, eine Studienrichtung auszuwählen, war es für mich klar: Ich wollte Agrartechniker werden. Bald hatte ich die Gelegenheit, in der landwirtschaftlichen Genossenschaft von Bétera zu arbeiten, die Genossenschaft meiner Heimatstadt. Ich konnte mich nicht nur beruflich, sondern auch persönlich weiterentwickeln, indem ich das Wissen und die Erfahrung, die ich hatte, in den Dienst meiner Nachbarn stellte und ihnen bei der Bewirtschaftung ihrer Gärten half. All dies ermöglichte es mir auch, die Produktionsform zu ändern und eine integrierte Produktion einzuführen. Es gelang mir, die Produktion der Gärten auf die ökologische Produktion auszurichten. Das derzeitige Früchtevermarktungssystem schätzt weder die traditionellen Sorten noch den Geschmack und das Aroma, das sie haben. Sie schätzt auch nicht die Art und Weise, wie sie angebaut werden, was viele Familien dazu veranlasst hat, ihre Obstgärten aufzugeben. Während andere unter großen Mühen und Kosten überleben müssen, um nicht das aufzugeben, was ihre Eltern ihnen hinterlassen haben.
Paco Alufre

"Dank CrowdFarming habe ich jetzt die Gelegenheit, dieses spannende und zukunftsweisende Projekt zu leiten, das es uns ermöglichen wird, eine nachhaltige und umweltfreundliche Art der Landwirtschaft zu kultivieren. So können wir unsere Bäume, unsere Felder, unsere Landwirte und unseren Lebensstil zurückgewinnen."

Cabet
Cabet
CABET, unsere Finca, hat einen genossenschaftlichen Ursprung. Konkret wurde sie in der Landwirtschaftlichen Genossenschaft von Bétera geboren, der sie ihren Namen verdankt. Sie besteht aus Parzellen von Kleinbauern, die sich zusammengeschlossen haben und gemeinsam ein Zukunftsprojekt wie CrowdFarming fördern. Eine Gruppe von 10 Landwirten haben ihre Felder, ihre Arbeit und ihren Enthusiasmus beigesteuert, um dieses Projekt starten zu können. Wir hoffen, dass wir in Zukunft in der Lage sein werden, neue Landwirte aufzunehmen, die diesen Wandel und das Zukunftsprojekt, für das CrowdFarming steht, zum Wachsen bringen werden. CABET besteht derzeit aus 16 Grundstücken von insgesamt 10,5 Hektar. Vierzehn davon befinden sich in der Gemeinde Bétera, eine in der Gemeinde Lliria und eine weitere in Villamarxant. Unsere Aufgabe ist nun, dieses neu begonnene Projekt, über die Grenzen unseres Dorfes hinauszutragen und einen Wandel in Gang zu setzen. Die meisten Grundstücke befinden sich in Bétera, einem valencianischen Dorf, das historisch durch seine Verbundenheit mit der Landwirtschaft gekennzeichnet ist. Die Landwirtschaft ist für die meisten Familien die Haupteinkommensquelle. Es sind diese kleinen Familienplantagen, in denen wir die traditionelle Landwirtschaft wiederbelebt haben und in denen viele Aufgaben wie vor mehr als 100 Jahren auf traditionelle Weise ausgeführt werden. Vom Baumschnitt bis zum manuellen Sammeln der Früchte unterstützen uns Maschinen, die uns bei schwereren Arbeiten oder umweltverbessernden Verfahren helfen. Die geographische Lage unserer Fincas verleiht unseren Früchten zudem einzigartige Eigenschaften. Die Finca befindet sich am Fuße der Sierra Calderona, die als die grüne Lunge Valencias gilt. Hier pusten die sanften und feuchten Winde des mediterranen Ostens. Das Wasser kommt aus dem Fluss Turia, wird dem Benagéber-Stausee stromaufwärts entnommen und erreicht unsere Felder durch Schwerkraft, ohne Verwendung eines Brunnens und ohne Stromverbrauch. Wir verwenden beim Anbau auch die Technik der kontrollierten Defizitbewässerung, die eine Wassereinsparung gegenüber dem konventionellen Anbau ermöglicht. Wir sind derzeit drei Ingenieure im Team, die die Plantagen unserer Landwirte nach den Kriterien der biologischen Landwirtschaft bewirtschaften. Wir stellen sicher, dass alle Arbeiter, die auf unseren Parzellen arbeiten, alle gesetzlichen, sozialen und ökologischen Anforderungen erfüllen. Wir glauben an die effiziente Nutzung von Lebensmitteln, aber wir wollen auch die besten Früchte anbieten. Die Früchte, die nicht unseren Qualitätsstandards entsprechen, werden zur Verarbeitung zu Saft an die Industrie geschickt. Wir werden weiter strenge Protokolle zur inneren und äußeren Reifung, zur Analyse usw. befolgen, um sicherzustellen, dass du, wenn unsere Früchte bei dir zu Hause ankommen, nicht nur die Hingabe und Leidenschaft unserer Landwirte schätzen kannst, sondern auch den Geschmack, das Aroma und die Farbe, die unser Land bietet.
Eine Kiste bestellen
Technische Informationen
Adresse
Cabet, Bétera, ES
Höhe über N.N
125m
Team
1 Frau und 2 Männer
Größe
12,60 Hektar
Anbautechniken
Biologische Landwirtschaft (Im Umstellungsprozess)
Bewässerungssystem
Tröpfchenbewässerung
Ort