Bio-Alpenhonig von Apicoltura Le Querce

2,40 kg/Kiste

Bio-Alpenhonig von Apicoltura Le Querce

2,40 kg/Kiste

Kaufe direkt vom Erzeuger. Ohne Zwischenhändler.
Begrenzte und saisonale Ernte.
Der Farmer schickt (noch) nicht in das ausgewählte Land:  Vereinigte Staaten
Beschreibung
Inhalt der Kiste: 1 Kiste enthält 2.4kg Bio-Alpenhonig
Rasse: Ligustica-Biene
2 x Bio-Rhododendron-Honig (je 400 g, Gläser): blumiger Charakter mit leichter Zuckernote und Bienenwachsduft
2 x Bio-Honig aus Alpenblüten (je 400 g, Gläser): seine Farbe variiert von Gold bis zu hellem Bernstein, je nach vorherrschender Blüte ist er mäßig süß und aromatisch; verschiedene Aromen vom leichten Noten des Rhododendron bis zum intensiveren Noten von Löwenzahns oder des charakteristischen Thymians
2 x Bio-Robinienhonig (je 400 g, Gläser): süß und delikat, zarte Noten von gezuckerten Mandeln und Vanille; er wird vor allem zum Süßen von Getränken oder Obstsalaten verwendet; ideal auf gebuttertem Toast oder in Kombination mit Ziegen-, Schafs- oder Blauschimmelkäse
Ökologischer Landbau, seit 2012 durch das Europäische Label für ökologischen Landbau zertifiziert
Nicht geeignet für Kinder unter 12 Monaten
Der Honig sollte kühl und trocken gelagert werden
Roher Honig kann während der Lagerung kristallisieren; dies ist ein normaler Prozess bei den meisten Honigsorten und ist ein Zeichen von Reinheit
seal icon
Umweltschützer
seal icon
Farmer 360°
seal icon
Bio
seal icon
Erneuerbare Energien
seal icon
Jungfarmer
seal icon
Kleine Farm
seal icon
Familienbetrieb
seal icon
Besuche möglich
Emanuele Perino
Mein Name ist Emanuele Perino. Ich habe bereits als Kind meinem Vater bei der Honigherstellung geholfen. Nach dem Studium der Informatik und Berufserfahrung in verschiedenen Bereichen habe ich beschlossen, „die Stadt zu verlassen“, um wieder in die Natur zurückzukehren und mich mit Leib und Seele der Familienaktivität zu widmen. Zunächst kümmerte ich mich um die Marke und Verpackungen des Unternehmens, um besser zu verstehen, was hinter einem Glas Honig steckt. Jetzt steht die Verwaltung des Betriebs für mich an erster Stelle. Hinzu kommen die Nächte während der Produktionssaison, in denen die Bienenstöcke ihren Standort wechseln, und das Honigschleudern. Mein typischer Tag variiert je nach Jahreszeit. Im Winter widme ich mich mehr dem administrativen Teil und der Verpackung in unseren Arbeitsräumen, während ich im Sommer von Honigwaben umgeben Honig produziere. Meine beiden Brüder Filippo und Gianmarco sind mit mir in dieser Welt aus Bienen, Honig und Märkten aufgewachsen. Unsere Ferien waren irgendwie immer mit Bienen verbunden und wir sind oft auch in die Berge gewandert, um neue Landschaften für unsere Bienen zu entdecken. Filippo stürzte sich nach Abschluss seines Musikstudiums kopfüber in die Welt der Bienenstöcke. Er verbringt die meiste Zeit seines Lebens umgeben von Bienenhäusern. Von März bis September kennt die Arbeit mit den Bienen keine Ruhepause. Der Rest des Jahres ist der Verarbeitung in der Werkstatt gewidmet: Abfüllung, Etikettierung und Versand. Gianmarco ist der „Kräftige“ in der Familie und hatte seit seiner Kindheit immer eine Leidenschaft für das Grün und die Arbeit auf dem Land. Nach dem Studium der Landwirtschaft setzte er seine Ausbildung in der Welt des Baumkletterns fort. Heute widmet er sich weiterhin dieser Tätigkeit und der Bewirtschaftung der Bienenstöcke. Die Leidenschaft für die Bienen ist also von unserem Vater auf uns übergegangen. Die Biene ist ein ganz besonderes Insekt, und wenn man einmal ihre Geheimnisse kennengelernt hat, lässt sie einen nicht mehr los. Das treibt uns jeden Tag an. Es fehlt nicht an Schwierigkeiten und Hindernissen, aber wir wissen, wie wichtig dieses Insekt für unseren Planeten ist. Wir tun unser Bestes, um es zu schützen. Wir freuen uns, Teil von CrowdFarming zu sein. Nachhaltigkeit und der Respekt für die Natur sind uns wichtig. Außerdem wissen wir, dass eine kurze Lieferkette den Unterschied machen kann. Wir möchten unser Leben inmitten der Bienen mit den CrowdFarmern teilen und dir die Möglichkeit geben, Aromen und Düfte einiger unberührter Ecken der Natur zu entdecken.
Apicoltura Le Querce
Unsere Eltern haben sich entschieden, das Unternehmen „Le Querce“ zu nennen, da unser Land von uralten Eichen umgeben ist. Unser Unternehmen befindet sich in dem 1.200 Einwohner zählenden Dorf Azeglio, das inmitten des moränischen Amphitheaters von Canavese liegt. Wir befinden uns direkt am Ufer des Sees von Viverone, zwischen Wäldern und Hügeln. Canavese ist weniger bekannt als die benachbarten Gebiete Langhe und Roero, steht diesen aber in nichts nach und ist reich an Geschichte und Natur. Wir empfehlen einen Besuch der Serra d’Ivrea, dem längsten Hügel Europas, und der Seen, die aus dem Rückzug der prähistorischen Gletscher entstanden sind. Charakteristische Produkte der Region sind der Weißwein Erbaluce, eine autochthone Weißweinsorte aus dem Piemont, die Tomme-Käsesorten, der Salignun (Käse) und Miasse (Fladen mit Wasser und Maismehl, auf speziellen Platten direkt über dem Feuer zubereitet). Ende der 70er Jahre hatten unsere Onkel nur zwei Bienenstöcke und lebten in einem kleinen Bergdorf an der Grenze zwischen dem Piemont und dem Aostatal. Sie praktizierten eine Bienenzucht, die tatsächlich heldenhaft anmutete: ihre Bienenstöcke waren auf einer Terrasse des Berges platziert, die nur zu Fuß entlang eines schmalen Saumpfades erreichbar war. Da die Aufgabe nicht mechanisiert wurden konnte, mussten sie für jeden Besuch des Bienenstocks alles von zu Hause zu den „Banche“ bringen (so heißen die Terrassen im Dialekt). Gegen Ende der 80er Jahre beschlossen unsere Onkel, die Bienen unserem Vater Pino zu überlassen, der so seinen Werdegang in Azeglio begann. Am Anfang war es für ihn ein Sonntagshobby. Nach einigen Jahren begannen sich die Bienenfamilien jedoch zu vermehren und der produzierte Honig war so reichlich vorhanden, dass er sich zusammen mit unserer Mutter Aurora entschied, Honig zu seinem Geschäft zu machen. Wir Kinder (Emanuele, Filippo und Gianmarco) sind inmitten der Bienen, der Bienenstöcke und der ersten Märkte aufgewachsen. In den folgenden Jahren, nachdem wir die Schule abgeschlossen und erste Arbeitserfahrungen gesammelt hatten, sind wir nach und nach in das Unternehmen eingetreten und führen heute mit Leidenschaft die Früchte der Arbeit unserer Eltern fort. Unser Unternehmen besteht also aus uns drei Brüdern und unserem Vater. Wir sind seit einigen Jahren biologisch zertifiziert. Die Bienenstöcke sind mit Wasserlacken gefärbt, das gesamte von den Bienen produzierte biologische Wachs wird zur Herstellung der neuen Waben in den Kreislauf zurückgeführt und die Behandlung gegen Varroamilben erfolgt mit einer organischen Säure. Die Bienenstöcke befinden sich in unberührten Gebieten, weit weg von den Einflüssen des Menschen. Unsere Imkerei ist dank einer Photovoltaikanlage energieautark.
Technische Informationen
Adresse
Apicoltura Le Querce, Azeglio, IT
Höhe über N.N
260 m
Team
4 Männer
Herdengröße
300 Bienenstöcke
Anbautechniken
Biologische Landwirtschaft
Häufig gestellte Fragen
Welche Wirkung hat mein Einkauf?
Wie kommt meine Bestellung zu mir?
Welche Einkaufsgarantie habe ich?
Welche Vorteile habe ich, wenn ich direkt beim Landwirt kaufe?
version: 0.71.0_20221125_111753