Hilf uns dabei, den Direktverkauf von Lebensmitteln zu erweitern
Wer, wenn nicht die Verbraucher und Produzenten selbst, könnten bessere Eigentümer von CrowdFarming sein?
Im Herbst 2022 werden wir eine Crowdfunding-Runde starten, damit du ein kleines Stück CrowdFarming haben kannst. Um daran teilzunehmen, trage dich in die Liste ein und gib den Betrag an, den du beisteuern möchtest. Es können pro Person mindestens 10€ und höchstens 50.000 € beigetragen werden.

Beachte: Dein Eintrag verpflichtet dich nicht an der Teilnahme der Finanzierungsrunde.
Betrag registrieren
Es gibt bereits mehr als 150 Landwirte, die ihre erzeugten Lebensmittel über CrowdFarming verkaufen und so direkt an mehr als 280.000 Haushalte in Europa schicken. Dank des Direktvertriebs, lebt die biologische Landwirtschaft in Europa wieder auf und wird wieder zu einem sicheren qualitativ hochwertigen Arbeitsplatz.
Juliette Simonin
 
Co-founder
Geschichte von CrowdFarming
Eine lokale wurde zu einer globalen Erfolgsgeschichte
Die Idee zu CrowdFarming entstand in Valencia, genauer gesagt im Obstgarten junger Orangenbauern: Gabriel und Gonzalo Úrculo. Im Jahr 2010 entschieden sich die Úrculo Brüder, die verlassene Orangenplantage ihres Großvaters wieder zu neuem Leben zu erwecken. Die Hälfte der Bäume waren abgestorben und um die Felder wieder neu bepflanzen zu können, fragten sie ihre Familie, Freunde und die ersten Kunden, ob sie einen Orangenbaum adoptieren möchten. Jede Person, die einen Orangenbaum adoptiert, kann diesem einen Namen geben, seine Entwicklung verfolgen, ein Foto von ihm sehen und die Orangenernte zu sich nach Hause bestellen.

Nachdem sie in ihrem Dorf Bétera zu einer Erfolgsgeschichte und von ihren Kunden aus ganz Europa ermutigt wurden, beschlossen sie, crowdfarming.com ins Leben zu rufen, um diesen direkten Vertriebskanal mit weiteren Landwirten zu teilen.

Mit dieser Finanzierungsrunde möchten wir all denjendigen, die uns als Kunden unterstützt haben, die Möglichkeit geben, Aktionäre von CrowdFarming zu werden.
Ziel: die Lebensmittellieferkette vereinfachenDie Ineffizienz der traditionellen Lieferkette sorgt für Lebensmittelverschwendung und Ungleichheit zwischen dem Preis, den der Konsument bezahlt und dem Betrag, der letztendlich beim Landwirt ankommt. Der direkte Verkauf löst diese Ineffizienz auf, indem er es ermöglicht, dass die Landwirte ...
ohne Zwischenhändler
und unter ihrer eigenen Marke verkaufen können
und direkte Rückmeldung der Konsumenten erhalten.
Warum suchen wir als Verbraucher direkte Kanäle für den Kauf von Lebensmitteln?
Rückverfolgbarkeit und Transparenz erreichen
Um zu wissen, wer die von uns konsumierten Lebensmittel wo und unter welchen Bedingungen anbaut.
Mit unseren Käufen eine Wirkung erzielen
Der Kauf eines Lebensmittels hat zahlreiche Folgen, sowohl auf sozialer Ebene, als auch auf die Umwelt.
Die Herkunftsbezeichnung schützen
Lebensmittel von den traditionellen Marktmechanismen lösen und ihre Produktionsweise gezielt unterstützen.
Der Kauf von Lebensmitteln vom Erzeuger ist der mächtigste Routineakt, der jedem zur Verfügung steht, um eine positive soziale und ökologische Wirkung zu erzielen.
Gonzalo Úrculo
 
CEO & Cofounder
ZAHLEN ZUR SOZIALEN AUSWIRKUNG
+800
direkte Arbeitsplätze im Landwirtschaftssektor
(August 2020)
+150
neue landwirtschaftliche Unternehmer
(August 2021)
95%
bessere Verkaufspreise für die Landwirte
(durchschnittlicher Preisunterschied während der Zitrussaison 2021)
ZAHLEN ZUR ÖKOLOGISCHEN AUSWIRKUNG
75%
Verringerung der Zeit zwischen Ernte und Konsum
35%
Theorethische Reduzierung der Lebensmittelabfälle durch Anbau auf Nachfrage
VERKAUFSZAHLEN
+280k
Haushalte, die direkt beim Erzeuger kaufen
+30
Verkaufsländer
Erweiterung der CrowdFarmer-Familie (Verbraucher)
Die Landwirte vertrauen uns die Verantwortung an, ihre Produkte unter den Verbrauchern bekannt zu machen. Wir nutzen hierfür soziale Netzwerke.
Vergrößerung des Farmer Hunting Teams
Einstellung weiterer Agraringenieure, um mehr Landwirte auditieren und sie beim Direktverkauf unterstützen zu können.
Austria (Österreich)
Belgien
Bulgarien
Deutschland
Dänemark
Estland
Finnland
Frankreich
Griechenland
Großbritannien
Irland
Italien
Mehr anzeigen
Verbesserung unserer Technik
Erweiterung unseres IT-Teams, um eine bessere Website für die CrowdFarmer und eine effizientere Software für den Lebensmittelversand zu erstellen.
Wie sieht unser Plan für die nächsten Jahre aus?
Die Mittel, die wir erhalten, werden dazu verwendet, das Netzwerk der Landwirte zu erweitern, ihre Projekte bekannt zu machen und unsere Software zu verbessern.
Werde Mitglied des CrowdFarming-Gründungsteams
Hinweis: Wenn du dein Interesse registrierst, senden wir dir Finanzinformationen zu. Du kannst auch vor der Finanzierungsrunde an Videokonferenzen teilnehmen, um uns deine Fragen zu stellen.

Bitte gib den Betrag an, den du investieren möchtest.
Betrag registrieren
#CrowdFarming
Was sind die Vorteile einer frühzeitigen Anmeldung?
Wie viel Geld kann ich investieren?
Weche Rolle habe ich als Investor?
Welchen Anteil von CrowdFarming bekomme ich mit meiner Investition?
Ich möche mehr Informationen oder mit euch eine Idee teilen...
Häufig gestellte Fragen