Rotwein von Bodega Ronsel do Sil

4,50 l/box

Rotwein von Bodega Ronsel do Sil

4,50 l/box

Kaufe direkt vom Erzeuger. Ohne Zwischenhändler.
Begrenzte und saisonale Ernte.
Der Farmer schickt (noch) nicht in das ausgewählte Land:  Vereinigte Staaten
Beschreibung
Inhalt der Kiste: 1 Kiste enthält 4.5l Rotwein Vel’Uveyra mencía g.U Ribera Sacra
Sorte: Mencía
6 x Vel’Uveyra Mencia, Rotwein, 2016, g.U. Ribeira Sacra (0,75l/Flasche)
Sorten: Mencía (85%), Garnacha Tintorera und Mouratón
Bei der Verkostung dieses Weins können wir eine kirschrote Farbe mit violetten Tönen hervorheben; die Aroma-Palette reicht von Wildbeeren über Violetten bis hin zu Kastanienbäumen der Ribera Sacra
Im Mund ist er gut ausgeglichen, weich, aber kräftig und hinterlässt einen balsamischen Nachgeschmack
Man entdeckt somit bei der Verkostung eine fruchtige Frische mit reifen Tanninen, die dem Wein Fülle verleihen
Anbau in Umstellung auf biologische Landwirtschaft seit 2018
Vielseitiger Wein, der sich für einen saisonalen Gemüsen-Wok oder als Begleiter bei einem Geflügelfleisch oder Thunfisch-Tartar eignet
Den Wein sollte man kühl und dunkel lagern: Die ideale Temperatur zur Konservierung liegt zwischen 10 und 25 Grad Celsius; wir empfehlen, die Weine zwischen 16 und 18 Grad zu genießen
Dieser Wein wurde unabhängig und professionell verkostet und hat die Note 91 (von 100) erhalten; du kannst mehr Informationen erhalten, wenn du auf das Etikett "Weitere Analysen" klickst
Warnung vor alkoholischen Getränken
seal icon
Umweltschützer
seal icon
Umstellung auf Bio
seal icon
Anbau in bevölkerungsarmen Gebieten
seal icon
Frei von BPA
seal icon
Produkt mit tiefen Wurzeln
seal icon
Farmer 360°
seal icon
Vegan
seal icon
Ohne Pestizide
seal icon
Ohne Rückstände
seal icon
Ohne Plastik
seal icon
Kleine Farm
seal icon
Familienbetrieb
seal icon
Besuche möglich
seal icon
Weitere Analysen
María José Yravedra
Mein Name ist María José Yravedra, Önologin und Architektin, und zusammen mit meinem Mann, dem Architekten Felipe Pérez-Somarriba, haben wir aus einem verlassenen Weinkeller „Ronsel do Sil“ gegründet. „Ronsel do Sil“ ist eine authentische Familienkellerei, ein Projekt, an dem meine ganze Familie beteiligt ist. Mein Vater, Gabriel Yravedra, Ehrenpräsident der Internationalen Weinorganisation, unterstützt uns mit seinen Fachkenntnissen und seiner Erfahrung. Meine vier Töchtern sind für das Etiketten- und Flaschendesign, den internationalen Vertrieb und die Tätigkeiten im Zusammenhang mit dem Weintourismus zuständig. Ich habe einen Großteil meiner Kindheit und Jugendzeit unter dem Einfluss dieser Landschaft verbracht. Der Wein hat immer eine zentrale Rolle in meiner Familie gespielt: Bei den Speisen wurden immer zuerst der Wein und danach das dazu passende Menü ausgewählt, eine Tradition, die immer noch besteht. Bei uns zu Hause wurden auch häufig Speisen für die Spanische Akademie für Gastronomie organisiert, bei denen meine Mutter originelle Menüs zubereitete. Dies hat mich schon früh in die Welt der Sinne, die die Gastronomie inspiriert, eingeführt. Später habe ich meine Doktorarbeit über Weinarchitektur geschrieben und habe meine Weinkenntnisse mit einem Master in Weinbau, Önologie und Gesetzgebung in der Agrar-Ingenieurschule Madrid erweitert. Als Autorin verschiedener Weinkeller-Architekturbücher und Expertin für mittelalterliche Architektur der Benediktiner-Klöster der OD Ribeira Sacra, konnte ich mir nichts schöneres vorstellen, als in dieser Umgebung zu leben. Somit lebe ich momentan mit meinem Mann in einem Haus zwischen den Weinbergen in der Nähe unserer Weinkellerei. Im Alltag bin ich für die Personalplanung, -organisation und -kontrolle zuständig. Es ist uns bewusst, dass um die maximale Qualität zu erreichen, eine minimale Intervention empfohlen wird und deswegen werden auch traditionelle und umweltfreundliche Methoden durch den gesamten Prozess genutzt. Wir sind uns sicher, dass unsere Passion für die Authentizität und Naturwerte, die „Ronsel“ oder „Stele“ unserer Weine ist. Wir sind uns sicher, dass CrowdFarming der ideale Partner für dieses Projekt ist: Wir teilen dieselben Werte und haben eine sehr ähnliche Art, die Weinkultur zu verstehen. Zusammen mit CrowdFarming wollen wir den Kunden die Gelegenheit bieten, sich auf eine Zeitreise zum Mittelalter und zu dieser beeindruckenden Landschaft zu begeben.
Bodega Ronsel do Sil
Unser Weingut heißt „Ronsel do Sil“, welches „Stele des Sils“ in galizisch bedeutet. Der Name wurde wegen der Nähe des Weinkellers zum Silfluss-Ufer gewählt. Die Rebsorten, die du adoptierst, befinden sich in unseren zum Sil näheren Weinberg, eine Umgebung, die sich durch Ruhe und üppige Vegetation charakterisiert. Die Region Ribeira Sacra wurde zum spanischen Kulturerbe erklärt und ist sogar Kandidat für das UNESCO Weltkulturerbe. Es handelt sich um ein geschütztes Gebiet, weswegen sich neuen Bauwerke an die Umgebung anpassen müssen. Bei der Konstruktion unserer Kellerei wurde somit Holz und Granit benutzt, was es der Architektur erlaubt, sich in das Steinterrassen-Landschaftsbild einzufügen. Unser Familiengut ist Teil der Naturlandschaft sowie der historisch-religiösen Kultur, denn die Lage ist sehr nah an der Winterroute des Jakobswegs. Diese hat auch seit Jahrhunderte eine bedeutende Rolle beim Wein-Wissensaustausch mit Europa gespielt. Das Gebiet, in dem wir uns befinden, hat eine der niedrigsten Bevölkerungsdichten Galiziens. Jedoch haben wir von Anfang unseres Projekts an verschiedene Steingebäude restauriert, verlassene Weinreben wiedergewonnen und lokale Arbeitsplätze geschaffen. Dieses hat den Tourismus angekurbelt und eine nachhaltige Beschäftigungsstruktur gesichert. Einer die Hauptmerkmale der OD Ribeira Sacra ist, dass künstliche Bewässerung nicht gestattet ist. Dieses minimiert die Energieausnutzung und gewährleistet eine nachhaltige Landbewirtschaftung. Außerdem sind diese Bedingungen optimal für unsere Reben, die auf der Suche nach Feuchtigkeit und Nährstoffen in tiefere Erdschichten des Granitbodens vordringen und mit der Flüssigkeit auch Mineralstoffe aufnehmen. Dieses verleiht Vel D’Uveyra den bemerkenswerten mineralischen Geschmack in einer Symbiose zwischen Wein und Terroir. Wir führen eine traditionelle Bodenbearbeitung durch: Wir entfernen das Unkraut um die Reben herum von Hand und benutzen pflanzliche Bedeckungen, welche die Feuchtigkeit bewahren und die Sauerstoffversorgung fördern. Diese einzigartigen und ausdrucksvollen Naturbedingungen erlauben uns, die Eingriffe im Weinkeller stark zu reduzieren: Wir verwenden im Weinbau weder Pestizide noch Insektizide, die Verarbeitung erfolgt vollständig von Hand und es werden nur autochthone Hefen beim Gärungsprozess benutzt. Außerdem werden am Anfang jeder Rebzeile Rosenstöcke gepflanzt, was eine frühe und natürliche Erkennung von Pflanzenkrankheiten ermöglicht. Obwohl wir noch kein Zertifikat besitzen, ist unsere Arbeitsphilosophie von der Praxis eines 100 % biologischen Weinbaus geprägt, der sich des Werts der Erhaltung der Flora und Fauna der Umwelt bewusst ist. Dank des Verzichts auf Herbizide wachsen Moos und Gras zwischen den Weinbergen, welches zusammen mit den Rosenstöcken eine wohltuende Insektenpräsenz begünstigt. Darüber hinaus erzeugt die hohe Anzahl an Imkern in der Gegend einen zusätzlichen positiven Effekt bei der Befruchtung der Reben, sodass zahlreiche Bienen in unseren Weinbergen zu sehen sind. Somit konnten in unseren Weinbergen wieder Pflanzen und Tiere wie Hasen, Rehen, Kastanien oder Wildbeeren heimisch werden. Die Qualität steht immer an erster Stelle. Der Rebschnitt erfolgt früh, um den Rebstöcken Konsistenz zu verleihen und die maximale Qualität zu gewährleisten. Wir benutzen nur einheimische Rebsorten der OD Ribeira Sacra und haben uns somit entschlossen, auf die Wiederbelebung einheimischer Sorten zu setzen. Einiger dieser gefährdeten Rebsorten sind sogar Pre-Phylloxera. Die OD Ribeira Sacra erlaubt keine invasiven Projekte, die die historische Weinbergdistribution modifizieren. Somit wachsen unsere Weinberge asymmetrisch und ungleich durch die Zone des Sil und Bibei. Die Sonnenexposition jeder Rebe ist deswegen auch unterschiedlich, was zusammen mit den verschiedenen Reifeperioden der 19 Mencía-Sorten, eine kontinuierliche Kontrolle erfordert. Unsere Weinlese ist deswegen auch eine der dauerhaften und kann die zwei Monate erreichen. An diesem Projekt arbeiten mehrere Personen. Es handelt sich dabei um Leute mit Erfahrung, die eine Leidenschaft für die Arbeit im Weinberg haben. Raúl, Borja und Martín erfüllen verschiedene Aufgaben wie: Düngung unseres selbst gemachten organischen Kompostes, Restaurationsarbeiten oder Wartungstätigkeiten bei der Steinmauer. Außerdem helfen sie uns auch bei der Grünlese, um den Ernteertrag abzunehmen und somit auch die Qualität der phenolischen Reife der restlichen Trauben zu heben. Die meisten unserer Arbeiter sind fest angestellt und dazu gehört neben familienfreundlichen Arbeitszeiten auch eine Bezahlung, die über dem Mindestlohn liegt. Außerdem werden auch die wärmeren Arbeitszeiten vermeidet: Somit beginnt die Arbeitszeit bei Sonnenaufgang und endet am frühen Nachmittag. Wir wertschätzen unsere Mitarbeiter und deswegen sind alle bei der spanischen Sozialversicherung angemeldet. Dazu führen die OD Ribeira Sacra sowie das Gesundheits- und Landentwicklung-Regionalministeriums Galiziens Qualitätskontrollen dieser Arbeitsprozesse durch. Während der Weinlese stellen wir aufgrund des erhöhten Arbeitsaufkommens Saisonarbeitskräfte ein. Dabei handelt es sich in der Regel um Leute aus der Gegend, die in der Weinkultur aufgewachsen sind und die erforderliche Expertise dieses „heldenhaften Weinbaus“ besitzen. Denn die 19 verschiedenen Rebsorten der OD Ribeira Sacra werden zusammen gepflanzt, jedoch separat geerntet. Unsere Weinlese benötigt deshalb umfassende Kenntnisse, um die 19 verschiedene Rebsorten voneinander zu unterscheiden. Gerade deshalb arbeiten wir mit lokalen Familien, die dieses Wissen von Generation auf Generation übertragen haben. In Ronsel do Sil haben wir das Glück, mit einer großen Familie die Tradition, Weinkultur und Teamgeist kombiniert, zusammenzuarbeiten. Nach der Lese werden die Trauben zum Weinkeller getragen, wo eine sorgfältige Auswahl stattfindet. Bei der Traubensortierung wird weibliches Personal wegen deren Sorgfalt bei der Selektion bevorzugt. Danach findet der Gärungsprozess statt. Zuerst wird eine Kaltgärung durchgeführt (10ºC). Die darauffolgende Remontage erhöht die Sauerstoffzufuhr und mildert das Adstringens des Tannins. Dieser Prozess ist sehr umweltfreundlich: Das Weinkellerdesign nutzt das Gefälle des Geländes, was zu einer stark verminderten Pumpenverwendung führt und damit den Energiekonsum reduziert. Die Selbstgärung erfolgt in 5000 L-Barriquefässern aus französischer Eiche. Die Temperatur liegt dabei zwischen 20º und 22ºC, was durch Kaltplatten sichergestellt wird. Dabei werden nur autochthone Hefen benutzt. Nachdem der Wein durch die Malolaktische Gärung entstanden ist, beginnt der achtmonatige Ausbau, was auch in französischen Barriquefässern durchgeführt wird. Vor der Abfüllung in Flaschen wird er geklärt und gefiltert. Die Flaschenabfüllung findet zwischen Juni und Juli statt und danach lässt man die Flaschen vor dem Vertrieb ruhen. Der Weinprozess ist von Anfang bis Ende im Detail durchdacht. Wir benutzen nur 100 % natürliche Korkfliesen, was auch die Eigenschaften des Weins intensiviert und versuchen kaum Produktionsabfälle zu erzeugen. So werden recycelte Flaschen benutzt, die Reste als Kompost wiederverwendet und der Tresterhut an lokale Brenner für die Schnapsproduktion verkauft. Außerdem macht die steile Lage der Weinberge die Nutzung von Maschinen weitgehend unmöglich, weswegen die Weinlese nur manuell erfolgt und keine Umweltverschmutzung entsteht.
Technische Informationen
Adresse
Bodega Ronsel do Sil, Parada de Sil, ES
Höhe über N.N
400m
Team
5 Frauen und 4 Männer
Größe
10 ha
Anbautechniken
In Umstellung auf biologische Landwirtschaft
Bewässerungssystem
Trockenfeldanbau
Häufig gestellte Fragen
Welche Wirkung hat mein Einkauf?
Wie kommt meine Bestellung zu mir?
Welche Einkaufsgarantie habe ich?
Welche Vorteile habe ich, wenn ich direkt beim Landwirt kaufe?
vs: 0.29.3_20220630_150854