Bio-Vollei Nudelmix von Biohof Kapplermühle

2,50 kg/box

Bio-Vollei Nudelmix von Biohof Kapplermühle

2,50 kg/box

Kaufe direkt vom Erzeuger. Ohne Zwischenhändler.
Begrenzte und saisonale Ernte.
Der Farmer schickt (noch) nicht in das ausgewählte Land:  Vereinigte Staaten
Beschreibung
Inhalt der Kiste: 1 Kiste enthält 2.5kg Bio-Vollei Nudelmix
Rasse: Novogen braun light
1 x Spaghetti-Nester (500g Packung), 1 x Tulpennudeln (500g Packung), 1 x Spiralnudeln (500g Packung), 1 x Casarecce (500g Packung), 1 x Makkaroni (500g Packung)
Der hohe Eianteil (normale Eiernudeln enthalten 20%) gibt ihnen einen ganz besonderen samtig-weichen Geschmack, eine kräftige gelbliche Farbe und eine zarte Konsistenz
Wir verpacken die Nudeln noch in Plastiktüten, aber arbeiten gerade daran auf eine plastikfreie Papiertüte umzustellen
Biologischer Anbau, seit 2002 mit dem EU Bio-Siegel zertifiziert und seit 2010 Mitglied des Biokreis-Verbands
Bei der Zubereitung unserer Nudeln kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen - es gibt unzählige Variationen!
Diese verschiedenen Nudelsorten können mindestens 2 Jahre lang an einem trockenen Ort ohne Licht gelagert werden
Die genaue Zusammensetzung, sowie die Allergeninformationen findest du unter "Weitere Analysen"
seal icon
Umweltschützer
seal icon
Farmer 360°
seal icon
Bio
seal icon
Erneuerbare Energien
seal icon
Familienbetrieb
seal icon
Besuche möglich
seal icon
Weitere Analysen
Christian Schenkel
Ohne unsere Familie und unsere Mitarbeiter wäre die Arbeit für mich, Christian Schenkel, und meine Frau Nicole undenkbar. Auf dem Hof, der im Besitz meiner Familie war, bin ich aufgewachsen und hier lebe ich mit meiner Frau und unseren drei Kindern heute noch. Ebenso undenkbar ist inzwischen für uns ein Leben ohne Tiere. Zwar habe ich zunächst eine Ausbildung zum Kfz-Mechaniker abgeschlossen, aber die Tierhaltung gehörte immer in und zu unserer Familie und hat auch mich nie losgelassen. Wenn man sich heute für Landwirtschaft entscheidet, dann sollten der bewusste Umgang mit Tier, Natur und Ressourcen im Fokus stehen. Und so war es auch bei uns, die wir hier in einem ländlichen Umfeld und in einer damals noch intakten Natur groß geworden sind. Es sind Werte, die uns wichtig sind, die wir leben und in unserem Betrieb umsetzen wollen. Das haben wir getan, und wir sind überzeugt, dass das der richtige Weg ist. Unser Betrieb ist im Laufe der Jahre gewachsen. So haben wir als logischen Schritt eine hofeigene Metzgerei gebaut. Drei Metzger arbeiten hier inzwischen. Drei Mitarbeiterinnen beschäftigen wir in der Verpackung unserer Eier, zehn MitarbeiterInnen helfen uns beim Sortieren der Eier. Vier Fahrer sorgen dafür, dass unsere Produkte in der Region ausgeliefert werden können. Wir beschäftigen einen Elektriker und eine Mitarbeiterin als Reinigungskraft. Meine Frau Nicole ist unverzichtbar bei der Administration und der Büroarbeit. Gemeinsam leiten wir unseren Familienbetrieb. Aber persönlich auf die Wochenmärkte in unserer Region zu fahren, das lasse ich mir nicht nehmen, denn der Kontakt zu unseren Kunden ist mir wichtig. Die Menschen in der Region zu erreichen, unsere Ideen und Ziele mit ihnen zu teilen, das schätze ich sehr. Viel Zeit nehmen deshalb die Gespräche mit den regionalen Biomarkt-Händlern in Anspruch. Zeit, die ich mir gerne nehme. Außerdem betreiben wir einen kleinen Hofladen und ich freue mich immer über interessierte Kunden, die mehr über unseren Betrieb und unser Konzept erfahren wollen. Zu meinem normalen Hoftag gehört es immer auch, nach unseren Mitarbeitern zu schauen. Natürlich kann ich mich auf mein Team verlassen, aber der persönliche Kontakt ist mir wichtig. Arbeit, aber auch eine persönliche Auszeit, die erdet und mit dem verbindet, was wir hier leben. Es sind dann die Momente des Innehaltens, wenn du siehst, dass es den Rindern gut geht, wenn du zuschaust, wie die Hühner mit Freude ein Sandbad nehmen und miteinander kommunizieren. Du spürst dann, wofür du arbeitest. Und das ist gut. Mit der Unterstützung von CrowdFarming möchten wir Menschen erreichen, die unsere Ideen und Ideale teilen, die sorgfältig und handwerklich hergestellte Produkte zu schätzen wissen, die Wert darauf legen, nicht nur Kunde, sondern ein Teil des Biohofes Kapplermühle zu werden.
Biohof Kapplermühle
Unser Biohof Kapplermühle liegt idyllisch am Fuße des Rothaargebirges im Wittgensteiner Land im Süden Nordrhein-Westfalens. Wiesen, Weiden und ausgedehnte Wälder zeichnen unsere Region aus und prägen die Landschaft, in die sich der Biohof Kapplermühle harmonisch einfügt. Der Name des Hofes beschreibt ein Stück unserer Geschichte, denn der Hof war ursprünglich eine Mühle und wird von unserer Familie seit drei Generationen bewirtschaftet. Heute leben hier Rinder und ihre Kälber in muttergebundener Aufzucht, sowie Hähnchen, Hühner und Gänse. Auf 80 Hektar Grünland bauen wir ökologisch das Futter für unsere Tiere an. Auf Unkrautvernichtung verzichten wir völlig. Im Gegenteil: Wir fördern natürliches Wachstum und freuen uns daran. Wiesenblumen und Wildkräuter wachsen auf unserem Grünland. Wir schützen diese Pfanzen und bieten Insekten und Vögeln einen natürlichen Lebensraum. Wir verzichten ganz bewusst auf den ersten Schnitt, um Heu zu machen, da im Frühsommer noch viele Vögel auf den Wiesen brüten und Wildkräuter und -blumen blühen. Der Natur zuliebe. Erst Anfang Juni machen wir den ersten Grünschnitt im Jahr. Danach blühen die Flächen wieder auf, bis wir im September das zweite Mal mähen. Unser Hof ist seit 2002 bio zertifiziert und gehört seit 2010 dem “Biokreis” an. Wir haben uns sehr bewusst dafür entschieden, denn wir finden es wichtig, mit der Natur zu leben und nicht gegen sie. Regionalität in allen Bereichen, in denen das nur irgendwie möglich, gehört für uns dazu. Der Verband “Biokreis” hat eine seiner Hauptgeschäftsstellen in Hilchenbach, ganz in unserer Nähe, und der Biokreis-Verband ist für die Landwirte da, unterstützt sie dabei, ihre regionalen Ziele umzusetzen. Ein Verband, der eben nicht zum Wohl des Einzelhandels arbeitet, sondern, der sich um die Erzeuger kümmert und deren Ziele teilt. Im Laufe der Jahre haben wir hier in unserer Region 23 Arbeitsplätze geschaffen. Mit unseren Mitarbeitern sind wir zu einer “Kapplermühle-Familie” zusammengewachsen und teilen mehr als nur den Arbeitsalltag. Die Arbeit im Einklang mit der Natur, der sorgsame Umgang mit unseren Tieren, die Wertschätzung für die Produkte, die sie uns liefern, Regionalität - all das ist uns hier gemeinsam wichtig. Vor zehn Jahren haben wir begonnen, unseren Betrieb aufzubauen, damals noch in kleinerem Kreis. Die meisten Mitarbeiter gehören seit vielen Jahren zu uns. Nicht nur Wertschätzung, sondern auch eine übertarifliche Bezahlung ist uns wichtig. Beim gemeinsamen Hoffrühstück am Morgen finden wir uns jeden Tag zusammen, besprechen, was ansteht und tauschen uns aus. In unserer hofeigenen Bio-Metzgerei wird das Fleisch unserer Tiere zu Fleisch und Wurstwaren verarbeitet, direkt ab Hof und von uns im eigenen Marktwagen auf Märkten in der Region angeboten. Es ist uns wichtig und gehört zu unserer Wertschätzung für unsere Tiere, dass wir sie bis zu ihrem letzten Tag, den sie bei und mit uns erleben, fürsorglich und mit Achtung behandeln. Dazu gehört auch, dass sie am Ende ihres Lebens nicht verladen und zur Schlachterei gefahren werden. Wie wir leben und arbeiten, möchten wir erlebbar und transparent machen. Für die Besucher, die zu uns auf den Hof kommen und die immer willkommen sind. Darüber hinaus bieten wir auf unserem Fachwerkhof eine Gästepension an, für alle, die eine Auszeit vom Alltag mitten in der Natur genießen möchten. Nachhaltigkeit und das Wirtschaften im Einklang mit der Natur ist für uns ein wichtiger Faktor. Unsere Wiesen dürfen natürlich wachsen, werden nicht bewässert. Das Wasser für uns und unsere Tiere stammt aus der dorfeigenen Wasserversorgung. Unser Energieverbrauch wird durch eigene Photovoltaikanlagen und Kraft-Wärmekopplung gedeckt. Nachhaltigkeit und Regionalität setzen sich bei uns in der Entsorgung fort. Schlachtabfälle und Biomüll werden ab Hof von Betreiber einer regionalen Biogasanlage, der Firma Krämer aus dem Siegerland abgeholt und zu Biogas.
Technische Informationen
Adresse
Biohof Kapplermühle, Bad Berleburg, DE
Höhe über N.N
480m
Team
17 Frauen und 8 Männer
Größe
60 ha
Anbautechniken
Biologische Landwirtschaft
Herdengröße
1000 Hühner
Häufig gestellte Fragen
Welche Wirkung hat mein Einkauf?
Wie kommt meine Bestellung zu mir?
Welche Einkaufsgarantie habe ich?
Welche Vorteile habe ich, wenn ich direkt beim Landwirt kaufe?
vs: 0.53.2_20220928_144342