bunte Bio-Linsen- und Kichererbsenmischung
Biohof Roth

bunte Bio-Linsen- und Kichererbsenmischung

Der Farmer schickt (noch) nicht in das ausgewählte Land:  Vereinigte Staaten
Schau dir andere Projekte an
Information
Geschichte
Das Projekt

Adoptiere 80m² eines Linsenackers von "Biohof Roth" in Deutsch Jahrndorf (Österreich) und erhalte deine Ernte in Form von bunte Bio-Linsen- und Kichererbsenmischung direkt zu dir nach Hause. Barbara kümmert sich um deine Adoption und macht ein Foto von ihr. Du kannst dir eine Adoptionsurkunde herunterladen und einen Besuch auf der Plantage oder dem Betrieb planen, wenn du möchtest. Du gehst keine langfristige Verpflichtung ein: Auch wenn deine Adoption automatisch verlängert wird, informieren wir dich immer rechtzeitig und du kannst sie jederzeit kündigen, sofern die Bestellvorbereitung noch nicht begonnen hat.

seal icon
Umweltschützer
seal icon
Farmer mit viel Erfahrung
seal icon
Farmer 360°
seal icon
Ohne Plastik
seal icon
Bio
seal icon
Kleine Farm
seal icon
Familienbetrieb
seal icon
Besuche möglich
Was adoptierst du?

Du adoptierst 80m² eines Linsenackers von unserem Hof in Deutsch Jahrndorf (Österreich). Der Anbau ist seit 2008 mit dem Bio-Siegel der EU zertifiziert (Zertifizierungstelle: AT-BIO-302). Wir laden dich ein, bei uns ein Stück Linsenacker zu adoptieren. Die Linse ist eine einjährige Pflanze, sie gehört zu der Familie der Hülsenfrüchte. Ihr wissenschaftlicher Name ist “*Lens culinaris*”. Sie ist eine sehr ausdauernde krautige Pflanze. Ursprünglich stammt sie aus der Türkei, wo sie auch heute noch in weitaus größerem Ausmaß angebaut wird als in Nord- und Mitteleuropa. In Österreich ist es eher eine Nischenkultur und man findet sie selten auf den Äckern, da europaweit der Konsum an Hülsenfrüchten in den letzten Jahrzehnten herunter gegangen, der Fleischkonsum eher gestiegen ist. Langsam aber sicher halten die Hülsenfrüchte aber wieder Einzug auf unserem Speiseplan! Wir bauen mittlerweile Tellerlinsen, Berglinsen, Braune Linsen und Belugalinsen an. Die Braunen Linsen lassen wir schälen und bekommen daraus Rote Linsen. Aus den geschälten Berglinsen werden Gelbe Linsen. Wir bauen unsere Linsen Ende März bis Anfang April großflächig an. Nach der Keimung werden sie maschinell gestriegelt (“gekämmt”), so werden aufkeimende Beikräuter verschüttet. Später muss das Beikraut händisch bekämpft werden. Über die Sommermonate trocknen die Linsen am Feld und werden schonend im Juli mit einem Drescher geerntet. Danach müssen sie gereinigt werden, um Steine und andere Pflanzen zu beseitigen. Um dir eine möglichst große Vielfalt anzubieten, bekommst du in deiner Erntekiste auch eine Packung Kichererbsen der Sorte Twist. Der Anbau ist sehr ähnlich, da sie auch zu den Hülsenfrüchten gehören, und erfolgt natürlich auch bei uns auf dem Hof. Ein Linsenacker produziert im Schnitt 5kg bunte Bio-Linsen- und Kichererbsenmischung pro Saison.

Was erhältst du?

In jeder Saison schicken wir dir: __5kg Kiste bunte Bio-Linsen- und Kichererbsenmischung__ * 1kg Tellerlinsen, 1kg Berglinsen, 1kg Belugalinsen, 1kg Kichererbsen, 500g Rote Linsen, 500g Gelbe Linsen (jeweils im wiederverschließbarem Beutel) * Die Tellerlinse verwenden wir sehr gerne für Gemüse und Suppen, Berglinsen und Belugalinsen schmecken sehr gut in Salaten und Aufstrichen, Kichererbsen verarbeite ich gerne zu verschiedensten Sorten Humus und Eintöpfen, während sich die Rote und Gelbe Linse als geschälte Linsen sehr gut zur für Curries, Eintöpfe und Suppen eignen * Durch die Vielfalt, die wir dir anbieten, sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt und du kannst vielfältigste Gerichte zaubern * Biologischer Anbau, seit 2008 mit dem EU Bio-Siegel zertifiziert * Wir empfehlen dir, die Linsen und Kichererbsen an einem trockenen, kühlen und dunklen Ort aufzubewahren und sie innerhalb von 18 Monaten nach der Ernte zu verbrauchen __Weitere Hinweise und Interessantes: __ Die meisten dieser Linsenvarianten sind eigenständige Sorten, die wir separat anbauen (Tellerlinsen, Berglinsen, Braune Linsen und Belugalinsen). Die Braunen Linsen lassen wir schälen und bekommen daraus Rote Linsen. Aus den geschälten Berglinsen werden Gelbe Linsen. So entsteht in deinem Paket sogar noch mehr Vielfalt! Dieses Schälen ist auch der Grund, warum man die gelben und roten Linsen weder einweichen, noch lange garen muss. Schon ca. 10-15 min, je nach gewünschter Konsistenz, reichen hier aus. Die anderen Linsen empfehle ich zwischen 30 Minuten (bissfest, zB für Salate) und 45 Minuten (für Suppen, Püree, Brei, Eintöpfe etc) zu kochen. Kichererbsen sollten unbedingt über Nacht eingeweicht werden - dabei zweimal das Wasser wechseln, und anschließend 1 Stunde (für Salate) bis 1,5 Stunden (für Suppen etc.) kochen.

Wann erhältst du es?

Die Linsen werden Ende März oder Anfang April, je nach Witterung, von uns ausgesät und im Juli (Linsen) und August (Kichererbsen) geerntet. Dadurch, dass wir recht tief dreschen, müssen sie danach gereinigt werden, um Steine und andere Verunreinigungen bestmöglichst zu entfernen. Die frische Ernte können wir euch dann ab Anfang November und in den Folgemonaten zusenden.

Warum adoptieren?
Erfahre, wer deine Lebensmittel wie und wo anbaut. Erhalte deine Lebensmittel bewusst, direkt und konsequent.
Ohne Zwischenhändler einzukaufen, ermöglicht es den Erzeugern bessere Preise zu erzielen. Das hilft ihnen, qualitativ hochwertigere Arbeitsplätze zu schaffen und die sozialen Bedingungen in ländlichen Gegenden zu verbessern.
Plane deine Einkäufe und ermögliche es dem Farmer, auf Bestellung anzubauen. So können wir die Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden, die angebaut werden und keinen Abnehmer finden.
Unterstütze die Landwirte, die sich für Verpackungsmaterialien und eine Anbauart einsetzen, die im Einklang mit der Umwelt stehen.
vs: 0.40.0_20220811_172534