1. Home
  2. /
  3. Nachhaltige Rezepte
  4. /
  5. Regines festliche Rotwein-Pasta mit Salzzitronen

Regines festliche Rotwein-Pasta mit Salzzitronen

Auf der Suche nach einem einfachen, schnellen und leckeren, aber gleichzeitig irgendwie festlichen Rezept?

Unsere Weinbäuerin Regine Polczer hat da die perfekte Lösung!

Ihr Lieblingsrezept hat alles, was es braucht, um in die “Wohlfühl”-Kategorie eingeordnet zu werden, ist aber dennoch etwas ganz Besonderes. Was macht es denn so besonders, fragst du dich vielleicht?
Die Hauptzutat!  Etwas, das es im Burgenland, wo Regine herkommt, auch im Winter immer gibt: den berühmten Blaufränkischen



Anleitung:

Zuallererst: „Man nehme ein gutes Glas Polczer Blaufränkisch und schütte es in den Koch ☺“

Und los geht’s:

  1. 1,5 Liter Rotwein (am besten Blaufränkisch) und 0,5 Liter Wasser mit zwei Esslöffel Zucker aufkochen und ca. 20 Minuten köcheln lassen. 
  2. Einen Teelöffel Salz beimengen und nochmals 5 Minuten köcheln.
  3. 400 g Pasta (wir lieben Spaghetti, es kann natürlich aber auch die Pasta Deiner Wahl sein) beigeben und al dente Kochen (ca. 8 Minuten).
  4. Pasta abseihen und bitte nicht mit Wasser kaltem abschrecken. Damit würdest Du die Stärke von der Pasta abspülen und die Sauce kann sich nicht perfekt mit der Pasta verbinden.

Während die Pasta kocht, kannst du die Sauce zubereiten: 

  1. Zwei Handvoll frischen Blattspinat (oder auch TK-Rosetten 2-3 Stück), 2-3 EL Salzzitronenpaste und 250ml Sahne vermengen und kurz aufkochen. Anstatt des Spinats kann man auch frischen Lauch fein hacken und in Olivenöl kurz anbraten und der Sahne und den Salzzitronen beimengen.
  2. Die Sauce nun mit Chili und/oder Pfeffer abschmecken. Vorsicht: kein Salz mehr verwenden, da dieses bereits reichlich in der Salzzitronenpaste vorhanden ist. 
  3. Sauce und Pasta vermengen und frischen Parmesan drüber hobeln.

Dazu ein Glass Wein (natürlich Polczer Blaufränkisch!) servieren und einfach genießen!




*Bonus Rezept:

Bio-Salz-Zitronen-Paste lässt sich leicht selbst herstellen, es braucht nur etwas Zeit!

Man nehme: Aromatische BIO Zitronen & grobes Meersalz

Anleitung:

  • Die Zitronen einschneiden und mit grobem Meersalz füllen. 
  • Jeweils ca. 3 Zitronen in ein Glas (ideale Möglichkeit zum recyceln Deiner alten 500g Gläser) geben und mit dem Saft von einer Zitrone übergießen. 
  • Dies wiederholen und die gefüllten Gläser einfach bei Zimmertemperatur an einen gut zugänglichen Ort stellen. Die Gläser nun täglich einmal gut durchschütteln.
  • Jetzt heißt es geduldig sein, denn es dauert ca. 6-8 Wochen bis das Salz gemeinsam mit dem Zitronensaft die Zitronenschale fein mürbe gemacht hat. Die Zitronen nun pürieren und in kleine Gläser füllen. So sicherst Du Dir Deinen Salzzitronenpasten Vorrat für ein Jahr.



Warum Salzzitronen und nicht gleich frische Zitronen verwenden?

Salzzitronen sind eher würzig als sauer. Salzzitronen geben wenig Säure, dafür umso mehr würzig-salzig-intensiven Geschmack und die floralen, ätherischen Aromen der Zitronenschale kommen besonders zur Geltung. Das ist übrigens auch wichtig: nicht das Fruchtfleisch ist hier der Star, sondern vielmehr die ganze Schale.

Man kann Salz-Zitronen für eine Vielzahl von Gerichten verwenden: In Eintöpfen, für Dips und Saucen, als Paste zu Fisch oder Fleisch, in Risotto und Nudelgerichten und sie passt auch besonders gut zu Herbst- und Wintergemüse wie Wurzelgemüse, Fenchel oder Kürbis.

Höre dir unseren Podcast an

Kommentare

Comentarios

Ich habe keinen Kommentar, sondern eine Frage: Was geschieht mit dem Rotwein, in dem die Nudeln gekocht wurden?
Es kann ja wohl nicht nachhaltig sein ein so wertvolles Erzeugnis nach dem Kochen wegzuschütten?!

Hallo Stefan,
Das Beste vom Rotwein ist dann ja in den Spaghetti drin 🙂
Mein Tipp nach mehrfachem Kochen des Rezepts: es funktioniert auch mit gut halb so viel Rotwein, dann ist nämlich die Menge knapp genug bemessen und kaum etwas über.
Allerdings muss man den Kochvorgang dann vorsichtshalber besser beobachten, nicht dass die Flüssigkeit doch knapp wird.
Viele Grüße!


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ulrikes Lieblings-Linsensuppe (vegan)

Landwirtin Ulrike Schlierer vom deutschen Bauernhof ackerfrucht & bodenwerk arbeitet leidenschaftlich gerne im Einklang mit der Umwelt und betreibt regenerative Landwirtschaft.  Wenn sie nicht auf dem Feld ist, steht sie...

22 November 2022

This site is registered on wpml.org as a development site.