Bio-Honig von bee happy Imkerei

2,00 kg/box

Bio-Honig von bee happy Imkerei

2,00 kg/box

Kaufe direkt vom Erzeuger. Ohne Zwischenhändler.
Begrenzte und saisonale Ernte.
Der Farmer schickt (noch) nicht in das ausgewählte Land:  Vereinigte Staaten
Wähle deine Kiste
2 kg (Nicht verfügbar)
2 kg (Nicht verfügbar)
1.8 kg (Nicht verfügbar)
1.6 kg (Nicht verfügbar)
Beschreibung
Inhalt der Kiste: 1 Kiste enthält 2kg Bio-Honig und Bienenwachsprodukte
Rasse: Carnica Melifera
Du kannst zwischen drei verschiedenen Honigpaketen auswählen:
Paket 1 (2kg-Kiste): 2 x Bio-Kastanienhonig (je 500g, Schraubglas) & 2 x Bio-Waldhonig (je 500g, Schraubglas)
Paket 2 (1,8kg-Kiste): 1 x Bio-Kastanienhonig (500g, Schraubglas) & 1 x Bio-Waldhonig (500g, Schraubglas) & 2 x Bio-Bienenwachskerzen (je 250g)
Paket 2 (1,6kg-Kiste): 1 x Bio-Kastanienhonig (500g, Schraubglas) & 1 x Bio-Waldhonig (500g, Schraubglas) & 3 x Bienenwachstücher (2 große mit 50cm x 50cm, 1 kleines mit 30cm x 30cm)
Der Kastanienhonig ist eine besondere Spezialität: goldig rotbraun, flüssig bis leicht zäh und von angenehm herb süßlichen, im Abgang würzigen, scharfen Geschmack; der Waldhonig besticht durch eine leicht malzig-karamellige Ausrichtung, und seine dickflüssige Konsistenz
Biologische Imkerei, seit 2012 mit dem EU Bio-Siegel zertifiziert
Lecker auf einem Honigbrot, im Tee, zum Verfeinern von Süßspeisen uvm.
Kerzen in Handarbeit aus eigenem Wachs hergestellt
Bienenwachstücher in liebevoller Handarbeit aus dem beim Schleudern anfallenden Entdeckelungswachs hergestellt
Honig ist im Prinzip unbegrenzt lagerbar, wir geben aber aus rechtlichen Gründen ein MHD an
Roher Honig kann mit der Zeit kristallisieren, es handelt sich hierbei um einen normalen und natürlichen Prozess, der beim Großteil der Honigsorten abläuft und ein Zeichen der Reinheit des Honigs ist
seal icon
Umweltschützer
seal icon
Frei von BPA
seal icon
Farmer 360°
seal icon
Personalisierte Ernte
seal icon
Bio
seal icon
Erneuerbare Energien
seal icon
Kleine Farm
seal icon
Familienbetrieb
seal icon
Besuche möglich
Gerhard Vötsch
Hallo, ich bin Gery. Offiziell: Gerhard Vötsch, 42 Jahre, verheiratet, Vater zweier vifer Jungs (5,7), Betriebswirt, Bienenallergiker. Inoffiziell: Gery, Sommer-liebender-kurze-Hosenträger, ohne-leiberl-barfuß -unterwegs, unkonventionell, authentisch, progressiv und chillig alternativ, stets das-positive-sehend, naturliebend. Ihr CrowdFarmer dürft euch aussuchen, welche Präsentation euch besser gefällt :-) Meine ersten Berührungen mit Bienen finden sich in meiner Jugend: ein Bekannter hat seine komplette Imkerei verkauft. Ich habe sie mit Freunden übernommen. Wir machten unsere ersten Versuche und hatte große Freude. Was war das für ein aufregendes Gefühl, die ersten Schwärme hoch oben in einem Baum einzufangen, die Königin auf einer Wabe zu sehen oder den ersten eigenen Honig zu kosten. Anfangs bin ich auch öfters vom Bienenstand davongerannt, eine Wolke wilder Bienen hinterher. Dann kam Militärdienst, Wohnortwechsel und eine lange Pause. Um 2009 habe ich dann wieder mit neuen Stöcken und neuer Ausrüstung begonnen. Derzeit betreue ich an die 30 Völker. Meine Bienenstände befinden sich im weststeirischen Hügelland am Fuße der Almlandschaft zwischen 400m bis 650m Seehöhe. Nur in dieser Höhenlage gibt es bei uns die Edelkastanie, keine Acker - Monokulturen sondern kleinstrukturierte Landwirtschaften und viel, viel Wald. Wie nehme ich die Imkerei war? Während der Fahrt zum Bienenstand bereite ich mich innerlich vor, ich gehe in mich, werde ruhiger, werde still. Die Bienen spüren es, wenn ich ausgeglichen bin und sind es dann auch. Jeder Handgriff geschieht langsam und mit Bedacht. Während der Arbeit (es ist Gottseidank eine Schönstwetterarbeit!) genieße ich die Wärme, die aus dem Bienenstock hochsteigt, den Geruch und das geschäftige Summen der Bienen. Mir fällt jedesmal wieder ein neues Detail auf: gibt es einen Bienentanz vor dem Flugloch? Welche Farbe haben die Pollenhöschen auf den Bienenfüßen? Bleiben sie ruhig, wenn ich eine Wabe ziehe? Bewusst und unbewusst nehme ich das Volk wahr, spüre es. Meist nehme ich unsere zwei Jungs mit, sie schlecken Honig, gehen mir zur Hand oder spielen im Wald. Sie haben gar keine Angst vor den Bienen. Imkern ist eine erfüllende Arbeit, oft körperlich sehr anstrengend, in der Saison zeitlich sehr intensiv, aber mit vielen schönen Momenten – für mich ist es ein Lebensweg. Ich bin Teil der CrowdFarming-Bewegung, weil es mir ein Anliegen ist, anderen Menschen meine Begeisterung für die Natur, die gelassene Ruhe bei der Imkerarbeit und Einblicke in die faszinierenden Bienenwesen über eine persönliche Beziehung weiterzugeben. Am CrowdFarming interessiert mich der direkte Kundenkontakt, so kann ich meine Eindrücke 1:1 weitergeben und erhalte auch viele positive Rückmeldungen und Inputs. Eine win-win Situation auf beiden Seiten.
bee happy Imkerei
Unser Betrieb heißt “sunseitn”, weil bis auf die Rückseite unseres Hauses das ganze Anwesens den ganzen Tag in der Sonne ist. Da wir uns im Süden Österreichs befinden, kann es im Hochsommer ganz schön heiß werden - gut, dass es in der Nähe einige traumhafte Waldseen gibt. Ich habe den Hof 2005 von meinem Opa geerbt, welcher einen Weingarten kultivierte und Schafzucht betrieb. Sukzessive wurden die Gebäude aus- und umgebaut. Wir kultivieren Gemüse insbesondere Erdäpfel und Bohnen, aber auch Obst und Beerensträucher. Ausser Bienen haben wir 25 Hühner, einige Laufenten und zwei Katzen. Wir sind auf ca. 400 Meter Seehöhe am Fuße der Packalpe. Unser Haus liegt so, dass wir keine direkten Nachbarn haben und somit musizieren, trommeln oder Lagerfeuer Partys machen können, wie wir wollen. Unseren Lebensstil lässt sich als hippie ähnlich bezeichnen: locker, authentisch, ungezwungen und frei. Inzwischen sind auch viele unserer Dorfleute (insgesamt sind es an die 70) recht chillig unterwegs und besuchen uns oft. Wir haben ein Vereinslokal, organisieren verschiedenste Workshops und veranstalten auch Kulturfeste, wie Maibaum aufstellen und das Abbrennen des Osterfeuers. Hier am Hof können wir wirklich tun und lassen, was wir wollen. Unsere kleine, chillige Bioimkerei heißt bee happy, weil uns der Name daran erinnert, dass das Leben auch leicht sein darf. Es ist ja alles da zum Glücklichsein, nur vergessen wir das manchmal und sind mit dem Kopf in irgendwelchen Kleinigkeiten verhaftet. Wir wollen frei und glücklich sein und uns dessen stets bewusst sein. Wir sind im Herzen bio, und leben diesen Grundsatz auch. In unserem Kühlschrank ist 98% Bioware und davon das meiste saisonal und regional. Zentral ist für mich die bewusste Entscheidung: ist es notwendig, brauche ich es, macht es mich glücklicher? Alle Materialien werden bei uns in einem Kreislauf wiederverwendet. Abfälle oder Ausschuss fallen in der Imkerei nicht an. Selbstverständlich ist auch die Imkerei bio zertifiziert. Das bedeutet konkret: ich füttere mit Bio-Zucker aus Österreich, kaufe zertifizierte Wachs-Mittelwände, behandle meine Bienenstöcke nicht mit giftigen Chemikalien und stelle sie dort auf, wo die Natur unbelastet ist. Wir haben auf unserem Hof viele Bäume und Sträucher gepflanzt, unter anderem spezielle Bienenbäume (Tausendblütensträucher) - nicht nur ein Paradies für Bienen, sondern auch für Schmetterlinge und Insekten aller Art. Ich mähe auch unsere Wiesen nur einmal im Herbst, somit blühen viele Blumen bei uns, die man sonst nirgends sieht und ich kann die Biodiversität fördern. Wir beheizen unser Haus und jenes meiner Oma mit einer Hackschnitzelheizung. Das Holz kommt aus der Gegend und die Asche setze ich in der Landwirtschaft ein. Zusätzlich haben wir eine Solaranlage auf dem Dach. Grundsätzlich arbeite ich allein bei den Bienenstöcken. Oft fahren meine Jungs mit und helfen auch. Ich versuche sie mit einzubeziehen, sodass sie alle Arbeiten kennen und verstehen. Bei größeren Tätigkeiten, wie dem Honigschleudern, hilft die ganze Familie mit. Vor allem die Kids sind da immer voll motiviert dabei (warum wohl?). Alle anderen Arbeiten (Beutenreparatur, Wachsschmelzen, Kerzengießen, Bienenwachstücher herstellen, Honig abfüllen usw..) fallen in meinen Bereich.
Technische Informationen
Adresse
bee happy Imkerei, Mooskirchen, AT
Höhe über N.N
416 m
Team
1 Mann, 1 Frau
Größe
1 ha
Anbautechniken
Biologische Landwirtschaft
Häufig gestellte Fragen
Welche Wirkung hat mein Einkauf?
Wie kommt meine Bestellung zu mir?
Welche Einkaufsgarantie habe ich?
Welche Vorteile habe ich, wenn ich direkt beim Landwirt kaufe?
vs: 0.56.3_20221005_175111