Bio-Kichererbsen
BioVállega
Außerhalb des Adoptionszeitraums

Das Projekt

Adoptiere ein Kichererbsenfeld aus dem Garten von "BioVállega" in Illana (Spanien) und erhalte deine Ernte in Form von Bio-Kichererbsen direkt zu dir nach Hause. Der Farmer Luis kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: sobald du die Ernte erhalten hast und dir die Erfahrung gefallen hat, kannst du entscheiden, ob du die Adoption verlängern möchtest.

Das Projekt

Adoptiere ein Kichererbsenfeld aus dem Garten von "BioVállega" in Illana (Spanien) und erhalte deine Ernte in Form von Bio-Kichererbsen direkt zu dir nach Hause. Der Farmer Luis kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: sobald du die Ernte erhalten hast und dir die Erfahrung gefallen hat, kannst du entscheiden, ob du die Adoption verlängern möchtest.

Was adoptierst du?
Adoptiere ein Kichererbsenfeld (80m2), das wir seit 2008 nach den EU-Richtlinien der ökologischen Landwirtschaft anbauen. Unsere Kichererbsen gehören zur Familie der Pedrosillano-Kichererbsen und sind von der Sorte Amelia. Es handelt sich um eine traditionelle Sorte aus dem Zentrum Spaniens, die besonders typisch für die Region Madrid ist. Da sie relativ geringe Erträge erzielt, hat ihr in der Vergangenheit niemand große Aufmerksamkeit geschenkt. Eine madrilenisches Fortscherteam des IMIDRA (Instituto Madrileño de Innovación y Desarrollo Rural Agrario y Alimentario) hat sie aber aus älteren Kichererbsen wiedergewonnen, die vom Institut noch aufbewahrt wurden. Als die Wissenschaftler, die verschiedenen Sorten registrierten, wurden Mitarbeiterinnen des Instituts zu Namensgeberinnen dieser Sorten. In unserem Fall bekamen die Kichererbsen den Namen Amelia. Der Ertrag ist je nach Wetterverhältnissen von Saison zu Saison unterschiedlich. Im Durchschnitt können wir 800kg pro Hektar ernten. Wenn du [Bio-Mehl](https://www.crowdfarming.com/de/farmer/biovallega/up/weizenfeld-patenschaft-khorasan) suchst, schau dir unser anderes Projekt an.
Was erhältst du?
In jeder Saison schicken wir dir eine Kiste mit: 5 x __Bio-Kichererbsen__ (1kg, Papiertüte) Sorte Amelia: Kleine, runde Kichererbsen, die sich durch ihren starken Keim und die markante Spitze auszeichnen. Sie sind hellbraun mit einem leichten Orangeton und haben kleine Falten. Diese Sorte gehört zu den Pedrosillano-Kichererbsen, welche von allen Sorten die kleinste ist. Sie wird wegen ihrer butterartigen Konsistenz und dem intensiven Geschmack geschätzt. Nach dem Kochen behält diese Sorte ihre Form und schält sich nicht. Unsere Kichererbsen werden biologisch, auf trockenem Boden angebaut, weshalb der Wasser- und Stickstoffverbrauch sehr gering ist - deshalb musst du sie eine ganze Nacht lang einweichen und länger als gewohnt kochen. Diese Kichererbsen eignen sich sowohl für die Zubereitung des berühmten “cocido madrileño” (ein madrilenischer Eintopf), als auch für kalte Gerichte, wie beispielsweise Salate und Humus. Wie bei anderen Hülsenfrüchten, ist die Aufbewahrung sehr einfach: Lagere sie an einem kühlen und trockenen Ort, am besten in einem verschlossenen Behälter im Vorratsraum. Da es sich um ein Lebensmittel mit geringem Wassergehalt handelt, kannst du es mehrere Monate lang lagern.
Wann erhältst du es?
Weiter unten findest du das letztmögliche Datum, um an diesem Projekt teilzunehmen (das letztmögliche Adoptionsdatum). Nach diesem Datum beginnt der Farmer mit der Vorbereitung der Bestellungen und der Kisten, die er verschicken muss. Im Laufe des Bestellprozesses kannst du einen von dem vom Farmer bereitgestellten Lieferterminen wählen.
Warum adoptieren?
* Erfahre, wer deine Lebensmittel wie und wo anbaut. Erhalte deine Lebensmittel bewusst. * Kaufe direkt beim Erzeuger. Hilf, mehr Einnahmen und Arbeitsplätze in ländlichen Gebieten zu schaffen. * Plane deine Einkäufe und ermögliche es dem Farmer, auf Bestellung anzubauen. So können wir die Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden, die angebaut werden und keinen Abnehmer finden. * Belohne Farmer, die sich für Verpackungsmaterialien und eine Anbauart einsetzen, die im Einklang mit der Umwelt stehen.
Bio
Kleiner Farmer

Wie funktioniert's?

Lerne die Farmer kennen

Lerne die Farmer kennen

Adoptiere und plane deine Ernte

Adoptiere und plane deine Ernte

Lass den Farmer und die Natur arbeiten

Lass den Farmer und die Natur arbeiten

Erhalte die Ernte bei dir zuhause

Erhalte die Ernte bei dir zuhause

seal icon
Farmer mit viel Erfahrung
seal icon
Anbau in bevölkerungsarmen Gebieten
seal icon
Farmer 360°
seal icon
Ohne Rückstände
seal icon
Bio
seal icon
Kleiner Farmer
seal icon
Familienunternehmen
seal icon
Besuche möglich
seal icon
Weitere Analysen
Luis Ballesteros
Ich bin von Beruf Landwirt, alle meine früheren Generationen, oder zumindest diejenigen, an die ich mich erinnern kann, haben sich der Landwirtschaft verschrieben. Seit meiner Jugend erinnere ich mich, dass ich meinen Großeltern half, wenn sie mit der Hand ernteten und dann mit unseren Maultieren droschen (oder den Weizen vom Stroh trennen). Ich bin stolz darauf, dass ich einige der Bauernhöfe, die meinen Großeltern gehörten, erhalten habe, und auch auf die Hilfe meines Sohnes Tales, der ebenfalls auf den Spuren der bäuerlichen Tradition wandeln will, und gemeinsam sind wir in diesem Abenteuer. Wir schreiten bei diesem Projekt voran, indem wir uns alle Aufgaben teilen, sowohl auf dem Feld als auch bei der Verpackung. Wir sind der Überzeugung, dass die konventionelle Landwirtschaft unter Nutzung chemischer Substanzen, unserer Erde, Umwelt, Artenvielfalt und Gesundheit schadet. Aus diesem Grund haben wir uns 2008 dazu entschieden, unsere Felder mit dem Bio-Siegel zertifizieren zu lassen. Wir verbinden traditionelle Techniken und die Ratschläge unserer Großväter mit der Zusammenarbeit mit der Universidad Politécnica de Madrid (technische Hochschule Madrid), um unseren Anbau weiterzuentwickeln. Eine Frucht dieser Zusammenarbeit ist das Projekt LIFE+ Crops for better Soil (traditionelle Anbaukulturen zur Verbesserung der Böden). Dieses Projekt wollte aufzeigen, dass es Methoden der biologischen Landwirtschaft schaffen können, geschädigten Böden Kohlenstoff zurückzugeben und sie wieder wirtschaftlich rentabel zu machen. Das Projekt begann im Jahr 2011 und wurde 2018 mit den Green Awards ausgezeichnet. Im Laufe der fünfjährigen Projektdauer konnten wir viele zufriedenstellende Erkenntnisse gewinnen, die uns die Sicherheit geben, gute Produkte anbieten zu können. Wir haben uns dem CrowdFarming angeschlossen, damit wir einen fairen Preis für unsere Erzeugnisse erhalten und nicht nur wirtschaftliche Kosten, sondern auch Energie sparen möchten. Ich bin sehr besorgt über die Zukunft meines Berufes. Der Klimawandel hält viel Unvorhersehbares bereit. Sind wir in der Lage, ihn aufzuhalten?
Luis Ballesteros

“Wir leben von und für die Erde und haben das Ziel, dass viele weitere Generationen nach uns noch das gleiche sagen können. Ich bin schon mein ganzes Leben lang Landwirt. Mein Vater hat mir beigebracht, auf dem Feld zu arbeiten und die Felder zu lieben. Meine Freunde und Familie nennen mich Pincheto, umgangssprachlich für Stieglitz hier bei uns in der Gegend. Mein größtes Hobby sind meine Bienenvölker. Mittlerweile habe ich 120 Bienenstöcke der Sorte LANGSTROTH, die auf den umliegenden Bergen verteilt sind und Honig aus der Alcarria Region produzieren. Die Bienen verlassen dieses Umfeld so gut wie nie und bestäuben fast ausschließlich unsere eigenen Felder (Kichererbsen, Mandeln, …).”

BioVállega
BioVállega
Der Name BioVállega setzt sich aus zwei Teilen zusammen: Bio bezieht sich darauf, dass alle unsere Parzellen seit 2008 mit dem Siegel der Biologischen Landwirtschaft zertifiziert sind und Vállega bezieht sich auf eine andalusische Siedlung über dem Tajo Fluss nahe unseres Dorfes. Wir befinden uns in Illaga, in der Region Alcarria im Süden der Iberischen Meseta. Die Grundstücke befinden sich in Illana und Albalate de Zorita (Guadalajara). Sie sind von einer Landschaft umgeben, die "el campo de Guadalajara de la Alcarria" genannt wird. Die Landschaft besteht aus vielen aromatischen Pflanzen wie Rosmarin, Lavendel und Thymian. Außerdem haben wir einen Wald voller Steineichen, Wacholder, Eichen usw. In diesem Gebiet wechseln sich landwirtschaftliche Erzeugnisse, die trocken angebaut werden, mit kleinen Gemüsegärten, die um die vielen kleinen Flüsse liegen, ab. Hänge und Gefälle in der Nähe der Flüsse schaffen gute Bedingungen für eine Vielfalt an aromatischen Kräutern, die wiederum vor vielen Jahren dazu geführt haben, Bienenvölker in dieser Gegend anzusiedeln. Im Jahr 2008 haben wir beschlossen, unsere Kulturen auf biologischen Anbau umzustellen, weil wir keine Produkte verwenden wollten, die der Gesundheit des Bodens und der Menschen schaden würden. Die Umstellungszeit für das Land, um 100% biologische Produkte zu erhalten, betrug 2 Jahre für Getreide und Hülsenfrüchte und 3 Jahre für Holzpflanzen (Oliven- und Mandelbäume). In dem Bestreben, unsere Effizienz zu verbessern, die Bodendegradation zu verringern und die biologische Vielfalt unserer Betriebe zu erhöhen, beschlossen wir, ein Fruchtfolgesystem einzuführen. So beschlossen wir, nach der Reihenfolge Getreide (in der Regel Weizen) - Kichererbsen - Brache anzubauen. Daher ist die Kichererbsenpflanze für die Fixierung von Stickstoff im Boden verantwortlich, der für die Nährstoffversorgung unseres Bodens sehr wichtig ist. Andererseits hilft uns die Brache, die Artenvielfalt zu erhöhen und die Unkrautkonkurrenz beim Getreideanbau zu verringern. Zum Beispiel sind einige Bienenschwärme auf unseren Kulturen gelandet, die sich erholen und in unserer Imkersiedlung für den Eigenverbrauch pflegen können. Darüber hinaus bauen wir unsere Nutzpflanzen auf trockenem Land an und verringern so den Wasser-Fußabdruck unserer Produkte so weit wie möglich. Als Landwirte 360 erledigen wir alle Aufgaben, die den Produktionsprozess unserer Mehle und Kichererbsen ausmachen, von der Aussaat bis zur Ernte, wenn die Reife perfekt ist. Zum Zeitpunkt der Ernte trennt die Erntemaschine selbst das Getreide oder die Kichererbsen von der übrigen Pflanze, die zerkleinert und als Beitrag der organischen Substanz in den Boden eingearbeitet wird. Wir haben auch unsere eigene Steinmühle, in der wir den Weizen mahlen, um das Mehl herzustellen. Wenn wir schließlich bei der Reinigung des Weizens und der Kichererbsen zerbrochene Körner finden, verwenden wir sie als Futter für unsere Hühner, so dass wir es schaffen, keine Abfälle zu produzieren und ausgezeichnete Eier für unseren eigenen Verbrauch zu haben. Gegenwärtig besteht unser Team aus 2 Personen (Luis und Tales), die seit 14 Jahren zusammen sind.
Technische Informationen
Adresse
BioVállega, Illana, ES
Höhe über N.N
720m
Team
2 Männer
Größe
Kichererbsen 27 Hektar // Weizen khorasan 15 Hektar
Anbautechniken
Biologische Landwirtschaft
Bewässerungssystem
Regenwasser
Ort