Top

Dankschreiben zur Ernte 2021

Wir werden uns an 2021 erinnern, weil wir mehrere Ziele erreicht haben, die wir uns zu Beginn dieses Abenteuers nur schwer vorstellen konnten. Zum ersten Mal in unserer Geschichte haben wir Zahlen erreicht, die mehr als nur Zahlen sind. Wir haben die 100-Mitarbeiter-Marke überschritten, im Team 1.000 kg Kaffee konsumiert, 100.000 Baum-Adoptionen vermittelt, 1.000.000 Bestellungen bearbeitet und 10.000.000 kg Bio-Obst ohne Zwischenhändler verkauft.

CrowdFarming 2021


Dinge, auf die wir stolz sind

  • 77 neue europäische Landwirte haben sich dem Direktverkauf von Bio-Produkten angeschlossen.

  • 86 Personen haben sich unserem Team angeschlossen und wir haben das Jahr mit insgesamt 136 Personen und 15 Nationalitäten mit einem Durchschnittsalter von 32,6 Jahren abgeschlossen.

  • 9 Personen im Team haben im Jahr 2021 ein Kind bekommen (mich eingeschlossen!).

Um das Wachstum aufzufangen, sind wir in ein größeres Büro mit mehr Platz umgezogen, um besser im Team arbeiten zu können. Im Durchschnitt haben sich unsere Teammitglieder 2,5 Tage pro Woche im Büro gesehen und den Rest von zu Hause aus gearbeitet.

Im Sommer gab es eine freudige Überraschung, als sie uns von der Handelskammer anriefen, um uns mitzuteilen, dass wir den Preis für das beste KMU des Jahres von der Autonomen Gemeinschaft Madrid gewonnen hätten.

Daten, die wir verbessern müssen, um nicht zu scheitern

  • In den Monaten Dezember und Januar hatten wir einen Höhepunkt an E-Mails, die wir nicht schnell genug beantworten konnten. Unsere Reaktionszeit ist in die Höhe geschossen. Um dieses Problem zu lösen, haben wir gerade eine neue E-Mail-Verwaltungssoftware installiert, von der wir glauben, dass sie es uns ermöglichen wird, die Antwortzeiten auf weniger als drei Tage zu verkürzen. Darüber hinaus bieten wir bereits heute die Möglichkeit, telefonische Anfragen umgehend und individuell zu beantworten.

  • 1,86 % der Bestellungen sind mit einem Zwischenfall angekommen. Das bedeutet, dass es bei zwei von 100 Sendungen zu einem Vorfall kam, selbst wenn er klein war. Diese Zahl macht uns Sorgen und wir arbeiten Hand in Hand mit den Landwirten, um die Qualität der Lieferungen zu verbessern. Nicht alle Landwirte haben die gleiche Erfahrung – viele ihn verkauften früher nur an Zwischenhändler  und waren folglich nicht für die Vorbereitung der Bestellungen verantwortlich.

Wenn man mit frischen Bio-Produkten arbeitet, muss man akzeptieren, dass es immer zu Reklamationen kommen kann, aber unser Ziel ist es, mögliche Vorfälle auf weniger als 1 % aller Sendungen zu reduzieren. Mittlerweile wurden alle Bestellungs-Probleme, die 2021 betreffen, gelöst.

Landwirtschaftliche Projekte mit positiven Auswirkungen auf die Umwelt

Unsere Arbeit mit Landwirten geht über die Unterstützung beim Verkauf ihrer Ernte ohne Zwischenhändler hinaus. Wir verfolgen zwei soziale und ökologische Projekte, die in diesem Jahr viel Anklang gefunden haben:

Das Konversionsprojekt: Bei diesem Projekt geht es darum, Landwirten, die mit der ökologischen Bewirtschaftung ihrer Felder beginnen möchten, kommerzielle und technische Unterstützung zu bieten. Die Bauern, die bei uns mit dem Siegel „In Umstellung“ kennzeichnet sind, befinden sich im Prozess, das europäische Bio-Zertifikat zu erhalten und bauen ihre Produkte bereits biologisch an.

Tropiterranean: Eine Agrarbewegung, die von ökologischen Erzeugern tropischer Früchte in Europa ins Leben gerufen wurde (Avocado, Mango, Papaya und Cherimoya). Dieses Projekt soll das Bewusstsein für den Wasserverbrauch durch in Europa angebaute tropische Früchte schärfen und die idealen Gebiete für ihren Anbau auf nachhaltige Weise erschließen.

In weniger als zwei Jahren haben wir es geschafft, dass sich die Hälfte der in Andalusien angebauten Bio-Avocados und Mangos zur tropiterranen Bewegung (ca. 496 Hektar) gesellt.

Darüber hinaus haben wir im November unser Impact & Sustainability-Team gegründet, das es uns ermöglichen wird, auf Nachhaltigkeit bezogenen Daten mit euch zu teilen, z. B. wie viel CO2 durch unsere Bäume gebunden wird und welche Arbeitsplätze durch unser Projekt geschaffen werden.

Vielen Dank, dass du dich uns 2021 angeschlossen hast. Wir versprechen, uns zu bemühen, die Ernte 2022 viel besser zu machen.

Frohe Ernte!

Gonzalo Úrculo, Landwirt und Mitbegründer von CrowdFarming

I'm a “farmeneur” working for farmers in CrowdFarming and as a farmer in Naranjas del Carmen. I enjoy reading and writing about logistics and discussing its impact on food supply chain.