Bio-Gemüsekiste der Saison
BioTrailla

Bio-Gemüsekiste der Saison

Außerhalb des Adoptionszeitraums
Schau dir andere Projekte an
Information
Geschichte
Das Projekt

Adoptiere 60m² eines Gemüseackers von "BioTrailla" in Buñuel (Spanien) und erhalte deine Ernte in Form von Bio-Gemüsekiste der Saison direkt zu dir nach Hause. Carlos kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: Auch wenn deine Adoption automatisch verlängert wird, informieren wir dich immer rechtzeitig und du kannst sie jederzeit kündigen, sofern die Bestellvorbereitung noch nicht begonnen hat.

seal icon
Umweltschützer
seal icon
Farmer mit viel Erfahrung
seal icon
Farmer 360°
seal icon
Ohne Plastik
seal icon
Bio
seal icon
Erneuerbare Energien
seal icon
Familienbetrieb
seal icon
Besuche möglich
seal icon
Weitere Analysen
Was adoptierst du?

Du adoptierst 60m² eines Gemüseackers von unserem Hof in Buñuel (Spanien). Der Anbau ist seit 2010 mit dem Bio-Siegel der EU zertifiziert (Zertifizierungstelle: ES-ECO-025-NA). Unsere Farm umfasst 120 ha; deine Adoption wird sich auf einen kleinen Teil jeder der von uns angebauten mehr als 80 Kulturen oder auch unseres Hühnerhauses erstrecken, das aus der Praxis einer 100 %-igen Kreislauflandwirtschaft nicht wegzudenken ist. Du wirst letztendlich Teil eines auf Ökologie, Fruchtfolge und Kreislaufwirtschaft beruhenden Projekts sein. Wir bauen eine große Vielfalt an Gemüse, Getreide, Hülsenfrüchten, Blumen, aromatischen Pflanzen und Obst an und halten außerdem auch Tiere, die zu einer verantwortungsbewussten, auf der Pflege und Regeneration unserer Böden und Ökosysteme basierenden Lebensmittelproduktion beitragen. Wir praktizieren jährliche oder halbjährliche Fruchtfolge mit Pflanzengruppen, die ähnlichen Nährstoffbedarf haben, und lassen dann 3 bis 4 Jahre bis zum erneuten Anbau der jeweiligen Gruppe verstreichen, damit der Boden nicht ausgelaugt wird und weiterhin seine Ausgewogenheit an Nährstoffen beibehält. Die erste Gemüsegruppe besteht aus den nährstoffmäßig anspruchsvollsten Gemüsesorten, hauptsächlich aus Nachtschattengewächsen (Auberginen, Tomate, Paprika usw.) zusammen mit einigen Kürbisgewächsen (Zucchini, Kürbis, Melone usw.) und Kreuzblütlern (Kohl, Mangold, Grünkohl usw.). Im darauffolgenden Jahr werden wir auf den Feldern, auf denen diese Gruppe angebaut wurde, unsere zweite Gruppe anbauen, die für die Regenerierung des Bodens sorgt und aus Hülsenfrüchten (Kichererbsen, Linsen, Erbsen, Bohnen usw.) besteht, die Stickstoff (einen von der ersten Gruppe stark benötigten Nährstoff) binden. Zum Schluss bauen wir dann auf dem von den Hülsenfrüchten regenerierten Boden weniger anspruchsvolles Gemüse wie Liliengewächse (Knoblauch, Zwiebeln, Lauch, Spargel) oder Doldenblütler (Sellerie, Pastinak, Fenchel, Petersilie usw.) an, wodurch sich der Boden weiter regenerieren kann. Wir haben die Wahl, nach dem Anbau der letztgenannten Gruppe das Feld auch ein Jahr lang brachliegen zu lassen (und es nicht zu bestellen). Neben der Fruchtfolge praktizieren wir auch eine Pflanzengemeinschaft und kombinieren solche Pflanzen, die von ihrem Miteinander gegenseitig profitieren können. Wir fördern dadurch die Biodiversität auf unseren Feldern und reduzieren die Auswirkungen von Monokulturen auf den Boden. Zu guter Letzt stellen wir aus dem Mist unserer Hühner, pflanzlichen Resten, nicht essbarem Gemüse und dem Mist der Schafe eines befreundeten Schäfers unseren eigenen Kompost her und schließen damit den Kreislauf und vermeiden die Entstehung von Abfällen. Es ist sehr wichtig, dass du weißt, dass das Feld kein starres System und jedes Jahr anders ist; auch unsere Strategie kann sich möglicherweise ändern. Wir lernen jedes Jahr etwas Neues, das wir auf unseren Feldern anwenden möchten, weil wir als Landwirte immer neugierig, sensibel, kreativ, intuitiv und innovativ sein wollen. Wir haben ein natürliches Umfeld geschaffen und dabei besondere Sorgfalt für die Umwelt und alle Lebewesen unseres Ökosystems walten lassen. Wir vermarkten alle von uns angebauten Produkte unter der Marke „Bio Trailla“. Ein Gemüseacker produziert im Schnitt 6kg Bio-Gemüsekiste der Saison pro Saison.

Was erhältst du?

In jeder Saison schicken wir dir eine: __Gemüsekiste der Saison__ 1 x __gemischtes Frischgemüse__ (5,5 kg) 1 x__ unverderbliches Gemüse__ (0,5 kg) * Genaue Mengenangaben für die jeweiligen Gemüse sind schwierig; wir können dir allerdings garantieren, dass dein Karton immer insgesamt 6 kg beinhaltet (zwischen dem Inhalt des Kartons und der Fotografie können Abweichungen bestehen) * In einem befreundeten Betrieb ausschließlich mit Produkten unserer Felder zubereitete Konserven * Biologischer Anbau, seit 2010 mit dem europäischen Siegel für biologischen Landbau zertifiziert * Wenn du wissen möchtest, welches Gemüse wir in den nächsten Monaten ernten werden, wo du es aufbewahren solltest oder ein Rezept suchst, solltest du unter „Weitere Analysen“ unseren Leitfaden herunterladen

Wann erhältst du es?

Unsere Felder und Mutter Natur halten nicht inne. Zu jeder Jahreszeit ernten wir die saisonalen Produkte und bereiten sie wöchentlich vor, um sie dir 12 Monate im Jahr frisch zukommen zu lassen.

Warum adoptieren?
Erfahre, wer deine Lebensmittel wie und wo anbaut. Erhalte deine Lebensmittel bewusst, direkt und konsequent.
Ohne Zwischenhändler einzukaufen, ermöglicht es den Erzeugern bessere Preise zu erzielen. Das hilft ihnen, qualitativ hochwertigere Arbeitsplätze zu schaffen und die sozialen Bedingungen in ländlichen Gegenden zu verbessern.
Plane deine Einkäufe und ermögliche es dem Farmer, auf Bestellung anzubauen. So können wir die Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden, die angebaut werden und keinen Abnehmer finden.
Unterstütze die Landwirte, die sich für Verpackungsmaterialien und eine Anbauart einsetzen, die im Einklang mit der Umwelt stehen.
version: 0.71.0_20221125_111753